Handheld-Oszi aus China

Im Unterforum Messgeräte - auch im Selbstbau - Beschreibung: Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Messgeräte - auch im Selbstbau        Messgeräte - auch im Selbstbau : Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.

Autor
Handheld-Oszi aus China

    










BID = 1076035

Stefanus Electronicus

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Am Untermain
 

  


So, jetzt habe ich endlich ein Oszi mit Batteriebetrieb z.V., das meinen Vorstellungen entspricht. Es nennt sich FNIRSI-1013D und ist mittlerweile aus inländischem Lager zu haben. In der elektronischen Bucht kommt man kaum daran vorbei. Jo! Kann ich empfehlen.

7" Touchscreen ist halt doch etwas anderes, als fummeligste Menüführung per Microtaster. Es tut, was es soll. 2 ganz normale Kanäle, die behaupteten 2 x 100MHz packt er gerade so, die Normierung ist akzeptabel. Mehr als ausreichend für die schnelle Fehlersuche "im Feld".

von mir gibt es ein

BID = 1076039

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8690
Wohnort: Alpenrepublik

 

  


Zitat :
die behaupteten 2 x 100MHz packt er gerade so


Für eine Bandbreite von 16.5 Mhz eigentlich günstig. Trotzdem ist es ein nettes Spielzeug.
*** click mich ***

Reply #460....

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!








BID = 1076091

Stefanus Electronicus

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Am Untermain

Wie kommst du auf 16.5 MHz? Bei der Analogbandbreite betrachte ich, welches cw-Signal er noch bis zu einem Abfall auf -3dB abbildet. Und 100MHz zeigt er noch unbedämpft. Dass da keine Aussage bezüglich der Kurvenform mehr möglich ist, ist klar. Daran ändert eine höhere Abtastrate aber auch nicht wirklich viel.

BID = 1076100

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4713


Zitat : Stefanus Electronicus hat am  3 Jan 2021 14:47 geschrieben :
Wie kommst du auf 16.5 MHz?
Steht da so.
Dave misst hier rund 22 MHz: EEVblog #1317 ab 15:20 min
Später in dem Vidoe erklärt er auch warum, die beiden ADCs haben zusammen maximal 200 MS/s. Weit weg von den beworbenen 1GS/s.

BID = 1076115

Ltof

Inventar



Beiträge: 8884
Wohnort: Hommingberg

Bei zyklischen Signalen geht mehr, als die maximale AD-Abtastrate hergibt. Es muss nur bei jedem Zyklus leicht zeitversetzt und schnell genug gesampled werden. Dann wird das Signal über viele Zyklen zusammengebastelt. Mein schon etwas betagtes DSO macht das so. Genaue Daten hab ich gerade nicht im Kopf, aber sowas um 100 Megasamples waren das. Bandbreite aber 250 MHz. Die brauchte ich damals auch für die Darstellung von Laserpulsen um die 2 bis 5 ns Breite.

Einzelereignisse gehen nur mit deutlich niedrigerer Bandbreite.

Offtopic :

Ich hatte damals das Glück, meinen Messaufbau beim Händler an das Oszi anschließen zu dürfen. Erst kam ich mit der Bedienung nicht klar und sah nix. Als nach "Autosetup" ein astreines Signal zu sehen war, hab ich es sofort gekauft.


_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am  3 Jan 2021 19:32 ]

BID = 1076120

Stefanus Electronicus

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Am Untermain

ja! Mein Anfangscheck war lückenhaft. Bei näherem Hinsehen musste ich erkennen, dass da tatsächlich mächtig interpoliert wird. Er hat zwar eine Analogbandbreite von ca. 100MHz, die Abtastrate ist in der Tat weitaus geringer, als behauptet. Ein Transientenrecorder ist das nicht. Wichtig zu wissen, wo die Grenzen liegen.

Zurückgeben werde ich es dennoch nicht

BID = 1076524

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 463
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

frohes neues euch allen.

was mir nicht gefällt sind die 50mV/div bei 1:1 ,
ab 5MHz soll ja 10:1 genommen werden. Der kleine ist etwas schwerhörig.
Und die weiße Rückwand, alles schwarz hätte einen besseren Eindruck gemacht.

Preis/Leistungsverhältnis ist sehr gut, da gibts nichts zu meckern.
Zumal der sogar noch FFT mithat.
Wer mehr will muß auch mehr bezahlen.

.. ja ich hab eins ..

lG Martin






[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am 10 Jan 2021 13:29 ]

BID = 1076577

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
.. ja ich hab eins ..

lG Martin
Du hast doch auch Scopes, die wirklich 100MHz oder sogar mehr können.
Zeig doch mal, wie der Vergleich des Chinesen mit einem 100MHz Tek oder HP
aussieht, wenn man an beide gleichzeitig(!) eine 20MHz Rechteckspannung aus einem Generator oder einem 74S.. oder 74AHC... Gate anlegt.



BID = 1079499

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 463
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

ich hab leider keine 2 Generatoren.
Parallelbetrieb fällt hier weg weil man da zuviel pF bekommen würde,
somit nacheinander.

Ich werde mal einen Vergleich dokumentieren wenn etwas Zeit ist.
Dazu nehmen wird einen Hantek DSO1202B (der hat wirklich 1Gs)

den kleinen Fnirsi gegen ein 7844 antreten zu lassen wär ziemlich unfair

BID = 1079510

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
hab leider keine 2 Generatoren.
Parallelbetrieb fällt hier weg weil man da zuviel pF bekommen würde,
2 Generatoren würden auch nur Probleme bereiten.
Wir wollen ja nicht die Generatoren vergleichen, sondern die Scopes.
Es geht viel einfacher, wenn man es richtig macht.
Du brauchst nur 3 Widerstände:


Code :


+---16,7Ohm---o 50 Ohm Last
|
50 Ohm Generator o---16,7Ohm---+
|
+---16,7Ohm---o 50 Ohm Last




Die Schaltung solcher Power Combiner ist sooo alt, dass ich sogar eine von Tek mit GR-874 Anschlüssen habe.

BID = 1079512

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 463
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

ok so können wir das machen.
Ich hätte bevorzugt einfach das DSO zu wechseln und nacheinander zu testen.

Also so einen Verteiler gefolgt von 2xT mit 50 Ohm Abschluß, da den Tastkopf dran.

Ich mach das mit 0 dBv
Wir wollen die Leute nicht dazu animieren solche Tests selbst durchzuführen, das De-Rating ist bei den Chinesen beachtlich, da hat man schnell mal den Input geschossen wenn der Pegel etwas höher ist

Also "bitte nicht nachmachen" - danke

lG Martin

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am  9 Mär 2021  8:52 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 32 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168066197   Heute : 1073    Gestern : 19758    Online : 278        17.8.2022    4:19
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0601849555969