wie kann ich das anschließen ?

Im Unterforum LED Alles über Leuchtdioden - Beschreibung: Probleme mit Leuchtdioden, LED

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   LED Alles über Leuchtdioden        LED Alles über Leuchtdioden : Probleme mit Leuchtdioden, LED

Autor
wie kann ich das anschließen ?

    










BID = 1032683

bibixbibi

Gerade angekommen


Beiträge: 19
 

  


Hallo,

ich habe eine kleine Lampe mit 8 LEDs batteriebetrieben mit Bewegungsmelder.
Und ich möchte da gerne noch eine LED Lichterkette kein Strip (batterieberieben) anschließen.
Geht das ?
Oder gibt es einen externen Senor den ich an die Lichterkette anschließen kann ?
Vielen lieben Dank

BID = 1032684

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32345
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Wie soll man dir so völlig ohne Infos helfen?

Es gibt mehr als eine batteriebetriebene LED Lampe, von mehr als einem Hersteller, mit mehr als einer Schaltung. Gleiches gilt für die Lichterkette.

Da müßtest du deutlich mehr Informationen liefern.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.








BID = 1033614

bibixbibi

Gerade angekommen


Beiträge: 19

Ich habe mal ein paar Fotos gemacht. Ich hoffe es klappt.

Die Lampe mit 10 LEDs hat einen Bewegungsmelder und die Lampe soll auch so weiter funktionieren wie vorher.
Nur das die Lichterkette mit 10 LED auch daran angeschlossen werden soll.
Geht das ?

Die Lampe wird mit 4x AAA Batterien betrieben.
Die Lichterkette mit 2x AA Batterien.

Hochgeladene Datei (3443111) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen


Hochgeladene Datei (2921728) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen


Hochgeladene Datei (3248640) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen


Hochgeladene Datei (2680089) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen


Hochgeladene Datei (2810707) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen

BID = 1033617

bibixbibi

Gerade angekommen


Beiträge: 19

Neuer Versuch







BID = 1033618

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32345
Wohnort: Recklinghausen

Sorry, die Bilder enthalten zu 90% eine Holzplatte, sind unscharf und zu Klötzchen totkomprimiert. Kannst du da irgendwas erkennen oder lesen? Wir auch nicht!

Mach mal brauchbare Bilder, gerne mit einer Kamera, schneide unnützen Mist weg und komprimiere sie sinnvoll.




_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1033623

bibixbibi

Gerade angekommen


Beiträge: 19

Ich habe gute Bilder gemacht, aber ich mußte sie so weit verkleinern, da nur bis 300 KB hochgeladen werden können.

BID = 1033624

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32345
Wohnort: Recklinghausen


Offtopic :
Nicht wieder die Leier...
Es haben tausende vor dir hinbekommen hier brauchbare Bilder hochzuladen. Es liegt nicht an den 300KB, es liegt an dem Irrglaube, ein Handy wäre eine Kamera und der Unfähigkeit selbst diese Knipskiste zu bedienen und die Bilder zu bearbeiten. Die Bilder die du hochgeladen hast, sind nicht verkleinert, die haben 8 Megapixel, mehr als jeder normale Monitor darstellen kann. Aber um sie auf 300k zu bekommen, hast du sie zu Klötzchen totkomprimiert, statt den Tisch wegzuschneidern.
Ein großer Teil der Dateigröße geht daher für eine unnütze Holzplatte drauf und unscharf sind die Bilder auch vor dem komprimieren gewesen.

Der Mist braucht keine 300K, ohne Tisch passt das sogar in den Speicher eines C64.







_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1033631

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 787


Zitat :
Geht das ?
Nicht so einfach wie du denkst!
Der kleine Schalttransistor für die LED der Leuchte - vermutlich Q1 - wird die zusätzliche Last wahrscheinlich nicht klaglos mitmachen.
Weiterhin sind die LED der Lichterkette alle parallel geschaltet und vermutlich ohne jeglichen Vorwiderstand direkt an 3V gelegt. Sie an 6V anschalten würde einen gemeinsamen Vorwiderstand benötigen, sowie andere Probleme mit sich bringen.

Im Prinzip hast du daher sinnvollerweise zwei Lösungswege, wenn du der LED Kette keinen eigenen BWM verpassen willst...

Du zapfst die geschaltete Spannung für die LED in der Leuchte ab, und benutzt sie als Ansteuerung für
a) einen Logic Level MOSFET
b) ein Reed Relais
um damit den Stromkreis der Lichterkette einzuschalten (i.w.S. also den Einschalter der Lichterkette zu überbrücken)

Lösung a) würde recht hohe Schaltströme erlauben, braucht aber einen wohlbedacht ausgewählten MOSFET, damit dieser sicher und vor allem verlustlos geschaltet werden kann.
Lösung b) ist simpler, würde etwa 12mA zusätzlichen Strombedarf der Leuchte bedeuten (Ri eines 5v Reed Relais ~500R) und dazu den schaltbaren Strom auf etwa 1A begrenzen (Strombelastbarkeit Reedkontakte).

Beide Lösungen aber bedeuten, dass DU einen geeigneten Punkt zum Abgreifen der geschalteten Spannung in der Leuchte finden musst. Denn Dank komplett weiss lackierter Platine ist es aus der Ferne nahezu unmöglich zu ergründen wie die Schaltung genau gestrickt ist. Da musst du vor Ort messen und selbst die Schaltung zurückverfolgen...


Offtopic :
Ein anderer Ansatz wäre vielleicht noch, den Anstieg in der Stromaufnhame der Leuchte als Schaltkriterium zu nutzen.
Grob überschlagen würden 8 LED mit je 120R Vorwiderstand an 6V die Gesamtstromaufnahme um 200mA steigen lassen.
Ein Reedkontakt wie Z.B. http://m.littelfuse.com/~/media/ele.....f.pdf wäre bei 38 Ampere-Turns Empfindlichkeit angesiedelt, also allein mal auf die 200mA Stromantieg bezogen 38AT/0.2A = 190Turns(Windungen). Sowas mit z.B. ~0,28mm CuL selbst zu wickeln scheint mir erstmal durchaus machbar

BID = 1033639

bibixbibi

Gerade angekommen


Beiträge: 19

Vielen lieben Dank.
Sowas hatte ich befürchtet.
Da ist es doch sinnvoller, der Lichterkette einen eigenen Sensor zu verpassen.
Nur was nimmt man da ?


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 23 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151660166   Heute : 14669    Gestern : 16345    Online : 204        4.4.2020    20:54
17 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.53 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.211168050766