Spaltmotor Drehrichtung umkehren ?

Im Unterforum Grundlagen - Beschreibung: Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Grundlagen        Grundlagen : Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Spaltmotor Drehrichtung umkehren ?

    










BID = 1088731

Viper0815

Gelegenheitsposter



Beiträge: 84
 

  


Hallo Gemeinde,

kann ich die Drehrichtung vom 230V Spaltmotor umdrehen?
lt. Datenplatt nur Drehen der Spule, ist das das Ende vom Lied?
FU?

Danke!


_________________
mfg

BID = 1088732

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3905

 

  


Zitat :
FU?

Meinst du damit etwa einen Frequenzumrichter?
Was soll es bringen? Soll er den Motor statt mit sinusförmiger nun mit cosinusförmiger Spannung antreiben?
Das ist der falsche Weg.








BID = 1088733

Viper0815

Gelegenheitsposter



Beiträge: 84

Ja richtig , war gedanklich bei 3p.

Möglichkeit?

BID = 1088744

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3905


Zitat :
3p

Wer ist das denn schon wieder?
Verwechselst du da nicht etwas mit "3G"?

BID = 1088745

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
nur Drehen der Spule, ist das das Ende vom Lied?
Spule allein umdrehen reicht nicht.
Man muss die Spule, komplett mit dem Eisenkern und den Kurzschlusswindungen, umdrehen. Das ist sogar einfacher.
Evtl. braucht man dazu nur die Lagerschilde abbauen, und dann den Läufer andersrum wieder einbauen.
Bei vielen Spaltpolmotoren ist das wegen der symmetrischen Konstruktion gut möglich, bei manchen, z.B. Aussenläufern, aber nicht.

P.S.:
Die Lage der Kurzschlusswindungen relativ zu den Magnetpolen bestimmt die Drehrichtung.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 16 Okt 2021 23:03 ]

BID = 1088750

Viper0815

Gelegenheitsposter



Beiträge: 84

3p= 3 Phasen, da ist eine Drehrichtungsänderung ja simpel

Mechanisch will ich ja nicht umbauen, elektrisch umschalten.

Dh mit diesem Motor dann keine Möglichkeit, gut dann werde ich ihn anders wo verbauen.

Ich suche dann weiter einen Motor mit Getriebe 2-3rpm, Kraft (Drehmoment) und elektrische Drehruchtungumkehr (Relais,…). Auch DC aber da hab ich bisher keine kräftigen Motoren gefunden.
Preis bis 100€.
Hättet Ihr da einen Tipp?

BID = 1088751

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12281
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Kraft (Drehmoment)
Haben sie alle


Zitat :
Auch DC aber da hab ich bisher keine kräftigen Motoren gefunden.
Wie viel Kraft braucht du denn? Wie groß/klein darf/muss er sein?



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1088752

Viper0815

Gelegenheitsposter



Beiträge: 84

Ja, das ist die Frage, wie viel Nm brauche ich.

Ich wills mal versuchen zu erklären.
ein Drehteller auf dem Getriebe hat einen Durchmesser von ca. 45cm. Wenn ich ihn mit Daumen und Zeigefinger am Außenrad festhalte, soll es mir wirklich schwerfallen ihn zu halten bzw. darf er auch kräftiger sein.

die Größe spielt da natürlich eine Rolle und 90° soll der Abgang sein, damit er flach montiert werden kann.
Ich habe da ein Art Rutschkupplung verbaut (braucht Kraft), dh. wenn das Rad blockiert, dann ändert er die Drehrichtung, die Blockierung wird aufgehoben, er dreht weiter. Die Rotationserkennung mache ich aktuell über einen Sensor und Kontakt(Schrauben) in dem Drehteller, kann auch aber später mit Drehgeber erfolgen (muss das ja auch erst lernen).
Alle meine bisherigen Versuche mit Wischermotor(Drehzahl reduziert) und diesen DC Motörchen waren wenig erfolgreich, zu schwach oder das Getriebe zerlegt sich mit Zeit.
Mein Einschätzung mit 2rpm Getriebe brauche ich einen ca. 20-30W Motor

ich denke perfekt wäre ein Scheibenwischermotor auf voller Drehzahl mit einem Getriebe untersetzt, das hat Power ohne Ende (schon verm. deutlich überdimensioniert)

die Art der Ansteuerung ist mir egal, ob DC oder AC, wichtig ist mir nur, dass die Drehrichtung elektrisch ändern kann.

Danke dir!<font color="#FF0000"><br><br>Hochgeladene Datei (2872534) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen<br></font>














[ Diese Nachricht wurde geändert von: Viper0815 am 17 Okt 2021  9:31 ]





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Viper0815 am 17 Okt 2021  9:34 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Viper0815 am 17 Okt 2021  9:36 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Viper0815 am 17 Okt 2021  9:37 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Viper0815 am 17 Okt 2021  9:38 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Viper0815 am 17 Okt 2021  9:40 ]

BID = 1088754

Ltof

Inventar



Beiträge: 8956
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
Viper0815 hat am 17 Okt 2021 07:07 geschrieben :

... Mein Einschätzung mit 2rpm Getriebe brauche ich einen ca. 20-30W Motor ...

Das wäre ein Drehmoment von etwa 75 Nm (80% Wirkungsgrad angenommen). Auf dem Umfang wäre das eine Kraft von 333 N. Nicht wenig. Soll das Finger brechen können?

Ein Scheibenwischermotor mit einer Untersetzung aus Fahrradteilen sollte das schaffen. 11 Zähne auf die Motorwelle und ein Kettenblatt mit 60 Zähnen oder größer.

Statt Schätzung empfehle ich eine sinnvolle Definition der Verhältnisse.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am 17 Okt 2021 10:24 ]

BID = 1088758

Viper0815

Gelegenheitsposter



Beiträge: 84

eine Bastellösung werde ich nicht machen, kann ich nicht
dh ich suche einen entspr. Getriebemotor oder beides in Kombination
ich finde nur nichts was da annähernd hin kommt und auch greifbar ist.
berechnen kann ich das nicht.

BID = 1088759

Ltof

Inventar



Beiträge: 8956
Wohnort: Hommingberg

Wieso Bastellösung? Basteln ist, einfach irgendwelche überforderten Getriebemotoren auszuprobieren. Niemand hindert Dich, das ordentlich zu machen, was auch mit Fahrradteilen ginge. Fahrrad-Primärantriebe sind einfach zu bekommen, preiswert, robust und langlebig. Alternativ machst Du es mit Zahn- oder Keilriemen oder anständig dimensionierten Getrieben bzw. Getriebemotoren.

Eine Auswahl an potenziell geeigneten Teilen bekommt man dort:
https://maedler.de/
https://maedler.de/product/1643/getriebe-und-getriebemotoren

Ich empfehle dringend, das nötige Drehmoment durch Vorversuche zu ermitteln.


_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1088761

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 6174


Zitat :
Ich empfehle dringend, das nötige Drehmoment durch Vorversuche zu ermitteln.

Das geht z.B. mit einem Drehmomentschlüssel. Da kannst du auch ablesen welche Kraft aufgewendet wird.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1088763

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
ine Bastellösung werde ich nicht machen, kann ich nicht
dh ich suche einen entspr. Getriebemotor oder beides in Kombination
ich finde nur nichts was da annähernd hin kommt und auch greifbar ist.
Dann nimm einen Gleichstrom-Getriebemotor, z.B. https://www.pollin.de/search?query=getriebemotor und versorge ihn aus einem entsprechend leistungfähigen Netzteil.

BID = 1088765

Viper0815

Gelegenheitsposter



Beiträge: 84

wie geschrieben, das habe ich schon durch, hat keine Leistung oder hält den Einsatz nicht aus.

BID = 1088766

Ltof

Inventar



Beiträge: 8956
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
Jornbyte hat am 17 Okt 2021 14:35 geschrieben :

Das geht z.B. mit einem Drehmomentschlüssel.

Entweder damit oder mit einem Faden, einer Umlenkrolle und einem Gewicht.


Zitat :
Viper0815 hat am 17 Okt 2021 15:37 geschrieben :

hat keine Leistung oder hält den Einsatz nicht aus.

Das ist auch zu erwarten. Ein Drehmoment in der Größenordnung von 75 Nm entspricht dem des Verbrennungsmotors eines Kleinstwagens. Das kann so ein kleines Schneckengetriebe natürlich nicht verkraften. Mit einer nachgeschalteten Untersetzung kann das was werden. An der Tretkurbel des Primärantriebs eines Fahrrads treten beim kräftigen Antritt etwa 200 Nm auf. Das würde die 75 Nm also locker mitmachen und ewig halten. Aber das willst Du ja nicht. Lieber schicke Kaufteile schreddern.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 39 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 22 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 170309837   Heute : 17063    Gestern : 20980    Online : 483        27.11.2022    19:34
20 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.108928203583