Suche brauchbaren FM-Antennenverstärker mit FAKRA-Steckverbindern

Im Unterforum Funktechnik - Beschreibung: Amateurfunk und CB-Funk

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Funktechnik        Funktechnik : Amateurfunk und CB-Funk

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Suche brauchbaren FM-Antennenverstärker mit FAKRA-Steckverbindern
Suche nach: antennenverstärker (175)

    










BID = 1005025

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4362
 

  


Die kurze Version:
Kann hier jemand einen KFZ-Antennenverstärker mit FAKRA-Steckverbindern empfehlen? Hatte in meinem kleinen Autochen schon mal einen Radio Amplifier 4723.01 ausprobiert, hat den Empfang aber nur verschlechtert.


Die lange Version:

Ich weiß, wer günstig kauft, kauft zweimal. Nun ist das Autochen aber halt da und der Radioempfang ist laut VW nun mal 'Stand der Technik' aber trotzdem bescheiden. Bin auch nicht alleine mit dem Problem, siehe: Upsociety: Schlechter Radioempfang durch andere Antenne besser?.
Wie gesagt, hab ich den oben genannten Verstärker bereits ausprobiert und finde ansonsten faktisch nur dieses Modell.

Details: Die Antenne (6R0035849) und der Antennenfuß sind passiver Natur, die ~4m Koaxkabel zum Radio (RCD 215) auch. Irgendwo vor dem Radio soll noch eine Y-Weiche sein, damit das Infotainmentsystem sein TMC-Signal abgreifen kann - selber habe ich die aber noch nicht gesehen.

Eine Möglichkeit wäre, dass das Gerät DOA war, da ein 20 cm langes Fakra-Antennenkabel für mehr Signalstärke sorgte als die PKW-Antenne -> Kabel zum Radio -> Verstärker -> 20-cm-Kabel -> Autoradio (RCD 215). Richtig angeschlossen war er und die Betriebsspannung lag auch an, das traue ich mir gerade noch so zu. Unwahrscheinlich, aber möglich wäre, dass ich den Verstärker zerstört habe.

Mir ist klar, dass ein Verstärker nur Signal verstärken kann und aus Rauschen auch nur Rauschen produziert.
Somit zu meiner zweiten Frage: War es dumm den Verstärker direkt vorm Radio zu installieren? Kann die paar Meter Antennenkabel soviel ausmachen und direkt nach der Antenne wäre viel besser? Oder kann das auch nicht erklären, warum ein Fakra-Stecker eine bessere Antenne bildet als eine Antenne + Verstärker? Der UKW-Frequenzbereich ist leider eine Wissenslücke von mir. Ich wäre somit sehr dankbar, wenn da jemand etwas Licht für mich machen könnte.
(An den Antennenfuß kommt man nicht so einfach dran. Um die Dachverkleidung zu lösen, muss man vorher die halbe Innenverkleidung vom Auto lösen. Das traue ich mir noch nicht zu.)

Oder ist die Dämpfung im UKW-Bereich für Stecker-Adapter vernachlässigbar (hätte da 1-2 dB für ein Adapterpaar angenommen) und es gibt bessere Verstärker mit einem anderen Stecksystem?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: BlackLight am  9 Nov 2016 15:11 ]

BID = 1005030

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1460
Wohnort: Liessow b SN

 

  

Ich würde eine Antenne mit Verstärker im Fuß nehmen.
Dann zwischen Radio und Antennenleitung einen Phantomspeiseadapter setzen.
Die Antenne zu tauschen ist nicht so schwer.
Um was für ein Auto handelt es sich denn.
Bei meinem Skoda, ist ja fast alles ähnlich gebaut, musste man nur
hinten die Plasteblende entfernen. Dann den Himmel soweit runterdrücken das man gerade mit Hand und 32er Maulschlüssel dazwischen kommt.
Aufpassen das der Himmel dabei nicht knickt.
Bringt am Ende mehr als vorm Radio einen Verstärker zu setzen.

_________________
mfg
Rasender Roland








BID = 1005033

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4362

Es ist ein VW up! Danke, dn Trick mit dem Himmel runterdrücken habe ich schon versucht - ich weiß halt nicht wann es zu weit ist und ein permanenter Knick im Himmel erscheint. Habe halt dicke Finger und Hände.

Den Antennenfuß zu wechseln wäre eine Idee. Da das Auto aber noch Garantie hat, wäre mir eine 'interne' Lösung aktuell lieber. Ich frage drüben im Forum mal, ob das jemand schon mal gemacht hat.

BID = 1005036

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34418
Wohnort: Recklinghausen

Dann würde ich den schlechten Empfang erneut reklamieren. Das ist nicht Stand der Technik. Allerdings könnte man auch darüber streiten ob ein VW ein Auto ist.
Offenbar bauen die nur noch Müll.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1005050

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1460
Wohnort: Liessow b SN


Zitat :
BlackLight hat am  9 Nov 2016 16:21 geschrieben :

Habe halt dicke Finger und Hände.

Habe ich auch.
Habe mittig im Abstand von ca. 30 cm zwei kurze Stücke
Holz (8 cm) eingeschoben um Platz zum rumfingern zu haben.

_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 1005054

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4362


Offtopic :

Zitat : Mr.Ed hat am  9 Nov 2016 16:51 geschrieben :
Dann würde ich den schlechten Empfang erneut reklamieren.
Das ist ein Auto von VW für 9995 €. Was will man mit einer passiven Polo-Antenne und einem ganz günstigem Radio (RCD 215) hinter (effektiv) 8 m Antennenkabel schon erwarten? Wehr mehr will, greift zu einem richtigen Auto. Die Schwäche ist lange bekannt und praktisch der einzige Makel an dem Autochen. Da merkt man schon, jammern auf hohem Niveau. (Und ich habe es nicht und werde es nicht reklamieren. Ich löse mit der Zeit lieber das Problem oder rechtfertige mich in diesem Forum.)

Außerdem, das Radio funktioniert ja - wenn man nicht gerade durch ein Tal irgendwo in der Pampa fährt oder ein Haus dem Blickkontakt zum Sender blockiert. Außerdem, in meiner Zielgruppe bzw. die des Autos, hört sowieso fast keiner mehr Radio. Die meine Musik kommt per MP3s von einer Daten-CD, der Mikro-SD-Karte übers Infotainmentsystem oder direkt vom Telefon per Harald Blauzahn.
Wenn keiner ein besseres/teureres Produkt kennt, werde ich wohl nochmal mit dem obigen Verstärker probieren. Oder gibt es Einwände physikalischer Natur?

@rasender Roland: Danke, den Trick merke ich mir. Jetzt muss ich nur zwei Streichhölzer finden. (Weil das Auto so klein/schmal ist.)

BID = 1005056

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12849
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
BlackLight hat am  9 Nov 2016 20:06 geschrieben :


Offtopic :
Das ist ein Auto von VW für 9995 €.




Offtopic :

Und für das Geld gibts bei VW schon Radio und Infotainment?
Man mag es fast nicht glauben.
Bist dir ganz sicher,das die 10k € nicht doch nur die Anzahlung waren?


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1005059

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34418
Wohnort: Recklinghausen


Offtopic :
Was man für 10000€ erwarten kann? Das, was andere Hersteller für ähnliches Geld auch schaffen, ein funktionstüchtiges einfaches Auto mit rauschfreien Radioempfang. Ich hatte vor ein paar Monaten einen Aygo als Leihwagen. Vom Serienradio war ich angenehm überrascht, sehr empfindlicher und trennscharfer Tuner, vermutlich DSP-basiert. Bedienung per Touchscreen, im Hintergrund wurden automatisch Sender gesucht und in der Liste sortiert angezeigt. Dabei tauchten nicht nur ortsübliche Sender auf, trotz kleiner Stummelantenne.
Ähnliche Radio sind auch bei anderen Herstellern verbaut. Das ist Stand der Technik.

Das Radio kostet beim Up in der Grundversion satte 360€ Aufpreis. Serienmäßig baut VW in die Grundausstattungen ja bis heute keine Radios ein.
Kommt USB dazu, kostet der Spaß 440€! Dafür kann man wohl rauschfreien Empfang erwarten.
Daher würde ich das reklamieren bis mich der Händler vom Hof wirft.
Die Antennen bei VW sind üblicherweise übrigens aktiv, sie werden über das Antennenkabel gespeist statt über eine eigene Leitung.

Es ist immer wieder erstaunlich, das so viele Leute in Deutschland akzeptieren, das VW unbrauchbaren Schrott für viel Geld verkauft.

PS: Ja, ich mag diese Marke absolut nicht. Man könnte mir einen neuen VW schenken, ich würde ihn nicht behalten.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1005091

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4362


Zitat : Mr.Ed hat am  9 Nov 2016 20:47 geschrieben :
Die Antennen bei VW sind üblicherweise übrigens aktiv, [...]
Bingo! Bei den kleinen Drillingen halt nicht.

Deshalb:
1. Kann hier jemand einen KFZ-Antennenverstärker mit FAKRA-Steckverbindern empfehlen?
2. War es dumm den Verstärker direkt vorm Radio zu installieren?
3. Gibt es bessere Verstärker mit einem anderen Stecksystem?
Bzw. 4. Wie vernachlässigbar ist die Dämpfung von Adaptern im UKW-Bereich? (Kenne nur etwas den Mikrowellenbereich/SMA-Verbinder und da schlägt jeder Verbinder mit 0,5-1 dB zu, weniger ist also mehr.)

BID = 1005093

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 544
Wohnort: Ried


Zitat :
ist die Dämpfung im UKW-Bereich für Stecker-Adapter vernachlässigbar (hätte da 1-2 dB für ein Adapterpaar angenommen)
Jein ... ich würde eher mit 3-4dB Verlust pro einem null-acht-fuffzen -Übergangsstück, bei saumiesen sogar mit 6-8db Verlust, rechnen - alles drüber würde ich persönlich dagegen eher eine ´Unterbrechung´ bezeichnen. Für FM-Weitempfang zählt "natürlich" jedes dB, und ´Autofahren´ hat durch die dann ständig extrem schwankende Empfangsfeldstärke ein wenig mit "DX" zu tun, aber dir fehlen ja anscheinend nicht nur 3-6-10 sondern gleich 20 - 30 - 40dB.

Ich weiß es nicht mehr, und bin grad zu faul zum googeln ... aber UKW-Radioempfang geht technisch bedingt immer; bei sch*** Empfang nur in Mono, erst viieeel später bei viieeel besserem Empfang in Stereo, und für den RDS-Empfang ist nochmal eine ganze Ecke mehr Empfangsfeldstärke notwendig - die Umschaltschwellen wären hier interessant.


Zitat :
War es dumm den Verstärker direkt vorm Radio zu installieren?
Ist zwar nicht schön, aber wenn es nicht anderst geht dann geht´s halt nicht anderst.
Mit dem Verstärkerlein kannst du den Radio m.M.n. nur äußerst schwer schrotten. Wie dadurch der Verstärker gehimmelt werden können sollte, wüsst ich jetzt auch nicht.
Daß ein Verstärker sowohl Nutzsignal als auch Rauschen /Störungen immer nur gleichzeitig und im gleichen Maß verstärken kann, und damit der "Signal /Noise" -Abstand notgedrungen immer gleich bleibt, ahnst du wohl auch bereits.


Zitat :
Kann die paar Meter Antennenkabel soviel ausmachen und direkt nach der Antenne wäre viel besser?
"Paar Meter" ist relativ ... paar Meter original China-Qualitätsware oder paar Meter Superduper-Daumendick^^-Low-Loss?


Zitat :
ein Fakra-Stecker eine bessere Antenne bildet als eine Antenne + Verstärker?
Ist theoretisch vorstellbar; und ggf. durchaus erklärbar.

Du solltest m.M.n. zuerst herausfinden, ob hier der Radio schlicht ganz große Sch**** ist, oder ob die Antennenkonstruktion mit einem solchem Unwort bezeichnet werden muß.
Ich nehme an, daß du auf die Rückseite des Radios kommst.?

So manch angeblich nichtsnutziger Radio dreht plötzlich auf, wenn er einfach 75-80cm Draht als Antenne angeschlossen bekommt (hier natürlich am besten noch mit 1-2m simplen Antennenkabel davor, um die Antenne nicht hinterm Auto-Blechkleid zu haben) (eine Manta^^-Antenne war nix anderes - war auch lediglich Draht mit Plastiküberzug fürs bessere Aussehen). Bei mir in der Gegend würd ich sagen: damit muß gerade im Fahrzeugstillstand auf 4 verschiedenen Frequenzen Bayern 1 reingehen - klasklar, in Stereo, mit RDS (bei "halb" abgefaulter Antenne geht dagegen nur 1x verrauscht ...).

Die Antennenkonstruktion: bei sowas hätt´ ich immer schnell Lust, einfach mal den Antennenstecker abzuzwicken um in das Kabel reinschauen zu können; kann ich aber leider nicht empfehlen - da graust es einem höchstens, und einen neuen Stecker anlöten "dürfen" ist dann auch schnell Folter pur.

Wie lange ist die originale Antenne etwa? 20cm? Bei so einer Kürze wäre m.M.n. ohne im Antennenfuß integrierten Verstärker überhaupt gar nix erwartbar /empfangbar.
Hat VW nicht abschraubbare Antennen? Mit einem 5mm Innengewinde? Das wäre dann ggf. auch eine kleine Spielwiese - vielleicht nicht unbedingt mit einer Gewindestange, aber evtl. mit einer kurzen Schraube mit einer knapp 1m langen E-Inst-Ader dran.

Und auf was ich noch gehen würde, ist - hat der Verstärker überhaupt Strom? Das Inet behauptet zwar an zig Stellen daß ein nicht angeschlossener Empfangsverstärker nichts machen würde. Aber meine privaten Erfahrungen deuten eher in die Richtung ´ohne Strom ein hervorragendes Dämpfungsglied´ mit durchaus 25dB Signal-Abschwächung. Wo kriegt der seine +12V her? Und die Masse kommt woher (hat die evtl. ein BWL-Werksstudent eingespart, ein QM-Heini in einem kontinuierlichen Verschlechterungsprozess "optimiert"?
Ohne -aktiv- glaube ich nicht, das Ding würde ansonsten weder auf UKW noch auf DAB noch sonstwo richtig empfangen; dann wär eine 9,99€-Glasklebeantenne oder ggf. auch ein Missbrauch der Heckscheibenheizung weitaus kosteneffektiver gewesen.

Hat die Abschirmung des Antennenkabels niederohmige Verbindung zum Gehäuse des Autoradios? Hat das Gehäuse des Autoradios Verbindung mit der Fahrzeugmasse?
Auf ähnliche Art könnte auch dein Blankenburg-Verstärker nicht gearbeitet haben. Sofern er nicht von Haus aus suboptimal^^ angeschlossen war.
Und soo schlecht ist der nichtmal; die Verstärkungsangabe könnte durchaus ehrlich sein - ehrlicher wie sonst üblich. Und 2 oder gar 3 Verstärker hintereinander kann keine Lösung sein ...

BID = 1005103

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17198

Ein Verstärker gehört an die Antenne und nicht ans Radio! Der beste HF-Verstärker ist und bleibt immer noch eine gute Antenne und die hat der VW schon mal nicht! Der Stecker selbst ist da völlig wurscht aber jede zusätzliche Verbindung über den Stecker ist da flüssiger als Wasser! Denn sie verursacht Leistungsverlust!!!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1005110

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4362


Zitat : mlf_by hat am 10 Nov 2016 09:59 geschrieben :
ich würde eher mit 3-4dB Verlust pro einem null-acht-fuffzen -Übergangsstück, bei saumiesen sogar mit 6-8db Verlust, rechnen [...]
Danke mlf_by! Das ist ja mal eine Hausnummer und größer als erwartet! Dann fallen Adapterlösungen definitiv aus.


Zitat :
aber UKW-Radioempfang geht technisch bedingt immer; bei sch*** Empfang nur in Mono, erst viieeel später bei viieeel besserem Empfang in Stereo, und für den RDS-Empfang ist nochmal eine ganze Ecke mehr Empfangsfeldstärke notwendig - die Umschaltschwellen wären hier interessant.
Das war mir nicht bewusst, danke! Ich werde mal darauf achten. Bin nicht so audiophil - aber im up-Forum hat einer die TMC-Weiche vorm Radio rausgeworfen und meint, dass er das Umschalten von Mono und Stereo nun deutlicher hört. Jetzt verstehe ich endlich mal den Hintergrund bei der Sache.


Zitat :
Du solltest m.M.n. zuerst herausfinden, ob hier der Radio schlicht ganz große Sch**** ist, oder ob die Antennenkonstruktion mit einem solchem Unwort bezeichnet werden muß.
Ich nehme an, daß du auf die Rückseite des Radios kommst?
Ich komme hinten ans Radio dran, das werde ich jetzt in Angriff nehmen. Habe dazu eben eine Handvoll FAKRA-Kram bestellt (aktive Antenne, Verlängerung, Phantomspeiseadapter und einen 2x-auf-1x-'Adapter').

So gut ist das Radio anscheinend aber nicht. Andere, die es gegen ein 'besseres' ersetzt haben, berichten auch von einem besseren Empfang. Da das Radio aber die Schnittstelle zwischen Auto und Infotainmentsystem bildet (und ich mit letzerem, weil es noch ein dediziertes Navi und keine App ist, sehr zufrieden bin) will ich am Radio erstmal festhalten.

Offtopic :
Ich habe noch das 'gute alte' Modell und nicht das neue, verunstaltete Modell aka hässliches, kantiges Facelift mit USB und Handypflicht, die Mr.Ed rausgesucht hat. Da ist die Zielgruppe anscheinend nochmal 10-15 Jahre jünger geworden.




Zitat :
Wie lange ist die originale Antenne etwa? 20cm? Bei so einer Kürze wäre m.M.n. ohne im Antennenfuß integrierten Verstärker überhaupt gar nix erwartbar /empfangbar.
Hat VW nicht abschraubbare Antennen? Mit einem 5mm Innengewinde? Das wäre dann ggf. auch eine kleine Spielwiese - vielleicht nicht unbedingt mit einer Gewindestange, aber evtl. mit einer kurzen Schraube mit einer knapp 1m langen E-Inst-Ader dran.
Ja die 6R0035849 ist rund 20 cm lang und mit M5-Gewinde.
Bei den älteren Modellen war eine längere "Drahtantenne" dran, ähnlich zu 'K990820' bzw. hier ein Angebot: Triplexantenne 40 cm
Nach Berichten anderer ist der Empfang aber mit beiden Antennen ähnlich. (Ich bestelle mir trotzdem mal eine.)


Zitat :
Ohne -aktiv- glaube ich nicht, das Ding würde ansonsten weder auf UKW noch auf DAB noch sonstwo richtig empfangen;
DAB hab ich damals (leider) nicht mitbestellt. Das ist nach meinem Kentnisstand dann auch eine andere Antennenanlage. Aber ich sehe ein, jetzt geht um Messen nichts herum.

Nochmal Vielen Dank mlf_by für die ganzen Tipps. Da habe ich jetzt einiges abzuarbeiten, insbesondere was ich nicht zitiert habe. Nicht dass der Eindruck aufkommt, ich würde die besten Punkte ignorieren.

@dmdkA:
Danke, das ist doch mal eine kompakte Zusammenfassung. Fürs erste bin ich gewappnet.

BID = 1005114

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34418
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
3-4dB Verlust pro einem null-acht-fuffzen -Übergangsstück, bei saumiesen sogar mit 6-8db Verlust

An einem Adapter gehen keine 8db verloren, das wäre mehr als bei einem kompletten Verteiler. 1dB ist da eine gute Hausnummer, vermutlich weniger.

Zitat :
für den RDS-Empfang ist nochmal eine ganze Ecke mehr

RDS geht u.U. auch schon bei verrauschtem Monoempfang. Das hängt vom Hub ab. In Deutschland ist der traditionell sehr niedrig. Das war damals nötig, um das ARI-Signal nicht zu stören. Das ist zwar seit Jahren abgeschafft, der Hub blieb aber niedrig. Der PI-Code, an dem erkennt das Radio, welches Programm empfangen wird, wird dabei als erstes dekodiert, da am häufigsten gesendet. Erst dann folgen PS (Name), AF (Frequenzen mit dem gleichen Programm) und der Rest. Für die Uhrzeit benötigt das Radio dann länger, die wird u.U. nur zur vollen Minute mit ausgestrahlt.


Ohne Verstärker sind diese Stummelantennen unbrauchbar, daher sitzt da eigentlich immer ein rauscharmer Verstärker im Antennenfuß. Wenn VW den da wirklich eingespart hat, ist der miserable Empfang kein Wunder. Dann würde ich da einen Antennenfuß mit Verstärker nachrüsten.
Die Fernspeisung lässt sich über das Servicemenü vom Radio ein- und ausschalten (Menü länger halten). Da gibt es dann auch eine Pegelanzeige.

Diese Antennen sind eigentlich zu kurz für UKW. Daher muß man den Pegel mit einem Verstärker ausgleichen. Je näher der an der Antenne sitzt, desto besser. Im Normalfall halt im Antennenfuß selbt.
Das Kabel fängt im Auto u.U. noch weiteren Störnebel ein, der wird dann mitverstärkt, wenn der Verstärker erst hinter dem Radio sitzt.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1005116

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Wenn VW den da wirklich eingespart hat, ist der miserable Empfang kein Wunder
Oder wenn mal jemand seine CB-Funke an das Antennenkabel angeschlossen hat.

BID = 1005244

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 544
Wohnort: Ried

RCD 215 ... ich weiß nicht recht ob man sowas tatsächlich als Radio bezeichnen sollte in ein Radio gehören m.M.n. keine Geschwindigkeitssignale, eine "Fahrschulfunktion" o.ä. . Damit stört sich das Ding höchstens noch selbst; ist evtl. kein Wunder daß der Kasten taub ist.

Ist das hier dein Infotainmentsystem?

Daß da in der Antennenleitung auch noch eine TMC-Weiche mit drin hängt, hab ich glatt überlesen. "Radioempfang wird besser wenn die draußen ist" jaa wundert wohl niemanden.
Ist die Weiche aktiv oder passiv? Wieviel Signalabschwächung die wohl verursacht? Wirft viell. auch noch das Navi Störungen rückwärts auf die Antennenleitung drauf?
-> dem Navi-TMC-Ding gehört m.M.n. eine eigene (z.B. kleine Scheibenklebe-) Antenne spendiert (nur, wo zieht der Kasten seine GPS-Signale her?).

Ob der up! nun eine aktive oder passive Dachantenne hat, scheint ja noch großes Streitthema im Inet zu sein. Evtl. doch mit leichter Tendenz zu -nein- ?. Im Grunde gehört dann einfach gleich eine neue, vernünftigere, "vertrauensvollere" aktive Antenne drauf z.B. sowas wie hier auf Seite 7.
Die 7dB Verstärkung würden schonmal grad so ausreichen um die Kabel- und x-Steckverbinder -Verluste wettzumachen. Und die jetzige Antenne gehört eh mal von unten angeschaut - der Befestigungsschrauben sollte eigentlich Massekontakt haben.
Dann wäre, vorausgesetzt der Radio ist wirklich stocktaub, immer noch der bereits beschaffte Verstärker noch zusätzlich an der Antenne montierbar.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161809919   Heute : 6529    Gestern : 18111    Online : 393        28.10.2021    13:07
20 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0461070537567