Stromverbrauch messen

Im Unterforum Microcontroller - Beschreibung: Hardware - Software - Ideen - Projekte

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Microcontroller        Microcontroller : Hardware - Software - Ideen - Projekte

Autor
Stromverbrauch messen
Suche nach: stromverbrauch (1235)

    










BID = 759108

ihew

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Nähe Hamburg
 

  


Hallo,

ich möchte zwei Rollomotoren mit einem Mikrocontroller steuern. Zur Sicherheit, falls die Endlagenschalter versagen, möchte ich den Stromkreis nach einer gewissen Zeit unterbrechen, wenn die Rollos an ihrer Endposition angekommen sein müssten. So wird verhindert, dass die Rollos weiteren Schaden nehmen würden.

Die Motoren werden mit 24 V betrieben. Zu dem kleineren Rollo konnte ich folgende Werte messen:
- Stromverbrauch in Ruhe: 35 mA
- Stromverbrauch beim Auf- und Abfahren: ca. 330-400 mA

Mit welcher Schaltung kriege ich es nun hin, den Stromverbrauch mit der Genauigkeit zu messen, dass das Programm im Mikrocontroller weiß, ob der Rollomotor in Ruhe ist oder fährt? Ich habe digitale Eingänge (0 V/5 V) und ADCs (0-5 V) zur Verfügung.

Vielen Dank, ihew!

BID = 759112

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
Zur Sicherheit, falls die Endlagenschalter versagen, möchte ich den Stromkreis nach einer gewissen Zeit unterbrechen
Viel wahrscheinlicher, als dass Endschalter versagen, ist es, daß das Programm des µC abstürzt und dadurch keine Abschaltung zustande kommt.
Deshalb ist es zweckmäßiger Schäden durch eine Blockade des Antriebsmotors auf eine vom µC unabhängige Weise zu verhindern.
Dafür sind passend dimensionierte PTCs in Form selbstrückstellender Sicherungen (Polyfuse) besonders geeignet.

Die mir bekannten Gurtwickler benutzen übrigens überhaupt keine Endschalter, sondern zählen die Umdrehungen einer vom Gurtband angetriebenen Hilfsrolle und überwachen gleichzeitig den Zug auf dem Gurt.
Auf diese Weise erkennen sie auch beim Herabfahren, wenn kaum Strom gebraucht wird, ein in obererer Lage verklemmtes Rollo innerhalb von vielleicht 2s und schalten ab.
Dadurch vermeiden sie, daß das Rollo verspätet mit Schwung herabsaust und so die Mechanik beschädigt.








BID = 759139

ihew

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Nähe Hamburg


Zitat :
Viel wahrscheinlicher, als dass Endschalter versagen, ist es, daß das Programm des µC abstürzt und dadurch keine Abschaltung zustande kommt.

Eine Abschaltung kommt ja mit den Endlagenschaltern schon zustande. Das wird ja nicht rein softwaretechnisch gelöst. Und wenn du sagst, sie sind zuverlässig, dann ist das ja tatsächlich kein Ausschlag gebender Faktor.

Damit du dir ein besseres Bild machen kannst: Ich habe einen in die Rollowelle gesteckten Motor, von dem du hier ein Datenblatt ansehen kannst. Er hat einen Stromanschluss und vier Adern zur Steuerung: ein Ground, das mit einer oder mehreren Adern verbunden werden muss. Der Motor fährt so lange, wie Ground mit Up oder Down verbunden ist bzw. bis die eingestellte Endlage erreicht ist.

Könnte es nicht schlecht sein (heiß werden, frühzeitig defekt werden), wenn Up oder Down mit Ground verbunden ist, bis das Rollo das nächste Mal in die andere Richtung fahren soll?

Viele Grüße

[ Diese Nachricht wurde geändert von: ihew am  7 Apr 2011 11:36 ]

BID = 759142

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Das wird ja nicht rein softwaretechnisch gelöst
Doch, genau das ist hier der Fall.

Dieser Rohrmotor hat auch keine Endschalter, sondern zählt irgendwo am Getriebe die Umdrehungen.
Das kommt ja schon allein dadurch zum Ausdruck, daß man die Endlagen programmieren kann bzw. muß.

Darüberhinaus gibt es hier weitere Programmiermöglichkieten, sodaß man davon ausgehen darf, daß darin bereits ein Mikrocontroller werkelt.
Es ist wahrscheinlich, daß dieser µC sich auch um Sicherheitsfunktionen kümmert.
Die automatische Übertemperaturabschaltung ist im Datenblatt explizit erwähnt.

Im Gegenteil, - durch den Einbau externer "Sicherheitschaltungen", die die Stromzufuhr unterbrechen, riskierst du sogar, daß sich der µC im Rohrmotor "verstolpert" und z.B. die aktuelle Position vergisst.


BID = 759147

ihew

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Nähe Hamburg

Ich hab dich nicht gleich verstanden. Dass in dem Antrieb selbst auch nochmal ein Mikrocontroller steckt, ist klar. Dann ist es also nicht so klug, ihm mit dem Unterbrechen des Stromkreises dazwischenzufunken.

Doch wie ist es mit den Steuerleitungen? Wenn man einen Wandschalter hat, würde man die Rauf- oder Runtertaste ja auch nur so lange drücken, bis das Rollo fertig ist.

BID = 759152

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Doch wie ist es mit den Steuerleitungen?
Das sind eben auch nur Steuerleitungen. Darüber fliesst kein nennenswerter Strom.
Wie ich es von ähnlichen Teilen kenne, betätigt man auch den Richtungstaster nur kurz. Daraufhin fährt das Rollo bis zur programmierten Endposition, oder bis man die Stop-Taste betätigt.

BID = 759260

ihew

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Nähe Hamburg


Zitat :
Wie ich es von ähnlichen Teilen kenne, betätigt man auch den Richtungstaster nur kurz. Daraufhin fährt das Rollo bis zur programmierten Endposition, oder bis man die Stop-Taste betätigt.

Bei diesem Antrieb muss man Up bzw. Down so lange betätigen, bis das Rollo dort angekommen ist, wo man es haben will. Das habe ich ja schon geprüft. "Stop" heißt die eine Leitung nicht, weil man sie immer drücken müsste, wenn das Rollo vor der gespeicherten Endposition anhalten soll. Diese Funktion hat sie nur in speziellen Einstellsituationen (wie unter "Adjusting the end limits" im Datenblatt). Sie ist hauptsächlich für Einstellaufgaben.

Ich weiß nicht ob das so rübergekommen ist: Zwar muss man vom Antrieb her Up/Down so lange betätigen, wie der Antrieb fahren soll, aber es soll vom von mir aufgesetzen System natürlich der Komfort bestehen, einen Knopf meines Steuerkastens nur einmal drücken zu müssen. Dazwischen liegt die Schicht meines Mikrocontroller-Programms.


Zitat :
Das sind eben auch nur Steuerleitungen. Darüber fliesst kein nennenswerter Strom.

Kann ich mich dann also darauf festlegen, dass die eine Leitung mit Ground verbunden bleibt, bis die andere damit verbunden wird? Denn darauf läuft es ja hinaus, wenn ich die Leitungen nicht nach einer bestimmten Zeit trenne, und auch nicht überwache bis das Rollo fertig ist und sie dann trenne.

BID = 759285

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
dass die eine Leitung mit Ground verbunden bleibt, bis die andere damit verbunden wird? Denn darauf läuft es ja hinaus, wenn ich die Leitungen nicht nach einer bestimmten Zeit trenne,
Das sollte keine Probleme bereiten. Du musst nur darauf achten, dass du keine überlappenden Tastendrücke simulierst bzw. eine kurze Pause dazwischen machst, damit du nicht versehentlich einen Programmiermodus aktivierst.

P.S.:
Zitat :
ei diesem Antrieb muss man Up bzw. Down so lange betätigen, bis das Rollo dort angekommen ist, wo man es haben will.
Auf Seite 7 des von dir verlinkten Datenblatts steht es anders: Kurzes Antippen genügt.
Dazu muß allerdings der "Roller Mode" programmiert sein.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  8 Apr 2011  0:08 ]

BID = 759288

ihew

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Nähe Hamburg


Zitat :
Auf Seite 7 des von dir verlinkten Datenblatts steht es anders: Kurzes Antippen genügt.
Dazu muß allerdings der "Roller Mode" programmiert sein.

Danke für den Hinweis. Ich bin nach den Ergebnissen meines Tests gegangen. Damit werde ich mich dann nochmal auseinandersetzen, um mich für den geeignetsten Modus zu entscheiden.

Dann vielen Dank für deine Hilfe!

BID = 759332

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ich bin nach den Ergebnissen meines Tests gegangen
Vielleicht hattest du die Endpunkte noch nicht definiert.
Dann läuft der Motor auch bei den mir bekannten Wicklern nur solange man die Taste drückt.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 44 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 163459794   Heute : 25747    Gestern : 26894    Online : 444        17.1.2022    23:35
11 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.45 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0581479072571