Commex Scanner 1

Im Unterforum Funktechnik - Beschreibung: Amateurfunk und CB-Funk

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Funktechnik        Funktechnik : Amateurfunk und CB-Funk

Autor
Commex Scanner 1
Suche nach: scanner (1014)

    










BID = 1019357

prinz.

Moderator

Beiträge: 8603
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  
 

  


Mir ist obiger Scanner zugelaufen
Frage was kann man damit alles schönes anstellen
und welche Antenne bräuchte das Teil
Anleitung hab Ich zwar im Netz gefunden aber nicht wirklich mehr
ABER
hier gibs bestimmt jemanden der was weiß

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1019380

Rial

Inventar



Beiträge: 5401
Wohnort: Grossraum Hannover

 

  

Offiziel darfst du damit nur
Amateurfunk hören.
Je nach Empfangsfrequenz stellt
sich dann die Frage nach einer
passenden Antenne.

_________________
Früh aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung !

Alle Tips ohne Gewähr und auf eigene Gefahr !!!
Vorschriften sind zu beachten !!!








BID = 1019381

prinz.

Moderator

Beiträge: 8603
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Hey und genau das ist die Frage gibs ne Antenne die für alles geht? Ich verlange ja nicht für alles gleich gut. Die Handscanner haben ja auch nur eine Antenne

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1019424

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 579
Wohnort: Ried

Sehr schönes Gerätchen wenn du es irgendwann loswerden wollen solltest, kannst du dich gerne an mich wenden^^


Zitat :
Die Handscanner haben ja auch nur eine Antenne
Die Handscanner taugen dafür auch nur im Katalog etwas; im wirklichen Leben sind die in etwa so taub wie eine 111-jährige Oma.

Der Frequenzbereich reicht hier glatt vom 12m-Band weg bis zum 70cm-Band (24MHz bis 512MHz). Wellenlänge durch 2 ergibt (äußerst) grob gesagt die Länge, die eine passable Antenne haben müsste. Im 12m-Band also 6m, und im 70cm-Band sind es nur noch 35cm ...
Schraub´ mal eine 6 Meter lange Antenne auf einen Handscanner

Bei einer Antenne ist außerdem ´zu lang´ immer genauso schlecht wie ´zu kurz´; wenn die Antenne nicht jeweils einigermaßen annähernd die richtige Länge hat, ist sie nicht in Resonanz - und empfängt daher dann auch so gut wie gar nichts.
Hier läuft es auch auf mind. 2 (3-4-x) Antennen raus.

Käuflich erwerbbar ist viel, aber nicht wirklich für billig. Dann fehlt nur noch die Antennengenehmigung und der Antennenstandort ... mal ein Link.
Für die ersten Gehversuche würde ich da eher erstmal ganz tief in die Trickkiste greifen.

Z.B.:
- Als Antenne für "Frontend 1+2" Schaltbild 2x 2,70m Draht am Fenster (nix gar so dünnes - 0,75mm2 ... 1,5mm2 oder so). Die einen 2,70m auf den Mittelpin des Antennenanschlusses, die anderen 2,70 außen an die Abschirmung. (Klingt viell. blöd, aber die gute alte DV27-L -CB-Funkantenne ist auch überraschenderweise extremst breitbandig).
- Für "Frontend 3+4" würde sich genauso ein schneller Selbstbau anbieten J-Antenne für 2m und 70cm.

Umso weiter die Antennchen aus dem häuslichen Störnebel heraus sind, umso eher empfangen die etwas. Also schleife ruhig ein paar Meter altes Koaxkabel zwischenrein. Der Scanner gehört eh nicht auf den Balkon o.ä..
Denn für nicht gerade wenige Funkdienste gilt ein absolutes Abhörverbot. Da kümmert sich im Zweifel der Staatsanwalt drum. Deshalb ist auch gesetzlich festgelegt, daß sollte doch mal versehentlich etwas "kritisches" empfangen werden, Stillschweigen darüber zu bewahren ist - also die Klappe zu halten und das gehörte sofort wieder zu vergessen. Also ein "bissl" Verantwortung hat man durch so einem Scanner schon auch.

Mei, was geht mit dem Gerätchen ... nicht soo viel, aber auch nicht soo wenig.
Bei 26MHz könnte evtl. (in Verbindung mit einem PC) digitales Kurzwellenradio DRM gehen. Bei 27,5MHz ist der CB-Funk. Danach Schwarzfunker (m.W.n. eigtl. exclusiv dem Militär zugewiesen). Auf 29MHz ist der 10m-Amateurfunk.
Danach kommt ein riesiges leeres schwarzes Loch. Bei 137MHz wären (verflixt schwach) ein paar Wettersatelliten. 144-146 MHz der 2m-Amateurfunkbereich. Der daran anschließende Betriebsfunkbereich (Taxi, Öpnv) gähnt vor Leere, mal von ein paar breitbandigen digitalen Signalen abgesehen. Bei 430-440MHz ist das 70cm-Amateurfunkband. Danach wieder gähnende Leere ääh Betriebsfunk. Im Stadtbereich geht viell. vereinzelt auch noch auf was im 149MHz Freenet- und im 446MHz PMR- Bereich.

BID = 1019432

prinz.

Moderator

Beiträge: 8603
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Eigentlich hatte ich mehr an was mobiles gedacht sprich Auto was hab ich denn da für Möglichkeiten?

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1019446

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35085
Wohnort: Recklinghausen

Der Scanner hat nur ein Frontend, eine PL-Buchse als Antenneneingang. Ziemlich altes Schätzchen. http://pdf.textfiles.com/manuals/SC.....l.pdf

Um da einfach was zu hören reicht z.B. eine passive oder aktive DVB-T Antenne mit einem passenden Stecker oder Adapter.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1019467

prinz.

Moderator

Beiträge: 8603
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Ah das ist doch ne Antwort die Ich hören wollte

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1019481

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 579
Wohnort: Ried


Zitat :
Eigentlich hatte ich mehr an was mobiles gedacht sprich Auto
Ein Multiband-Scanner im Auto ... ich weiß ja nicht recht.

Zumindest bis vor ein paar Jahren noch durfte man so ein Ding zwar besitzen - aber nicht betriebsbereit haben, sprich es durfte nicht mit nur wenigsten Handgriffen in Betrieb genommen werden können. Zu DPD-Zeiten war sogar selbst der Verkauf eingeschränkt, durfte "nur für den Export" abgegeben werden.

Das ist heute nur anderst geregelt. Ohne e-Prüfzeichen kein Einbau in halbwegs moderne Fahrzeuge. Die "Teilnahme" an bestimmten Funkdiensten nur mit dafür zugelassenen Geräten (z.B. Flugfunk, See- /Binnenschifffahrtsfunk). Die Teilnahme, damit auch das abhören, nur mit entsprechendem Funkzeugnis und nur auf dienstliche Veranlassung hin (z.B. DLRG, Wasserwacht, Bergrettung). ...

Mit etwas Pech fällt das Gerätchen einem neugierigen Zeitgenossen auf, am besten quäkts im falschen Moment, und dann könnte sich durchaus auch jemand in seiner von Gott gegebenen Allwissenheit zu einer vorläufigen Beschlagnahmung hingerissen fühlen. Da fehlt zum vollendeten Glück eigtl. nur noch ein Richter dem allein die theoretische Möglichkeit zum schalten von "heißen" Frequenzen ausreicht. Muss man halt vorher überlegen ...


Zur technischen Seite: ein Auto fährt eh schon ständig von einer Abschattung zur nächsten. Dazu nimmt der Empfang auch noch mit steigender Geschwindigkeit ab. Die niedrige Montagehöhe machts ebenso nicht besser. Entsprechend braucht ein Auto, eher fast noch mehr wie eine Heimstation, eine gut funktionierende Antenne. 70% weniger Empfangsreichweite sind bei einem mobilen Gerät leider kein Hexenwerk.

Kaufbar ist alles; muß halt "nur" auch praktikabel sein.
So ein Autoantennchen verbaut man am besten fest; mittels Loch im Blech.

Die Dachrehling- und Kofferraumdeckel-Klemmhalterungen gibt es heutzutage fast nicht mehr; dazu fehlt denen normalerweise die Masseverbindung. Scheibenklemmantennen machen den Fenster-Dichtgummi kaputt, erzeugen schnell enorme Windgeräusche, lassen ggf. die ganze Seitenscheibe vibrieren, und gehen mechanisch nur für (zu) kurze Antennenstummel.
Gibt auch Magnetfußantennen. Die gibt es mit kleinem schönen und großem hässlichen Fuß. Rate mal, welche dieser Teile am ehesten noch vom Hersteller eine Zulassung auf (üblicherweise "nur" max.) 120-140km/h hat. Dafür verkratzen die auch noch gerne den Lack, die wandern einfach zu gerne umher.

Höhenbeschränkungen sind dann auch noch schnell so eine Sache. Nicht nur weil irgendwann mal die Straßenbahnoberleitungen ect. daherkommen. Es reicht auch schon, wenn eine relativ leichte Rute gegen einen Torbogen o.ä. schlägt, der Mist scheppert im Innenraum wie blöd.

BID = 1019482

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35085
Wohnort: Recklinghausen

Falls du im Auto auf den Empfang der "Rennleitung" hoffst, die arbeiten mittlerweile nur noch in seltenen Ausnahmen analog. Das läuft mittlerweile alles über Tetra.
Je nach Wohnort geht da, neben den legal abhörbaren Amateur-, CB, PMR und Freenetfunk, eigentlich nur noch Flug-, Binnenschiffahrts- und Betriebsfunk. Da sind, insbesonders auf den Wanderfrequenzen, gelegentlich Schwertransporte und Autokrane zu hören.
Taxen haben oft auf Tetra oder auf Apps umgestellt.
Datenfunk ist uninteressant, da hörst du nur was knattern, zum dekodieren muß ein PC an einen modifizierten Scanner ran.
Damit könnte man dann Pager mitlesen. Im Zeitalter von SMS und Whatsapp laufen da aber größtenteils nur noch automatische Meldungen drüber. Ein gelegentliches "Ausfall Pumpe 3" oder "Server XYZ123 Up" ist den Aufwand auch nicht wirklich wert.
Auf 433,92 kannst du dann noch allen Wetterstationen, Schlüsseln und Garagentoröffnern der Nachbarschaft zuhören.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1019499

prinz.

Moderator

Beiträge: 8603
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Das mit der Rennleitung wußte Ich schon nichts neues.
War halt nur Neugierig was man alles auf längeren Strecken so hört
Radio kann auf Dauer Langweilig sein.
Geschwindigkeit wäre auch kein Problem für ne Magnetpappe) schneller als 100 macht eh keinen Spaß mit steigender Geschwindigkeit steigt auch der Sprittverbrauch.
Behälligt wurde Ich vonn der Rennleitung nur einmal wegen zu langsamen fahrens
Blöd wenn deutsche Parkplätze kleiner als Autos sind muß man halt langsam fahren um abzuschätzen.
Normalerweise nimmt den keiner so wirklich für voll auch die Bauern grüßen schön wenn man die Abkürzung durch den Wald nimmt.
Der kürzeste Weg zwischen zwei Punkten ist schließlich eine Gerade hab Ich mal gelernt


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 34 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 28 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 166427581   Heute : 13131    Gestern : 16882    Online : 423        22.5.2022    18:33
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0757069587708