Bosch Waschmaschine  Maxx WFO 2881

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Pumpt nicht ab - 3x Piepen

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Autor
Waschmaschine Bosch Maxx WFO 2881 --- Pumpt nicht ab - 3x Piepen
Suche nach Waschmaschine Bosch Maxx 2881

Fehler gefunden    










BID = 878171

TorstenF123

Gerade angekommen


Beiträge: 3
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : Pumpt nicht ab - 3x Piepen
Hersteller : Bosch
Gerätetyp : Maxx WFO 2881
Typenschild Zeile 1 : 13FD8410601231
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Guten Morgen,

bei einer Bosch Maxx WFO 2881 komme ich in der Reparatur nicht mehr weiter.
Das Fehlerbild ist folgendes:
Im einem Waschprogramm (35° Schnelldurchlauf) stoppt die Maschine bei ca. 15 Minuten Restlaufzeit, das Display wird dunkel und es ertönt ein dreimaliges langes Piepen. Eine weitere Bedienung ist bis zum Ausschalten nicht mehr möglich.

Die Maschine schleudert (bei Vorauswahl über den Drehregler) normal.
Wenn ich sie allerdings auf "Abpumpen" drehe hört man die Pumpe für ca. 3 Minuten ohne dass Wasser abgepumpt wird und dann tritt o.g. Piepen + Display dunkel auf.

Im Forum habe ich schon einen ähnlichen Beitrag gefunden der zu meiner Beschreibung passt:
gefundender Beitrag

Was ich bereits gemacht habe:
Abwasserschlauch vom Syphon gelöst und Wasser-Ablauf geprüft: kein Durchfluß
Schläuche optisch auf Verstopfungen kontrolliert: ich konnte nichts feststellen
Pumpe ausgebaut und über Trenntrafo mit 230V versorgt sowie Widerstandsmessung:
Der Widerstand zwischen den beiden Anschlüssen liegt zwischen 400-500 Ohm.
Wenn ich die Pumpe mit 230V versorge scheint sie sich auch zu drehen und das Flügelrad lässt sich auch nicht merklich durch Druck/Reibung bremsen.
Der Flügelrad ist weiterhin fest auf der Welle und lässt sich für meine Begriffe "leicht" drehen (also mit verschiedenen Stufen/Winkeln pro Drehung)

Nun meine Fragen:
Da ich die Drehbewegung der Pumpe nicht mit dem Auge sehen kann, habe ich fast das Gefühl, als ob sie sich nur hin und her bewegt aber keine Drehbewegung macht. Das kann aber auch eine optische Täuschung sein.
Kann ich die Pumpe noch eindeutiger testen?

Ich werde beim nächsten Reparatur-Versuch noch einmal die Schläuche testen, vielleicht habe ich ja eine Verstopfung übersehen.
Wie kann ich sicher feststellen, ob sie frei sind? Durchpusten o.ä.?

Kann es außer der Pumpe oder verstopften Schläuchen noch andere Ursachen geben?
Die Elektronik scheint ja ok zu sein, da die Pumpe zum richtigen Zeitpunkt angesteuert wird (eine Sichtkontrolle der Platine hat nichts auffälliges gezeigt)

Dank im Voraus für die Hilfe,

viele Grüße

Torsten

BID = 878208

www.absenger.net

Schreibmaschine



Beiträge: 1311
Wohnort: 8200 Gleisdorf - Österreich

 

  

Hallo Torsten!
Also wenn die Pumpe noch keinen Lagerschaden (Lagerspiel) hat, wird sie vermutlich in Ordnung sein. Magnetläuferpumpen drehen von Haus aus etwas ruppelig.

Aber das Problem dürfte evtl. im Pumpengehäuse liegen.
Hast du dort genau Zu und Ablauf kontrolliert?
Dort verstecken sich nämlich ganz gern Münzen. Ganz gemein ist es wenn eine MÜnze so festsitzt, dass sie sich wie eine Klappe verhält, die sporadisch öffnet oder schließt.
Schau dort mal genauer nach.

Alois






BID = 878216

TorstenF123

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Hallo Alois,

Also die Pumpe hat nicht den Eindruck gemacht, dass sie einen Lagerschaden hat.

Meinst du mit Pumpengehäuse das Plastik an das die Pumpe angeschraubt ist, mit den zwei Anschlüssen für den Ablauf aus der Trommel und den Abwasserschlauch?
In diese Anschlüsse konnte ich gut hereinschauen, dort ist nichts drin.

Ich habe zwischenzeitlich in den Notentleerungsschlauch Wasser eingefüllt und wollte testen ob die Pumpe mit externer Stromversorgung Wasser rauspumpt, habe aber auch nur das "normale" Brummen der Pumpe gehört aber nicht, dass irgendwo Wasser abgepumpt wird.

Kann ich sie noch anders prüfen, z.B. testweise Wasser abpumpen?
Gibt es die Möglichkeit, dass die Pumpe sich nur noch hin- und herbewegt wenn sie kaputt ist?

Unpraktisch ist auch, dass ich die Maschine auf die Seite legen muss, sonst hätte ich einfach einmal Wasser in die Trommel gekippt und geschaut, ob es durch den Schlauch noch zur Pumpe gelangt.
Reicht es, wenn ich in von der Trommel kommenden Schlauch mit einem langen Gegenstand teste, oder wie kann ich am besten auf Verstopfungen prüfen?

Hat dieses 3x lange Piepen eine Bedeutung (wie POST-Codes vom Mainboard?)

vielen Dank,

Torsten

Edit: Habe vergessen zu erwähnen, dass ich an die Maschine wohl erst morgen wieder rankommen werde.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: TorstenF123 am  7 Mär 2013 13:17 ]

BID = 878267

www.absenger.net

Schreibmaschine



Beiträge: 1311
Wohnort: 8200 Gleisdorf - Österreich

Ob sich der Pumpenflügel dreht oder nur rattert ohne Drehung wirst du sicher feststellen können.
Mach mal Folgendes:

- Pumpe einbauen
- Pumpenverschluss (Fremdkörperfalle) öffnen
- Maschine Wasser ziehen lassen, oder selbst Wasser in die Trommel kippen

Im Normalfall läuft das Wasser ungehindert aus dem Pumpengehäuse heraus.
Wenn nicht, dann liegt eine Verstopfung zwischen Bottich und Pumpengehäuse vor (siehe Teil Nr. 0421 lt. Explosionszeichnung). Das kann durch Fremdkörper sein oder auch durch einen blockierten Ökoverschluss (Kugel).

Als nächstes solltest du den Schlauch Nr. 0418 und den Rücklaufbehälter Nr. 0417 untersuchen. Auch dort kann eine Verstopfung vorliegen.

Alois




PDF anzeigen


BID = 878446

TorstenF123

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Hallo Alois,

ich habe den Fehler heute gefunden, es war tatsächlich eine Verstopfung.
Im Schlauch vom Bottich zur Pumpe war vor der Kugel eine Verstopfung die die Kugel vermutlich heruntergedrückt hat.
Nachdem diese beseitigt war, hat die Maschine wieder ganz normal abgepumpt und die erste Wäsche ist auch wieder trocken ohne Störungen herausgekommen.

Dann werde ich den Thread mal als erledigt markieren.

Vielen vielen Dank für die kompetente Hilfe und die aufschlußreiche Expl.-Zeichnung!

Viele Grüße Torsten

[ Diese Nachricht wurde geändert von: TorstenF123 am  8 Mär 2013 23:18 ]


Liste 1 BOSCH    Liste 2 BOSCH   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 45 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 16 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151734537   Heute : 7959    Gestern : 15708    Online : 160        9.4.2020    15:00
12 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.420076131821