Dummy frage...Addieren sich voltagen?!

Im Unterforum Grundlagen - Beschreibung: Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 6 2024  04:08:30      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Grundlagen        Grundlagen : Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Dummy frage...Addieren sich voltagen?!

    







BID = 1004837

Darkyputz

Gesprächig



Beiträge: 136
Wohnort: Andover
 

  


Hallo Werte Gemeinde...

Ich habe mir aus nem alten elektro roller, bissel PVC Rohr usw nen kleinen Windgenerator gebaut...spitzen voltage die ich damit bisher gesehen habe bei sturm waren etwas 24 Volt...Gleichstrom...
Nun wuerd ich das Ding gern meine Solarzelle unterstuetzen lassen...
Da das Windrad im Rahmen des Solar lade reglers bleibt, dachte ich mir das ich den einfach parallel zur Solarzelle schalten kann?!
Ne Diode an jede Plusleitung damit ich nicht das Panel oder den Motor mit strom versorge und fertig...

Bin ich da gedankelich auf dem Holzweg?!
Wie wuerde sich das ganze verhalten im Betrieb?
Habe es mal simuliert aber hat mir nicht geholfen:
Link zur simulation
Danke fuer alle Gedanken dazu

BID = 1004863

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
spitzen voltage die ich damit bisher gesehen habe bei sturm waren etwas 24 Volt...Gleichstrom...
Nicht "voltagen" sondern Spitzenspannungen hast du gemessen.
Spannung und Strom sind außerdem verschiedene Dinge, auch wenn die Worte gelegentlich synonym gebraucht werden.

Hast du die 24V im Leerlauf gemessen, oder war ausser dem Voltmeter noch etwas an dem Windgenerator angeschlossen?

Und wie lauten die Daten der übrigen Teile, also die des Solarmoduls und die des Akkus?
Gibt es einen Laderegler, wenn ja mit welchen Daten?



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  7 Nov 2016 20:44 ]

BID = 1004865

Darkyputz

Gesprächig



Beiträge: 136
Wohnort: Andover

Hallo Perl...

Danke das du dir zeit nimmst fuer mich...
Und du hast natuerlich recht...strom, spannung...man verwendet die einfach zu allgemein...
Also am Gleichstromwindrad war nur der Voltmeter...
Das Panel is ein gesplitertes Schott Solar 235 Watt: Panel Specs
Der Laderegeler is dieser her:Regler auf Amazon
Akkus sind 2 deep cycle 12 volt parallel(12 volt): Batterie specs

Danke im voraus...und sorry fier die links zu den specs...ich weiss nur nicht welche info fuer dich am interessantesten iss...daher alle...

BID = 1004871

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
und sorry fier die links zu den specs
Nix sorry, das ist viel besser als das Wunschdenken, das uns oft aufgetischt wird.


Zitat :
Das Panel is ein gesplitertes Schott Solar 235 Watt
Gesplittert? Ist es zerbrochen, kaputt?

Falls es aber intakt ist, und ca 37V Leerlaufspannung liefert, verschenkst du etwa die halbe Leistung, wenn du es mit diesem Laderegler und einem 12V-System verwendest.
Dieses Solarmodul ist für die Verwendung mit einem 24V-System gedacht, und es liefert in einem 12V-System nur unwesentlich mehr Strom.

Für mehr Geld gibt es aber MPP-Laderegler, die unabhängig von der Akkuspannung das Solarmodul im Arbeitspunkt mit der höchsten Energieausbeute betreiben.


In der aktuellen Situation soilltest du Solarmodul und Generator parallel schalten und dabei mit jweils einer kräftigen Diode oder einem entsprechend stromstarken Gleichrichter gegeneinander entkoppeln.

Wieviel Strom dein Generator zu liefern vermag, weiß ich nicht, das müsstest du mal messen, aber das Solarmodul schafft bis zu 8A.
Dioden, die von einem solchen Strom durchflossen werden, bedürfen schon einer gewissen Kühlung.




BID = 1004914

Darkyputz

Gesprächig



Beiträge: 136
Wohnort: Andover

Halloele!!

Danke fuer dein drueber schauen...
Die Anlage laueft auf 12 volt, weil meine Huehnertuer eine alte Volvo automatik antenne iss (12 volt) und die Beleuchtung im Stall aus 2 in Reihe geschalteten 6 Volt Lampen besteht...die Cam sitzt auch an einem alten Auto Zigaretten anzuender 5 Volt Spannungswandler der auch auf 12 Volt laueft...
Und ich denke, sobald ich die Batterien auf 24 Volt umstecke, Wird wohl auch der Ausgang des Reglers auf 24 Volt wechseln...
Das das Panel fuer hoehere Spannung ausgelegt iss, war mir aus den Eckdaten nicht klar geworden...aber ich denke da sitze ich wohl nicht tief genug in der Materie...
Also das Panel schafft Leer seine 35 Volt...aber Ladestrom im Reger habe ch noch NIE etwas ueber 2 AMP gesehn...liegt aber wohl auch an der Lage (vollschatten im Wald)...daher ja auch der Bedarf an mehr Stoemlingen...durch das WIndrad...immer nach dem Motto...Kleinvieh macht auch mist...grins
Na dann werd ich mal nach 8 A Dioden ausschau halten...oder hast da nen tipp?
Gruesse aus dem sonnigen New Jersey!!!

BID = 1004921

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5249

Ok, das erklärt dann das denglisch.

Zitat :
Na dann werd ich mal nach 8 A Dioden ausschau halten...oder hast da nen tipp?
Gruesse aus dem sonnigen New Jersey!
Ein Brückengleichrichter (bridge rectifier) bietet sich hier an (Ich meine das hat perl auch schon angemerkt.) Die großen kann man auch recht einfach mit einer Schraube auf ein Kühlblech draufschrauben.

Beschalten muss man bei einem Brückengleichrichter nur die beiden Anschlüsse mit ~(AC) und +(Plus) zum Regler. An ein ~ kommt die Solarzelle und an das andere ~ der Windgenerator. Eine kurze Erklärung mit Zeichnung und was man mit Brückengleichrichter noch alles schönes anstellen kann:
https://www.youtube.com/watch?v=EjQb26juVYo&t=6m42s

P.S.
Welchen Elektronikladen oder Elektronikversender gibt es denn bei NJ?


Edit:
Damit die Frage der Überschrift geklärt wird: Das beantworten dir die Kirchhoffschen Regeln. In einer Reihenschaltung addieren sich Spannungen und bei einer reinen Parallelschaltung passiert was tolles.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: BlackLight am  8 Nov 2016 17:02 ]

BID = 1004924

Darkyputz

Gesprächig



Beiträge: 136
Wohnort: Andover

OOps...war mir garnicht bewusst, das man ein denglisch schon bemerkt nach 4 jahren...
Mea maxima culpa wenn ich damit irgendwie sauer aufstosse...
Ich nehme an das Amazon.com mein elektronik versender sein wird...
Soweit ich weiss iss Radio shack ja konkurs...
Die Dinger sind auf jedenfall ne gute Idee...danke fuer den Tipp...
Minus wird dann nehm ich mal an, einfach sauber gmeinsam auf Minus am Regler gesetzt...
Freu mich drauf das ganze dann mal in aktion zu sehen...
Ach ja...Wie verhalten sich denn da jett die Spannungen am Ende?!
Sagen wir mal Wind und Sonne laufen gleichzeitig...habe ich dann Wind 5 Volt und Solar 15 Volt und am Ende am Regler dann 20 Volt?
Manchmal sind diese elektronen doch verwirrend...

DANKE!!!

BID = 1004925

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Und ich denke, sobald ich die Batterien auf 24 Volt umstecke, Wird wohl auch der Ausgang des Reglers auf 24 Volt wechseln...
Eine Reihenschaltung solltest du nur machen, wenn die Akkus eine gleiche Historie haben.
Sonst wird der der Schwächere von beiden bald sterben.

Ausserdem könnten deine 12V Gerätschaften, die höhere Spannung übel nehmen.
Also bleib lieber bei der 12V Technik, die ist auch unter Wartungsaspekten einfacher. Z.B. kannst du da problemlos eine weitere Autobatterie anschliessen, während das bei 24V natürlich nicht geht.

Zitat :
Ladestrom im Reger habe ich noch NIE etwas ueber 2 AMP gesehn...liegt aber wohl auch an der Lage (vollschatten im Wald)...daher ja auch der Bedarf an mehr Stoemlingen...durch das WIndrad...immer nach dem Motto...Kleinvieh macht auch mist
Korrekt, aber nach meiner Erfahrung ist es im Wald auch nicht windig.


Zitat :
werd ich mal nach 8 A Dioden ausschau halten...oder hast da nen tipp?
In der Gegend von New York und New Jersey gab (gibt?) es doch eine ausgeprägte Elektronik Industrie. Es sollte mich wundern, wenn es da nicht auch einige Einzelhändler gäbe.
Als ich Yaphank gearbeitet hatte, habe ich zwar mein Zeug von Arrow bezogen, aber in der NY-Chinatown erstaunlich gut sortierte Gemischtwarenläden gesehen.

Bastelmäßig würde ich mir solche Dioden aus alten PC-Netzteilen ausschlachten.
Da sind für die +5V und die +12V Versorgung stromstarke Schottky Dioden drin, die man leicht findet, weil sie zur Kühlung auf einem Stück dickem Alu-Blech montiert sind.






BID = 1004927

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Wie verhalten sich denn da jett die Spannungen am Ende?!
Sagen wir mal Wind und Sonne laufen gleichzeitig...habe ich dann Wind 5 Volt und Solar 15 Volt und am Ende am Regler dann 20 Volt?
Wie ich schon sagte: Mach lieber keine Serienschaltung.
Erst Recht nicht bei den Generatoren!
Der schwächere knickt dann ein, und wird evtl sogar umgepolt.

Das Solarmodul erreicht schon mit wenig Licht fast seine volle Spannung, es liefert dann aber nur wenig Strom.
Da die Systemspannung von ca. 12V i.W. durch den Akku vorgegeben ist, wird das Solarmodul ausser bei völliger Finsternis immer ein wenig Strom abgeben, während der Generator dies nur kann, wenn seine Drehzahl so hoch ist, dass seine Leerlaufspannung die aktuelle Systemspannung überschreiten möchte.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  8 Nov 2016 17:27 ]

BID = 1004929

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Noch etwas:
Sorge dafür, dass in der Leitung zu jedem einzelnen Akku Schmelzsicherungen vorhanden sind!
Du kannst z.B. 6A oder 10A Typen aus dem KFZ-Bedarf verwenden.

Wo Hühnerfutter ist, gibt es wahrscheinlich auch Mäuse, evtl auch Ratten, und diese Biester knabbern gerne die Isolation von Kabeln und Drähten durch; manchmal sogar die Drähte selbst.
Wenn es dann, wegen der hohen Stromstärke, welche die Akkus liefern können, zu einem Brand kommt, findest du vielleicht am nächsten Morgen nur noch gebratene Hühnchen vor. Kentucky schreit f***en.

BID = 1004939

Darkyputz

Gesprächig



Beiträge: 136
Wohnort: Andover

haha...ja das mit dem Brandschutz ist schon umgesetzt...
Und die Batteriren haengen von der Decke herunter auf Regalen...Tier und Wasserschutz...
Die Batterien haben unterschiedliche Geschichte...Und 12 Volt iss so ziemlich sicher gesetzt...
Netzteile habe ich zu genuege..werd mal schauen ob ich so nen ding find oder sie mir ausloete...
Und Wind habe ich mehr als Licht...daher kam ich ja auf meine Wind Idee...
Aber danke fuer die gedanken...
Bin eh grad auf Haus suche...das naechste Huehnerhaus bekommt dann auf JEDENFALL Licht fuer die Solarzelle...

BID = 1006132

powersupply

Schreibmaschine



Beiträge: 2921
Wohnort: Schwobaländle

Noch ein Gedanke, oder eher zwei, zur Beleuchtung:
Zum EInen ersetze das Glühzeugs durch eine LEDbeleuchtung. Beispielsweise durch einfache die man als Halogenstrahlerersatz bekommt.
Wenn Du selber etwas basteln magst besorge dir vier PowerLEDs schalte diese in Serie und füge der Konstruktion einen niederohmigen Widerstand von vielleicht 3 oder 4 Ohm in Serie hinzu.
Hintergedanke ist folgender die modernen Hochleistungs LEDs benötigen eine Spannung von ca 2,7 - 2,8V damit überhaupt etwas Strom fließt. Bei vier LEDs sind das ca 10,5V. Dann glimmen die auch nur noch und Du erkennst ohne weitere Anzeige, dass die Batterie entladen ist. Dann ist sie aber auf jeden Fall nicht tiefentladen was auch für eine Deep Cycle Battery schädlich wäre.
Die Glühlampen würden deine Batterie jedenfalls bis zum bitteren Ende leersaugen und wären bei weitem nicht so hell.


_________________
powersupply
Es gibt 10 Arten von Menschen. Solche die Binärtechnik verstehen und die anderen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: powersupply am 21 Nov 2016  0:04 ]

BID = 1015232

Darkyputz

Gesprächig



Beiträge: 136
Wohnort: Andover

Sooo....
Habe das ganze thema nochmal durchgeschaut...und habe festgestellt, das wir hier auf eine Tangente geraten sind...
Mein urspruengliche Frage, ob sich Spannungen addieren ist garnicht so wirklich gehandelt worden...

Daher nochmal ein beispiel...
Windgenerator produziert: 0-9 Volt...je nach Wind...Stromstaerke unbekannt
Solarpanel macht 0-35 Volt mit maximal 6 A
Beide am Plus pol mit ner Diode gegeneinander angegrenzt

Habe ich dann bei maessigem Wind und guter Sonne dann:

Solar 24 volt + Wind 6 Volt = Gesamt 30 Volt?
Oder dominiert die 24 Volt Spannung die 6 Volt?

BZW. macht das an meinem PWM Laderegler ueberhaupt nen Untercheid weil er sowieso alles ueber 13 Volt runterregelt?
Und ich wuerde nur nen benefit haben mit nem MPPT Laderegler?!

Hoffentlich das klingt nicht zu albern...

Gruesse...

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Darkyputz am  9 Mär 2017 19:28 ]

BID = 1015238

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12680
Wohnort: Cottbus


Zitat :
ob sich Spannungen addieren ist garnicht so wirklich gehandelt worden...
Machen sie nur bei einer Reihenschaltung.


Zitat :
Oder dominiert die 24 Volt Spannung die 6 Volt?
Ja, wenn man es so sagen will.
Die beiden Dioden bewirken, dass immer nur Strom von der Quelle mit der höheren* Spannung fließen kann, da die jeweils andere Diode dann auf Grund der höheren Spannung an der Kathode in Sperrrichtung gepolt ist.

*)Wenn sich die Spannungen um <1V (etwa) unterscheiden, tragen beide Quellen etwas zum Gesamtstrom bei, da keine Diode richtig gesprerrt ist.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am  9 Mär 2017 20:05 ]

BID = 1015275

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Mein urspruengliche Frage, ob sich Spannungen addieren ist garnicht so wirklich gehandelt worden...
Ja, aber nicht in der Schaltung, die du weiter unten angibst.



Zitat :
Oder dominiert die 24 Volt Spannung die 6 Volt?
So ist es.
Die Diode von der Quelle mit einer geringeren als der tatsächlichen(!) Ausgangsspannung wird dann ja in Sperrichtung betrieben und leitet keine Strom.


Zitat :
BZW. macht das an meinem PWM Laderegler ueberhaupt nen Untercheid weil er sowieso alles ueber 13 Volt runterregelt?
Das ist etwas kompliziert und hängt sowohl von den Eigenschaften der Quellen als auch von denen Last und des Reglers ab.
Prinzipiell ist ein Schaltregler mit Speicherdrossel aber besser als ein linearer Regler, der den Potentialunterschied nur in Wärme verwandeln kann.
MPP-Regler wären theoretisch optimal, aber auch da sind Eckdaten der Komponenten zu beachten.

P.S.:
Zitat :
an meinem PWM Laderegl

Ich weiss nicht, was du da hast.
PWM ist nur ein Schlagwort für Pulse Width Modulation.
Ich kenne Regler, die das Verfahren nur benutzen um die Verlustwärme vom Transistor in einen billigen Widerstand umzuleiten.
Meist wird es sich aber um einen Schaltregler mit Speicherdrossel handeln, aka Buck Regulator, Tiefsetzsteller.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  9 Mär 2017 23:25 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 17 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181509243   Heute : 368    Gestern : 12273    Online : 140        20.6.2024    4:08
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0731279850006