Seltsame Geschichten

Im Unterforum Off-Topic - Beschreibung: Alles andere was nirgendwo reinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 27 5 2024  17:55:32      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Off-Topic        Off-Topic : Alles andere was nirgendwo reinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 Nächste Seite )      


Autor
Seltsame Geschichten

    







BID = 387706

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen
 

  


Ich starte hier mal einen Versuch, euch von unerklärlichen Dingen zu erzählen, die zum Teil mir selbst und zum Teil meiner Frau und meinen Schwiegereltern passiert sind.

Es war ein Abend, wie so viele, an denen man gestresst von der Arbeit am Tag, vor dem Fernseher sitzt und sich irgendeinen Film anschaut und dabei fast einschläft. Ich weiß natürlich nicht mehr, was ich gesehen habe, aber was dann folgte werde ich so schnell nicht vergessen. So ganz nebenbei registrierte ich, dass meine Frau aufstand und das Wohnzimmer verließ. Sie war wohl gerade aus der Wohnzimmertür auf den Flur getreten, als ich plötzlich einen entsetzten Schrei und ein merkwürdiges Klappern vernahm. Hellwach und besorgt sprang ich vom Sofa und rannte zu meiner Frau.
Die stand kreideweiß und wie zur Salzsäule erstarrt im Flur vor der offenen Küchentür. Unsere Türen stehen übrigens immer alle offen. Auf meine Frage, was denn los sei und weshalb sie so geschrien hätte, konnte sie nur stockend Antwort geben, wobei sie auf ein Steakmesser deutete, das im Flur vor ihren Füßen lag. Langsam fing sie sich und erzählte mir, dass sie im Begriff war in die Küche zu gehen, um etwas zum Trinken zu besorgen, als plötzlich ein Messer von der Tischplatte, sich mehrfach überschlagend, aus einer Entfernung von ca. 2m, auf sie zugeflogen kam und vor ihren Füßen liegen blieb.

Ich versichere hiermit, dass diese Geschichte der Wahrheit entspricht und sich genau so zugetragen hat.
Mir ist bewusst, dass ich mich mit solchen Geschichten auf dünnes Eis begebe, aber die, die mich hier kennen gelernt haben, dürften mich als realistisch denkenden Menschen einschätzen.
Ich warte erst mal die Reaktionen ab und entscheide dann, ob ich weitere Geschichten erzählen werde.
Gruß
Peter

P.S.
Vielleicht sind ja unter euch noch einige, die von ähnlichen Geschichten erzählen können?


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 22 Nov 2006 22:56 ]

BID = 387714

ProximaX

Schreibmaschine



Beiträge: 2604
Wohnort: Bensheim

 

  

Ich glaube dir.

Ich bin auch mal aus dem Haus, ca. 5m zum Auto gelaufen um eine CD-RW zum brennen zu holen (irgendwann hat man die Lieder satt). Auf der Strasse war niemand zu sehen, bzw. auf dem Weg.

Wir haben hier Kies vorm Haus, da das eine Sackgasse ist und die Stadt kein Geld hat.

Mit Auto aufschliessen, CD suchen und Auto wieder abschliessen waren das höchstens 30 Sekunden.

Naja als ich zum Haus zurück bin, stand jemand vielleicht 20m vor mir. Stand und ging nicht, starrte mich nur an. Schrittgeräusche (grad auf Kies) habe ich nicht gehört, die diese Person aber locker fabriziert hätte.

Und um den Weg von oben zurück zu legen benötigt man locker 1min. (Ist nur eine Sackgasse für Autos, oben stehen 2 Pfosten, Fussgänger und Motorräder können da durch)

Das Erlebniss brachte mir eine fast schlaflose Nacht.

_________________
VDE beachten!
Mit Verstand löten und schrauben!

http://www.sartorius-sturmjagd.de
http://www.jf-bensheim.de

BID = 387719

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika

Ich glaube dir ebenfalls.

Eine Ex-Freundin erzählte sie mir; es geschah, als sie noch so Teenies waren (so um die 14-16 Jahre):

Sie hatte Geburtstag und hat mit ihren Freundinnen gefeiert. Alkohol gabs laut ihrer Aussage nicht.
Sie waren also im Keller und spielten Tischerücken, dass auch ziemlich lange und ich sag mal intensiv. Eine Freundin fand das wohl toll und malte mit einem Lippenstift (?) rote Augen auf einen Spiegel. Diese fingen sich an zu bewegen und eine schwarze Gestalt kam (ich muss sagen: angeblich!) aus dem Spiegel. Sie jagte lt. Aussage meiner Ex-Freundin die Mädels durchs Zimmer.
Als die Eltern zurückkerten, sprang die Gestalt in den Spiegel zurück, und nur die roten Augen blieben auf der Spiegeloberfläche zurück und starten in den Raum. Dann haben sie sie weggewischt und sie waren verschwunden.

----

Ich persönlich glaube zwar schon an eine Dimension >3, aber so krass kann ich mir das nicht vorstellen, deswegen ist auch meine subjektive Einschätzung eher in Richtung Aufmerksamkeitserregung; Tatsache aber, dass dort etwas gewesen sein muss, was nicht mit rechten Dingen zuging, denn die Mädels waren allesamt ziemlich fertig.

_________________

BID = 387727

LeoLöwe reloaded

Schreibmaschine



Beiträge: 1407
Wohnort: Meine
Zur Homepage von LeoLöwe reloaded ICQ Status  

Wie kannst du nur? Jetzt kann ich bestimmt wieder nicht schlafen!





Frage am Rande: Wohnt Fenta im selben Haus? Würde fliegende Metallteile erklären. Und die Stromrechnung bzw. den Mast im Garten

Sorry musste sein


Ich persönlich finde die Geschichte absolut glaubwürdig.
Fliegende Messer hats bei uns noch nicht gegeben, nur sehr seltsame Sinneseindrücke.

Bsp.1: Ich steh im Bad, über das Wachbecken gebäugt um mir die Zähne zu putzen. War schon relativ spät, alle waren schon im Bett.
Plötzlich hatte ich das Gefühl, das die Toilette hinter mir nicht mehr zu dem Haus gehört bzw. zwischen mir und dem Klo wie eine Art Grenze ist, vielleicht treffen sich da zwei Welten oder sowas?
Schlimmer war, das ich mich kaum noch getraut habe, den Kopf wieder runter zu nehmen, weil ich glaubte, im Spiegel etwas hinter mir zu sehen und ich das sehr starke Bedürfnis hatte, mich umzuschauen.

Eigentlich nur ein seltsames Gefühl, aber das war so stark das ich ehrlich gesagt selber richtig blass geworden bin.

Nr.2, diesmal real und für mich noch heftiger:
Ich fahre mit dem Rad zur Schule, ist nicht weit und wenn die Sonne erstmal rauskommt ist das Wetter auch noch gut.
Nur morgens ist es halt sehr dunkel.

Hinter dem Ort fahre ich auf einem recht kurvigen Feldweg, der von Gebüsch umgeben ist. Vollkommen alleine fahre ich da lang. Wenn mir morgens die Lampe ausgehen würde wäre es so dunkel das ich nicht mehr da weg käme. Eigentlich nicht das Problem. Eigentlich.

Eines morgens fahre ich auf eben diesem Weg in eine weitläufige Kurve hinein und sehe vor mir, im Lichkegel meiner Lampe, den Schatten von einer Person auf der "Wand" aus Sträuchern und Bäumen.
Es sah aus, als ob zwischen mir und der Wand jemand stünde, der die Hände ich den Jackentaschen (sah aus wie ein Mantel) hat und einfach nur zur Seite schaut.

Ich selbst kann das nicht gewesen sein, da ich ja nicht vor dem Rad sein kann während ich selbiges fahre.
Es war auch nicht mein Schatten, denn dafür hätte es eine zweite Lichtquelle gebraucht, die gab es aber nicht. Vom Ort war ich ca. 500 Meter entfernt und vollkommen von dem Gebüsch umgeben. Die Scheinwerfer von einem Auto können es also auch nicht gewesen sein. Licht leuchtet nunmal nicht um Ecken, ausserdem hätte sich der Lichtkegel meiner Lampe dann ja verändern müssen.

Da ich ja im Ort vor Autos herfahre kenne ich meinen Schatten. Und der sieht garantiert nich so aus wie das was ich gesehen habe. 1. ist das Fahrrad nämlich aus massivem Alu, wirft also einen Schatten im Licht der Autos. 2. bewege ich mich beim fahren, 3. trage ich keinen Mantel und 4. habe ich garantiert nicht die Hände in den Taschen.


---


Nun ja, ich bin eh der Meinung das wir hier von Sachen umgeben sind, die wir uns nochnichtmal träumen lassen.

Vielleicht kommt es manchmal vor, das man einen kurzen Einblick in diese andere Welt erhält, oder eben unsere Mitbewohner ab und zu ein Messer werfen.


P.S.: Nein, ich habe nichts geraucht oder getrunken. Auch wenns in meiner Signatur steht.

Gute Nacht, ich mach mir erstmal ein Licht an *grusel*

_________________
We now return you to your regularly scheduled nonsense.

BID = 387731

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika


Zitat :

Plötzlich hatte ich das Gefühl, das die Toilette hinter mir nicht mehr zu dem Haus gehört bzw. zwischen mir und dem Klo wie eine Art Grenze ist, vielleicht treffen sich da zwei Welten oder sowas?

die Welten treffen sich ausgerechnet zwischen dem Waschbecken und dem Klo? Interessant .


Ich bin ebenfalls davon überzeugt, dass wir viel zu beschränkt sind im Sinne der Wahrnehmung, um wirklich all diese Phänomene erklären zu können. Ich meine jedoch, dass viele Wahrnehmungen einfach ein Spiel unseres Hirns sind; und nicht real sind bzw. vom Gehirn anders wahrgenommen werden als sie wirklich sind (oder so ähnlich... )

Und dann gibt es diese Sachen, die dann auch materiell sind (Ottifanys Erlebnis und Proxxis) und jene, die evtl. auch etwas übertrieben wiedergegeben wurden (meine)...
er Mann im Gebüsch bzw. Feld ist merkwürdig. Ich selber Fahre viel und auch teils sehr spät nachts mit dem Fahrrad und das einzige, was mir komisches auffällt, sind betrunkene Menschen und zuschnellfahrende Taxen...

_________________

BID = 387732

Licht aus!

Stammposter



Beiträge: 420
Wohnort: Unterfranken
Zur Homepage von Licht aus! ICQ Status  

Was ich seltsam finde ist das ich das gleiche Thema vor ein paar Tagen auch starten wollte, es aber gelassen habe. Genauso noch zwei andere Themen hier. Aber zum Glück haben drei verschiedene User die Themen dann gestartet. Wenns immer der gleiche gewesen wäre hätt ich mir doch mal sorgen gemacht.

Naja zu meinem Erlebnis:

Wenn ich so drüber nachdenke zweifel ich selbst daran. Also es war so, wir waren etwa 10 bis 14 Jahre alt. Hab mit meinem Nachbarn im Wohnzimmer meiner Oma Fernseh geschaut. Neben dem Fernseher ist ein Fenster. Naja jedenfalls haben wir, ich hab auch meinen Nachbarn gefragt er hat es bestätigt, einen Blitz gesehen durchs Fenster. Der ging bis zum Boden. Einfach so ohne Donner ohne alles. Wir sind dann auch gleich raus gegangen und haben nachgesehen. Zur Wetterlage kann ich momentan nichts mehr sagen. Aufjedenfall war nix auffälliges festzustellen. Haben dann auch an Feuerwerk gedacht und den Boden abgesucht. Nix gefunden So ähnlich wars auch mal bei mir am Dachfenster. Plötzlich blitzhell erleuchtet. Aber nicht das Zimmer so wie bei einem Gewitter sondern nur der Ausblick durchs Fenster. Ebenfalls völlig Geräuschlos. Bin dann zu meinen Eltern gegangen ein Stockwerk tiefer, die hätten nichts bemerkt. Ist übrigens das gleiche Haus bei beiden Ereignissen. Vielleicht hatt ichs auch an der Optik zu der zeit, wobei die beiden Ereignisse denk ich um die zwei Jahre auseinander liegen.

EDIT: Zur sache mit dem Spiegel, so ähnliche erfahrungen hatt ich auch schon. Was auch lustig sein kann ist wenn man wenig Licht in einem Zimmer hat und sich direkt vor den Spiegel stellt und sich selbst in die Augen starrt aus ziemlich kurzer Entfernung, so dass man seinen eigenen Atem spürt und das komplette Gesicht eigentlich nicht mehr richtig überblicken kann. Kann aber auch sein das ich einfach nur schrecklich aussehe, aber des hat mir mal zu schaffen gemacht...

_________________
All hail to the carry bit!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Licht aus! am 22 Nov 2006 23:49 ]

BID = 387742

ProximaX

Schreibmaschine



Beiträge: 2604
Wohnort: Bensheim

Lustig finde ich, dass noch niemand das Wort "Geist" geschrieben hat.

Was soll es sonst auch sein?

Ich mein, wenn man sich mal tiefergründig fragt, wo wir eigentlich herkommen, antwortet jeder "aus dem Bauch der Mutter". Aber wo kommt die Menschheit her? Woher kommt die Erde und das Universum? Was war vor dem Urknall? Nichts? Aber aus nichts kann wiederum auch nur nichts entstehen. Irgendwas war und ist da. Nur was?

_________________
VDE beachten!
Mit Verstand löten und schrauben!

http://www.sartorius-sturmjagd.de
http://www.jf-bensheim.de

BID = 387745

LeoLöwe reloaded

Schreibmaschine



Beiträge: 1407
Wohnort: Meine
Zur Homepage von LeoLöwe reloaded ICQ Status  

@Proximax: Wenn ich das wüsste

Auf jeden Fall glaube ich nicht das es Gott heisst, einen toten Sohn hat und jeden Sonntag von einem Sekten-Ähnlichen Schnorrerverein angegröllt werden möchte...

Das ist so eine Frage, die zwickt mich immer wieder, weil ich weiß, das ich in rund 70 Jahren zwangsweise in eine Holzkiste genagelt werde und es nie erfahren habe.
Nicht schön.


Zitat :
Lustig finde ich, dass noch niemand das Wort "Geist" geschrieben hat.


Das ist doch langweilig! Da hängen mir zu viele vorgefertigte Meinungen dran.

P.S. Ja, ich habe etwas gegen die Kirche. Und ja, wenn ich mit meinem Schöpfer (war vielleicht auch ein bildhübsches Mädel, weiß man ja nicht...) in Kontakt treten möchte, wage ich zu behaupte, dass ich dazu keinen alten, kalten Ziegelstein-Bau mit einer überdimensionalen Flöte drin brauche.


---


Ich hab da mal eine Frage an euch, grade wegen Kirche & Co:
Von eurem Glauben kann und will ich euch nicht abbringen.
Aber mal ehrlich:
Wenn ihr doch wirklich mal in der Sche*sse steckt und richtig Hilfe braucht, was macht ihr da? Oder gab es mal Momente, wo ihr das Gefühl hattet, irgendwie nicht mehr im normalen Leben zu stehen bzw. mehr zu sehen, zu spüren etc. als sonst?

Wo waren diese Momente? War das wirklich in der Kirche, dem angeblichen Haus eures Schöpfers?


Wenn ich ein Kirche betrete, empfinde ich eine leblosigkeit und kälte, die von dem Ort ausgeht, die ich sonst noch nirgendwo angetroffen habe.
Wieso soll gerad an diesem Ort die Höchste Macht der Welt zuhause sein?

Ist das, was alles verursacht, also leblos und kalt?

Nein, für micht hat es sich nur aus der Kirche zurückgezogen. Überlegt doch mal, was die Kirche im Namen Gottes alles schon getan hat.






P.P.S.: Wer sich durch meine Texte persönlich angegriffen fühlt, möge sie überlesen. Ich äussere hier nur meine eigene Meinung, was mir ja durchaus zusteht.

_________________
We now return you to your regularly scheduled nonsense.

BID = 387746

Licht aus!

Stammposter



Beiträge: 420
Wohnort: Unterfranken
Zur Homepage von Licht aus! ICQ Status  

Tja leider kann des keiner von uns erfassen, haha! Ich denk auch das man mehr Macht hat als man eigentlich glaubt. Die Story mit dem "wir benutzen nur 10% unserer Gehirnkapazität" oder so. Leider weis ich net wie man damit was anfangen kann. Ich denk auch das viele "Erscheinungen" einfach daher kommen das man sie sich einredet und das Gehrin sie simuliert. Also sachen im Spiegel und so. Letztendlich ist das für mich Realität was mein Gerhirn mir bzw sich selbst vorgibt was real da ist. Ihr kennt das doch wenn man an ein Musikstück denkt, man kann es richtig innerlich hören. Oder ein Bild das man mal gesehen hat. Jetzt denk ich mir halt das es ganricht so schwer ist für das Gehirn vorallem bei schlechter Beleuchtung Sachen/Schattenobjekte/bewegte Irgendwas im Dunkeln darzustellen die garnicht da sind. Vorallem wenn man Angst davor hat und an sowas denkt und nur darauf wartet etwas zu sehen, dann versucht das Gehirn eben irgendwo was zu finden was so aussieht wie das nachdem man sucht und es dann irgendwie hininterpretiert sozusagen aus Aufmerksamkeit. Also zum Thema "Geister".

EDIT: Zur Kirche:

Ich versteh des auch net. Vorallem versteh ich net (geh manchmal aus familiären gründen mit) wie der Pfarrer da vorne stehen kann. Ich sitz da, der erzählt was und ich denk mir des kann doch net sein das der des wirklich glaubt was er da erzählt. Es ist für mich so irreal das ich nicht begreifen kann wie man wirklich daran glauben kann. So richtig mit Überzeugung. Des kann ich net verstehen. Hab mir schon ein paar mal überlegt den Pfarrer mal aufzusuchen und den mal zu fragen, aber der wird sich garantiert an den Karren gefahren fühlen wenn ich in frage ob er wirklich an seine Kirche und Gott und die Bibel glaubt. Ausserdem denk ich das mer sich mitm Pfarrer net wirklich über sowas unterhalten kann weil die bestimmt ausweichen und dich als Idiot hinstellen und von ihrer Meinung überzeugen wollen. Recht konservativ halt...

Was mich aber auch irgendwie belastet ist das ich es net glauben kann. Es wäre alles so einfach. Aber so muss ich mir meine Antworten selber suchen. Was kommt nach dem Tod, vor dem Leben? Gern würd ich des glauben was die mir erzählen wollen...

_________________
All hail to the carry bit!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Licht aus! am 23 Nov 2006  0:19 ]

BID = 387750

ProximaX

Schreibmaschine



Beiträge: 2604
Wohnort: Bensheim


Zitat :
Ich denk auch das viele "Erscheinungen" einfach daher kommen das man sie sich einredet und das Gehrin sie simuliert. Also sachen im Spiegel und so. Letztendlich ist das für mich Realität was mein Gerhirn mir bzw sich selbst vorgibt was real da ist. Ihr kennt das doch wenn man an ein Musikstück denkt, man kann es richtig innerlich hören. Oder ein Bild das man mal gesehen hat. Jetzt denk ich mir halt das es ganricht so schwer ist für das Gehirn vorallem bei schlechter Beleuchtung Sachen/Schattenobjekte/bewegte Irgendwas im Dunkeln darzustellen die garnicht da sind. Vorallem wenn man Angst davor hat und an sowas denkt und nur darauf wartet etwas zu sehen, dann versucht das Gehirn eben irgendwo was zu finden was so aussieht wie das nachdem man sucht und es dann irgendwie hininterpretiert sozusagen aus Aufmerksamkeit.


Interessant.
Auch wenn man nur die Bilder aus einem gesehenen Horrorfilm "sieht".

Aber...würde es Krimis geben ohne vorher geschehene Mordfälle?
Wenn ich dich ansuche ein Auto zu malen und du hast sowas noch nie gesehen...was machst du?
Warum finden Archäologen Jahrtausende alte Zeichnungen von Hubschraubern im Gestein?
Und warum erzählen Leute von Geistern, wenn sie sie noch nie davor gesehen haben?

_________________
VDE beachten!
Mit Verstand löten und schrauben!

http://www.sartorius-sturmjagd.de
http://www.jf-bensheim.de

BID = 387752

Licht aus!

Stammposter



Beiträge: 420
Wohnort: Unterfranken
Zur Homepage von Licht aus! ICQ Status  

Naja von Geistern erzählen könnt ich auch, aber beschreiben könnt ich sie halt nicht. Drum hab ich auch geschrieben "Sachen/Schattenobjekte/bewegte Irgendwas im Dunkeln". Ich war schon an vielen dunklen und verlassenen Orten aber begegnet ist mir noch kein Geist. Hab da eher angst davor das mir eine Rotte Wildschweine begegnet, da wirds dann plötzlich recht irdisch :- )
Irgendwie überkommt mich so das gefühl das dieses Thema recht länglich wird... :- )
Ich hätt da auch noch eine These dazu was Gott ist und eine übertragung auf die Sprüche die man dazu so in der Kirche bzw Religionsunterricht hört. Hab mir das mal mit einem guten Freund überlegt. Oder zu den "Auserirdischen", da hab ich mir auch mal was recht interessantes überlegt, wobei das eher unwarscheinlich ist, bzw katastrophale auswirkungen annehmen würde oder schon angenommen hätte.
Hubschreuberhöhlenmalereinen? Damit kenn ich mich nicht aus.

_________________
All hail to the carry bit!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Licht aus! am 23 Nov 2006  0:34 ]

BID = 387755

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Ich bin überascht, daß dieses Thema doch auf recht großes Interesse zu stoßen scheint.
Deshalb werde ich auch noch weitere Geschichten (im Abstand von zwei Tagen) hier erzählen.
Gruß
Peter

BID = 388231

laurel1

Aus Forum ausgetreten

Ok,
eigentlich wollte ich das niemanden erzählen, weil ich Angst hatte, die lassen mich abholen. Das Ganze ist vor 3 Jahren passiert und hat mich monatelang beschäftigt.

Ich sollte eine Bekannte vom Bahnhof abholen, soweit so gut.
Habe drei Möglichkeiten in die Stadt zu fahren und suche mir die Beste aus (kürzester Weg).

Weg ist klar und ich fahre los und dann passiert folgendes.
Ob es jetzt ne Stimme, Eingebung etc. war kann und will ich nicht beurteilen, bezeichne es im weiteren aber als Stimme weil es besser passt.

Ich höre also diese "Stimme" welches folgendes sagt:
Fahre eine andere Strecke sonst kommst du nicht rechtzeitg an dein Ziel (wie ich hinterher erfahren konnte, war die geplante Strecke wegen einem schweren Unfall über Stunden gesperrt).

Ich fahre also anders (warum auch immer) und komme in einen Stau. Mir läuft die Zeit davon, bin schon fast zu spät.
Bin definitiv zu spät und die "Stimme" kommt wieder:

Du brauchst dich nicht beeilen, der Zug hat eh Verspätung.

10 Minuten zu spät komme ich am Bahnhof an und fahre den ersten der zwei Parkplätze an (hier darf man nur parken wenn ein Abschnitt der Fahrkarte sichtbar vorliegt). Auf meinem Parkplatz wurden keine Knöllchen verteilt, auf dem anderen schon! Habe mir das mal hinterher, weil nicht verstehend, angeschaut!

Die "Stimme" kommt wieder:

Nimm den anderen Parkplatz

OK, dann in den Bahnhof gerannt und alle Gleise leer, sowie Bekannte nicht zu sehen. Am Schalter nachgefragt und der Zug hat 20 Minuten Verspätung!!!!!

Stehe also auf dem Bahnsteig und warte auf den Zug.
Wo soll ich mich hinstellen (der Zug ist lang)? Da die Bekannte behindert ist, möchte ich ihr schnellstmöglich helfen.

Nein, die "Stimme" kommt nicht mehr und ich laufe planlos über den Bahnsteig. Irgendwie hat es mir aber ein Punkt angetan, wo ich dann auch warte, genau an dieser Tür steigt die Bekannte aus!



BID = 388233

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Und es begab sich zu der Zeit- - - - ,
nein, so fangen Märchen an; ich aber erzähle keine Märchen, sondern wahre Geschichten:
Es geschah an einer Kreuzung in Göttingen. Ich stand vor der roten Ampel und wollte nach rechts abbiegen. Mein Blick fiel auf die blonde Fahrerin eines BMW, die, von rechts kommend, ebenfalls auf die rote Ampel auf ihrer Seite starrte, mir also das Gesicht nicht zeigte. Irgendwie hatte ich das Gefühl, diese blonde Frau zu kennen. Leider tat sie mir nicht den Gefallen, mir mal ihr Gesicht zuzuwenden. In diesem Moment schaltete meine Ampel auf grün und ich konnte fahren. Während ich rechts abbog, schoss mir plötzlich durch den Kopf: „Wenn ich jetzt hupen würde, dann würde sie vielleicht den Kopf wenden und ich könnte sie erkennen“. In diesem Moment ertönte eine Hupe und die blonde Frau drehte den Kopf und schaute mir direkt ins Gesicht. Ich hatte mich geirrt, ich kannte sie doch nicht. --------- Aber wer hatte jetzt gehupt? Ich war es jedenfalls nicht, oder doch? Ich hupe nur sehr selten und dann nur in wirklichen Gefahrensituationen, ich wusste gar nicht, wie meine Hupe klingt. Als ich aus der Stadt auf die Landstraße kam, habe ich dann mal die Hupe betätigt, weil ich den Ton noch im Ohr hatte. Da wurde mir klar, dass es doch die Hupe meines Autos war, auf die die blonde Frau reagiert hatte.
Gruß
Peter

BID = 388289

Mista X

Schreibmaschine



Beiträge: 1064
Wohnort: Bergisch Gladbach
ICQ Status  

http://www.aaevp.com

Mal ausprobieren was die da beschreiben... hab das Zeug dafür hier... und auch mal ein besonderer Einsatz für mein "neues" Röhrenradio... geht runter bis in den LW Bereich

Ein Tipp: Der Film "White Noise" beschäftigt sich erschreckend real mit solchen Sachen...

Erlebnisse:
Hm außer dem Geblitze was Licht aus! beschrieben hat und bei uns schon 4 mal vorkam nichts was irgendwie an meinen Sinnen zweifeln ließ.

MfG

Mista X


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 20 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181362746   Heute : 3611    Gestern : 5828    Online : 403        27.5.2024    17:55
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0391948223114