Kaufberatung

Im Unterforum Messgeräte - auch im Selbstbau - Beschreibung: Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Messgeräte - auch im Selbstbau        Messgeräte - auch im Selbstbau : Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Kaufberatung

    










BID = 1089285

Ging

Stammposter



Beiträge: 284
 

  



Zitat :
Willst du die Dinger verkaufen, oder weshalb fragst du, wenn du nichtmal weisst, was du damit messen willst?



Ich möchte diese Dinger nicht verkaufen. Aber ich kann einfach die Frage nicht verstehen die hier schon mehrmals gestellt worden ist. Du unterstellst mir das ich nicht wüsste was ich mit diesem Messgerät messen will. Was misst man denn mit so einen LCR Messgerät. Kondensatoren, Widerstände, Spulen ganz grob gesagt. Ich bin kein Atomphysiker der in einen Labor arbeitet und ein Messgerät braucht das 9000 Euro kostet. Ich bin ein Hobbyelektroniker und Bastler. Ich messe mit so einem Messgerät das was ich kann und wo meine Fähigkeiten dafür ausreichen. Ich habe mir im Netz zwei Messgerät herausgesucht die ich für mein Hobby gerne verwenden würde. Aber leider hat mir bis jetzt noch niemand als Erfahrung sagen können was von den beiden vielleicht das bessere ist. Wahrscheinlich besitzt niemand so ein einfaches Messgerät. Auch ein Vorschlag was ich mir zulegen könnte ist auch nicht gekommen. Nur ständig die Unterstellung das ich nicht wüsste was ich messen will. Daraufhin hin ihr nicht weiter helfen könntet. Auf das eigentliche Thema ist so gut wie kein eingegangen. Ausnahmen bestätigen die Regel. Ich habe mir jetzt ein Messgerät in die engere Wahl genommen. Dieses wird wahrscheinlich gekauft. Werde mit diesem Gerät meine Freude haben und eigene Erfahrungen sammeln was mit damit alles messen kann wenn es gebraucht wird.

Mit besten Grüßen und einen schönen Sonntag Ging

BID = 1089286

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4713

 

  


Zitat : Ging hat am 31 Okt 2021 09:12 geschrieben :
Aber ich kann einfach die Frage nicht verstehen die hier schon mehrmals gestellt worden ist. [...]
Ich messe mit so einem Messgerät das was ich kann und wo meine Fähigkeiten dafür ausreichen.
Ok, dann frage ich anders:
Was reicht an einem MK-328 TR/LCR/ESR TESTER nicht aus? Wo kommt dieses 5€-LCR-Meter bei Deinen Messungen an seine Grenzen?



Zitat :
[...] Auch ein Vorschlag was ich mir zulegen könnte ist auch nicht gekommen.
Jetzt keine falschen Unterstellungen. Habe schon mehrmals einen der unzähligen AVR-Transistortester vorgeschlagen.








BID = 1089287

Ging

Stammposter



Beiträge: 284

Ausnahmen bestätigen die Regel. Das habe ich aber geschrieben. Du warst die Ausnahme die versucht hat zu helfen. Ich wollte auf keinen Fall ihr was unterstellen. Dieser fünf Euro Tester kommen bei mir auf keinen Fall an seine Grenzen. Aber ich wollte einfach mal etwas Besseres.

Mit freundlichen Grüßen Ging

BID = 1089316

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4713


Zitat : Ging hat am 31 Okt 2021 09:39 geschrieben :
Aber ich wollte einfach mal etwas Besseres.
Na dann kauf nur.
(Hab/hatte auch GAS* und sollte "Test Equipment Anonymous (TEA)" beitreten...)

Dann musst Du halt selber merken, dass man sowas eher nicht braucht. Vielleicht kommt irgendwann die Einsicht, dass man die 200 € besser in ein gutes DMM (mit Widerstands- und Kapazitätsmessung) oder drei bis vier brauchbare DMMs (mit Widerstands- und Kapazitätsmessung) gesteckt hätte.
Oder je nach Hobby (µC/Digitalkram) als Anzahlung für ein 4-Kanal-DSO genommen?


Wie perl angedeutet hat, Spulen sind so ihre eigenen Biester. Ich habe Monate gebraucht um einzusehen, dass ich bei gleichgerichteten 50 Hz eine Eisen-Induktivität mit Luftspalt brauche.
Hätte ich perl mal vorher richtig zugehört...
Da waren die großen Drosseln mit Ferritkern schon da und die zwei MOTs schon ohne Sekundärwicklung. So ganz verstanden habe ich es immer noch nicht. Mal sehen wie weit ich nächste Woche komme.

Eine Messung der Induktivität hat mir jedenfalls nicht weitergeholfen.


Offtopic :
Zu *
Aktuell arbeite ich an meinem "Component Acquisition Syndrome".
Hab gerade die 100k SMD-Widerstände geknackt.
Oder sind das Peanuts?

BID = 1089317

Ging

Stammposter



Beiträge: 284

Mit Abkürzungen habe ich es nicht so. Erkläre mir bitte mal was du unter DMMs/DMM verstehst. Meinst du damit digitale Messinstrumente. (Digitales Multimeter) wenn ja, damit bin ich schon ausgerüstet.

BID = 1089321

Ging

Stammposter



Beiträge: 284

Messgeräte

Auf dieser Seite erfährst du alles über die LCR Messgeräte.
Sie sind im Prinzip alle gleich. Nur der Preis ist gravierend.
LCR-300 ca.194 Euro PeakTech2170 ca. 284 Euro

BID = 1089356

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8690
Wohnort: Alpenrepublik

Also wenn ich "Voltcraft" höre kann ich gleich ein Messgerät vom Hersteller "Stromspannung" kaufen. Schade um's Geld, denn von diesem Hersteller habe ich genug gesehen um mir ein Bild zu machen.

In der Bucht gibt es schöne HM8018 LCR-Meter für den schmalen Beutel, wenn Du ein Messgerät willst.

Aber ich möchte schon auch auf die Bauteiltoleranzen, Temperaturgang usw. besonders bei den Kondensatoren hinweisen. Im Bastelbereich reicht doch das was auf neuen Bauelementen draufsteht, oder?

Wenn Du ein ESR Meter brauchst, dann könnte ich Dir die Firma Peak empfehlen.
Ich habe das ESR 70+ und liebe es weil es schnell und gut ist.
Der Hersteller hat auch andere kleine Helfer die ich fast alle da habe. Kosten wenig und machen das was sie für den Alltagsgebrauch können müssen.
Du kannst es ja mal in Deine Überlegungen einbauen...wenn nicht, auch gut.

*** click mich ***

Nachtrag.
Ach ja! Bei Peak musst Du unbedingt die Preise verschiedener Anbieter vergleichen. Die Unterschiede sind fast 100%.... In jedem Fall eine interessante Preispolitik die da betrieben wird. Ich hatte damals bei ELV zugeschlagen.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!


[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am  1 Nov 2021 13:43 ]

BID = 1089358

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4713


Zitat : Ging hat am 31 Okt 2021 17:42 geschrieben :
Mit Abkürzungen habe ich es nicht so.
Ja, DMM = Digitalmultimeter oder Digitales Multimeter.
Hätte ja gedacht das wird aus dem Kontext klar.
DMMs kann man übrigens nie genug haben:





Offtopic :

Zitat : nabruxas hat am  1 Nov 2021 13:37 geschrieben :
Aber ich möchte schon auch auf die Bauteiltoleranzen, [...]
Ich würde befürchten das interessiert den TE nicht.

Für mich wäre vielleicht eine Vierleitermessung für kleine Widerstände (mOhm, sub-mOhm) ein Vorteil eines LCR-Meters gegenüber einem guten DMM.
Aber so oft wie ich das brauche kann ich das auch wie bisher mit einem Netzteil (1A/5A/10), Kelvin-Klemmen und Voltmeter messen. Wenn es genauer sein soll nehme ich ein zweites DMM für die Strommessung hinzu. Hab ja mehr als eins.

BID = 1089360

Ging

Stammposter



Beiträge: 284


Zitat :
Also wenn ich "Voltcraft" höre kann ich gleich ein Messgerät vom Hersteller "Stromspannung" kaufen. Schade um's Geld, denn von diesem Hersteller habe ich genug gesehen um mir ein Bild zu machen.


Wieso hast du mit Voltcraft so schlechte Erfahrungen gemacht?
Voltcraft ist ja eigentlich die Eigenmarke von Conrad. Müsste ja eigentlich in Deutschland hergestellt werden. Warum ist nach deiner Meinung diese Marke nicht zu empfehlen. Würde mich brennend interessieren. Mich macht nur ein stutzig dass die Geräte ECR-300/PeakTech 2170 sich so sehr ähneln. Der Unterschied äußerlich ist ja nur die Farbgebung. Alles andere ist sonst haargenau gleich.

BID = 1089361

Ging

Stammposter



Beiträge: 284


Zitat :
DMMs kann man übrigens nie genug haben:


Wenn das alles deine Multimeter sind hast du ja damit ausgesorgt.

BID = 1089362

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4713


Zitat : Ging hat am  1 Nov 2021 16:09 geschrieben :
Voltcraft ist ja eigentlich die Eigenmarke von Conrad. Müsste ja eigentlich in Deutschland hergestellt werden.
Conrad ist ein Distributor. Ich wüsste nicht was der selber herstellen sollte und wenn schon gar nicht hier.
Soweit ich weiß sind Voltcraft-Geräte Auftragsfertigungen.
Da liegt aber das Problem, man weiß nicht ob das vom Band eines "Markenherstellers" oder eine "Bambushütte" gelaufen ist.

Für den Einstieg finde ich VC passend. Oft gibt es aber besseres.

BID = 1089363

Ging

Stammposter



Beiträge: 284

Das habe ich im Netz gefunden.

25 Jahre Voltcraft – Innovative Eigen-Produkte von Conrad Electronic
1982 bot Conrad Electronic erstmals ein im eigenen Technologiezentrum entwickeltes professionelles Digitalmultimeter unter dem Markennamen Voltcraft zu einem sensationell günstigen Preis an. Damit war der Weg vom reinen Handelhaus zum Anbieter innovativer Messtechnik eingeschlagen. Später kamen noch Digitaloszilloskope, Netzgeräte, Ladesysteme und Messgeräte für nichtelektrische Größen hinzu. Diese Produkte entsprachen damals wie heute dem jeweils neuesten […]

BID = 1089365

J_B

Stammposter



Beiträge: 278
Wohnort: Karlsruhe

Eine weitere Stimme für Peak: vielseitig, relativ preiswert und eine weitgehend vorbildliche Ersatzteilpolitik!

BID = 1089366

Ging

Stammposter



Beiträge: 284


Zitat :
Eine weitere Stimme für Peak: vielseitig, relativ preiswert und eine weitgehend vorbildliche Ersatzteilpolitik!


Aber dafür kostet es 99 Euro mehr. Wird wahrscheinlich der Name sein.

BID = 1089372

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8690
Wohnort: Alpenrepublik

Echt jetzt? zB.:
*** click mich ***

Gibt's bestimmt noch billiger.

Du musst es auch nicht kaufen. Es war nur ein Vorschlag.


Alternativ habe ich auch ein SMD Tester hier der nicht schlecht ist. Der ist aber eigentlich zu teuer. (Ich habe Dave's review video aber erst gesehen nachdem ich es schon hier hatte...)





Telemeter hat noch recht lässige Teile. TTi Produkte kaufe ich zB. hier...
*** click mich ***
Abgesehen davon sind die Leute dort sehr freundlich und hilfsbereit.

Hier die Antwort zu Voltcraft.
Ich hatte einige, verschiedene Geräte hier, doch sind die relativ rasch in den Müllcontainer gewandert.
Alles was ich von dort hatte, war Billigmüll der teuer verkauft wird. Typisch Blauer Claus eben und deswegen mag ich ihn nicht und kaufe dort auch nur im absoluten Notfall (der bisher nicht eintrat). Deswegen kaufe ich eben nur noch preiswerte "Pi x Daumen" - "schnell guckst Du Geräte" oder gleich etwas vernünftiges, je nach Aufgabengebiet. Messgeräte habe ich auch eine Menge und bin ein Fan von Gossen Metrawatt geworden...




_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!



[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am  1 Nov 2021 19:24 ]


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 32 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168065866   Heute : 742    Gestern : 19758    Online : 210        17.8.2022    2:58
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0603868961334