Arbeitsspeicher aufrüsten

Im Unterforum Hardware, Betriebssysteme, Programmiersprachen - Beschreibung: Alles zu Software, Hardware, Windows, Linux, Programmiersprachen
Anfragen zu Modding, Games, Cracks, etc. unerwünscht.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 29 5 2024  20:15:10      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Hardware, Betriebssysteme, Programmiersprachen        Hardware, Betriebssysteme, Programmiersprachen : Alles zu Software, Hardware, Windows, Linux, Programmiersprachen
Anfragen zu Modding, Games, Cracks, etc. unerwünscht.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Arbeitsspeicher aufrüsten

    







BID = 635086

Sebra

Schriftsteller



Beiträge: 663
 

  


Hi, ich bins mal wieder

Und zwar möchte ich für mein Laptop (Intel Celeron 2.40GHz) den Arbeitsspeicher aufrüsten, da ich nur 256MB eingebaut habe.
Wegen mangelnden Wissens habe ich mich zuerst überhaupt nicht zurechtgefunden, welchen RAM ich brauche.

Ich habe mal die Programme "SIW" und "CPUID CPU-Z" installiert und auswerten lassen, was ich aktuell an RAM verbaut habe.

Hier sind die Ergebnisse:







Dann hab ich den Laptop mal aufgeschraubt und mir das Innenleben genauer angesehen. Dabei sind mir zwei wichtige Dinge aufgefallen:
- es ist nur ein Steckplatz für einen Arbeitsspeicher vorhanden, nicht zwei wie die Software sagt
- auf dem RAM, der eingebaut war, stand folgendes:
NT256D64S88B1G-GK
256MB DDR-333MHz-CL2 5
PC2700U-25330


Was stimmt den jetzt?
Habe ich einen 333MHz RAM verbaut, was ja direkt auf dem Aufkleber des Arbeitsspeichers steht? Warum zeigt das Programm etwas anderes an? Warum hat es sich schon bei der Anzahl der RAM-Slots getäuscht?

Ach ja, ich habe vorher noch nie etwas nachgerüstet, das Laptop neu gekauft. Über dem Arbeitsspeicher und Laptop war auch noch das Garantiesiegel, es ist also noch der original-RAM eingebaut.

Soll ich jetzt dem Aufkleber oder der Software trauen?

Danke
sebra



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Sebra am 19 Sep 2009 19:26 ]

BID = 635092

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13344
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

 

  


Zitat :
Soll ich jetzt dem Aufkleber oder der Software trauen?

Ersterem.
Du brauchst also ein Modul gleicher Spezifikation.
ICh würde ein 512er nehmem,sofern nicht sichergestellt ist,ob dasBoard auch 1GB Module verträgt.(Steht im Manual vom Board)
Aber wer zum Geier verkauft eigentlich solchen Schwachsinn?
2.4er CPU,aber nur 256mB RAM.
Damit läuft eigentlich nur 98 und Linux gescheit.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 635096

Sebra

Schriftsteller



Beiträge: 663

Hab den Laptop zu einem gegebenem Anlass geschenkt bekommen. Meines Wissens wurde er in einem Elektronikgroßhandel eingekauft (Man ist ja nicht blöd...).

Ich schau mal nach, ob ich irgendwo Infos zum Board finde.


Danke
sebra

Edit:
Hab was im Handbuch gefunden:
DDR SDRAM 333/266 MHz, PC2700/PC2100 kompatibel
0/128/256/512/1024, 2.5-Volt 64-bit bus
Ein 184-Stift DIMM-Sockel, max. 1GB

Ich schau mal, ob ich bei Reichelt etc. etwas finde, das passen könnte. Ich würde dann natürlich gleich 1GB kaufen.

Oder würdet ihr sagen, für den Prozessor rentiert sich 1GB gar nicht, da tuns 512MB auch?



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Sebra am 19 Sep 2009 19:53 ]

BID = 635098

Sebra

Schriftsteller



Beiträge: 663

Ich hab jetzt auf die Schnelle den hier gefunden:
http://www.pearl.de/a-PE2809-1354.shtml

Passt der?

Danke
sebra

BID = 635102

bluebyte

Schriftsteller



Beiträge: 705
Wohnort: Unterfranken

Hi,
in Laptops sind üblicherweise SO-DIMMs verbaut.

schau mal, z.B. hier : http://www.arlt.com/arbeitsspeicher.....oxid/



edit: Ich lese gerade "184-Pin"
dann hast Du wohl doch ganz normalen Desktop-Speicher.

_________________
Gruß
bluebyte


[ Diese Nachricht wurde geändert von: bluebyte am 19 Sep 2009 20:27 ]

BID = 635107

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  

Ob SODIMM oder normale DIMM benötigt werden kann man normalerweise ganz leicht erkennen, einfach den Riegel angucken. Wichtig ist zudem, dass es sich um DDR-Speicher und nicht um DDR2 handelt, zumindest etwas, das die Software korrekt ausgelesen hat. Den zweiten Sockel könnte man damit erklären, dass an dem Chip ein solcher angeschlossen werden kann, der Hersteller des Notebooks sich diesen aber gespart hat.
Die Frequenz ist nebensächlich, sollte aber nicht niedriger sein. Du kannst also ruhig 400MHz-RAM kaufen, der läuft auch bei 333MHz oder weniger problemlos da der Takt vom Mainboard vorgegeben wird.

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 635112

Sebra

Schriftsteller



Beiträge: 663


Zitat :
edit: Ich lese gerade "184-Pin"
dann hast Du wohl doch ganz normalen Desktop-Speicher.


Soll das heißen:
SO-DIMM = meist in Notebooks = x-Pin
normale DIMM = meist in festen PCs = 184-Pin??

Ich habe in der Anleitung zum Notebook 184-Pin gelesen, darauf werde ich mich verlassen können (die sonstigen Angaben stimmten dort auch). Heißt jetzt also 184-Pin automatisch, dass ich keinen S0 brauche?

Danke
sebra

BID = 635121

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  

SO=Small Outline. Wie breit ist denn dein vorhandener RAM-Baustein in etwa Bei (grob geschätzt) 5cm ist es SODIMM (200pin meine ich), bei 10cm normaler PC-Arbeitsspeicher mit 184 Kontakten. Bei der Frage sollte man sich nicht auf Programme oder das Handbuch verlassen, nachgucken ist einfacher

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 635132

Sebra

Schriftsteller



Beiträge: 663

Dann muss ich ihn morgen nochmal aufschrauben.
Ich kann dann mein Ergebnis posten.

Danke
sebra

BID = 635138

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen


Offtopic :

[quote]
Kleinspannung schrieb am 2009-09-19 19:36 :

Zitat :

2.4er CPU,aber nur 256mB RAM.
Damit läuft eigentlich nur 98 und Linux gescheit.

Das hängt ganz von der Anwendung ab!
Einer meiner ersten Schleppis (Satellite 4100xcdt ohne Laufwerksadapter von 1998) hatte nur 400MHz, 128MB Ram und ne 6GB Festplatte.
Damit konnte ich gut arbeiten, nur für Spiele und Multimediagedöns brauchte ich meinen Standrechner
Als ich nach etwa 1,5 Jahren nen "richtigen" bekam (der immer noch mein aktueller ist ), stellte das ne große Zäsur dar^^
512MB und 1,5GHz Pentium M; der beste Beweis, dass man Prozessoren nicht unbedingt nach GHz kaufen sollte.


_________________

BID = 635141

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13344
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Offtopic :
Eben Nicki,die CPU ist nicht allein das entscheidende,sondern das "drumherum"


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 635142

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Ich vergaß zu erwähnen, dass ich quasi schon immer XP genutzt habe, nur manchmal gabs kurze Experimente mit Linux oder '98.

_________________

BID = 635144

bluebyte

Schriftsteller



Beiträge: 705
Wohnort: Unterfranken


Zitat :
Sebra hat am 19 Sep 2009 22:16 geschrieben :

Dann muss ich ihn morgen nochmal aufschrauben.
Ich kann dann mein Ergebnis posten.

Danke
sebra


Hallo,

schau mal hier kann man die Unterschiede gut sehen (mit Maßangaben):
http://home.pacbell.net/dbk4297/memory_what_kind.html

_________________
Gruß
bluebyte

BID = 635148

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5307
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

hier ist ein hübsches Bild um Computerteile zu identifizieren:
http://fc09.deviantart.com/fs47/i/2.....0.png

_________________
Tschüüüüüüüs

Her Masters Voice
aka
Frank

***********************************
Der optimale Arbeitspunkt stellt sich bei minimaler Rauchentwicklung ein...
***********************************

BID = 635192

HansG

Schreibmaschine



Beiträge: 1848
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von HansG

Üblicherweise werden zuerst Hersteller und Typ des Notebooks mitgeteilt. Wenn das nicht bekannt ist, ist alles weitere Spekulation.

Offtopic :
Eine Autowerkstatt fängt auch erst an, wenn sie den genauen Typ eines Fahrzeuges kennt.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181375390   Heute : 4600    Gestern : 5462    Online : 160        29.5.2024    20:15
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0482559204102