Erregerstrom einer Kfz-Lichtmaschine

Im Unterforum Oldtimer wie Adler-Trumpf-junior - Beschreibung: Alles über Oldtimer

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Oldtimer wie Adler-Trumpf-junior        Oldtimer wie Adler-Trumpf-junior : Alles über Oldtimer

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Erregerstrom einer Kfz-Lichtmaschine

    










BID = 461918

Ltof

Inventar



Beiträge: 8041
Wohnort: Hommingberg
 

  


@Anastas

Ich glaube das nicht, was Du uns hier für Messwerte nennst. Mit der LED (und vielleicht dem extra-Widerstand im KI) hast Du an D+ einskommaund Volt. Mit angeblichen 470 dazu sind es plötzlich 12V an D+. Da stimmt etwas nicht! Miss den Strom, der in D+ reinfließt. Ein mal ohne den zusätzlichen Widerstand und ein mal mit. Was ist, wenn der Widerstand dran ist? Leuchtet die Ladekontrolle überhaupt noch?

Hast Du vielleicht die einskammairgendwas bei Motorstillstand und die 11,7 Volt bei laufendem Motor gemessen?

Kläre das bitte!

Gruß,
Ltof

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 461920

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12056
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung

Ja Ltof,von der Sache her hast du Recht.
Es wäre natürlich schön,er würde mal den D+ Anschluß abziehen,einen Strommesser dazwischen,Zündung an und sagen was er mißt.Mit 10 oder 20 mA kannste nun mal den Rotor einer Drehstromlima nicht erschrecken.Das sollte in etwa das 10fache sein.(hab ich zumindest mal so gelernt).
Deshalb ja das 1,2 - 2W Glühöbstchen zwischen D+ und 15.Damit hat er mit Sicherheit etwa den richtigen Wert.
Gehts dann immer noch nicht,hat die Lima einen Treffer...


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Kleinspannung am  4 Okt 2007 23:40 ]

 

  








BID = 461921

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13441
Wohnort: 37081 Göttingen

Der häufigste Fehler bei den Drehströmern ist, daß eine (oder mehrere) von den 9 Dioden defekt ist.
Eine Spannungsmessung am Akku (mit laufendem und mit abgeschaltetem Motor) würde auch schon einiges aussagen.
Gruß
Peter

BID = 461923

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12056
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung

Nicht ganz...
Die Vorerregung läuft nur über Ladekontrolle > Regler > Rotor.
Erst wenn die Lima arbeitet,wird der Erregerstrom von den 3 Hilfsdioden geliefert.Und seine funktioniert ja nach kurzem Gasgeben einwandfrei.Also fehlt nur der nötige Strom,um ein vernünftiges Feld im Rotor aufbauen zu können

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 461963

Ltof

Inventar



Beiträge: 8041
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
Kleinspannung hat am  4 Okt 2007 23:38 geschrieben :

Ja Ltof,von der Sache her hast du Recht.
Und womit habe ich jetzt nicht Recht? Mit dem Tonfall, Rechtschreibung, Zeichensetzung? Da war ich noch nie gut drin.

Ich versuche es nochmal anders:

Bei Motorstillstand aber eingeschalteter Zündung ist eine recht kleine Spannung an D+ durchaus zu erwarten und auch erwünscht. Eigentlich eher ein relativ kleiner Strom (Vorerregung), den wir immer noch nicht kennen.

Wird durch Parallelschalten eines Widerstandes zur Ladekontrolle die Spannung an D+ auf 11,7V angehoben, passiert folgendes:

1. Die Ladekontrolle geht auch bei Motorstillstand nicht mehr an.

2. es fließt bei Motorstillstand nahezu der volle Erregerstrom (einige Ampere). Was die Lima dazu sagt, ohne dass sie rotiert, möchte ich jetzt nicht wissen.

Und:
Da die Erregerspule in der Größenordnung von 1 bis 3 Ohm liegt, hat der "neue Vorwiderstand" niemals 470 Ohm. Eher 0,47 Ohm! Oder die Kohlebürsten haben schlechten Kontakt.

Anastas erzählt Märchen!

Gruß,
Ltof

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 461985

Makersting

Schriftsteller



Beiträge: 606
Wohnort: Ostfriesland

Alles Pappalapapp mit dem Widerstand und der Leuchte etc. Das bringt nur Theater!! Was vorher tat, tut jetzt auch. Bei meinem Passi hab ich auch von 55 auf 65A LiMa gewechselt ohne irgendwelches Theater.

1. Ist das Triebrad der neuen LiMa größer als das der alten LiMa?

2. Siehe dann mal nach ob denn die Kohlen oder die Masseverbindung der Kohlen iO ist. Vorher ist alles nur Kaffeesatzleserei.

3. Masseverbindung Motor-Karosserie prüfen. Die gammelt gerne mit der Zeit weg bzw. die Besfestigungsschrauben lösen sich.

4. Dioden in der LiMa hin.

Messe die Spannung an der Batt - kurz nach beim Start wenn die rote Leuchte leuchtet und am Ende einer Fahrt. Jeweils bei laufendem Motor. Insbesondere wenn am Ende der Fahrt die Batt keine 13,2 - 13,4V hat ist was grob faul.

Übrigens: Es ist nie und nimmer ne GleichstromLiMa. Mein Passat Bj 87 hat auch keine mehr.

Das das erst getan hat mit der neuen LiMa, lag daran dass deine Batt zunächst noch mehr als 12V hatte.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Makersting am  5 Okt 2007 12:32 ]

BID = 462050

Anastas

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Auhagen
ICQ Status  

Märchenerzähler. Lächerlich. Ich äußere es immer wieder. Es gibt Leute, die zu viel Zeit haben und dumme Sprüche klopfen können.

Das "Märchen" ist hier beendet und der Beitrag kann nun geschlossen werden!

BID = 462145

Ltof

Inventar



Beiträge: 8041
Wohnort: Hommingberg

Interessant, dass Du ausgerechnet auf diese kleine Randbemerkung eingehst - als wenn Du darauf gewartet hast.

Die vielen Hinweise zur Sache scheinen Dich nicht zu interessieren.

So wird das nix.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 462202

Makersting

Schriftsteller



Beiträge: 606
Wohnort: Ostfriesland


Zitat :

Das "Märchen" ist hier beendet und der Beitrag kann nun geschlossen werden!


Bitteschön für die Tipps die ich dir gab!

BID = 462210

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Das war wieder ein Beispiel weshalb wir hier keine KFZ-Themen haben wollen.
95% dieser Schrauber sind unhöfliche Ignoranten.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 462325

TAB

Schriftsteller



Beiträge: 571
Wohnort: rot-grünes Irrenhaus an der Weser

Moin,


Zitat :
2. es fließt bei Motorstillstand nahezu der volle Erregerstrom (einige Ampere). Was die Lima dazu sagt, ohne dass sie rotiert, möchte ich jetzt nicht wissen.


Nix. Ich hab in meinem Leben schon ein paar defekte Regler nachts auf den Straßen irgendwo auf einem Parkplatz gebrückt - die Klackerboxen im B-Kadett zuerst durch Hochbiegen zu "tunen" versucht, und wenn das nichts half, eben D- an Masse, früher durch einen "6,3-mm-Aus-eins-mach-zwei-Stecker", dann bei den internen Reglern durch eine direkte Masseleitung an die zweite Kohle....

Das Problem dürfte wohl eher die entstehende Spannung sein, 16 Volt sind locker drin, verbunden mit gleißender Helligkeit aus den Scheinwerfern - was da heutige Elektronik zu sagt, kann ich nicht abschätzen. Früher ging das immer als Notlösung, mußte man halt tagsüber mit Licht und eingeschalter Heckscheibenheizung fahren...

LG

Thomas

BID = 462564

Ltof

Inventar



Beiträge: 8041
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
TAB hat am  7 Okt 2007 01:36 geschrieben :


Zitat :
Was die Lima dazu sagt, ohne dass sie rotiert, möchte ich jetzt nicht wissen.

Nix

Auch gut.

Einen Kadett-B ('69er) hatte ich auch mal. Ob der einen Klackerregler hatte, weiß ich nicht mehr. Die Lima funzte einfach.

@Anastas
Ich nehme das Wort "Märchen" zurück. Märchen sind im allgemeinen in sich schlüssig. Deine Angaben sind das nicht.

Gruß,
Ltof

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 685072

Tifi

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Radevormwald

Hallo,
bin per google auf dieses tolle Forum gestoßen...
hab auch ein problem mit dem Erregerstrom...
Und zwar hab ich mir vor ein paar Monaten einen Ford RS2000 bj 93
gekauft,mit einem Stromproblem... als ich den Wagen hier stehen hatte war das Problem klar... Erregerstrom fehlt völlig... hab alles auseinander gebaut inkl. Tacho... die Lampe für die Batterie war total verbastelt und alles andere als Serienmäßig - jedoch nicht defekt... also hab ich neue Kabel verlegt

d+ -> Lampe -> (und nun kommts, hab kein Zündungsplus gefunden wie es serien mäßig sein sollte) Radio + angelötet... mehrmals getestet... Lima ladete aber nicht...

Also hab ich die Lampe komplett aus meinem Stromkreis genommen und stattdessen 3 Tuning zusatz anzeigen dazwischen gesetzt...

d+ -> 3 anzeigen in reihe geschaltet -> Radio +

... diese möglichkeit hat anscheinend funktioniert... hab mal bischen zwischen den Lampen die Amperé gemessen und kam auf 300mA... (gemessen zwischen den beiden letzten anzeigen)...
das ganze lief ziemlich gut... Lima hatte permanent 14,5 ampere egal bei welcher Drehzahl -wie es ansich auch sein sollte...
Dann bin ich an mehreren Tagen rumgefahren... hatte ca 50km hinter mich gebracht und hab auf freier Landstraße den Motor mal bis 6500 u/min hoch gejagt... laut den 3 Anzeigen,wovon eine ein Voltmeter ist... ging die Spannung dabei auf 12V Batterie Spannung runter und blieb dort bis heute - Lima läd also nicht mehr

Hab die Lima mal ausgebaut... ich weiss das die Kohlen schon beim Einbau kurz vor Endstation waren und sich Optisch kaum verändert haben in den 50km... hab mir nun erstmal neue bestellt,dauert jedoch über eine Woche...

Nun die Frage an euch...
Mal angenommen es ist nicht der Regler- der einfach nur noch 50km gehalten hat.... Könnte es sein das mein Erregerstrom die Lima gekillt hat obwohl diese doch nie über 14,5 V ging?!?

Hab mal nen Bild vom alten regler gemacht ...



BID = 685075

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12056
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung

Auch wenn ich von deinem Kauderwelsch nur die Hälfte verstanden hab was du so zusmmengemurkst hast und das Bild völlig unbrauchbar ist.
Den eigentlichen Erregerstrom kannst du gar nicht messen,der kommt direkt aus dem Regler über die Kohlen in den Rotor.
Die LAdekontrolle macht die Vorerregung .
Richtige Reihenfolge ist:
Anschluß D+ am Regler >> Kotrolleuchte >> 15/Zündung.
Leuchtet die Funzel da nicht ,obwohl selbige in Ordnung ist und wirklich auf einer Seite Plus und auf der anderen die Verbindung zum Regler hat,dann ist entweder der Regler im Sack oder der Anker.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 685089

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1634
Wohnort: Frankfurt am Main

Ich hab hier auch nicht viel verstanden, aber anbei wie so ungefähr die Schaltung aussieht. In der Zeichng Rotorspule meint den Läufer, wo der Erregerstrom erst über die Kohlen fließen muss. Wird ein zu hoher Vorregerstrom fließen gelassen weil Ladekontrolleucht, bzw der entsrpechende Widerstand der sie bei neueren Fahzeugen ersetzt zu niedrig ist passiert nichts, man überbrückt damit praktisch nur die Erregerdioden (sofern vorhanden, es gibt auch andere Konstruktionen).
Der Regler ist hier der Einfachheit halber nur als Kontakt gezeichnet. In echt ist ein Transistor mit ner Menge Steuerelektronik, alles vergossen.


PDF anzeigen



Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 34 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 37 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 143666872   Heute : 13781    Gestern : 14149    Online : 227        15.11.2018    23:07
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.228655099869