Bu*ga*d Produkte

Im Unterforum Platinen, Layout - Beschreibung: Herstellung und Bearbeitung von Platinen. Bohren, Löten, Sägen, Fräsen und alle anderen Bearbeitungen von Werkstoffen. Belichtungen von Platinen.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Platinen, Layout        Platinen, Layout : Herstellung und Bearbeitung von Platinen. Bohren, Löten, Sägen, Fräsen und alle anderen Bearbeitungen von Werkstoffen. Belichtungen von Platinen.

Autor
Bu*ga*d Produkte

    










BID = 465042

sometimes

Gelegenheitsposter



Beiträge: 93
Wohnort: Lima
 

  




Kurze Einleitung!

Hier (Peru) Platinenherstellung

Also, die meisten werden von Hand mit Nitrolack gezeichnet und geätzt. Zweiseitige Layouts gibts nicht. (auch kein Basismaterial dafür)
SMD Bauteile verwenden -> unmöglich

Ich bin dabei mit B*ng*rd zu verhandeln um Basismaterial und Niete zum durchkontaktieren hier zu importieren.

Weiss da vielleicht noch jemand Alternativen.

vielleicht auch einen

Photolack(Hersteller)
Basismaterial(Hersteller)

mit deren Materialien man gute Qualität erzeugen kann?

Danke

Ju

BID = 472108

dl2jas

Inventar



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

 

  

Du meinst die Firma aus Windeck?

Deren Produkte sind auf einem recht hohen Niveau aber auch nicht ganz billig. Ich habe Basismaterial von verschiedenen Anbietern ausprobiert. Bis jetzt schnitt die Firma aus Windeck am besten ab. Deren Photolack hat eine sehr gute Qualität.
Photolack in Sprühdosen gibt es von CRC Kontaktchemie. Der heißt Positiv 20. Vor vielen Jahren habe ich den mal für Platinen probiert, ich war aber nicht sehr begeistert.

DL2JAS








BID = 472126

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Das grösste Problem bei Photolackspray ist Staub beim Lackieren.
Staubkörnchen wirken beim Trocknen wie ein Docht und deshalb ist in ihrer Umgebung der Lack sehr dünn.
Er wird dann auch unbelichtet leicht vom Entwickler entfernt, während das Körnchen selbst stets übrigbleibt. Das Resultat sind Unterbrechungen und Kurzschlüsse.

Fertig beschichtetes Basismaterial gibts auch von Rademacher. Deren Lack verhält sich geringfügig anders als der von B., aber die optimalen Bedingungen muss man sowieso ausprobieren.

Manche Hobbyisten bedrucken glattes Papier mit dem Laserdrucker und als Ätzresist übertragen sie den Toner dann mit einem heissen Bügeleisen auf eine blanke Leiterplatte. Mit Seiten aus dem Reichelt-Katalog soll das besonders gut funktionieren.
Ich habe dieses Verfahren aber nie ausprobiert.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 472135

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12838
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
perl hat am 13 Nov 2007 22:51 geschrieben :

Manche Hobbyisten bedrucken glattes Papier mit dem Laserdrucker und als Ätzresist übertragen sie den Toner dann mit einem heissen Bügeleisen auf eine blanke Leiterplatte. Mit Seiten aus dem Reichelt-Katalog soll das besonders gut funktionieren.
Ich habe dieses Verfahren aber nie ausprobiert.

Ich mache meine Platinen so...
Nur der Reicheltkatalog hat ein blödes Format.Ich nehm den Spiegel...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 472704

Makersting

Schriftsteller



Beiträge: 612
Wohnort: Ostfriesland

Moment, du druckst mit deinem Drucker auf Zeitschriftenseiten - hab ich das richtig verstanden?

BID = 472706

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12838
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Ja sicher!
Werf mal den gockel an und geb mal "Bügelmethode" ein.Ist auf ein paar Seiten ganz gut beschrieben.Kann dir meine Erfahrungen dazu auch gern mal per PM mitteilen,wenn du Fragen hast...
Funktioniert für den Hausgebrauch ganz gut,wenn man sich das mit belichten/Entwickeln nicht antun will oder kann..

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161602581   Heute : 5499    Gestern : 16985    Online : 666        17.10.2021    11:53
24 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
3.97073793411