Miele Wäschetrockner  T675C

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: FI fliegt öfters

Im Unterforum Wäschetrockner - Beschreibung: Tipps, Service, Reparatur und Ersatzteile für Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Wäschetrockner        Wäschetrockner : Tipps, Service, Reparatur und Ersatzteile für Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Wäschetrockner Miele T675C --- FI fliegt öfters
Suche nach T675C Wäschetrockner Miele T675C

    










BID = 706187

vitez

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: kitzbühel
 

  


Geräteart : Wäschetrockner
Defekt : FI fliegt öfters
Hersteller : Miele
Gerätetyp : T675C
S - Nummer : 00/30495184
FD - Nummer : HT01-2
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Mein Wäschetrockner löst manchmal den FI schalter aus, im abstand von Wochen.
Habe bereits die Heizung ausgebaut und gereinigt, waren aber keine sichtbaren Fussel drin- kein dauerhafter erfolg.
Der FI fällt (wenn überhaupt) glaub ich wenn die heizung angeht,
da hier aber nichts zu ändern ist wollte ich jetzt mit neu erworbenem china-multimeter die kapazität des entstörkondensator messen. 105nF-30,3nF-30,4nf war das Ergebnis. Weiss aber nicht wieviel das Teil haben soll (Teil Nr.4362960).
Kann mir jemand die korrekten Werte mitteilen? Kann man den Entstörkondensator durch einzelne Kondensatoren ersetzen falls defekt?
Originalteil=sehr teuer.
Gibt es noch eine andere häufige fehlerquelle/ isolationsfehler?
Trockner läuft klaglos an der Steckdose im Treppenhaus mit verlängerungskabel- da trocknet sich der wahrscheinlich selbst und läuft dann über wochen.

BID = 708109

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

 

  

Hallo vitez,

wenn in der Trocknertrommel feuchte oder gar nasse Wäsche zu lange liegt,
ohne dass der Trockner läuft, kann es durch diese Feuchtigkeit zu Kriechströmen
am Heizregister kommen, die den FI-Schalter auslösen.
Auch wenn Luftkanäle und/oder Filter oder der Wärmetauscher verflust/verstopft
sind, kommt es zu solchen Ereignissen.
Den Entstörfilter am Netzeingang des Trockners kannst Du probeweise mal
ausbauen, bzw. überbrücken (die Drähte von seinem Ausgang abziehen und
direkt auf die Netzklemmleiste stecken, so dass der Enstörfilter ganz aus
dem Stromkreis ist).

Mit freundlichen Grüßen,
der Gilb



_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!






BID = 708220

vitez

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: kitzbühel

nachdem der FI heute wieder geflogen ist hab ich den entstörteil ausgebaut, kann man einfach abziehen.
Trockner läuft, weiss nicht wie lange - radio und fernsehen sind auch ohne filter nicht gestört, vielleicht lass ich den draussen. weiss nur noch nicht ob der fi jetzt zufällig drin bleibt oder auf daer, danke erst mal, ich lasse den beitrag erst mal offen- zumindest ein paar wochen...ich trau der sache noch nicht 100%ig.übrigens liegt bei uns nix lange, unser sohn ist 3 1/2.

(Defekten BilderLink gelöscht - Der Gilb )

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gilb am 17 Aug 2010  8:53 ]

BID = 710587

vitez

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: kitzbühel

trockner ist 10 tage gelaufen, jetzt hat er schon wieder den fi geschossen. also:heizung nicht, kondensator nicht....was kann es sonst noch sein??

Vollzitat des vorherigen Beitrags gelöscht

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gilb am 28 Aug 2010  8:58 ]

BID = 710692

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Vitez,

da käme noch das Kühlgebläse (M2 mit C2) in Frage. Die Sache würde sich für
Dich ("artverwandter Beruf") einfacher gestalten, wenn Du ein Isolationsmeßgerät
oder solch einen Geräteprüfer (VDE 0701/0702) hättest.
Das Kühlgebläse lässt sich von unten erreichen (Trockner auf die linke
Seite legen und Bodenblech abmontieren).
Wenn es zu viel Feuchtigkeit abbekommt, sind entweder die 3 Filter im
Türbereich oder der Wärmetauscher verstopft. Habe auch schon Geräte und
Benutzer erlebt, die den Wärmetauscher verkehrt eingesetzt hatten. (Bitte
mit den Bildern in der Gebrauchsanweisung vergleichen!)

Freundliche Grüße,
der Gilb

BID = 710826

vitez

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: kitzbühel

Der Kondensator ist und war richtig drin. Deckel unten aufgemacht, Wasserfleck im Filz, genau bei der rechteckigen mündung des Ventillators.
Braucht es da eigentlich keinen rechteckigen luftkanal- ist das gehäuse und der bodendeckel der weiterführende luftkanal?- oder fehlt da ein Teil?
Weiters: hinterm Kondenastor nass und dreckig- gereinigt,getrocknet.
vordere dichtung vom Kondensator mit Kalkauflagerung, außerden 5cn durchmesser dünner kalkflech unten am kondensator hinter vorderer dichtung. Dichtung mit durgol gereinigt, dichtflächen gereinigt dichtungen leicht mit vaseline gefettet. Vielleicht ist vorne wasser und dampf durch die dichtung getreten, nach unten geronnen und als Schwitzwasser regelmäßig beim motor, motorsteckverbinder oder kondensator kondensiert.
Mögliche Ursache- möglicherweise behoben ??

vielen dank für die hilfe erst mal, muß mal warten was sich tut.
Gilb: glaubst du das kanns schon gewesen sein????

BID = 720225

vitez

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: kitzbühel

leider hat der trockner heute die sicherung geschossen. hab sie dann wieder reingemacht, daraufhin hat er halt den fi ausgeknockt. hab unten wieder den deckel abgeschraubt aber da ist alles staubtrocken. hab unten den lüfter abgebaut und an ein kabel mit und ohne erdung angeschlossen, der lüfter ist in ordnung, fi bleibt drinnen. fi raus heisst meist strom+wasser.....naheliegend die kondensatpumpe. wollte die ausbauen und inspizieren.
konnte sie von unten lösen, nun geht sie aber weder raus noch rein.
von wo aus kann man die demontieren? gibt´s da einen geheimen demontageplan?
ich bin zu blöd, bitte um hilfe.

fruß Fritz

BID = 720324

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Fritz, aka vitez,

Ursache für das Auslösen des FI-Schalters sind bei diesen Trocknern:
Feuchtes/defektes Heizregister,
defekter Netz-Entstörfilter (innen, wo die Netzzuleitung ins Gerät führt),
feuchtes/defektes Kühlgebläse.

Eine defekte Kondensatpumpe kann ich mir da nicht vorstellen.
Deren Ausbau ist umständlich: Du musst die Gerätevorderwand öffnen und dann
den Einfüllring und das vordere Gebläse (Umluft-/Prozeß-Gebläse) ausbauen.
(Es hat hier im Forum wohl schon Leute gegeben, die das aber auch von
unten geschafft haben.)

Ich würde mich daher doch mal intensiver (Isolationsfehlerprüfung) dem
Kühlgebläse und dem Heizregister widmen.

Noch etwas: Wenn der Wärmetauscher (Du nennst ihn Kondensator) raus ist und
Du in den Schacht schaust, wo er gesessen hat: Ist die Dichtfläche hinten
auch noch plan und vollständig erhalten? (Oder ist es da verschmort und
verschnörkelt, so dass die Dichtung da nicht mehr vollständig anliegt?)

Halte den Wärmetauscher mal gegen das Licht und schaue, ob er in Querrichtung
einwandfrei sauber ist. Wenn nicht, dann spüle ihn mit kräftigem Wasserstrahl
mal ordentlich durch und/oder lasse ihn mal über Nacht in einem Eimer
mit Wasser einweichen, um ihn dann freizuspülen.

Nette Grüße,
der Gilb



_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!

BID = 720338

vitez

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: kitzbühel

das mit der heizung hatte ich schon, gebläse ist auch ok.
neu ist: nicht nur FI sondern auch Sicherung (Leitungsschutzschalter 16 A) ausgelöst.
Funkentstörfilter ist auch nicht mehr drin- kommt also auch nicht in frage.
in dem gerät sitzt der böse geist.
versuche jetzt nochmal die pumpe von unten zu erwischen- glaube aber meine hände sind zu groß.

BID = 720342

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Die Pumpe wird es eher nicht Schuld sein.
Eventuell kannst Du sie ja von unten mal vorübergehend elektrisch abstecken?
Dann den Trockner mal eine Zeit lang laufen lassen, mit feuchter Wäsche in
der Trommel.
(Dabei die Klappe vorm Wärmetauscher offen lassen, dass die Feuchtigkeit
in den Raum entweichen kann.)
So (Abklemmen einzelner Bauteile) kannst Du dich auch anderen fehlerhaften
Bauteilen (Heizung, Kühlgebläse) nähern, wenn Du keine Isolationsmessung
machen kannst).
Die Heizung kann man (nach Öffnen der Vorderwand) am Heizungsrelais (rechts,
Nähe Laufrolle) abklemmen, das Kühlgebläse an der Elektronik oder nach
Entfernen des Bodenblechs.

BID = 720364

vitez

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: kitzbühel

hab die pumpe über die öffnung für den Kabelanschluß/entstörfilter wieder festgekriegt.
weiters habe ich beobachtet, daß der fi fliegt,wenn die trommel die richtung wechselt und (meine vermutung) kurz danach die heizung strom kriegt.
heizung ausgebaut und zerlegt (vielleicht kann ichsie wieder zusammenfügen-sonst muß ich neue kaufen )
erst beim zerlegen ist mir aufgefallen, daß außen am heizungsgehäuse (im bild links vom staubknäuel) ein verfärbter punkt ist- sieht aus als ob da zeitweise strom aufs gehäuse fliesst.
weiters liegt beim stecker die isolierung aus glimmer(?) die ist grünspanig verfärbt, genauso wie die heizwicklung in diesem bereich.

denkst du das ist die ursache des übels?


übrigens:danke für die tipps bis jetzt

gruß fritz

BID = 720369

vitez

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: kitzbühel

hier das Bild, das ich vergessen hab


PDF anzeigen


BID = 720385

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Fritz,

auf dem Bild kann ich nichts Verdächtiges erkennen.
Ich hatte solche Heizregister auch schon mal zerlegt und auch wieder
zusammengebaut gekriegt. Wenn allerdings die Isolierstege gebrochen sind,
wird's schwierig, dann muss wohl eine neue Heizung her.
Da wo es grün oder schwarz ist, war Feuchtigkeit und das kann zum Auslösen
des FI-Schalters geführt haben. Er löst ja bei der Summe aller Fehlerströme
aus seinem Stromkreis aus, da braucht es oft nicht viel, da andere Geräte
am gleichen FI eventuell auch schon kleine Fehlerströme haben.

So denke ich, dass Du bei der Heizung auf der richtigen Spur bist, weil
auch alle anderen Symptome dafür sprechen.

Nochmals Grüße,
der Gilb



_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!

BID = 720558

vitez

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: kitzbühel

Hab die Heizung wieder zusammenbekommen und gewaschen und getrocknet, Trockner läuft grad wieder klaglos.
Ich lass das hier mal offen, denn ich trau dem frieden immer noch nicht 100% ig. Ich werd außerdem mal nachforschen ob noch irgendwas feucht ist, an dem besagten FI.
Weiß übrigens jemand ob es irgendwo nachbau - Heizungen für Miele gibt?

vielen dank erst mal

Gruß aus Tirol

Fritz

BID = 720623

vitez

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: kitzbühel

Hallo Gemeinschaft, hallo gilb:

die Steckdose an der der Trockner hängt wurde (von meinem Vater) in feuchten (mit noch feuchtem) Gips eingebaut. Phasenkabel (L) zu lang abisoliert, von dort aus Gipsbrücke zur Erdung (PE).
Steckdose im Badezimmer-> Gips mal feucht, Gips mal trocken

siehe bild!!


PDF anzeigen



Liste 1 MIELE   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 163514193   Heute : 5319    Gestern : 23996    Online : 435        20.1.2022    9:27
16 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3,75 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,527851104736