Loewe Videorecorder VCR Videorekorder HIFI  3600 H

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Zum Ersatzteileshop




Suchen          Elektronik Forum




Nicht eingeloggt.       Einloggen.

Elektroforum  

Zahlen-Kern  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  


[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.


Autor
Videorecorder Loewe 3600 H

    











BID = 153048

Elite1

Schriftsteller



Beiträge: 608
Wohnort: Germany
 

  


Geräteart : Videorecorder
Hersteller : Loewe
Gerätetyp : 3600 H
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,habe ein Problemchen mit dem Netzteil des Recorders,von dort ist nur ein gleichbleibendes Ticken zu hören,sonst tut sich nichts.Ich habe alle Elko´s primär und sekundär gewechselt,leider ohne Erfolg.Es liegt an der Sekundärseite überall Spannung an,diese schwankt aber mit dem Takt des Tickgeräusches!
Ich habe mal bei Ebay geschaut,dort werden mehrere dieser Geräte angeboten,alle mit Netzteilfehlern,das ist wohl ein Standardfehler von Loewe!
Bin für jeden Tip dankbar!!

Erklärung von Abkürzungen




BID = 156347

harzjoe

Stammposter



Beiträge: 200
Wohnort: Blankenburg/Harz

Hallo,
wenn alle Spannungen da sind, liegt der Fehler möglicherweise nicht im Netzteil!
Das sieht nach einem Kurzschluß außerhalb aus.
Stimmen denn die Spannungen in ihren Werten?

Ich kann Dir aber nicht den Tipp geben, alle Ausgänge des Netzteiles nacheinander abwechselnd "Hochzulöten" (immer nur einen Ausgang überprüfen, alle anderen wieder anschließen!), um zu sehen, auf welchem Zweig der Kurzschluß liegt, da ich nicht weiß, wie sich bei welcher Laständerung an welchem Ausgang genau dieses Netzteil verhält.
Deshalb rate ich hier eher zur Zurückhaltung! Ich denke aber, daß bei den geringen Strömen, die hier bereitgestellt werden (entgegen einem PC-Netzteil) eher nichts zu befürchten ist.

Dazu könnten sich aber ruhig mal die "Oberexperten" hier äußern!

Ich würde zumindest alle Spannungszweige soweit wie möglich nachverfolgen, um den Übeltäter (Elko oder IC) bald zu finden, denn soweit weg kann er bei dieser Fehlererscheinung nicht sitzen! Meist auch auf der sog. Hauptspannung (12...16 Volt).

Ich hatte diese Fehlererscheinung schon öfter, auch an DVD-Player.
Hier ließ sich der Fehler sogar durch reine Durchgangsprüfung feststellen!
Der Übeltäter war zu 90% der IC zum Steuern der Antriebsmotor!

Viel Erfolg!

Jörg

 

  

Erklärung von Abkürzungen





BID = 156521

Elite1

Schriftsteller



Beiträge: 608
Wohnort: Germany

Hallo Jörg,
vielen Dank für deine Tipps!Ich habe das Netzteil ausgebaut und ohne Last getestet,es sind alle Spannungen vorhanden und laut Aufdruck auch in der korrekten Voltzahl!Dann habe ich das Netzteil wieder eingebaut und nochmals gemessen,das Ergebnis ist dasselbe wie ohne Last!Alle Spannungen stimmen,aber mit dem "Ticken"des Netzteiles schwanken alle Spannungen!
Kurzzeitig waren die Heizdrähte vom Display rotglühend(!!!)Es muß doch irgend etwas mit der Spannungsregelung zu tun haben??

Erklärung von Abkürzungen

BID = 156552

harzjoe

Stammposter



Beiträge: 200
Wohnort: Blankenburg/Harz

Hallo!
Das Ticken ist also im ausgbauten Zustand nicht vorhanden?
Also, wie schon gesagt, Fehler liegt dann außerhalb vom Netzteil!

Daß die Anzeige Überspannung bekommt, kann durch Ausfall der Regelung zu dieser durchaus durch einen Kurzschluß in diesem Bereich führen.

Ausfall der Regelspannung, aber Betriebsspannung der Anzeige ist vorhanden, das geschieht, wenn beide separat vom Netzteil kommen.

Da ich keinen Schaltplan habe, sind das nur Vermutungen von mir...!
Müßtest die näheren Umstände genauer untersuchen!

Jörg

Erklärung von Abkürzungen

BID = 156583

Elite1

Schriftsteller



Beiträge: 608
Wohnort: Germany

Hallo Jörg,
das Ticken ist auch bei ausgebautem Netzteil hörbar!!
Wenn das Netzteil eingebaut ist,hat der Videorecorder weder eine Anzeige,noch ist eine Funktion möglich,er ist sozusagen tot!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 156803

harzjoe

Stammposter



Beiträge: 200
Wohnort: Blankenburg/Harz

Hi,
jetzt hab ich's verstanden.....!

Ja, also wenn alle Spannungen, so wie sie sein sollen, an den Ausgängen anliegen, ist es was anderes.
Elko's hast Du schon gewechselt...neue? Nicht daß Du Dir einen alten tauben mit eingebaut hast...!

Irgendwo unter "Reparaturtips" war mal was mit Schaltnetzteile, da wurde der Optokoppler als wohl häufige Ursache benannt, ob allerdings das Fehlerbild das selbe war, oder eher ein Totalausfall, kann ich nicht sagen.


Ohne Schaltbild bin ich da auch überfragt!
Schade, kann Dir da nicht mehr weiterhelfen, denn der Fehler scheint doch in der Regelung vom Sec. auf den Primärkreis, zu liegen!

Trotzdem wünsche ich Dir viel Erfolg, und vielleicht meldet sich hier doch noch jemand, der wenigstens nen Schaltplan zur Hilfe hat...!

Jörg

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 71 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 131845917   Heute : 605    Gestern : 17886    Online : 33        28.3.2017    2:33
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher
xcvb ycvb
0.141737937927