Hanseatic Waschmaschine  WA 1400 L /WS

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: E6+Startvorw.+Restzeit+Drehz.

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Autor
Waschmaschine Hanseatic WA 1400 L /WS --- E6+Startvorw.+Restzeit+Drehz.
Suche nach Waschmaschine Hanseatic 1400

Fehler gefunden    










BID = 680700

gorchfock

Neu hier



Beiträge: 37
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : E6+Startvorw.+Restzeit+Drehz.
Hersteller : Hanseatic
Gerätetyp : WA 1400 L /WS
S - Nummer : 85831140300
FD - Nummer : Art-Nr 627073
Typenschild Zeile 1 : Ser. 319912711471
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Moin,

nachdem ein Trockner (der mich schon oft genervt hat) das Zeitliche gesegnet hat, meldet nun die WaMa E6 + blinkende Startvorwahl, Restzeit und Drehzahl (wie im Handbuch S.45 unten beschrieben), sobald etwas Wasser eingelassen wird.
Drückt man dann für 1s die Starttaste, geht es für ein paar Sekunden weiter, bis dann wieder der Fehler erscheint.

Ihr, als mein "Kundendienst", seid nun informiert.
Wer informiert mich jetzt, welches elektr. Bauteil defekt ist?
Ist es vielleicht die Systemplatine? Ist es reparabel (Bin des Lötkolbens mächtig, nur kein SMD)?

Hilfe !



_________________

BID = 680755

tiuris

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: lietuva

 

  

E-6








BID = 680889

gorchfock

Neu hier



Beiträge: 37

Hi,

Zitat :
tiuris hat am 31 Mär 2010 07:38 geschrieben :

E-6





abgesehen davon, dass die automatische Einblendung das Bild nahezu unbrauchbar macht: Was willst Du mir damit sagen? Welches Klixon? Für den Motor? Oder für was? Wo sitzt es? Ersatzteilnummer?

Danke im voraus.

_________________

BID = 681338

gorchfock

Neu hier



Beiträge: 37

So,

habe nun die WaMa schon mal aufgemacht und Trommel (macht etwas Schleifgeräusche) kontrolliert: Nix Besonderes, nur etwas Kinderspielzeug, aber das leichte, metallisch klingende Schleifen bleibt.

Habe bei der Gelegenheit auch ein Bild vom Motor (es wird ja wohl nicht der der Abwasserpumpe gemeint sein) gemacht:

Wo ist dieses Klixon nun zu finden?
Kann ich es auch am Verbindungsstecker duchmessen?
Wenn ja, an welchen Anschlüssen?

Es wäre nett, wenn sich jemand melden könnte.

Danke im voraus.




_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: gorchfock am  2 Apr 2010 21:45 ]

BID = 681403

usuallyusefulforyou

Stammposter



Beiträge: 328
Wohnort: 79664 Wehr

Mit "Klixon" ist der Überhitzungsschutz gemeint.
Es könnten auch nur die Kohlebürsten verschlissen sein.
Der Effekt ist derselbe, es wird der Stromfluss durch den Motor unterbrochen.
Allerdings ist es auch möglich, dass durch eine defekt werdende(=verbrauchte) Kohlebürste* der Überhitzungsschutz ausgelöst wird, dann muss auch dieser ersetzt werden,
W.G.
*Es wird immer eine Kohlebürste von beiden zuerst verbraucht sein-

BID = 681453

gorchfock

Neu hier



Beiträge: 37

Hallo W.G.


Zitat :
usuallyusefulforyou hat am  3 Apr 2010 09:54 geschrieben :

Mit "Klixon" ist der Überhitzungsschutz gemeint.

Ja, das hatte ich mir schon ergoogelt, Der Begriff war mir neu, aber die Technik kenne ich schon von Bügeleisen, Kaffeemaschinen (therm. Sicherungen, teilw selbstrüchstellend) etc. und theoretischerweise aus vielen elektronischen Schaltungen/Anwendungen (PTC/NTC)


Zitat :
usuallyusefulforyou hat am  3 Apr 2010 09:54 geschrieben :

Es könnten auch nur die Kohlebürsten verschlissen sein.
Der Effekt ist derselbe, es wird der Stromfluss durch den Motor unterbrochen.
Allerdings ist es auch möglich, dass durch eine defekt werdende(=verbrauchte) Kohlebürste* der Überhitzungsschutz ausgelöst wird, dann muss auch dieser ersetzt werden,
W.G.
*Es wird immer eine Kohlebürste von beiden zuerst verbraucht sein-


Also, wenn ich dass recht verstanden habe, komme ich um den Ausbau des Motors nicht herum?
Scheidet eine defekte Steuerelektronik aus (wäre mein Horrorszenario, da die Elektronik meist total überteuert ist)?

Könnte das Quietschen mit dem Fehler zusammenhängen (obwohl ich es akustisch eher der Trommel zuordne) ?

Grund der vielen Fragen: Ich möchte vermeiden, die ganze WaMa zu zerlegen, sondern die wahrscheinlichste Fehlerquelle zuerst untersuchen. Den Motorausbau stelle ich mir etwas aufwändiger vor als die Demontage der Front (was ich schon einige Male wegen Verstopfung des Abflusses hinter mir habe)

BTW: Wie schaffen es mehr oder weniger rechteckige Legoplatten von 8x6x0,3cm Größe nahezu unbeschädigt in den Abflussbalg? (von den vielen verschwundenen Strümpfen mal abgesehen ....) Aber das gehört nicht wirklich hier her.


_________________

BID = 685916

gorchfock

Neu hier



Beiträge: 37


Zitat :
usuallyusefulforyou hat am  3 Apr 2010 09:54 geschrieben :

Es könnten auch nur die Kohlebürsten verschlissen sein.
Der Effekt ist derselbe, es wird der Stromfluss durch den Motor unterbrochen.
Allerdings ist es auch möglich, dass durch eine defekt werdende(=verbrauchte) Kohlebürste* der Überhitzungsschutz ausgelöst wird, dann muss auch dieser ersetzt werden,
W.G.
*Es wird immer eine Kohlebürste von beiden zuerst verbraucht sein-

Das ist wohl der entscheidene Hinweis!

So, hat etwas gedauert, aber wir haben ja noch eine Wama ...
Ich habe heute vorn wieder alles zusammen gebaut und die Rückwand abgenommen (was erfreulich einfach war, da die Trommel ja nicht wie bei einem WäTro in der Rückwand gelagert wird.
Danach den Motor ausgebaut (sind auch nur zwei Schrauben und die Stromversorgung abgenommen.
Dann das Klixon gemessen: 66 Ohm, wird wohl in Ordnung sein.
Dann habe ich mir die Kohlen angeschaut: Auf den ersten Blick noch ok, aber der Kollektor sah recht schwarz aus. Das kenne ich anders. Also eine Kohle abgebaut und siehe da: Die Kohle hat fast die gleiche Position wie im eingebauten Zustand. Läßt sich einige cm eindrücken!

Da müssen wohl erst einmal neue Kohlen her!

Vielen Dank vorerst!



_________________

BID = 686702

gorchfock

Neu hier



Beiträge: 37

Moin,

so, die Kohlen sind drin, und der Probestart brachte keinen Fehler mehr.
Damit sollte das Problem behoben sein.

Vielen Dank an das hervorragende Forum und ihre Unterstützer!

_________________


---
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 11 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 154680853   Heute : 7437    Gestern : 20310    Online : 604        27.10.2020    12:47
25 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.40 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.6977391243