Kühlkörper

Im Unterforum Grundlagen - Beschreibung: Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Grundlagen        Grundlagen : Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Autor
Kühlkörper
Suche nach: kühlkörper (3026)

    










BID = 982681

Gamtja

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67
 

  


Beim Schalten von hohen Strömen, was mit hilfe von elektrischen Schaltern erfolgt (Feldeffekttransistoren und Bipolartransistoren), entstehen während des Schaltvorgangs Einschalt- und Ausschaltverluste, was sich im Form von Wärme bemerkbar macht.

Frage:


Kann ich das Bild als allgemein betrachten, während eines Schaltvorganges habe ich immer hohe Verluste ?


Und bei der Berechnung eines Kühlkörpers, oft sin die Angaben in K/W.

Aber warum wird dann die maximale Sperrschichttemperatur z.B. in °C angegeben ?
Muss ich die dann in Kelvin umrechnen ?
Das gleiche mit der Umgebungstemperatur, muss ich alles dann in Kelvin umrechnen?

Irgendwie hat mein Lehrer bei seiner Berechnung garnichts umgerechnet sondern einfach mal so gerechnet:

RthK = (150°-20°C / 10,5W) - (4K/W + 1K/W + 0.3K/W) = 7,08K/W

was ich nicht ganz verstehen kann. Man kann doch nciht 2 unterschiedliche Einheiten miteinander vermischen ?



BID = 982683

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17197

 

  

Warum stellst du diese Frage nicht deinem Lehrer?

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!








BID = 982685

Gamtja

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67

Weil ich momentan keinen Kontakt mit meinem damaligen Lehrer habe

Ich habe meine alten Schulunterlagen genommen um einen Kühlkörper berechnen zu können, nun sind diese Fragen aufgekommen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gamtja am 20 Feb 2016 20:08 ]

BID = 982689

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17197

Nun dann solltest du dir klarmachen, das dass Kelvin die Einheit der absoluten Temperatur als auch der Temperaturdifferenz ist. Beispiel 150°C +273,15 K = 423,15 K und wenn du da 20°C +273,15K = 293,15K subtrahierst erhältst du in beiden Fällen 150-20 = 130 und 423,15K-293,15K= 130 K Temperaturunterschied! Dein Lehrer hat einfach den Schritt die Temperatur in Grad Celsius in Kelvin umzurechnen weggelassen , da eine Änderung von 1°C auch einer Änderung von 1 K entspricht.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 982696

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1460
Wohnort: Liessow b SN

war nix

[ Diese Nachricht wurde geändert von: rasender roland am 20 Feb 2016 21:15 ]

BID = 982714

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8515
Wohnort: Alpenrepublik


Zitat :
Aber warum wird dann die maximale Sperrschichttemperatur z.B. in °C angegeben ?
Muss ich die dann in Kelvin umrechnen ?


Sei doch froh das sie nicht Fahrenheit oder Reaumur genommen haben.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 982718

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
RthK = (150°-20°C / 10,5W) - (4K/W + 1K/W + 0.3K/W) = 7,08K/W

was ich nicht ganz verstehen kann. Man kann doch nciht 2 unterschiedliche Einheiten miteinander vermischen ?
Du hast völlig Recht.
Natürlich ist es nicht zulässig die Differenz von einem Winkel (150°) und einer Temperatur (20°C) zu bilden.
Du selbst solltest aber auch die inkonsistente Verwendung von Komma und Punkt vermeiden, und auch die Klammern sind falsch gesetzt.


Zitat :
Kann ich das Bild als allgemein betrachten, während eines Schaltvorganges habe ich immer hohe Verluste ?
Nein, die Verluste hängen vom Verlauf von Strom und Spannung während des Schaltvorgangs ab.
Diesen Verlauf kann man beeinflussen, indem man z.B. dem Schalter einen Kondensator parallel schaltet, der einen jähen Spannungsanstieg am Schalter vermeidet, oder man kann mit einer Induktivität in Reihe mit dem Schalter den Stromanstieg während des Schaltens verringern.
Schliesslich kann man mit L und C resonante Systeme herstellen, die man stets im oder nahe des Stromnulldurchgangs schaltet, und bei denen auf diese Weise nur geringe Schaltverluste entstehen.



BID = 982733

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4356


Offtopic :

Zitat : der mit den kurzen Armen hat am 20 Feb 2016 20:18 geschrieben :
[...] eine Änderung von 1°C auch einer Änderung von 1 K entspricht.

Exakt. Es ist reine Konvention, dass man das Kelvin für Temperaturdifferenzen verwenden soll. Mir wurde das auch erst recht spät im Studium mitgeteilt. Wer den Schuldigen wissen will:

Zitat :
Als Einheit für Temperaturdifferenzen wird vom DIN in Anpassung an das Internationale Einheitensystem (SI) mit der Norm DIN 1345 (Ausgabe Dezember 1993) das Kelvin empfohlen. Die DIN ergänzt dazu: „Nach dem Beschluss der 13. Generalkonferenz für Maß und Gewicht (1967–1968) darf die Differenz zweier Celsius-Temperaturen auch in der Einheit Grad Celsius (°C) angegeben werden.“
Quelle


Andere Beispiele wären Mg (Megagramm) und t (Tonne), die kann man auch 'mischen' da sie das gleiche bezeichnen. Ein anderes Beispiel wäre noch J, Ws, Nm und kg m²/s² - bei der Temperatur kommt halt noch dazu, dass der Nullpunkt nicht gleich ist und es nur für Differenzen trivial einfach ist.


Wenn wir schon bei nutzlosem Wissen sind - alte Menschen nutzten sogar mal °K und sieht man hin und wieder noch in alter Fachliteratur:

Zitat :
Die Temperaturdifferenz-Angabe Grad (grd) ist durch das Kelvin abgelöst worden. Bis 1967 lautete der Einheitenname Grad Kelvin, das Einheitenzeichen war °K.
Quelle


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 26 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161759947   Heute : 13259    Gestern : 19567    Online : 683        25.10.2021    18:03
28 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.14 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0325858592987