Fernbedienung der Garagentorsteuerung funktioniert nicht mehr

Im Unterforum Funktechnik - Beschreibung: Amateurfunk und CB-Funk

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 6 2024  05:39:59      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Funktechnik        Funktechnik : Amateurfunk und CB-Funk

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Fernbedienung der Garagentorsteuerung funktioniert nicht mehr
Suche nach: fernbedienung (4551)

    







BID = 583962

kienerii

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  


Hallo zusammen,

ich habe von Bosch seit 10 Jahren einen Garagentoröffner Typ GTF-27L/GTF-40L. Seit einer Woche geht plötzlich die Fernbedienung nicht mehr, ohne dass etwas geändert wurde. Wenn es kälter wurde, ging sie immer schon etwas schlechter. Über den Schlüsselschalter funktioniert es weiterhin, somit ist die Mechanik nicht kaputt. Hat wohl eher was mit dem Handsender/Empfänger zu tun.

In den letzten Tagen und Wochen war es sehr kalt, somit könnte es auch damit zusammenhängen. Wenn ich beim Handsender auf den Knopf drücke, leuchtet eine LED, ich weiß aber nicht, in wie fern diese etwas über meine Funktion verrät. Am Empfänger leuchtet keine LED beim drücken des Senders. Der Handsender sendet auf 26,995 MHz.

Optisch sehen Handsender und Empfänger gut aus. Kalte Lötstellen und verkohlte Elkos kann man als Fehlerquelle ausschließen.

Ich habe schon versucht, die Elektronik mit einem Föhn etwas zu erwärmen (wegen dem Quarz und der Sendeleistung), hat aber nichts gebracht.

Auf dem Quarz des Empfängers steht "26,540 NDK:89" auf dem Quarz des Handsenders steht "SEC 26.995". Der IC ist Typ "ETL9422N-7XKA".

Bitte um Hilfe.

Vielen Dank schon im Vorraus!




BID = 583988

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Hast du die Empfängerplatine bzw. die Grundplatine auch mal erwärmt? Möglicherweise ist da ein Elko trocken (da verkohlt nichts) und die Betriebsspannung bei Kälte zu stark verbrummt.

Am Empfänger sollte, soweit ich weiß, eine LED leuchten wenn etwas empfangen wird. Die Auswertung macht dann die Grundplatine.

EDIT: Wieso ist die Platine eigentlich so naß?

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 28 Jan 2009 19:42 ]

BID = 583998

kienerii

Gerade angekommen


Beiträge: 5


Zitat : Mr.Ed hat am 28 Jan 2009 19:42 geschrieben :

Hast du die Empfängerplatine bzw. die Grundplatine auch mal erwärmt? Möglicherweise ist da ein Elko trocken (da verkohlt nichts) und die Betriebsspannung bei Kälte zu stark verbrummt.
Ja, ich habe beide Platinen erwärmt. Jedoch nur mit einem normalen Föhn. Ich weiß auch nicht, wie warm ich die Elektronik erwärmen kann/soll?!

Sollte ich also mal die Elkos am Sender austauschen? Kann ich diese irgendwie prüfen? Und wie kann man das verbrummen der Betriebsspannung verringern?


Zitat : Mr.Ed hat am 28 Jan 2009 19:42 geschrieben :

Am Empfänger sollte, soweit ich weiß, eine LED leuchten wenn etwas empfangen wird. Die Auswertung macht dann die Grundplatine.
Eine LED leuchtet nicht, egal wie nah ich mit dem Sender an den Empfänger gehe. Batterien sind voll geladen. Die Grundplatine an sich funktioniert, würd ich behaupten, da das Garagentor mit dem Schlüsselschalter funktioniert.


Zitat : Mr.Ed hat am 28 Jan 2009 19:42 geschrieben :

EDIT: Wieso ist die Platine eigentlich so naß?

Habe die Bilder im Internet gefunden und da es exakt die gleiche Steuerung wie meine ist, habe ich diese genommen Meine Platine ist also trocken.

Vielen Dank.

Gruß,
kienerii

[ Diese Nachricht wurde geändert von: kienerii am 28 Jan 2009 20:05 ]

BID = 584001

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Mir scheint der positive Anschlußdraht des großen Elkos
etwas korrodiert. Das könnte darauf hindeuten, daß der
Elko undicht ist.
Ich würde alle Elkos mal austauschen, das kostet nicht viel,
oft ist der Fehler dann behoben.
GeorgS


_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 584007

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen

Die Bilder sind nicht von ihm sondern aus dem Internet geklaut. Das ist natürlich sehr hilfreich da natürlich Fehler von seiner Platine automatisch auch auf allen anderen auftreten
Ganz nebenbei freut sowas Abmahnanwälte die gegen Bilderklau gerichtlich vorgehen! Diese Bilder stammen offensichtlich aus diesem Forum, daher lasse ich sie mal drin. https://forum.electronicwerkstatt.d......html

@kienerii: Bitte Bilder von DEINER Steuerung hochladen, nicht irgendwelche aus dem Netz!

Die Elkos im Sender kannst du lassen, da kann auch keine Spannung verbrummen, der ist Batteriebetrieben!
Der Empfänger ist warscheinlich dein Problem!
Ansonsten teste den Sender mal, mit einem Weltempfänger kannst du i.d.r. die Frequenz empfangen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 584157

kienerii

Gerade angekommen


Beiträge: 5

@Mr.Ed: Ich kann meinen Beitrag nicht mehr editieren und die Bilder austauschen.

Ich werde nun erst einmal im Empfänger die Elkos C1 und C7 austauschen und schauen, ob die Funktion wieder gegeben ist.

Nach 10 Jahren ist es ziemlich wahrscheinlich, dass sie ausgetrocknet sind und/oder durch die Kälte schaden genommen haben, oder?

Und noch etwas: Was genau bedeutet es, wenn die Spannung verbrummt ist?

Vielen Dank im Vorraus.
Kienerii

BID = 584196

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Dann stelle die Bilder doch einfach in Deinen nächsten Beitrag!
Notfalls können wir sie auch nachträglich ersetzen.

zur Sache:
Verbrummt bedeutet in dem Fall eine wellige Versorgungsspannung (also mit Rest-Wechselspannung überlagerte Gleichspannung).

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 584359

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Fahr doch mal mit deinem Sender auf einen Rastplatz und sprich mit einem LKW-Fahrer, der CB-Funk hat und bitte ihn mal sein Gerät einzuschalten (Kanal 3 oder 4), dann hörst Du die Impulse.
Gruß
Peter

BID = 585709

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg

Die Sendefrequenz hast Du beim Batteriewechsel oder dgl. nicht zufällig verstellt, oder..?

_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 588196

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Wie wir das liiieeeben! Man versucht zu helfen; mit dem Erfolg, daß der Hilfesuchende sich plötzlich kommentarlos verabschiedet.
Undank ist der welten Lohn.
Gruß
Peter

BID = 590435

kienerii

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Das Problem ist noch nicht gelöst. Habe mir neue Elkos bestellt, jedoch noch keine Zeit gefunden, diese auszutauschen. Ich melde mich natürlich, wenn ich es gemacht habe. Hoffe, ich komme in den nächsten Tagen dazu.

Zu Lightyear:
Wie könnte ich bei einem Batteriewechsel die Sendefrequenz verstellen?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: kienerii am 23 Feb 2009 14:34 ]

BID = 590482

Murray

Inventar



Beiträge: 4722

Die Frequenz kann man eigentlich nicht verstellen, er meint vielleicht den Code.
Also irgendwas was man mit kleinen Schalterchen da einstellen kann.

BID = 591077

kienerii

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Hallo,

die beiden Elkos sind nun ausgetauscht, jedoch funktioniert es nach wie vor nicht. Die Dipschalter wurden nicht verstellt und sind korrekt.

Habt ihr sonst noch eine Idee, wie ich den Fehler finden/beheben kann?

Vielen Dank!
kienerii

BID = 591239

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Sender nun schon getestet?
Wenn ja, Empfänger neu anlernen!

BID = 591241

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5307
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

und die Sicherungen auf dem Hauptbrett prüfen.

_________________
Tschüüüüüüüs

Her Masters Voice
aka
Frank

***********************************
Der optimale Arbeitspunkt stellt sich bei minimaler Rauchentwicklung ein...
***********************************


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181461858   Heute : 569    Gestern : 4332    Online : 388        14.6.2024    5:39
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0760548114777