Werkzeugfrage: Problematische Schraube lösen

Im Unterforum Off-Topic - Beschreibung: Alles andere was nirgendwo reinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 6 2024  23:56:28      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Off-Topic        Off-Topic : Alles andere was nirgendwo reinpasst


Autor
Werkzeugfrage: Problematische Schraube lösen

    







BID = 968558

JW4

Gerade angekommen


Beiträge: 1
Wohnort: Lüneburg
 

  


Moin zusammen!

Sind gerade dabei unsere Waschmaschine (Exquisit WA 6010) auseinander zu bauen, da das Kugellager kaputt zu sein scheint - Ersatzteile sind auch schon da, wir scheitern an der Schaube hinten an der Trommel.

Es handelt sich um ein Torx 40 Maß, das Ding sitzt enorm fest und ist auch nicht mehr ganz jungfräulich (bei uns sagt man dazu vergriesgnadelt). Wir haben den Schraubenkopf mit einem Winkelschlüssel und etwas Krafteinwirkung durch nen Hammer soweit, dass der Schlüssel darin hält (fasst aber immer noch nicht 100%).

Haben schon einen Winkelschlüssel verschlissen, weil er beim Versuch die Schraube zu bewegen abgebrochen ist (wohlgemerkt mit Hebelverlängerung durch Metallrohr). Meine eigentliche Frage: Welches Werkzeug / welche Werkzeug Kombination könnte helfen bzw. welche Winkelschlüssel sind am stabilsten?

Kann leider gerade keine detaillierte Aufnahme von der Schraube machen, aber sie ist auf jeden Fall nicht vollkommen hinüber.

Danke im Voraus!

BID = 968561

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1712
Wohnort: Liessow b SN

 

  

Da hilft wohl nur noch Ausbohren.
Den Rest dann mit dem Linksdrall rausholen.
Neue Schraube rein, fertig.

_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 968563

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

http://www.caramba.eu/produkte/hochleistungs-rostloeser-rasant/ und leichte Schläge auf den Kopf lockern auch feste Schrauben. Wenn das immer noch nicht hilft, hilft Wärme und erst wenn alles nichts mehr hilft löst das Problem die Bohrmaschine!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 968564

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Könnte es sich vielleicht um Linksgewinde handeln?
Gruß
Peter

BID = 968565

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  


Zitat :
Winkelschlüssel

Was ist das?

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 968566

Strömling

Schreibmaschine

Beiträge: 1375
Wohnort: Berlin

Hallo

Vor dem ausbohren mal versuchen ein torx/inbus Bit eine Nummer größer
mit dem hammer reinschlagen.
dann hat man noch einen finalen Dreh.

oder das Bit an die Schraube anschweissen .

oder
https://www.youtube.com/watch?v=AGyF9fZIsGo

MfG

BID = 968571

Maik87

Schriftsteller



Beiträge: 854
Wohnort: Wesel / Niederrhein


Zitat :
Strömling hat am 31 Aug 2015 21:57 geschrieben :

oder das Bit an die Schraube anschweissen .


Oder eine Mutter.

BID = 968590

Benche

Gelegenheitsposter



Beiträge: 98
Wohnort: Hamburg

Da jeder die Möglichkeit hat zu Hause zu schweißen sind das sehr gute Tipps.:sm3:

Vielleicht hilft nur rausbohren, wenn die Schraube vielleicht durch Feuchtigkeit festgerottet ist oder noch mit Lock tight Schraubensicherung gesichert worden ist.

BID = 968594

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 2354

Wenn man die Drehrictung zum lösen nun kennt, kann mans auch mal mit einem Schlagschrauber versuchen

_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!

Ich bin kein Berufsgutmensch - ich bin nur zivilisiert und weiß, mich zu benehmen.

BID = 968622

2N3055

Schreibmaschine



Beiträge: 1383
Wohnort: Sulzbach (Ts.)


Zitat :
Otiffany hat am 31 Aug 2015 21:42 geschrieben :

Könnte es sich vielleicht um Linksgewinde handeln?
Gruß
Peter

Ich vermute das auch.
Inzwischen wird die Schraube wohl richtig festgezogen sein

_________________
Wo kommt nur dieses "eingeschalten" her, aus Neufünfland?
Entweder "einschalten" oder "eingeschaltet"!

BID = 968625

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4109

Da die Trommel in beide Richtungen dreht, gibt es eigentlich keine Notwendigkeit für ein Linksgewinde, was nicht heißt, dass es nicht so sein könnte.

Rafikus

BID = 968776

2N3055

Schreibmaschine



Beiträge: 1383
Wohnort: Sulzbach (Ts.)


Zitat :
Rafikus hat am  2 Sep 2015 02:22 geschrieben :

Da die Trommel in beide Richtungen dreht, gibt es eigentlich keine Notwendigkeit für ein Linksgewinde, was nicht heißt, dass es nicht so sein könnte.

Rafikus


Woher willst Du wissen, daß diese WaMa einen Rückwärtsgang hat?
Ich bin mir ziemlich sicher, daß ich in grauer Vorzeit mal an meiner alten (echten) AEG selbige Schraube mit Linksgewinde fand.
Wir reden doch hier über die Schraube (oder Mutter), die die Keilriemenscheibe auf der Trommelachse hält?

_________________
Wo kommt nur dieses "eingeschalten" her, aus Neufünfland?
Entweder "einschalten" oder "eingeschaltet"!

BID = 968783

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4109

Ich wollte jetzt eigentlich etwas anderes schreiben, doch dann dachte ich mir: halt mal die Griffel bei einander und setze lieber einen Link.

Also, extra für @2N3055:

https://www.youtube.com/watch?v=3mvv3mE8044

Schon vor vierzig Jahren beherrschten die Waschvollautomaten den Reversierbetrieb (einen Rückwärtsgang gab es bei Waschmaschinen nie).

Es mag sein, dass es mal welche gegeben hat, die tatsächlich nur in eine Richtung drehen konnten, aber vielleicht liest Du mal die Beiträge richtig durch und prüfts erst mal, um welche Maschine es her geht?





Rafikus

BID = 968785

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 2354


Offtopic :
Wobei es mich nicht wundern würde, wenn das Gewinde so ausgelegt ist, das sich die Schraube / Mutter in Schleuderrichtung festzieht. Beim Schleudern ist immerhin einiges mehr Energie unterwegs als beim Reversieren, wenn da was auseinanderfällt.


_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!

Ich bin kein Berufsgutmensch - ich bin nur zivilisiert und weiß, mich zu benehmen.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 11 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181468641   Heute : 7367    Gestern : 4332    Online : 685        14.6.2024    23:56
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0530619621277