2 Fritzboxen, ein PC

Im Unterforum Hardware, Betriebssysteme, Programmiersprachen - Beschreibung: Alles zu Software, Hardware, Windows, Linux, Programmiersprachen
Anfragen zu Modding, Games, Cracks, etc. unerwünscht.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 29 5 2024  06:54:49      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Hardware, Betriebssysteme, Programmiersprachen        Hardware, Betriebssysteme, Programmiersprachen : Alles zu Software, Hardware, Windows, Linux, Programmiersprachen
Anfragen zu Modding, Games, Cracks, etc. unerwünscht.


Autor
2 Fritzboxen, ein PC

    







BID = 634816

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen
 

  


Hi,
ich bin letztens an eine ausrangierte Fritzbox (7141) gekommen.
Außerdem hab ich zwei dlan-Adapter und eine Webcam.
Das alles will ich mit dem "USB-Fernanschluss" zu einer Netzwerkkamera machen.
Leider funktioniert meine Internetverbindung nicht mehr, wenn die FB mit meinem PC verbunden ist; ich gehe über WLan ins Internet, die FB7141 wird über dlan angeschlossen.
Ich hab die IP-Adresse der 7141 schon geändert, aber das hat nichts gebracht...
Und immer nur entweder gucken was z.B. im Carport (don't call it a Schuppen^^) los ist oder in Netz surfen ist irgendwie auch doof, wozu ist mein PC multitaskingfähig?
Kann mir jemand helfen?
DiV!

_________________

BID = 634820

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika

 

  

Hallo,

Zuerstmal musst du in der FB den DHCP-Server abschalten, sonst erhält deine NIC von ihm die Konfiguration, so auch das Gateway und doe Subnetzmaske.
Der Rechner hat aber schon von der anderen FB diese Daten (wobei die sogar gleich sein können, zumindest Gateway und Subnetz) und hat nun das Problem, auswählen zu müssen, über welche Schnittstelle (Netzwerkkarte in diesem Fall) er die Daten standardmäßig senden soll.
Die zweckentfremdete FB ist aber in dieser Konfiguration kein Gateway und kein DNS-Server mehr, und muss daher als normaler Endknoten angesehen werden. Daher muss sie ein eigenes Subnetz und eine neue IP bekommen, die nicht im Bereich des Wlans liegt. Richte daher dieses Netz komplett statisch ein (aber bitte im richtigen IP-Bereich, sodass der Router nicht auch noch diese Daten nach draußen routet... )


Eventuell muss noch mehr konfiguriert werden, damit das alles klappt.
Da du Windows nutzt kann ich dir erstmal nur soviel helfen.

Ob das mit der Netzwerkkamera ansich klappt, weiß ich auch nicht, ich glaube, das ist um einiges komplizierter als du dir das vorstellst...
Edit: äh, vermutloch klappt es bereits, zumindest entnehme ich das deinem Beitrag /Edit

Achja, auf der FB läuft Linux, zur Not kann man per telnet dort EINIGES umstellen, soviel, dass AVM dafür keine Garantie mehr übernimmt; das sieht dann so aus:




_________________



[ Diese Nachricht wurde geändert von: DonComi am 18 Sep 2009 20:04 ]

BID = 634823

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Danke

Zitat :
DonComi hat am 18 Sep 2009 19:57 geschrieben :

Ob das mit der Netzwerkkamera ansich klappt, weiß ich auch nicht, ich glaube, das ist um einiges komplizierter als du dir das vorstellst...

Imho stellt diese Fernverbindung eine Art Tunnel dar (Quasi VPN nur anders^^), müsste eigentlich klappen.

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: ElektroNicki am 18 Sep 2009 20:03 ]

BID = 634836

LeoLöwe reloaded

Schreibmaschine



Beiträge: 1407
Wohnort: Meine
Zur Homepage von LeoLöwe reloaded ICQ Status  

Soweit ich weiß, kann man Windows leider nicht mitteilen, über welchen Netzwerk-Anschluss die Daten fließen sollen.
Die Daten werden dann im Zweifelsfall bei der anderen Box landen, die mangels Internet-Anschluss damit natürlich nichts anfangen kann.
Wenn du mit der Box und den DLAN-Adaptern ein eigenes Netz aufbaust, kann es also Probleme geben. Die Lösung könnte es sein, als Gateway des Ethernet-Anschlusses die WLAN-Fritzbox einzutragen.
Es kann allerdings sein, dass es dadurch Probleme beim Zugriff geben kann. Etwas ähnliches hatte ich mal versucht, manchmal ging es, manchmal nicht.
Was auf jeden Fall gehen müsste: Du kannst bei der Box (bei allen?) einstellen, dass ihr Internetanschluss über den LAN-Anschluss kommen soll. Sie holt sich dann eine IP vom DHCP deiner 1. Box und ist als normales Netzwerkgerät verfügbar.
Statt an den PC wird dann der DLAN-Adapter an einen Ethernet-Port der 1. Box angeschlossen.
Da die Daten dann alle per WLAN zu deinem PC kommen, sollte es auch kein Problem mit zwei Netzwerkanschlüssen geben.

_________________
We now return you to your regularly scheduled nonsense.

BID = 634847

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika

Eigentlich sollte es bei mehreren Subnetzen keine Probleme geben;
Anhand der IP und den dem System bekannten Netzmasken ist eigentlich ganz klar, wo die Pakete hinsollen bzw. über welchen Adapter!

Ich hatte schon Linuxrechner mit vier NICs und vier Subnetzen, das war gar kein Problem.


_________________

BID = 634859

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2352
Wohnort: Lindau/Bodensee

Ist deiner erste FB repeaterfähig?
Ich hab eine 7270 als "erste" FB und meine alte 7050, die ich bei Bedarf als Repeater zur Reichweitenerhöhung zur Garage laufen lasse.
Zu dieser Konfiguration gibts auch eine Anleitung von AVM - vll.hilft dir das weiter.

ciao Maris

BID = 634909

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  

Warum so kompliziert? Alles in ein Subnetz, die Internet-FB auf normaler Konfiguration (192.168.x.1/255.255.255.0 und DHCP an), die USB-Fritzbox auf eine andere IP (z.B. 192.168.x.2/255.255.255.0) und alles läuft wie Suppe. Dann kann der DLAN-Adapter auch direkt an die Inet-FB geklemmt werden und du brauchst keine Strippe am Notebook.
Wenn du das gerne getrennt haben möchtest, auch kein Problem. Dazu einfach für die Kamera-Fritzbox eine IP in einem anderen Subnetz (z.B. 192.168.y.2/255.255.255.0) wählen und am PC für das Interface auch eine feste IP hinterlegen (z.B. 192.168.y.3/255.255.255.0). Bei dem Interface dann aber KEINEN Standardgateway bzw. DNS-Server angeben.

Und man kann es Windows sehr wohl mitteilen. Mache einfach mal ein "route /?" und dann könnte der Befehl "route print /n" heißen (n für ohne Namensauflösung). Unter Linux heißt es jedenfalls "route -n" oder "ip route".
Wenn per DHCP ein Gateway mitgeteilt wird, was Fritzchen immer macht, und zwar seine eigene IP, dann wird dieses auf dem Rechner in die Routingtabelle eingetragen. Wenn da schon was drinsteht entscheidet vermutlich die Metric des jeweiligen Interfaces, und damit dürfte Kabel sinnigerweise bevorzugt werden.

Wenn du im Schuppen ( ) noch WLAN-Empfang hast geht es auch per WDS ohne Störfunk.

@DonComi
Ein Linux-Rechner mit 5 NICs und 7 direkt angeschlossenen Subnetzen (macht man nicht, aber mehr Slots hat die Pizzaschachtel nicht) ist auch kein Problem. Unter Windows wäre das auch gut möglich , vorausgesetzt man versteht etwas vom Routing und möchte daraus keine Firewall bauen

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 634911

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika


Offtopic :

@Clembra: Ja, ist schon lustig.
Vor allem, weil ich teilweise noch 10MBit-Karten drin hatte, schön über Koaxialleitung.
Klar, war Spielerei, aber es hatte durchaus Sinn und Zweck. Datensicherung, Steuerung etc. ging echt prima.

Achja, darauf habe ich auch php und HTML sowie CSS gelernt.
Jetzt musste halt noch JS dazu, gut, dass ich jetzt weiß, dass die Methode "length" und nicht "lenght" heißt



_________________

BID = 634952

Sebra

Schriftsteller



Beiträge: 663

Check erstmal, ob die Webcam überhaupt am USB-Fernanschluss funktioniert.
Ich habe das mit der Webcam am Fernanschluss der FB auch schon ausprobiert, mit einer Webcam hat es ohne Probleme geklappt, die andere wollte das Programm für den Anschluss einfach nicht erkennen....

Wenns klappt, dann mach es so:
- FB mit Internetanschluss: IP 192.168.178.1
- FB für Webcam (die im Carport): IP 192.168.178.2
- DHCP-Server der Carport-FB ausschalten
- ansonsten keine Änderungen an Subnetz etc.
- wenn du die FBs nicht per WLan vernetzt, dann schalte WLan bei der im "Schuppen" aus oder auf einen anderen Kanal, so dass es dein WLan im Haus nicht stört
- dann einen Lan-Anschluss der FB im Carport mit dem dLan-Adapter verbinden
- einen Lan-Anschluss der FB im Haus (die fürs Internet) an den anderen dLan-Adapter anschließen

FERTIG

Wenn du dann mit deiner normalen Internet-FB verbunden bist, hast du auch Zugriff auf die andere FB.
Kurz gesagt: Die im Schuppen muss wie ein Access Point eingerichtet sein, nur WLan brauchst nicht.

Was ich nicht weiß ist, ob die Fernverwaltungssoftware eine FB mit der IP 192.168.178.2 findet.

In dem Fall einfach der im Schuppen die Endziffer "1" geben...

Gruß
sebra

BID = 634965

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  

Klar wird die gefunden! Für solche Sachen gibt es schließlich Broadcasts. Und selbst wenn die direkt angesprochen wird, im Programm ist ja wohl hoffentlich nicht die IP fest hinterlegt, höchstens der Name, und da hilft ein Eintrag zu "fritz.box" in die hosts-Datei. Das Gateway sollte in normalen Haushalten immer die .1 behalten.

Offtopic :
Die Gateways bei mir haben sogar alle die .1, und als normalen Haushalt würde ich mich nicht bezeichnen (daher die Mehrzahl bei Gateway )


_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 634972

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika


Offtopic :
Du bist garantiert kein Haushalt ...

Manchmal frage ich mich aber schon, warum Sachen dreimal erklärt werden, obwohl alles schon gesagt/geschrieben ist.


_________________

BID = 634977

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  


Offtopic :
Du weißt doch genau, wie es gemeint war


_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 635114

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Das Hauptproblem ist, dass ich an die Internet-Fritzbox nicht rankomme/ nix verändern kann.
Mittlerweile "trennt" die zweite FB mich zum Glück nicht mehr vom Internet.

So weit so Eistorte
Leider finde ich die Fritzbox nicht mehr...
Mal sehen was ich da vermurxt habe....


_________________

BID = 635123

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  

Nicht verändern heißt Software/Konfiguration oder keinen weiteren Stecker reindrücken?
Wenn es wirklich getrennt werden muss, also per Kabel an das Notebook angeklemmt werden muss empfehle ich getrennt Subnetze nach von mir beschriebener Methode (y sollte (teils darf) dabei nicht sein: 0, 1, 2, 178-181, 254, 255; persönliche Empfehlung meinerseits). Alternativ kannst du die Kabel-NIC und WLAN-NIC auf dem Lappi auch bridgen. Dazu beide Netzwerkkarten markieren, rechte Maustaste und auf Netzwerkbrücke herstellen klicken.

Zitat :

Leider finde ich die Fritzbox nicht mehr...

Im Schuppen vergessen??

Wenn du die Config nicht total verwurschtelt hast kannst du folgendermaßen vorgehen:
- WLAN am Lappi deaktivieren,
- Kabel-NIC auf 169.254.1.2/255.255.0.0 setzen (Gateway/DNS einfach frei lassen)
- Deine Fritzbox erreichst du dann per Webinterface über http://169.254.1.1

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 635134

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

An der ersten FB darf ich überhaupt nichts machen, weder Hard- noch Software.
Sonst wäre ich eh wieder der Schuldige, wenn was nicht funktioniert
Meinen Schleppi benutz ich mittlerweile eigentlich nur noch, um z.B. auf die zweite FB über Wlan zuzugreifen.
Ins Internet geh ich damit nicht.
Im Internet bin ich mit meinem Standrechner.
Momentan steht die Fritzbox in meinem Zimmer hinterm Sofa (sonst wird mein Zimmer durch die Fritzbox und den dlan-Adapter derart erleuchtet, dass ich nicht pennen kann....)
Hatte in der Fritzbox mal kurz eingestellt, dass die FB ihre IP-Adresse über nen DHCP-Server bezieht.
Allerdings fiel mir dann ein, dass die Verbindung zur ersten FB ja nicht immer gewährleistet ist.
Das mit dem Notzugang wusste ich
.
.
Hab jetzt mal beim Ethernet am PC die gleichen Adresseinstellungen gemacht, wie am Schleppi- jetzt klappt jedenfalls schon mal der Zugriff auf die FB!
Als IP-Adresse hab ich die vom Notzugang genommen...
Irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich an der Konfiguration bzgl. DHCP jetzt besser nichts ändere...
Werde es mal so lassen!
Danke schon mal!

PS:
Hatte mal spaßeshalber ein ZIP-Laufwerk mit ATA-USB-Platine an die FB angeschlossen...
Geräuschentwicklung und Geschwindigkeit setzten dem Treiben schnelle in Ende

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: ElektroNicki am 19 Sep 2009 22:32 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181371590   Heute : 793    Gestern : 5462    Online : 379        29.5.2024    6:54
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0693681240082