Wer empfängt noch Astra analog?

Im Unterforum Off-Topic - Beschreibung: Alles andere was nirgendwo reinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 4 2024  03:14:20      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Off-Topic        Off-Topic : Alles andere was nirgendwo reinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 Nächste Seite )      


Autor
Wer empfängt noch Astra analog?

    







BID = 827075

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2454
 

  


Aus gegebenem Anlaß eine Frage:

Wer empfängt immer noch Satelliten-TV analog und warum?
Oder habt ihr alle schon (länger oder seit kurzem) auf Digitalempfang umgestellt?

Hintergrund der Frage:
Ich habe immer noch meinen alten Analog-Receiver laufen - wegen des VPS-Signals! Dieses funktioniert -angeblich- bei Digital-Sat nicht mehr.

Leider muß ich ab 30.04. auf diese Komfort-Funktion verzichten...
Der Digitalreceiver steht schon im Schrank zur Installation bereit.

Gruß
stego

BID = 827082

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

 

  

Meine Oma!
Weil sich bisher keiner gezwungen sah, ihr nen neuen zu kaufen
Ich habe ja schon die Verwandschaft dezent drauf hingewiesen...
Ihr Pech - die dürfen sich dann das Gejammer anhören, die wohnen nebenan und ich 30km weg
Digital gucken wir jetzt schon seit etwa 2003.

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: ElektroNicki am 26 Apr 2012 13:52 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: ElektroNicki am 26 Apr 2012 13:53 ]

BID = 827085

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2454

Genau so eine Antwort habe ich erwartet!

Die alten Mitmenschen haben oft Angst vor etwas neuem. Gerne wird gesagt "damit komme ich in meinem Alter nicht mehr zurecht".

Auch haben die Senioren die Befürchtung, aus Unwissenheit von den Händlern über den Tisch gezogen zu werden. Man dreht den Leuten etwas an, was sie überhaupt nicht brauchen. Die meisten alten Menschen wollen weiterhin ihren gewohnten Röhren-Fernseher benutzen, brauchen also keinen HD-Receiver. Auch müssen sie den "alten" Fernseher wegen Digitalempfang nicht gegen einen Flachmann austauschen, auch wenn ihnen das der Verkäufer möglicherweise aufschwatzen möchte.

Wenn ein seriöser Fachhändler die Umstellung vornimmt, geht die Bedienung des neuen Digitalreceivers genauso simpel vor sich, wie die des alten analogen Gerätes. Vorteilhaft wäre, wenn jemand die Sender in der "gewohnten" Reihenfolge sortieren würde, dann wären Oma und Opa wieder glücklich und zufrieden.

Ich kann diese älteren Menschen irgendwie verstehen...
Und ab Montag gucken die in die schwarze Röhre...


Offtopic :
Nicki, dann erbarme Dich doch Deiner Oma und fahre ihr einen digitalen Sat-Receiver hin und installiere das Gerät!
Wenn Du heute nachmittag abfährst, könntest Du mit dem 190-er Benz bis Sonntag nachmittag angekommen sein, also noch rechtzeitig...


Gruß
stego

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: stego am 26 Apr 2012 14:15 ]

BID = 827089

jhl

Schreibmaschine



Beiträge: 1506
Wohnort: Twistringen
Zur Homepage von jhl

Hallo Stego,

auch ich nutze noch neben meinem Digitalreceiver (den habe ich seit 2002) noch einen analogen SAT-Receiver, einen Kathrein UFD 232 - also ein ADR-Receiver. Der große Vorteil ist das alphanumerische Display, er ist auch ohne angeschalteten TV bedienbar. Das logischerweise nur, wenn man Radio hören möchte.

Mein China-Digitalreceiver von 2002 funktioniert eigenartigerweise immer noch, hat aber nur das übliche vierstellige 7-Segment-Display. Zweitens hat er keinen SPDIF-Ausgang, so das der digitale Anschluss meines DAT-Recorders nicht möglich ist. Den hat wiederum der Kathrein-Receiver, der mir nun bald nichts mehr nutzen wird. Zum dritten, das ist ein ganz großes Manko dieses China-Böllers: er "vergisst" die Zeit bei Stromausfall und synchronisiert diese auch nicht aus den SAT-Signalen neu! Das heißt, beim kürzesten Stromausfall darf ich mich hinsetzen und die Zeit wieder manuell eintippen. Sommer-/Winterzeitumstellung hat er zwar, jedoch auch nur manuell. So ganz einfach ist sie nicht zu finden, da muss man in das Menü "Kindersicherung" gehen, da findet man das dann... Soviel dazu.

Gruß Jens

BID = 827092

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7558
Wohnort: Wien

Wir hatten lange noch einen analogen Nokia in Betrieb, den wir Ende der 90er mit unserem Paket gekauft haben (Schüssel, Dual-LNB und 2 Receiver), aber seit der Loewe-Röhrenfernseher den Geist aufgegeben hat nützt mein Bruder den Receiver auch nicht mehr. Beim Familianfernseher haben wir seit Jahren einen Digitalreceiver und zusätzlich jetzt noch Kabel (wenn man Telefon + Kabelfernsehen + zehnmal so viel Bandbreite beim Internet zum Preis von Internet und Telefon vorher kriegt sagt man nicht unbedingt nein, auch wenn das VOIP-Telefon kleine Nachteile wie etwa die Verweigerung von Impulswahl hat, da der Anschluss hauptsächlich für Fax und selten Telefonie genutzt wurde war da ein schöner FeApp74, vulgo W74 von der Österreichischen Post- und Telegrafenverwaltung angeschlossen).

Unpraktisch wird es mit alten Fernsehern aus dem unteren Preissegment bzw. Tragbaren, die keinen NF-Eingang haben, da muss dann für die meisten Digitalreceiver ein UHF-Modulator her. Ein Freund von mir hat dieses Problem gerade im Wochenendhaus seiner Eltern mit deren 80ßer-Röhrenfernseher aus Ungarn.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 827094

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2454

@Trumbaschl:
Ich habe recherchiert und herausgefunden, daß es von "Strong" einen Digitalreceiver mit HF-Modulator gibt:
http://www.strong.tv/de/products/re.....-6205

Ist aber bisher der einzige mit HF-Modulator, den ich kenne...
Zuhause (in meinem Museum) habe ich einen DVB-T (terrestrisch) mit HF-Ausgang, einen "Brainwave Digi 2000T". Brauch ich für meine alten VCR und TV-Geräte.

Gruß
stego

BID = 827099

Mirto

Schreibmaschine



Beiträge: 2236
Wohnort: Sardinien (IT)

Ich habe vorgestern meinen alten Pace MSS200 wieder angeschlossen, weil beim "digitalen" wohl die Elkos im Netzteil gestorben sind und ich im Moment keine Zeit habe, diese zu wechseln.

Zitat :
Ist aber bisher der einzige mit HF-Modulator, den ich kenne...

Hier (Sardinien) gibt es noch viele "Decoder" (sowohl DVB-T als auch DVB-S) mit eingebautem UHF-Modulator zu kaufen. Ist ganz praktisch: Den Ausgang in die Antennenanlage eingespeist, reicht ein Decoder für das ganze Haus. (zumindest bei einem Single-Haushalt)

Gruß
Rainer

_________________
Fehler passieren immer wieder. Wichtig dabei ist, anschliesend noch in der Lage zu sein, davon berichten zu können!!

BID = 827101

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Einen neuen Receiver beschaffen und installieren tu ich gerne, wenn bei mir Bedarf gemeldet wird
Nur hat die Erfahrung gezeigt, dass es leider selten gut ankommt, wenn man vorsorglich etwas ersetzt.
"Och, dat lief do noch..."


_________________

BID = 827103

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2454

Dann wart mal bis Montag ab...
Plötzlich lief's nicht mehr.

BID = 827108

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7558
Wohnort: Wien


Zitat :
@Trumbaschl:
Ich habe recherchiert und herausgefunden, daß es von "Strong" einen Digitalreceiver mit HF-Modulator gibt:
http://www.strong.tv/de/products/re.....-6205

Ein Modell hat besagter Freund auch gefunden, aber das war teurer als ein Billigreceiver plus Modulator, deswegen hat er sich für letzteres entschieden.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 827109

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36031
Wohnort: Recklinghausen

Receiver mit Modulator gibt es haufenweise, selbst in der Preisklasse unter 30 Euro, also selbst für die Leute mit knapper Kasse erschwinglich.

2 Analogreceiver (1x Vortex Challenger, 1x Prima by Pace) besitze ich auch noch, empfange aber seit 1999 oder 2000 digital. Dazu steht auch noch ein Videocryptdekoder im Keller, der Pace hat, als ehemaliger BSkyB-Receiver, einen eingebaut.
Einen davon werde ich auch zur Feier des Tages anschließen, befürchte aber, das die Analogabschaltung sang- und klanglos vonstatten gehen wird, genau wie bei den terrestrischen TV-Sendern. Auch die Abschalzeit (03:00) ist etwas ungünstig gewählt.

Einige Transponder werden allerdings auch nach dem 30.4. weiter analog aktiv bleiben und bis Ende Mai Infotafeln senden. Besser wären wohl Infovideos, wie das, das einige US-Stationen nach der eigentlichen Abschaltung endlos ausgestrahlt haben. (WABC Nightlight), wobei es da um die terrestrische Analogabschaltung ging.

Bei der ganzen Aufregung sollte man aber nicht vergessen, das Deutschland mit der Analogabschaltung auf Sat daß weltweite Schlußlicht ist. Andere Länder haben schon vor über 10 Jahren abgeschaltet. Letztendlich kostet die Doppelausstrahlung auch viel Geld. Geld das wir mit unseren Fernsehgebühren bezahlen oder für das wir uns Werbung ansehen.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 827125

jhl

Schreibmaschine



Beiträge: 1506
Wohnort: Twistringen
Zur Homepage von jhl


Zitat :
Mr.Ed hat am 26 Apr 2012 18:06 geschrieben :

Letztendlich kostet die Doppelausstrahlung auch viel Geld. Geld das wir mit unseren Fernsehgebühren bezahlen oder für das wir uns Werbung ansehen.


Hallo Mr. Ed,

Du glaubst doch nicht wirklich, dass sich daran noch etwas verändert, auch wenn die Sendekosten sich nun vielleicht etwas verringern? Bald muss jeder Haushalt an diese komische Zentrale, die mit "GE" anfängt, zahlen, egal ob ein TV- oder Radiogerät vorhanden ist, denn man könnte sich ja jederzeit eins kaufen...

Gruß Jens

[ Diese Nachricht wurde geändert von: jhl am 26 Apr 2012 19:20 ]

BID = 827132

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3405
Wohnort: Mainfranken


Offtopic :
Na dann werde ich doch gleich Kindergeld beantragen !

Freundin könnte ich mir jederzeit zulegen und das Teil ist ja auch schon vorhanden ..

Soviel dazu


_________________

BID = 827143

Rial

Inventar



Beiträge: 5401
Wohnort: Grossraum Hannover


Zitat :
noch einen analogen SAT-Receiver, einen Kathrein UFD 232 - also ein ADR-Receiver. Der große Vorteil ist das alphanumerische Display, er ist auch ohne angeschalteten TV bedienbar. Das logischerweise nur, wenn man Radio hören möchte


Soll das ADR nicht auch demnächst abgeschaltet werden ?
Zusammen mit analog oder kurz später...
Irgendwas hatte ich da mal gelesen...

_________________
Früh aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung !

Alle Tips ohne Gewähr und auf eigene Gefahr !!!
Vorschriften sind zu beachten !!!

BID = 827153

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36031
Wohnort: Recklinghausen

ADR wird zusammen mit den analogen TV-Programmen abgeschaltet da die dafür benutzten Tonunterträger ja auch wegfallen. ADR wird seit der Einführung des ARD-Radiotransponders auch kaum noch benutzt. Da sind die gleichen Programme mit deutlich höherer Datenrate, und somit besserer Qualität, zu empfangen.
Der letzte Privatsender, Radio BOB, hat ADR im letzten Sommer verlassen.
ADR wird seit dem auch nicht mehr als Zuführung für UKW-Sender benutzt.


Zitat :
Du glaubst doch nicht wirklich, dass sich daran noch etwas verändert

Garantiert nicht. Trotzdem kann das Geld für die Transpondermiete bei den Anstalten (ich liebe dieses Wort in dem Zusammenhang) besser in's Programm investiert werden, als in den Gewinn von Astra.
Ein Teil der Transponder wird ja auch weiterbenutzt, da kommen dann wenige Minuten nach der Analogabschaltung HD-Programme drauf, oder das, was ARD und ZDF für HD halten (720p statt 1080i wie im Rest der Welt).
Ein Teil davon wird allerdings erstmal raufskaliert da die Technik im Studio noch nicht modernisiert ist.
Und am Ende dieses Jahrzehnts haben wir dann wieder ähnliche Diskussionen, dann steht vermutlich die SD-Abschaltung an. In Deutschland wird sich das dann vermutlich aber wieder um 10 Jahre verzögern.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180877561   Heute : 493    Gestern : 7752    Online : 358        14.4.2024    3:14
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0631909370422