Röhren im Vakuum aufbewahren?

Im Unterforum Historische Technik - Beschreibung: Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
Röhren im Vakuum aufbewahren?

    










BID = 158502

Gorbi

Gelegenheitsposter



Beiträge: 66
 

  


Hallo, Leute!

Lohnt es sich bzw. ist es überhaupt möglich, ohne ihnen Schaden zuzufügen, wertvolle, noch gute oder regenerierte Röhren im Vakuum aufzubewahren, um zu verhindern, daß sie Luft ziehen?

Ich habe zuhause noch eine gute Drehschieber-Vakuumpumpe und zwei Exsikkatoren, in denen ich die Röhren lagern könnte...

Viele Grüße
Gorbi

BID = 158554

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Das lohnt ganz bestimmt nicht.

Neue Teile, besonders mit versilberten Anschlüsse, kann man aber unter Schutzgas aufbewahren, damit die Anschlüsse nicht korrodieren.

Auch große ICs bewahrt man in trockenem Stickstoff auf, damit keine Feuchtigkeit eindringt, die beim Löten den Deckel wegsprengt.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

 

  








BID = 158721

Gorbi

Gelegenheitsposter



Beiträge: 66

Hallo, Perl!

Das verstehe ich nicht, denn bei www.Jogis-Roehrenbude.de steht:
"Das schlimmste überhaupt bei allen Röhren : Die können funkelnagel-neu sein, niemals gebraucht, sorgfältigst verpackt und trocken weggelegt - sie werden trotzdem mit der Zeit defekt, weil sie im Laufe der Jahre Luft gezogen haben. Irgendein Sauerstoff-Atom wird immer wieder den Weg, an den Anschlußdrähten vorbei, in die Röhre finden. Dadurch wird die Getter-Pille - die den Sauerstoff in der Röhre vernichten, unschädlich machen soll - immer mehr verbraucht, sie löst sich immer mehr auf, bis sie eines Tages ganz verbraucht ist - und dann ist die Röhre schutzlos, sie wird Luft ziehen und unbrauchbar, nutzlos, werden."

Ich dachte ja früher auch immer, daß Röhren völlig luftdicht seien. Aber dem scheint lt. Jogi nicht so zu sein.
Und dann wäre eine Aufbewahrung im Vakuum sogar die EINZIGE Möglichkeit, Röhren für die ferne Zukunft zu bewahren.

Viele Grüße
Gorbi

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gorbi am  4 Feb 2005 11:24 ]

BID = 158734

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Bei Helium ist es bekannt, daß es durch Glas permeiert, aber du wirst deine Röhren ja nicht mit Ballongas behandeln.

Du solltest auch nicht vergessen daß Diffusionsvorgänge in der Wärme schneller verlaufen. Das betrifft insbesondere hochbelastete Röhren wie Endröhren und Senderöhren, die teils mit rotglühenden Anoden betrieben werden. Normalerweise setzt aber auch hier der Kathodenverschleiß und nicht das Vakuum dem Röhrenleben ein Ende.

Im übrigen würde ich einen Herstellungsfehler vermuten, wenn die Röhre über die Anschlüsse Luft zieht.

Das wirst du nicht mehr rückgängig machen können, wenn die Röhre schon 70 Jahre an der Luft lag.

Ansonsten sind Radioröhren nicht sehr empfindlich in bezug auf höchste Vakuumqualität. CRTs sind viel anspruchsvoller und die werden nicht in deinen Exsikkator passen.

Im übrigen altert auch das Glas und wird brüchiger. Dagegen hilft auch Vakuum nichts.
Ich habe eher Bedenken, daß sich in der absolut trockenen Atmosphäre z.B. die im Lack der Außenmetallisierung enthaltene Klebstoffe verändern könnten.



_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 158891

Gorbi

Gelegenheitsposter



Beiträge: 66

Hallo, Perl!

Vielen Dank für Deine Antwort. Gibt es überhaupt eine Antwort auf die (eher theoretische) Frage, wie man wertvolle Röhren z.B. weitere 100 Jahre funktionsfähig erhalten kann?

Und was sind "CRTs"?

Viele Grüße
Gorbi

BID = 158894

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :

Und was sind "CRTs"?

Cathode Ray Tubes.
Neudeutsch Bildröhren. Auch solche für Oszilloskope.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 159301

anna log

Stammposter



Beiträge: 337
Wohnort: Berlin

@Gorbi
zumindestens mal kühl lagern ( Kühlschrank )
Je wärmer desto schneller laufen ja chemische Prozesse ab .
Theoretisch wäre vielleicht einfrieren noch besser -
aber das ist pure Theorie von mir oder vielleicht auch Quatsch

BID = 160113

Ewald-R

Neu hier



Beiträge: 22
Wohnort: Österreich

@Perl

Vakuumverlust von Bildröhren kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, in meinem Dachboden lagern noch 16 Stück ungebrauchte Samsung 73GGA85X-TC CGA Bildröhren von 1990, welche aufgrund einer Produktionsumstellung auf 15" Rechteckbildröhren von Philips in unserer früheren Firma übrig blieben. Letzten Sommer erhielt ich einen kleinen Video Spielautomaten mit extrem schwacher Bildröhre zur Reparatur wo auch leichtes erhöhen der Heizspannung nichts mehr brachte. Also holte ich mit gutem Gewissen eine neue 14" Samsung Bildröhre und staunte nicht schlecht, als sie bei mittelmäßigem Kontrast stark defokusierte und übermäßig lange zum aufheizen benötigte. Anschließend prüfte ich alle Exemplare durch und fand noch 2 weitere mit ähnlichen unerklärlichen Verschleißerscheinungen. Möglicherweise tritt beim Hochspannungsanschluß mit der Zeit Luft in die Bildröhre ein, die Oberfläche ist doch ziemlich groß!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 36 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 22 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 144086501   Heute : 7254    Gestern : 12555    Online : 231        16.12.2018    15:09
17 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.53 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.202239990234