Bremsgummis aus Autoreifen schneiden?

Im Unterforum Oldtimer wie Adler-Trumpf-junior - Beschreibung: Alles über Oldtimer

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Oldtimer wie Adler-Trumpf-junior        Oldtimer wie Adler-Trumpf-junior : Alles über Oldtimer

Autor
Bremsgummis aus Autoreifen schneiden?

    










BID = 615948

triti

Stammposter

Beiträge: 220
Wohnort: Austria
 

  


Hi,
Hat schon mal jemand einen alten Autoreifen zerschnitten?

Weil: Ich brauche einige Bremsgummis für ein uraltes Rad, Stangenbremse natürlich. Erbstück, Bj. ca. 1940.

Kosten hier Euro 5,-/Stück und ich will mir gleich 10 Stück aus einem abgefahrenen Autoreifen schneiden. Wie tut man da am besten? Winkelschleifer? Blechschere? Bandsäge? ....

lg
Triti


-Edit von sam2: sinnarme Überschrift ("Hat schon mal jemand....") durch themenbezogene ersetzt-




[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 14 Mär 2010 10:25 ]

BID = 615962

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31211
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Da die Online schon für 1 Euro das Stück zu bekommen sind würde ich eher den Händler wechseln als mir die Mühe machen einen Reifen zu zerschnibbeln und dann nachher zu schnitzen um das irgendwie passend zu bekommen.
Wenn du dir das wirklich antun willst, würde ich es mit Sägen versuchen, der Winkelschleifer wird dir heiße Gummistückchen in der Gegend verteilen und Nebel produzieren.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

 

  








BID = 615991

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12059
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung

So ein Schwachsinn!
Weißt du,aus wievielen miteinander "verblebten" Lagen(incl.Stahldraht) ein Autoreifen besteht?
Viel Spaß,da das passende Stück rauszuschnitzen.
Und wenn du nichtmal 5 Euro hast,dann geh zu Fuß.
Außerdem,wozu 10 Stück?
Ist das ne Rennbremse,das du so oft wechseln mußt?

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 616010

selfman

Schreibmaschine



Beiträge: 1681
Wohnort: Seekirchen a. W.


Zitat :
Hat schon mal jemand einen alten Autoreifen zerschnitten?
JA!

Das kommt darauf an, welchen Teil Du verwenden willst.

Die Seitenwand ist eher schwachbrüstig. Die meist einlagige Kunstoffaser mit etwas Gummi ummantelt kann man auch mit einem guten Messer schneiden, das ist kein Problem.

Problematisch wird es bei der Lauffläche. Erstens unterschätzt man die Dicke auch bei abgefahrenen Reifen. Diese beträgt schnell mal 2cm. Und dann ist da noch die Stahleinlage. Das ist ein dichtes Geflecht aus Federstahl bester Güte. Dem mit einer Säge beizukommen ist zwecklos, viel zu hart, da fallen der Säge die Zähne aus. Das einzige was bleibt ist der Winkelschleifer. Allerdings führt da die extrem dicke Gummiummantelung zu sehr ungesunden "Nebenwirkungen".

Mach Dich mal auf eine blaue Nebelwolke in der Du Dich selber nicht mehr findest gefaßt. Die Türen der Werkstätte würde vorher schon einmal weit öffnen. Des weiteren darst Du Dich auf schwarze Gummifribbeln am Werkzeug, am Boden, an der Wand und im Gesicht einstellen. Braucht Dich nicht verwundern, wenn Deine Familie Dich nicht mehr auf Anhieb erkennt, wenn Du den Reifen fertig zerkleinert hast.

Schöne Grüße Selfman

[ Diese Nachricht wurde geändert von: selfman am 21 Jun 2009 18:21 ]

BID = 616068

Maddin82

Gesprächig



Beiträge: 127
Wohnort: Gernsheim

Mit einer eisensäge geht das ganz gut, flex is nix da starke rauchentwicklung.


BID = 616074

triti

Stammposter

Beiträge: 220
Wohnort: Austria

@Kleinspannung
Na schön, das Stück im Netz um 1,75 - 2,5 Euro.
Nur sind die Versandkosten nach Österreich 15-20 Euro !
Soviel zu Schwachsinn. Der HÄndler hier nimmt 6 Euronen. Kriegt er aber nicht.
Darum gleich mehr kaufen / rausschneiden, weil der Gummi nach 1/2 Jahr hinüber ist, ich fahr mit dem Ding schon lange und sehr viel.


Also Eisensäge. Gut, probiere ich. Danke für den Tip.

lg
Triti


BID = 652472

Gobi

Neu hier

Beiträge: 27
Wohnort: Berlin Kreuzberg
Zur Homepage von Gobi

ich hab schon welche zersägt, das ging überraschend "gut" mit der Stichsäge (Metallblatt) wenn ich mich recht erinnere - ist aber schon länger her

In Afrika werden übrigens sagenhaft viele Sachen aus alten Autoreifen hergestellt

BID = 652492

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Ich habe selten eine blödsinnigere Idee gelesen.
Alternativ könnte ich beim nächstenmal die Bremsklötze meines Autos durch Holzbretter ersetzen.
Aber wehe dir, wenn du mir dann in die Quere kommst !

BID = 652531

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31211
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Und ich Idi0t fahr morgen zur Werkstatt um 4 neue Bremsscheiben + Beläge mntieren zu lassen. Dabei hätte ich doch neulich noch 2 abgefahrene Winterreifen gehabt. Das hätte den Verschleiss der Bremsscheiben garantiert drastisch verringert

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 676986

sub205

Schriftsteller



Beiträge: 914
Wohnort: Gründau

Sagt mal weiß von euch überhaupt einer wovon der Autor redet? Er redet NICHT von Kantilever oder V-Brake Bremsen! Die alten Räder hatten EIN Gummi was von oben auf den Reifen drückt.

Aber macht euch ruhig weiter über ihn lustig ... Hauptsache Entertainment.

BID = 677320

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13445
Wohnort: 37081 Göttingen

Abgesehen von der Tatsache, daß der "Fred" schon seit Dez.09 schlummert, kenne ich diese Bremsen noch und kann mich an ein Ereignis mit dieser Bremse sehr gut erinnern. Dummerweise hatte ich beim Montieren der Bremse den Halter für den Gummiklotz um 180 Grad verkehrt angebaut. Beim ersten Bremsversuch flog der Gummiklotz in hohem Bgen nach vorn aus dem Halter und war eher am Ziel als ich mit dem Rest des Fahrrades.

Gruß
Peter


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 14 Mär 2010 16:53 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 35 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 24 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 143732349   Heute : 5194    Gestern : 15758    Online : 242        20.11.2018    13:40
11 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.45 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.223025083542