Blitz beim Einstecken in der Wanddose (Schaltnetzteil) - Überspannung auf Festplatten im NAS

Im Unterforum Grundlagen - Beschreibung: Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 6 2024  13:03:38      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Grundlagen        Grundlagen : Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Blitz beim Einstecken in der Wanddose (Schaltnetzteil) - Überspannung auf Festplatten im NAS
Suche nach: schaltnetzteil (2905) festplatten (707) nas (169)

    







BID = 1044623

FlavioB

Gerade angekommen


Beiträge: 13
 

  


Hallo allerseits.

Habe in meiner neuen Wohnung ein Phänomen, welches mir noch niemand richtig erklären konnte - daher wende ich mich ans Forum.

Hab in meiner neuen Wohnung ein kleines Rack einbauen lassen, darin hat der Elektriker ein Stromleiste gelegt, welche von der Wanddose eingespeist wird. Nun hab ich da mein NAS eingesteckt (in der Stromleiste) und es hat einen heftigen Blitz erzeugt. Hab das NAS dann eingeschaltet und ewig lange darauf gewartet, das Gerät im Netz zu sehen - nichts da! Hab dann das NAS manuell ausgeschaltet und erneut eingeschaltet - wieder nichts. Die Festplatten haben gar nicht gedreht!!!
Hab das NAS aus dem Rack genommen, die Festplatten entfernt und das NAS wieder ins Rack getan - ohne Platten müsste es mindestens mit dem Basis-Betriebssystem hochfahren. Beim erneuten Einstecken des Stromkabels in die Stromleiste hat's erneut geblitzt! Das NAS konnte hochfahren nach manuellem Start und ich hab's auch im LAN "sehen" können.
Hab mich also den Festplatten gewidmet und mit einem USB-Adapter diese an mein Computer anschliessen wollen. Nun, auch mit dem USB Adapter haben die Platten nicht gedreht --> vollständiger Datenverlust!

Abgesehen vom Datenverlust, möchte ich verstehen wie dieses elektrische Phänomen (Bltz) entstehen kann und wieso es bei mir reproduzierbar ist. Ja, das ist es! Ich hab nämlich auch noch ein neues Original-Netzteil für mein NAS gekauft, da ich dachte dass es das bestehende Netzteil kaputt gemacht hätte. Aber nichts da: beide Netzteile i.O. und der Blitz gibt's auch mit dem neuen Netzteil!

Hab dann 2 neuen HDDs gekauft und erst mal eine installiert - NAS nun in einem anderen Zimmer der Wohnung. Alles i.O. - konnte es super installieren.
Ein paar Tage später hab ich das NAS vom Strom genommen um die zweite HDD zu installieren. Dann hab ich es mit den zwei HDDs in mein Bürozimmer versetzt und da an den Strom genommen. Hier auch wieder ein Blitz (in der Wanddose) und erneut 2 HDDs welche nicht mehr drehen

Kann mir jemand helfen zu verstehen, was hier passiert ist und wo der Fehler liegen kann?

Vielen Dank im Voraus!
F.

BID = 1044627

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
Nun hab ich da mein NAS eingesteckt (in der Stromleiste) und es hat einen heftigen Blitz erzeugt. Hab das NAS dann eingeschaltet und ewig lange darauf gewartet, das Gerät im Netz zu sehen - nichts da!
Solch dramatische Ereignisse hinterlassen gewöhnlich Schmelzspuren an den Kontakten von Stecker und Steckdose. Schau mal nach, wo du die findest.
Mein Verdacht geht dahin, dass die Wandsteckdose nicht richtig verdrahtet ist, und nun auf dem eigentlichen Schutzkontakt 230V Spannung liegt.
Diese Situation ist lebensgefährlich und muss daher umgehend behoben werden.



Zitat :
Habe in meiner neuen Wohnung ein Phänomen,

Vielleicht ist die Wohnung und Elektroinstallation gar nicht so neu, wie es scheint?
Typischer Weise entsteht solcher Murx, wenn Laien die Steckdosen zu Renovierungsarbeiten ausbauen und nachher falsch wieder anschliessen.


P.S.:
Wenn die Gerätschaften an verschiedenen Wandsteckdosen angeschlossen sind, muss der Übeltäter nicht unbedingt die Dose sein, bei der es knallt, wenn das Gerät angeschlossen wird. Genausogut kann es auch die andere Dose sein.
Das Prinzip ist, dass der Schutzkontakt unter Spannung steht und an irgend einer Stelle mit einem korrekt geerdeten Gerät verbunden wird.
In welcher Reihenfolge das geschieht ist oft unwichtig. Der Knall kommt, wenn die Verbindung hergestellt wird.
Vorher kann das Gehäuse vom falsch versorgten Gerät auch wochenlang unter Spannung stehen, ohne dass dies bemerkt wird.
Wehe aber, wenn du derjenige "Kontakt" bist , der die Verbindung zur Erde herstellt!

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 20 Okt 2018 18:44 ]

BID = 1044810

FlavioB

Gerade angekommen


Beiträge: 13

Hallo perl - vielen Dank für deine Auskunft.
Nun ist es so, dass der Elektriker bei mir im Haus gewesen ist und alle Steckdosen überprüft hat. BTW: ich wohne in der Schweiz.

Alle Dosen geben 230V her, auf allen Phasen.
Der Nulleiter hat auch keinen Unterbruch (so der Elektriker).

Die Installation ist definitiv NEU, da es sich hier um einen Neubau handelt.

Fakt ist: das Blitz-Phänomen konnte ich dem Elektriker mehrmals an der Stromleiste zeigen, so wie auch an anderen Dosen.
Laut einem Experten von ElectroSuisse liegt das Problem definitiv nicht an der Installation. Es ist nämlich das Netzteil, welches beim Einstecken die volle Last bekommt - sehr wahrscheinlich weil die Trafo-Station in unmittelbarer Nähe liegt.

Ich hab nicht wirklich alles verstanden, was man mir so erzählt/erklärt hat - kann es jedoch doch sein, dass die Nähe zur Trafo-Station eine Einwirkung haben kann?

Vielen Dank!
F.

BID = 1044819

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Es ist nämlich das Netzteil, welches beim Einstecken die volle Last bekommt - sehr wahrscheinlich weil die Trafo-Station in unmittelbarer Nähe liegt.

Diese Erklärung ist völliger Unsinn.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1044820

FlavioB

Gerade angekommen


Beiträge: 13

Hi Mr. Ed - ich bin voll Ohr! Wieso ist diese Aussage unsinnig? :-/
Gruss,
F.

BID = 1044871

FlavioB

Gerade angekommen


Beiträge: 13

Noch was zur Ergänzung: die Trafo-Station ist mehrere Hundert Meter entfernt, also hat diese keinen Einfluss (laut Strom-Lieferant).
Vorschlag war, ein Verlängerungskabel zu benutzen - in der Tat hat dieses Kabel geholfen: kein Blitz mehr.

Wer kann mir hier den Sachverhalt erklären? Auch ist mir wichtig zu wissen, ob ich nun auf die Kosten der Daten wiederherstellung sitzen bleibe oder ob jemand dafür Verantwortung tragen kann.

Vielen Dank!
F.

BID = 1044873

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Wieso ist diese Aussage unsinnig?

Deswegen:

Zitat :
Es ist nämlich das Netzteil, welches beim Einstecken die volle Last bekommt


Ein Netzteil bekommt keine Last beim einstecken in die Steckdose. Die Last ist das NAS, und das belastet das Netzteil immer gleich, auch in den anderen Räumen.

Von der Trafostation bekommst du eine Spannung, und wenn die, wie angegeben, 230V beträgt, ist alles in bester Ordnung.
Bei mir steht der Trafo 4 Häuser weiter, Netzspanung meist um die 235V.
Die Nähe der Trafostation führt zu einer höheren Spannung und zu einem höheren Kurzschlußstrom. Beides spielt aber keine Rolle, du schließt nichts kurz und die Spannung liegt in der Toleranz bzw. beträgt bei dir ja sogar exakt 230V.

Ein Blitz beim einstecken kann durch das Kontaktmaterial verursacht werden, das beim einstecken durch den hohen Einschaltstrom verbrennt. Aber das darf nicht zu einer Überspannung am Ausgang des Netzteils führen. Also hast du entweder doch einen Fehler in der Anlage oder dein NAS ist einfach Mist.


Zitat :
Auch ist mir wichtig zu wissen, ob ich nun auf die Kosten der Daten wiederherstellung sitzen bleibe oder ob jemand dafür Verantwortung tragen kann.

Wie das bei euch rechtlich aussieht weiß ich nicht, ein Forum kann bzw. darf auch keine Rechtsberatung bieten. Aber in den meisten Ländern ist das erstmal dein Problem, sofern nicht irgendwem grobe Fahrlässigkeit nachzuweisen ist.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1044874

FlavioB

Gerade angekommen


Beiträge: 13

Hi Mr. Ed - vielen Dank für deine Rückmeldung...

Zitat :

Ein Netzteil bekommt keine Last beim einstecken in die Steckdose. Die Last ist das NAS, und das belastet das Netzteil immer gleich, auch in den anderen Räumen.

Stimmt. Aber wieso blitzt es in der Steckdose auch wenn ich nur das Netzteil einstecke, ohne NAS?

Zitat :

Ein Blitz beim einstecken kann durch das Kontaktmaterial verursacht werden, das beim einstecken durch den hohen Einschaltstrom verbrennt. Aber das darf nicht zu einer Überspannung am Ausgang des Netzteils führen. Also hast du entweder doch einen Fehler in der Anlage oder dein NAS ist einfach Mist.

... oder das Netzteil vom NAS?

BID = 1044887

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9126
Wohnort: Alpenrepublik

1.) Was passiert wenn Du nur das Netzteil selbst, also ohne NAS einsteckt?

2.) Was passiert wenn Du das Netzteil mit NAS aber OHNE jeglichem Datenkabel einsteckt?

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1044898

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Nun ist es so, dass der Elektriker bei mir im Haus gewesen ist und alle Steckdosen überprüft hat. BTW: ich wohne in der Schweiz.

Alle Dosen geben 230V her, auf allen Phasen.
Der Nulleiter hat auch keinen Unterbruch (so der Elektriker).

Die Installation ist definitiv NEU, da es sich hier um einen Neubau handelt.
Wenn das nicht nur geglaubt, sondern wirklich vom Fachmann überprüft wurde, besteht immer noch die Möglichkeit , dass das Verbindungskabel zum Rack oder diese Mehrfachsteckdosenleiste "Hab in meiner neuen Wohnung ein kleines Rack einbauen lassen, darin hat der Elektriker ein Stromleiste gelegt, welche von der Wanddose eingespeist wird." intern falsch verdrahtet ist.
Wie Mr.Ed schon schrieb, ist es anders kaum zu erkären, dass die Harddisks beim Anschliessen verreckt sind.

BID = 1044899

FlavioB

Gerade angekommen


Beiträge: 13


Zitat :
nabruxas hat am 29 Okt 2018 20:49 geschrieben :

1.) Was passiert wenn Du nur das Netzteil selbst, also ohne NAS einsteckt?

Wie oben erwähnt - es blitzt!

Zitat :

2.) Was passiert wenn Du das Netzteil mit NAS aber OHNE jeglichem Datenkabel einsteckt?



Welches Datenkabel meinst du?
F.

BID = 1044900

FlavioB

Gerade angekommen


Beiträge: 13


Zitat :
perl hat am 30 Okt 2018 03:25 geschrieben :


Zitat :
Nun ist es so, dass der Elektriker bei mir im Haus gewesen ist und alle Steckdosen überprüft hat. BTW: ich wohne in der Schweiz.

Alle Dosen geben 230V her, auf allen Phasen.
Der Nulleiter hat auch keinen Unterbruch (so der Elektriker).

Die Installation ist definitiv NEU, da es sich hier um einen Neubau handelt.
Wenn das nicht nur geglaubt, sondern wirklich vom Fachmann überprüft wurde, besteht immer noch die Möglichkeit , dass das Verbindungskabel zum Rack oder diese Mehrfachsteckdosenleiste "Hab in meiner neuen Wohnung ein kleines Rack einbauen lassen, darin hat der Elektriker ein Stromleiste gelegt, welche von der Wanddose eingespeist wird." intern falsch verdrahtet ist.
Wie Mr.Ed schon schrieb, ist es anders kaum zu erkären, dass die Harddisks beim Anschliessen verreckt sind.

Es blitzt eben nicht nur in dieser Mehrfachsteckdosenleiste. In einem anderen Zimmer hat's mir die neuen Platten gekillt

BID = 1044930

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9126
Wohnort: Alpenrepublik

Welches Datenkabel?
Ein NAS nur an die Steckdose zu hängen ist ziemlich sinnfrei. Es kann ein CAT Kabel oder Firewire, USB oder was weiß ich für ein Kabel sein an das das NAS angeschlossen ist.
Eventuell fließt ein Ausgleichstrom über diese Leitung die Dir die HDD zerschießt. Ist das NAS Schutzklasse 1 oder 2?

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1044936

FlavioB

Gerade angekommen


Beiträge: 13


Zitat :
nabruxas hat am 30 Okt 2018 23:59 geschrieben :

Welches Datenkabel?
Ein NAS nur an die Steckdose zu hängen ist ziemlich sinnfrei. Es kann ein CAT Kabel oder Firewire, USB oder was weiß ich für ein Kabel sein an das das NAS angeschlossen ist.
Eventuell fließt ein Ausgleichstrom über diese Leitung die Dir die HDD zerschießt. Ist das NAS Schutzklasse 1 oder 2?


OK.
Das NAS hab ich immer nur OHNE Ethernet-Kabel in Betrieb genommen - wollte es erst booten und dann Kabel stecken.
Der Stromstecker ist 3-polig, sollte daher Schutzklasse 1 sein - korrekt?

BID = 1045109

FlavioB

Gerade angekommen


Beiträge: 13

Wollte kurz mal nachsehen, ob nun hier eine Erklärung des elektrischen Phänomens zu finden ist, da ich es nicht verstanden habe: wieso blitzt es (und zwar heftig) wenn ich NUR das Netzteil einstecke?

F.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 17 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181546821   Heute : 3319    Gestern : 6675    Online : 512        25.6.2024    13:03
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0626339912415