Metz Videorecorder VCR Videorekorder HIFI  VF 48

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: kassettenauswurf

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Videorecorder Metz VF 48 --- kassettenauswurf
Suche nach Videorecorder Metz

    










BID = 636944

gelemaus

Gerade angekommen


Beiträge: 14
Wohnort: Güsen
 

  


Geräteart : Videorecorder
Defekt : kassettenauswurf
Hersteller : Metz
Gerätetyp : VF 48
Messgeräte : Gerätetester (VDE 0701/0702)
______________________

Hallo,

mein Videorecorder von der Marke Metz VF 48 ist defekt. Er nimmt die Kassette, aber dann passiert nichts mehr. Wenn ich die Auswurftaste drücke, dann versucht er die kassette auszuwerfen, aber die klemmt. kann auch nicht diese Abspielen, es geht nicht vorwärts und auch nicht rückwärts. Dann schaltet es ab und schluß ist. Dann habe ich mal den netzstecker gezogen und eine Weile gewartet. Dann wieder Strom drauf gegeben, dann versucht er diese zu schlucken bzw. auszuwerfen aber es passiert nichts. Dann schaltet er wieder ab.

Woran kann das liegen? Was kann ich da machen?

LG gelemaus

[ Diese Nachricht wurde geändert von: gelemaus am 27 Sep 2009 20:08 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 637029

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2234

 

  

Servus gelemaus!

Erstmal: Willkommen im Forum!

Gemäß meiner Recherche hat Dein Metz VF48 das "berühmt-berüchtigte" Philips Turbo-Drive Laufwerk verbaut.

Einer der "Standard-Fehler" dieses Laufwerkes ist eine gebrochene Schneckenwelle bzw. Riemenwelle. Diese Teile findet man im Laufwerk auf der Oberseite (von vorne auf das LW gesehen) ziemlich rechts: Die lange Achse, die vom Fädelmotor (hinten rechts, mit kleinem Gummiriemen) nach vorne zu der Schneckenwelle führt. Die Schneckenwelle liegt, wenn die Cassette noch drin ist, unter dieser quer.

Entweder das kleine Kegelrad auf der langen Achse oder das darin eingreifende Rad auf der Schneckenwelle ist ausgebrochen, daher ist keine Funktion mehr möglich.

Das entsprechende Set "482231010657 TURBO-DRIVE REP. SET" gibt´s hier bei Baldur´s tollem Online-Shop www.elektronik-werkstatt.de unter der Best.-Nr. #912369 für 11,55 EUR zzgl. Versandkosten.

Der Einbau ist hier im Forum schon zigfach durchgekaut worden, such mal oben links mit der "Lupe" nach "TurboDrive" "Turbo-Drive" usw.

Wenn Du Dir das nicht selbst zutraust, die Reparatur ist für einen Fachmann eine Sache auf 15-30 Minuten und dürfte nicht allzu teuer werden (30,-- bis max. 50,-- EUR).

Gruß
stego

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: stego am 28 Sep 2009 10:40 ]

Erklärung von Abkürzungen








BID = 637076

Elite1

Schriftsteller



Beiträge: 608
Wohnort: Germany

[quote]
stego schrieb am 2009-09-28 10:39 :


Wenn Du Dir das nicht selbst zutraust, die Reparatur ist für einen Fachmann eine Sache auf 15-30 Minuten und dürfte nicht allzu teuer werden (30,-- bis max. 50,-- EUR).




/quote]

Also kostet das den doppelten Zeitwert deines Recorders!!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 637100

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2234

Nagut, Elite1,

es gibt aber heute keine vergleichbaren Geräte mehr zu kaufen.
Das muß man auch in Erwägung ziehen: Das -ansonsten gute- Gerät entsorgen und irgendeinen China-Müll kaufen, oder für 30-50 EUR das möglicherweise liebgewonnene Gerät wieder instandsetzen.

Kann man´s selber, ist´s sowieso keine Frage: Reparieren!

gelemaus kann ja selbst entscheiden, ob ihr der VCR das wert ist...

Gruß
stego
(der absolut kein Freund der "Ex-und-Hopp" Wegwerfmentalität ist)

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 637146

Elite1

Schriftsteller



Beiträge: 608
Wohnort: Germany

Das ist schon richtig,das es keine vernünftigen VCR mehr zu kaufen gibt.
Aber wer braucht denn noch VCR???
Im digitalen Zeitalter will doch jeder diese tollen DVD und HDD Recorder haben,die nicht länger als 2 Jahre halten.Und ist der Schrott kaputt,fährt man fix zum nächsten Blödmarkt und kauft sich eine neue Gurke für die nächsten 2 Jahre.
Mein Panasonic NV-HD 100 läuft immer noch top,einziger Fehler war mal der bekannte Mitnehmer vom Lademotor...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 637261

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2234

Siehste, Elite1...???

Genau das meinte ich damit!
Ein typischer Fall von "do-hamma´s-scho-wieder"....

Bevor ich mir alle zwei Jahre einen neuen Chinesen-Müll vom Blöd*markt hole, repariere ich doch lieber (oder lasse reparieren) den guten alten Metz HiFi-VCR.
Wetten, daß der Metz nach Reparatur noch länger läuft, als ein neuer Chinesen-VCR aus dem Blöd*markt....???

Gruß
stego
(samma wieder guat )

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 637394

gelemaus

Gerade angekommen


Beiträge: 14
Wohnort: Güsen

[quote]
stego schrieb am 2009-09-28 10:39 :
Servus gelemaus!

Erstmal: Willkommen im Forum!

Gemäß meiner Recherche hat Dein Metz VF48 das "berühmt-berüchtigte" Philips Turbo-Drive Laufwerk verbaut.

Einer der "Standard-Fehler" dieses Laufwerkes ist eine gebrochene Schneckenwelle bzw. Riemenwelle. Diese Teile findet man im Laufwerk auf der Oberseite (von vorne auf das LW gesehen) ziemlich rechts: Die lange Achse, die vom Fädelmotor (hinten rechts, mit kleinem Gummiriemen) nach vorne zu der Schneckenwelle führt. Die Schneckenwelle liegt, wenn die Cassette noch drin ist, unter dieser quer.

Entweder das kleine Kegelrad auf der langen Achse oder das darin eingreifende Rad auf der Schneckenwelle ist ausgebrochen, daher ist keine Funktion mehr möglich.

Das entsprechende Set "482231010657 TURBO-DRIVE REP. SET" gibt´s hier bei Baldur´s tollem Online-Shop http://www.elektronik-werkstatt.de unter der Best.-Nr. #912369 für 11,55 EUR zzgl. Versandkosten.

Der Einbau ist hier im Forum schon zigfach durchgekaut worden, such mal oben links mit der "Lupe" nach "TurboDrive" "Turbo-Drive" usw.

Wenn Du Dir das nicht selbst zutraust, die Reparatur ist für einen Fachmann eine Sache auf 15-30 Minuten und dürfte nicht allzu teuer werden (30,-- bis max. 50,-- EUR).

Gruß
stego


hallo,

Du hast recht.
Ich habe heute die Kiste nochmals aufgemacht,weil es mir keine ruhe gegeben hat.
Also die lange Achse, vom Fädelmotor läuft zwar, aber die Achse dreht durch im Kelgelzahnrad, ohne das sich das rad bewegt sobald etwas Druck auf die Schneckenwelle ist. Das habe ich mal ausprobiert, habe die Schneckenwelle festgehalten und siehe da die Achse dreht durch im Kegelrad. Dann brauch ich mich nicht wundern das nichts mehr passiert. Nun habe ich mal mit der Hand solange gedreht, bis die Kassette wieder rauskommt. Dann habe ich die Kassette erneut eingeschoben und dann nahm er diese bis zum gewissen Punkt. Der Schlitten geht bis runter und dann fehlt der letzte Punkt bis die kassette unten ist. Dann macht er ein paar mal hoch und runter und dann ist Schluß.
Nun das alles liegt nur an diesem beiden Teilen?

Gruß gelemaus

[ Diese Nachricht wurde geändert von: gelemaus am 29 Sep 2009 20:12 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 637524

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2234

Servus gelemaus!

Genau an diesen beiden Teilen liegt´s!

Am besten ist´s, wenn die Cassette draußen ist, dann brauchst Du Dir um die querliegende Schneckenwelle keine Gedanken machen.

Ausbau des Laufwerkes:

Ich kenne das Gerät nicht genau, ich kenne nur das Turbo-Drive Laufwerk, und von dem gibt es zwei Varianten:
- die erste "alte", da ist an der Schneckenwelle noch ein normales Zahnrad (direkt neben der Schneckenwelle), welches auf eine Mechanik unterhalb des Laufwerk-Chassis greift (bis ca. 1995), und weiterhin hat dieses LW zwei Führungsstifte (rechts).
- die zweite "neue" Variante, da hat die Schneckenwelle dieses nebenan liegende Zahnrad NICHT mehr und nur noch einen Führungsstift (Laufwerksmechanik vereinfacht).

Wenn das Laufwerk von unten frei zugänglich ist (Bodenblech runter), dann brauchst Du das komplette Laufwerk gar nicht ausbauen.

Wenn unter dem LW noch eine Platine steckt, muß das LW raus:

- Frontblende runter (meist nur geklipst)
- Alle Steckverbindungen zum LW (Flachbandleitungen) raus.
- Schacht ca. 2 cm per Hand reinschieben (ohne Cassette)
- dann sind unterhalb links und rechts zwei Schrauben (Torx-Schrauben)
- und oben (hinten) nochmal ein Torx.
- diese drei Schrauben raus.
- Auf der Unterseite (Plastikgehäuse) ist oft auch nochmals eine Torx-Schraube, diese auch raus.
- Evtl. sind noch links und rechts zwei kleine Schnappverschlüsse, diese mit einer kleinen Spitzzange zusammendrücken, dann sollte das LW nach oben heraus gehen.
- Den Schacht wieder in die "Eject"-Stellung zurück drehen (Riemenscheibe hinten rechts).

Wechsel des Rep.Kits:
- Die Schneckenwelle wird einfach nach oben ausgeklipst und nach links oben herausgezogen.
- Für die lange Achse mußt Du zunächst den Fädelriemen abnehmen, den Fädelmotor aus der Halterung ziehen und dann
- auf der Unterseite sind vier Befestigungen für diese Halterung zu sehen. Diese sind mit je einem Zapfen gesichert, das ist eine Fummelarbeit, diese Zapfen ein wenig zu lockern, sodaß die Motorenhalterung oben soweit weggedrückt werden kann, daß die Achse aus der hinteren Führung ausgeklinkt werden kann.

Einbau umgekehrt.
Die Schneckenwelle und alle Achs-Führungen leicht mit Silikonfett schmieren (war werkseitig ein rosa-rotes Fett).

Vor dem "tatsächlichen" Probelauf das ganze Spiel mal per Hand (an der Riemenscheibe der langen Achse drehen) durchlaufen lassen, ob die Mechanik ohne zu haken sauber alle Positionen abfährt: Einzug des Schachtes, Auskuppeln des Schachtantriebes, anschließend muß der Umlenkhebel rechts ausschwenken, dann müssen die Bandführungen (Schrägbolzen+Umlenkrolle) nach hinten fahren, der Bandbrems-Fühlhebel links ausfahren und die Andruckrolle sich senken und in die Führung der Steuer-Kurvenscheibe korrekt eingreifen und schließlich an die Capstanwelle andrücken.
Wenn das ok ist, per Hand wieder in die Ausgangsstellung zurück und Versuch in "Echt" mit Cassette.

Anmerkung:
Ist das Gerät älter als ca. BJ. 1995, hat es noch die "alte" Variante des Turbo-Drive LW drin. Da ist der Einbau des Rep.kits komplizierter, da außer der korrekten Richtung der Schneckenwelle oben auch noch gleichzeitig auf die richtige Lage des Zahnrades auf der Chassis-Unterseite achten muß (Brems-Betätigung).
Hat es dagegen die "neue" Variante, ist der Tausch so wie oben beschrieben relativ gut machbar.

Gruß
stego

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 637648

gelemaus

Gerade angekommen


Beiträge: 14
Wohnort: Güsen

Grüß Gott stego,

ich Danke Dir. Also das Gerät habe ich ca. 2002 gekauft, dann müßte dieses schon die neuere Version drin haben, laut Deiner Ausführung.

Werde mal die Teile bestellen und das mal versuchen einzubauen.

LG gelemaus

Erklärung von Abkürzungen

BID = 637747

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2234

Servus gelemaus!

Baujahr 2002 = eines der letzten Geräte mit dem Turbo-Drive von Philips.

Dann hat´s nicht mehr lange gedauert, bis auch Philips selbst die Produktion dieses relativ zuverlässigen Laufwerkes eingestellt hat und von "LG" irgendwo in der hintersten Bambushütte in China die Laufwerke für ihre Geräte herstellen hat lassen.
Der Preis drückt halt......
Philips ist ja soooooo arm....

Baujahr 2002 heißt, erst 7 Jahre alt. Mein Grundig GV-440 (auch mit dem Turbo-Drive, alte Ausführung) ist schon 15 Jahre alt. 2x Andruckrolle gewechselt, 1x dieses Service-Kit mit Schneckenwelle+Riemenachse: und der alte Haudegen erfreut mich noch mit Bild+Ton wie nagelneu!

Meine Einschätzung: Dieses Gerät ist den Preis für das Service-Kit auf jeden Fall noch wert!

Gruß
stego

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 637764

Elite1

Schriftsteller



Beiträge: 608
Wohnort: Germany

Wenn die Laufwerke von LG wären,dann würde es ja noch gehen
Aber die letzten VCR haben diese ganz tolle Technik
von Funai eingebaut,da gibt es keine Steckverbindungen mehr,alles ist angelötet und im Reparaturfall eine "richtige"Freude für jeden RFT.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 637773

Murray

Inventar



Beiträge: 4006

Dafür sind die Funai so einfach aufgebaut das man kaum noch was einstellen muß
Habe mir da an einem mit Rauschbalken oben mal den "Wolf gesucht". Letztendlich habe ich ihn in die Ecke gestellt - bis ich einen 2. auf dem Tisch hatte. Da wollte ich es dann wissen - alles mögliche gewechselt. Zig mal die Flachbandkabel ab- und angelötet.
Der "Motor" auf der Kopftrommel war die Ursache.

Im übrigen hatte mein Chef gestern auch 2 Stück von denen da. Beide Male verkeimter Mode-Select-Schalter

Erklärung von Abkürzungen

BID = 637786

Elite1

Schriftsteller



Beiträge: 608
Wohnort: Germany

Cool,an den MSS kommt man ja ganz leicht ran bei den Funai-Krücken...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 637803

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2234

Servus allerseits!

Funai? Gibt´s diese Playmobil-Laufwerk-produzierende Firma immer noch?
Ich dachte immer, wer übelsten Schrott baut, ist irgendwann mal weg vom Fenster....

Die haben ja vor 25 Jahren schon nix gescheites verbrochen, als sie für Grundig den tragbaren CVC-Recorder VP-100 zusammengeschustert haben. Zumindest für damalige Verhältnisse - heute wäre das mit Sicherheit eines der robustesten Dinger, gegenüber dem, was es sonst noch gibt...

Ich dachte immer, durch die Zusammenarbeit mit LG baut Philips jetzt deren mechanischen Müll in ihre Kisten ein (z.B. DVD/Video-Kombigeräte).

Kopfschüttelnde Grüße
stego

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 638656

gelemaus

Gerade angekommen


Beiträge: 14
Wohnort: Güsen

hallo,

wenn ich jetzt ein Ersatzteil bestelle im Ersatzteilschop.
Wie lange dauert die Lieferung bis zu mir? Also wieviel tage?

Gruß gelemaus

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161599140   Heute : 2046    Gestern : 16985    Online : 355        17.10.2021    8:40
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0963821411133