Platinenlayout für kontaktlose Zündanlage KFZ erstellen

Im Unterforum Oldtimer wie Adler-Trumpf-junior - Beschreibung: Alles über Oldtimer

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Oldtimer wie Adler-Trumpf-junior        Oldtimer wie Adler-Trumpf-junior : Alles über Oldtimer

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Platinenlayout für kontaktlose Zündanlage KFZ erstellen

    










BID = 661031

cruiserbuddy

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Emmerthal
 

  


Hallo zusammen. Ich würde gerne meine Oldtimer (6&12Volt) auf eine kontaktlose Zündanlage umrüsten. Deswegen habe ich in einer alten Zeitung einen Schaltplan in schematischer Darstellung gefunden und würde den gerne in ein Platinenlayout umwandeln. Das Ätzen würde ich mir, da ich handwerklich recht begabt bin (Selbstlob stinkt :-)))), mir selbst zutrauen, eine Lochplatine kommt wegen der Eleganz nicht in Frage :-))))
Obwohl man sie hinterher nicht sieht. Gibt es jemanden, der mir ein Platinenlayout anfertigen kann? Zusätzlich zu dem vorhandenen Schaltplan hätte ich noch gerne einige Änderungen, zB eine aussen am Gehäuse sichtbare LED zur Zündungseinstellung (sozusagen eine dauerhaft installierte "Prüflampe" und einen Anschluß für einen Schalter, mit dem ich bequem vom Innenraum von kontaktloser auf die alte, vorhandene Kontakt-Zündung umschalten kann, falls die kontaktlose mal ausfällt. Wer sich gefordert fühlt, dem kann ich den schematischen Plan gerne per mail zuschicken, es soll auch nicht umsonst sein. Meine Email Addi:krazykraut1@web.de oder PM an mich!
Danke!

BID = 661044

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Ende der 60er Jahre erschienen solche Bauanleitungen haufenweise.
Man sollte dabei unterscheiden, ob man eine Transistorzündung oder eine Thyristorzündung (neudeutsch CDI) meint.

Eine Transistorzündung ist derart einfach und benötigt so wenig Teile, dass sie kaum die Anfertigung eines Platine rechtfertigt.
Am einfachsten holt man sich so in Modul vom Schrottplatz. Darin ist dann auch schon eine Schutzschaltung gegen das Durchbrennen der Zündspule bei Stillstand enthalten.
Die Selbstbauschaltungen haben derlei Extras gewöhnlich nicht.

Thyristorzündungen haben eine Reihe von Vorteilen, aber sie sind wesentlich komplizierter und verwenden lebensgefährliche Hochspannungswandler.
Man braucht dafür auch spezielle Transformatoren, deren Beschaffung schwierig sein kann.

Da es diese neueren Module aber nur für 12V Betrieb geben wird, käme ein Selbstbau allenfalls für 6V Technik in Frage.

 

  








BID = 661079

cruiserbuddy

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Emmerthal

Hallo, danke erstmal für diese Antwort, die Schutzschaltung gegen das Durchbrennen der Zündspule hört sich interessant an, das sollte die Schaltung auf jeden Fall besitzen. Allerdings würde ich das schon ganz gern als Platine haben und selberbauen, da ich alleine 3 Autos mit 6 V habe. Mit den Symbolen in der Schaltung kenne ich mich nicht so aus, woran erkenne ich, ob Transistor oder Thyristor Zündung? Ich lade mal die Schaltung hier hoch, kompliziert scheint sie nicht zu sein.
Wie gesagt, Extras wie:
1.zuschaltbare LED "Prüflampe"
2.Umschalter auf die alte kontaktgesteuerte Zündung
3.Schutzschaltung gegen das Durchbrennen der Zündspule
sind wünschenswert und müssten noch hinzugefügt werden.
Hier mal die Schaltung, hoffe, man kann was erkennen....
Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - photobucket.com
Also, weiterhin jemand gesucht, der mir ein Platinenlayout erstellen könnte. Danke!

BID = 661125

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2265

Das Bild zeigt keine kontaktlose Zündanlage, sondern eine unterbrechergesteuerte.
Der LED traue ich übrigens nur ein einmaliges Aufblitzen zu.
Als jugendlicher Held habe ich mal sowas für meinen fahrbaren Untersatz aus der ELV nachgebaut. Dort war auch eine Stillstandsabschaltung vorgesehen. Gutes Gerät, nur habe ich die Unterlagen beim Verkauf mitgegeben.
Kannst ja mal höflich dort nachfragen, vielleicht bekommst du eine Kopie.
Elektor und elrad haben bestimmt auch was in der Richtung veröffentlicht.
Von beiden Zeitschriften gibts Zusammenfassugen auf DVD.

Onra

BID = 661134

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Sehr beliebt bei Autobastlern war auch seinerzeit
eine Transistorzündung aus "Elektor".
Wichtig ist, die Schaltung zu vergießen,
wegen Feuchtigkeit und noch mehr als
Schutz gegen Vibrationen.
Jetzt noch das übliche Gemecker:
Wozu das eigentlich?
Du wirst deine kostbaren Oldtimer doch nicht mit
großen Fahrleistungen oder gar hochtourigem
Betrieb quälen?
Zumal prompt nach Auftauchen der ersten
Transistorzündungen die Unterbrecher urplötzlich
wesentlich haltbarer wurden, seltsam, gelle?
Solltest du aber wirklich kontaktlos meinen,
das bedeutet erhebliche Umbauten im Bereich
Verteiler, und das ruiniert die "Originalität",
das würde ich nicht machen.
Gruß
Georg




_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 661141

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat : Onra hat am  8 Jan 2010 13:58 geschrieben :

Das Bild zeigt keine kontaktlose Zündanlage, sondern eine unterbrechergesteuerte.
Der LED traue ich übrigens nur ein einmaliges Aufblitzen zu.
.....
Genau, das hat jemand gemalt, der auch nur gehört hat, "dass man das mit einem Transistor machen kann".

Ich kann nur wiederholen: Bau dir so ein Modul vom Golf oder so auf dem Schrottplatz aus, oder wenn du viel Geld hast, hol es dir aus dem Ersatzteillager.
Du bekommst da eine millionenfach bewährte Qualität, die ein Bastler kaum erreichen kann:
In hermetisch dichtem Gehäuse, vibrationsfest in Dickschichtechnik auf gut kühlendem Keramiksubstrat aufgebaut, mit speziell dafür entwickelten Teilen (IC und Darlington), die einzeln, wenn überhaupt, nur schwer zu beschaffen sind.

Mir bekannt sind mindestens zwei Versionen: Eine für den Einsatz mit Hallgenerator, die andere für die Verwendung mit induktivem Geber.
Beide unterscheiden sich optisch nur minimal im Innenleben, aber es sind zwei verschiedene Steuer-ICs darin verbaut.
Mit einem induktiven Geber kann man den Zündzeitpunkt nur dynamisch einstellen, weil er im Stand kein Signal liefert. Deshalb wirst du die Version für HG benötigen.
Möglicherweise eignet diese sich auch für die Verwendung mit Unterbrecherkontakt, aber da bin ich mir nicht sicher.
Kann sein, dass es weitere Abkömmlinge mit oder ohne Drehzahlmesseranschluss etc. gibt.
In den einschlägigen Schrauberforen wirst du Sachkundige finden, die genau wissen, welche Zündung in welchem Modell verbaut ist.

Wenn du nach dem Durchfahren einer größeren Pfütze stilecht liegenbleiben willst, wie das bei manchen südländischen Oldtimern üblich war, kannst du natürlich auch selbst bauen ...


BID = 661152

selfman

Schreibmaschine



Beiträge: 1681
Wohnort: Seekirchen a. W.

Zählt ein Ford Taunus 15M Turnier auch zu den "südländischen Oldtimern"!
Wenn er was konnte, dann war es das!

Schöne Grüße Selfman

_________________
Traue keinem Ding, das du nicht selber vermurkst hast.

BID = 661219

Ltof

Inventar



Beiträge: 8046
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
GeorgS hat am  8 Jan 2010 15:07 geschrieben :

Sehr beliebt bei Autobastlern war auch seinerzeit
eine Transistorzündung aus "Elektor".
Wichtig ist, die Schaltung zu vergießen...

Die hatte ich dermaßen eingesaut, dass sie auch in einem Eimer Wasser noch funktionierte.

Später hatte ich in dem Fahrzeug eine originale kontaktlose Zündung aus einem Teileträger eingebaut. Das ging vorher nicht, weil der alte Verteiler dafür nicht geeignet war. Der hatte den Drehpunkt für die Zündzeitpunktverstellung außermittig zur Verteilerwelle. So wäre der Blechflügel am Verteilerfinger gegen den Geber geschlagen.

cruiserbuddy sollte sich seinen Verteiler mal ganz genau ansehen und dann entscheiden, ob der überhaupt für eine kontaktlose Zündung geeignet ist. Eine kontaktgesteuerte Transistorzündung ist immer nachrüstbar.

Gruß,
Ltof

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am  8 Jan 2010 20:37 ]

BID = 661244

cruiserbuddy

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Emmerthal


Zitat :
Onra hat am  8 Jan 2010 13:58 geschrieben :

Das Bild zeigt keine kontaktlose Zündanlage, sondern eine unterbrechergesteuerte.
Der LED traue ich übrigens nur ein einmaliges Aufblitzen zu.
Als jugendlicher Held habe ich mal sowas für meinen fahrbaren Untersatz aus der ELV nachgebaut. Dort war auch eine Stillstandsabschaltung vorgesehen. Gutes Gerät, nur habe ich die Unterlagen beim Verkauf mitgegeben.
Kannst ja mal höflich dort nachfragen, vielleicht bekommst du eine Kopie.
Elektor und elrad haben bestimmt auch was in der Richtung veröffentlicht.
Von beiden Zeitschriften gibts Zusammenfassugen auf DVD.

Onra


Hallo Onra, danke für die Korrektur, Du hast natürlich recht, es ist eine unterbrechergesteuerte, da der Original Unterbrecher bleibt und nur noch als Geber funktioniert und dadurch weniger bis gar keinen Abbrand hat.

Ich habe die Anlage schonmal auf einer Lochplatine nachgebaut und in meinem Ford eingesetzt. Die LED funktioniert dort tadellos. Auch die Anlage arbeitet fehlerfrei.

Danke für den Tip mit der ELV und der Elrad, waren das Schemata oder richtige Layouts?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: cruiserbuddy am  8 Jan 2010 22:35 ]

BID = 661250

cruiserbuddy

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Emmerthal

@GeorgS:
Danke für dne Tip mit dem Vergiessen. Wie schauts da thermisch mit den Bauteilen aus, könnte es da Probleme geben? Das kann man doch bestimmt selbermachen, oder?

Nun, teuer sind meine Oldtimer nicht, aber es ist immer wieder lustig, daß mich die Leute für reich halten.....
Für mich sind es neben der Leidenschaft aber auch Fahr- und keine Stehzeuge, die ich durchaus auch mal im Winter bei Schnee fahre.
Mit meinem Ford habe ich mit der auf einer Lochplatine aufgebauten Schaltung dieses Jahr 1000km hin und zurück nach Finsterwalde zum Oldstyle Rennen auf eigener Achse gemacht und habe ein Rennen von zweien gegen ein baugleiches Modell mit 8 Zylinder gewonnen.Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß diese Zündung für ein besseres Anspringen, einen ruhigeren Leerlauf und bessere Gasannahme, auch im kalten Zustand sorgt. Ich benötige ganz wenig Choke.

@alle:Sorry, Ihr habt recht, es ist eine Zündanlage, die den Kontakt nur noch als Geber benutzt, hat den Vorteil, daß sie recht universell verbaubar ist und der Originalzustand des Verteilers erhalten bleibt und man jederzeit am Strassenrand zurückrüsten kann.

Wer würde mir so ein Platinenlayout mit den og. Extras im Lastenheft erstellen?

Das wäre prima.

Ich merke, hier sind auch einige Oldtimerfreaks am Start.....

BID = 661274

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2265

Das von mir nachgebaute ELV-Teil war eine komplette Bauanleitung in dieser Zeitschrift. Der Endtransistor war ein BUY50, wenn ich mich recht erinnere. Hat mich auch begeistert, aber das Nachfolgeauto hatte schon elektronische Zündung eingebaut und so hab ich alles mit weggegeben.
http://www.ural-dnepr.net/wbb3/inde.....64499
Die Probleme dort ähneln deinen .

Onra

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Onra am  8 Jan 2010 23:58 ]

BID = 661277

cruiserbuddy

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Emmerthal

Sodele, hier mal Bilder, wo die Zündung rein soll:
Mein 1927er Model T Roadster Hot Rod Projekt (wenn man kein Auto hat, baut man sich eins):
Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - photobucket.com

Meine mich seit 20 Jahren treu begleitende, von mir restaurierte Traction Avant "Josephine":
Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - photobucket.com

Mein daily driver, 1950er Shoebox Ford "Alois",da is die Zündung ja schon drin:
Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - photobucket.com

Mein nächstes Projekt "Walter", 1947 Ford 1 1/2 ton truck, der soll zum Autotransporter gebaut werden:
Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - photobucket.com

Versteht mich bitte nicht falsch, das ist keine Angabe a la "Mein Haus, mein Auto, mein Boot" etc.

Ich lebe diese Autos, ich liebe sie und liebe auch die Zeit, aus der sie kommen, aber elektronische Verbesserungen, da, wo sie sinnvoll sind und man sie nicht sieht, sind immer willkommen. Sozusagen eine Verbindung von alter und neuer Technik.

Hab für diese Kisten schon oft Kit aus den Fenstern fressen müssen, aber eine Fahrt damit und alles ist vergessen....

Naja, und dann noch den Beruf danach gelernt, aufs Studium geschi...en,um nur ja schrauben zu können und den Meister gemacht.

Würde mich also über ein Layout freuen, soll der Schaden nicht sein.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: cruiserbuddy am  9 Jan 2010  0:12 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: cruiserbuddy am  9 Jan 2010  0:14 ]

BID = 661394

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13441
Wohnort: 37081 Göttingen

Ich könnte dir ein Layout machen; allerdings brauche ich dazu auch die Werte der Bauteile, damit der Lochabstand nachher stimmt.
Auch kann ich dir das Layout auf Folie drucken und gegen einen kleinen Unkostenbeitrag zuschicken.
Ich habe selbst mal eine Transistorzündung aufgebaut, die such noch vorhanden sein müßte. Sie etliche Jahre in einem Audi Super90 ihren Dienst getan. Wir mir noch in erinnerung ist, benötigst Du aber auch eine zpezielle Transistorzündspule dafür.
Anbei mal ein paar Bilder von so einer Zündung Die 2te habe ich nachgebaut. Leider sind dafür keine Wertangaben vorhanden, aber wenn nötig müßte ich mal nach der Zündanlage suchen, um die werte zu entschlüsseln.
Gruß
Peter






[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am  9 Jan 2010 14:59 ]

BID = 661410

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 692
Wohnort: Mosbach


Zitat :
Otiffany hat am  9 Jan 2010 14:57 geschrieben :

Wir mir noch in erinnerung ist, benötigst Du aber auch eine zpezielle Transistorzündspule dafür.

Imho hat es damit zu tun,das die Transistorzündung ´direkt von B+ zündet,im gegensatz zur U-zündung,die einen Vorwiderstand besizt(bei jüngeren Fahrzeugen auch als Widerstandslitze "getarnt")

_________________
One Flash and you're Ash !

[ Diese Nachricht wurde geändert von: unlock am  9 Jan 2010 15:39 ]

BID = 661423

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12059
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung

Nö,das hat mit B+ und so gar nichts zu tun
Ich zitiere mal mein schlaues Buch :

Die Zündspulen der Transistorzündung haben weniger Windungen,dadurch geringeren Widerstand( 0,5 Ohm gegenüber Batt.Zündung von ca. 3,5Ohm) und kleinere Induktivität.Der Vorwiderstand ist so ausgelegt,das Primärströme von ca 9A erzielt werden,was ca. das Doppelte der Batt.Zündung ist.Die kleiner Induktivität führt zu einem steileren Stromanstieg,so das die Schließzeiten wesentlich kürzer ausfallen können.Dadurch wird einer höhere Zünspannung erzeugt.

Bei manchen Anlagen wurde dieser Widerstand beim anlassen auch überbrückt,um trotz "einbrechender" BAtteriespannung volle "Leistung" der Zündanlage zu haben.
Zusammengefasst:
Einfaches umschalten der Zündanlage mit der selben Spule ist nicht
so ohne weiteres möglich.
Hängst du die Transistorspule an einen Unterbrecher,ist der nach wenigen Umdrehungen verbrannt.Hängst du eine Batteriespule an eine TZ,kommt da nur ein mickriger bis gar kein Funken raus.
Fazit:
Vergiss es,oder entscheide dich für eines von beiden.



_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 34 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 20 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 143707020   Heute : 12471    Gestern : 14258    Online : 395        18.11.2018    18:33
22 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.73 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.333787918091