Sony Videorecorder VCR Videorekorder HIFI  EV-S850PS

Reparaturtipps zum Fehler: Spurlage anpassen

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 19 4 2024  18:02:26      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Autor
Videorecorder Sony EV-S850PS --- Spurlage anpassen
Suche nach Videorecorder Sony

    







BID = 1102863

flo3289

Gerade angekommen


Beiträge: 1
 

  


Geräteart : Videorecorder
Defekt : Spurlage anpassen
Hersteller : Sony
Gerätetyp : EV-S850PS
Chassis : Video8
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo zusammen,

ich habe mich nun auch mal angemeldet um evtl. mein Problem lösen zu können.

Ich habe einen Sony EV-S850PS Video8 Recorder. Dieser funktioniert einwandfrei und ich habe bereits einige Kassetten damit und meinem Canopus digitalisiert.

Allerdings habe ich nun diese eine, interessante Kassette von 2007 wiedergefunden, die ich auch, unbedingt, digitalisieren will. Leider hat diese keinen Ton (Nur bei ganz laut hört man hinter einem furchtbaren Brumm, den Originalton durch)
Zudem hat das Bild im unteren drittel komplett Störungen.

Es liegt nicht an der Kassette und auch nicht am Videorecorder.

Hintergrund: Damals war die Lebenszeit der Sony Handicam vorbei. Diese hatte öfter ausgesetzt und lief dann später gar nicht mehr. Als diese kaputt war, wurde noch eine Samsung HI8 Kamera angeschafft, das war um die 2007/2008. Somit ist der Anfang der Kassette (ca. 30 Minuten in SP) mit der defekten Sony Kamera aufgenommen worden, danach noch ca. 10 Minuten mit der Samsung und der Rest ist frei.

Die Aufnahmen, die von der Sony stammen sind schwer gestört, wie bereits oben beschrieben, die Aufnahmen, die von der Samsung Kamera stammen haben keinerlei Probleme und lassen sich gut anschauen.

Allerdings geht es mir um den ersten teil... Lege ich die Kassette in die Samsung Kamera ein finde ich, ist das Bild etwas besser (nur ein Störstreifen unten) und der Ton hinter dem Brumm ist etwas lauter.

Daher dachte ich mir, das liegt irgendwie an der Spur... denn der Sony Videorekorder ist generell in den Farben etwas flauer als die Samsung Kamera im VCR-Modus.

Dazu gibt es noch zu sagen, ich hatte zu der damaligen Zeit zwei der EV-S850PS, der eine hatte einen Laufwerksschaden, der andere (aus Ebay) Stand lange Zeit feucht auf dem Speicher, ich hatte damals das Laufwerk umgebaut und musste dazu auch eine Platine wechseln da das Laufwerk eine andere Revision hat (1987) aber Ansicht läuft das Gerät in REC und Play auch Mehrspur Audio funktioniert problemlos.

Gereinigt habe ich schon alles. Habe sowas schon zig mal gemacht, auch bei VHS.

Meine Frage nun, kann man den Rekorder irgendwie in der Spur etwas verstellen um das Material digitalisieren zu können oder ist das nun vorbei? Die Kamera war damals 16/17 Jahre alt, ich denke, die war auch etwas verstellt und der Sony wird auch nicht 100% sein. Da ist die Samsung Kamera, die nur 20 Stunden gelaufen ist deutlich besser kalibriert.

Ich habe auch noch eine weitere defekte Video8 Kamera, die macht Bandsalat (glaube ich) bzw. will nicht abspielen, evtl. kann man auch an der etwas rumschrauben?

Ich würde den Sony danach einfach wieder auf die Samsung Kamera justieren, perfekt muss das alles nicht mehr sein, nur für einmal digitalisieren sollte es reichen.

Also, falls hier jemand tipps hat, mir ist das Material extrem wichtig, bitte her damit.
Gerne auch Fotos wie und wo ich drehen könnte. Denn kaputt machen möchte ich nichts.



PS: Ich schraube auch länger an Tonbandgeräten, Tapedecks usw. also bitte keine Angst


Grüße
Flo

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1102902

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36034
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Dazu müßte man wissen, was da damals verstellt war. Band ein- und auslauf wären z.B. mögliche Kandidaten, war da evtl. ein Kopf defekt oder verdreckt? Ob das überhaupt rettbar ist, ist fraglich. Wenn auf dem Band etwas fehlt, fehlt es.
Die benötigten Werkzeuge gibt es auch nicht mehr und zum einstellen bräuchtest du spezielle Bänder.
Hier weitere Infos: https://www.youtube.com/watch?v=Li0PPZmVK1I

BTW: Der Ersteller des Videos bietet Videotransfers aus allen möglichen Formaten an. Vielleicht eine Alternative zum Selbstversuch.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180929980   Heute : 6481    Gestern : 8415    Online : 630        19.4.2024    18:02
14 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.29 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0674231052399