Grundig Videorecorder VCR Videorekorder HIFI  Video 2x4 Plus

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Videorecorder Grundig Video 2x4 Plus

    










BID = 31769

Dotterbart5

Neu hier



Beiträge: 32
Wohnort: 89429 Oberbechingen
 

  


Geräteart : Videorecorder
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : Video 2x4 Plus
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hi Leute,

hab hier einen alten V 2000 von Grundig, bei dem am Bandlauf rumgeschraubt wurde (Siegellack aufgebrochen).
Hat von Euch noch jemand Einstellunterlagen bzw. eine Testkassette zum justieren des Bandlaufes?

Der Rec. hat folgendes Problem, manche Kassetten laufen zeitweise sehr gut, bei bestimmten Bandpositionen treten plötzlich Störstreifen auf, oder das Bild "zuckt" vertikal.
Das Problem besteht bei allen Kassetten, an ungefähr den gleichen Stellen (ca. 30 Kass. getestet).

Ich bin der Meinung, daß es sich um ein Bandlaufproblem handelt, ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren, vielleich liegt´s ja auch am Bandservo oder am DTF Modul.

Jetzt ist mir noch etwas aufgefallen, nach dem Einschalten des VCR, schwankt (jault) der Ton etwas, dies verschwindet jedoch nach ca. 5 min.

Reinigung aller Bandführungen und der Köpfe, brachte leider keinen Erfolg.

Bis dann mal

Wolfgang




Erklärung von Abkürzungen

BID = 32175

BlackAdder

gesperrt

 

  

Als erstes würde ich mal den 1u/63V Elko im Primärteil der SMPS beim TDA460x tauschen und alles an NV Elkos in der Nähe. Dann Andruckrolle reinigen oder besser wechseln.
Den Fehler würde ich erstmal auf den Bandzug schieben. Schau doch mal wie der gemessen wird.- Ich tippe mal Gabellichtschranke links mit Federarm dazwischen elektronisch auf linken Bandtellermotor. Der Arbeitspunkt dieser Schaltung kann sich verändert haben (Emission der Lichtschranke ermüdet, Feder ermüdet, Tellermotor verdreckt etc).
Wenn es am DTF Modul liegen soll brauchst du nur mal DTF Spannung und RF Amplitude mit Sync auf den Kopfumschaltzeitpunkt oszillografieren. Wenn der DTF außer Tritt läuft müsste sich die DTF Spannung ja im Fehlerbereich gegen +/- ca 150V festlaufen und der RF Pegel der Köpfe absacken. Ebenso würde Verstellungen am Band Ein- und Auslauf zu großen Ausschlägen des DTF Signals führen,- also kannst du Einstellen, in dem du auf Minimale DTF Amplitude bei minimalem DC Offset einstellst.
Wennda Siegellack gebrochen ist, weisst du ja auch welche EInstellungen verändert wurden.

Sag bloß sowas handfestes und praxisnahes steht nicht in der Forums-VCR FAQ oder der Reihe Blockschaltbild für Javascript-Enthuisiasten erklärt? Was sagt uns dies über die Verwendbarkeit dieser Dokumente für den praxisnahen Gebrauch?

Mit unruhestiftenden Grüßen

BlackAdder
'Officially Labeled A Disturber Of The Peace'

Erklärung von Abkürzungen








BID = 32229

admin

Administrator



Beiträge: 4986
Wohnort: Heilbronn
Zur Homepage von admin


Zitat :


Sag bloß sowas handfestes und praxisnahes steht nicht in der Forums-VCR FAQ oder der Reihe Blockschaltbild für Javascript-Enthuisiasten erklärt? Was sagt uns dies über die Verwendbarkeit dieser Dokumente für den praxisnahen Gebrauch?

Mit unruhestiftenden Grüßen

BlackAdder


deswegen ist es ja schön dass blackadder geantwortet hat.
er ist spezialist für absolut alles und besser als alle anderen !

@blackadder ich kann nun wirklich nicht alles ins forum einbauen. das hier ist mehr hobby als beruf. wenn du ein besseres forum weisst bitte hier posten !
auch die ganzen scripts mache ich in der freizeit.

WAS WOLLT IHR NOCH ??
langsam reicht es mir. wie blackadder schon meint - am besten aller scripts abschalten. wenn es so weitergeht mache ich das - das forum ist dann weg und ich keinen ärger mehr



admin

Erklärung von Abkürzungen

BID = 32232

Dotterbart5

Neu hier



Beiträge: 32
Wohnort: 89429 Oberbechingen

Hallo Leute,

ich bin ziemlich neu hier und verstehe nicht ganz um was es eigentlich geht. Hab ich was falsch gemacht oder was?

Hallo BlackAdder,

Hier noch eine dumme Frage von mir, ich bin zwar im Bereich Elektronik zuhause, aber kannst Du mir bitte noch mitteilen wo ich den Kopfumschaltimpuls beim Video 2x2 Plus abgreifen kann.
Radio- Fernshetechnik habe ich nicht gelernt, mein Fachgebiet ist die Industrieelektronik und mein Hobby ist die Elektronik in jeder Form, weswegen ich die Kiste auch wieder vernünftig zum Laufen bringen will.

Besten Dank für Deine bisherigen Bemühungen.

Grüße an alle

Wolfgang

Erklärung von Abkürzungen

BID = 32235

Dotterbart5

Neu hier



Beiträge: 32
Wohnort: 89429 Oberbechingen

Hi Leute,

hab ich vorhin ganz vergessen, das Gerät besitzt noch kein Schaltnetzteil, sondern ist noch mit Netztrafo ausgestattet.

Gruß

Wolfgang

Erklärung von Abkürzungen

BID = 32242

BlackAdder

gesperrt

Dann ist der Kasten noch weitaus älter als den, den ich seinerzeit wieder aufgebaut habe. Wenn das ein Trafo NT ist miss doch zunächst einmal die Sekundärspannungen des NT auf Brumm,- besonders die 12V Leitung. Nicht dass du das Gerät verstellst um einem tauben Elko entgegen zu wirken.

Wo der Kopfumschaltzeitpunkt bei dieser Kiste abzugreifen ist kann ich dir nicht sagen,- auf der Servo-Platine und der Platine mit den Wiedergabe und Aufsprechverstärkern für die Videoköpfe findest du ihn aber auf jeden Fall. Den charakteristischen 25Hz Rechteckimpuls müsstest du eigentlich nicht verfehlen können. Irgendwo gibt es vielleicht auch eine Leiste mit Messpunkten wo diese wichtigen Signale rangeführt werden.
Prüfe aber nach Durchsicht des NT erstmal die mechanischen Fehlermöglichkeiten durch; Sprich Andruckrolle und Bandzug.
Über 80% aller Fehler in VCR waren und sind mechanischer Natur.

@Admin
Letzten Satz lesen!
Natürlich kann man über die restlichen 20 Prozent elektronischer Fehler wahre Enzyklopädien schreiben (weil es ja in den Fachbüchern alles so schön theoretisch vorgekaut steht), und die 80% mechanischer Fehler ignorieren oder unter ferner liefen behandeln, doch in wie weit sowas dem Anspruch der Praxisnähe - den dieses Forum doch hat, oder? - Rechnung trägt, sei dahin gestellt. Aber vielleicht hilft es euch ja besser zu schlafen, wenn die Rat suchenden in Zukunft die Therorie der Abwärtsmischung des Farbhilfsträgers bei Aufnahme aus dem FF beherrschen, aber ihre defekte Bandbremse nicht von einer Andruckrolle unterscheiden können. (@Dotterbart: geht nicht gegen dich war jetzt nur ein willkürliches Beispiel)

BlackAdder
'Officially Labeled A Disturber Of The Peace'

Erklärung von Abkürzungen

BID = 32464

Dotterbart5

Neu hier



Beiträge: 32
Wohnort: 89429 Oberbechingen

Hallo BlackAdder,

Deine Vermutung mit der Bandzugskontrolle war absolut korrekt. Die Gabellichtschranke war defekt, ich hab jetzt eine aus einer Schrottkiste eingebaut und der 2x4 Plus läuft wieder bestens. Die Justierschrauben für den Banlauf hab ich mit Siegellack wieder festgelegt.


Großes Lob an Deine Kenntnisse !!!



Jetzt hab ich noch´ne Frage. Bei meinem 2ten V2000 (Grundig Video 2x4 Stereo Baujahr 82) hab ich seit Jahren am unteren Bildrand einen Störstreifen, sonst sehr gute Bild und Tonqualität. Woran könnte dies liegen.
Versorgungsspannungen sind "rein" (Oszilloskop). Bandandruckrolle von einer anderen Kiste eingebaut - keine Änderung.
Gibt es eigentlich noch neue Andruckrollen zu kaufen, falls ja wo ??


Grüße
Wolfgang


Erklärung von Abkürzungen

BID = 32491

BlackAdder

gesperrt

Wie Groß ist der Störstreifen? Einige Zeilen oder schon cm? Taucht er sporadisch auf und verändert seine Größe oder ist er von konstanter Größe und immer in gleicher Stärke vorhanden?
Hast du den Störstreifen beim Abspielen von Eigenaufnahmen von diesem Gerät auch? Zeigen Aufnahmen von diesem Gerät beim Abspielen auf anderen Geräten diesen Störstreifen?

Auf Anhieb fällt mir da ein zu weit vorgezogener Kopfumschaltzeitpunkt bzw Fehler am Bandauslauf ein, aber das sollte man dann durch Nachmessen mit dem Scope verifizieren.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 32527

Dotterbart5

Neu hier



Beiträge: 32
Wohnort: 89429 Oberbechingen

Hallo,

der Störstreifen hat eine Breite von ca. 30 - 40 Zeilen und ist absolut konstant. Egal welche Kassette, auch bei Eigenaufnahmen, auch bei Standbild - Zeitlupe - Bildsuchlauf.
Meine Vermutung liegt auch beim Kopfumschaltzeitpunkt, aber wie kann ich diesen korrigieren?

Grüße

Wolfgang

Erklärung von Abkürzungen

BID = 32540

BlackAdder

gesperrt

Vermuten reicht nicht, genau wissen ist Pflicht.
Darum kommt vor die Frage wie man den Kopfumschaltzeitpunkt einstellt doch erstmal die Frage, wie man ihn misst,- oder hast du ihn schon gemessen?
Also Oszi rausholen und bei Widergabe die Flanken des Kopfumschaltimpulses (25Hz Rechteck) als Triggersignal für das Videosignal nehmen. Die Flanke sollte jeweils ca 6.5 Zeilen vor dem vertikalen Sync Impuls liegen.
Wenn du dazu Ergebnisse hast, sehen wir weiter. Und ganz egal was es sonst noch sein könnte; ob Bandauslauf, DTF oder was auch immer; der Kopfumschaltzeitpunkt ist das wichtigste Referenzsignal für alles was mit den Videoköpfen zu tun hat.- Wir werden es also ganz sicher brauchen.
Das Videosignal sollte ja am Scart, Din AV oder Grundig AV Stecker zu finden sein.

BlackAdder
'Officially Labeled A Disturber Of The Peace'

Erklärung von Abkürzungen

BID = 32555

Dotterbart5

Neu hier



Beiträge: 32
Wohnort: 89429 Oberbechingen

Hallo BlackAdder,

jetzt überforderst Du meine Video Kenntnisse, wenn ich den 25 Hz Umschaltimpuls zum Triggern nehme und das Videosignal als Signal habe ich folgendes Bild auf den Oszi.
Videosignal - Lücke - Videosignal. In der Mitte der Lücke (und zwar exakt) ein Impuls in positiver und Negativer Richtung, 5ms vorher noch ein Impuls in negativer Richtung, 14 ms davor noch ein negativer Pik.
Das mit den 6,5 Zeilen vor dem Impuls verstehe ich nicht, wie soll ich dies beurteilen?
Mein Oszi ist ein Hameg 203-6.

Bis dann mal

Wolfgang

Erklärung von Abkürzungen

BID = 32564

Dotterbart5

Neu hier



Beiträge: 32
Wohnort: 89429 Oberbechingen

Hi,

hab das Oszi jetzt mal anders eingestellt, jetzt sieht die Sache in der Lücke folgendermaßen aus.
1,8 ms nach dem Video ein negativer Impuls von 1,8 ms Breite, dann nach 2,5 ms undefinierbare pips von 2ms Breite, nach weiteren 2,2 ms Positiver Impuls von 2,1 ms Breite, danach schwacher +/- Impuls von 1,4 ms Dauer, dann ca. 2ms nichts, dann wieder Videosignal.

Die ganze Sache ist für mich sehr schwer zu beurteilen, da sich die Zeiten teilweise mit dem Bildinhalt ändern.

Gruß
Wolfgang

Erklärung von Abkürzungen

BID = 32573

BlackAdder

gesperrt

Ich verstehe deine Erklärungen nicht so ganz.
Nur mal so: Eine Zeile des Videosignals wird von einem kleinen negativen Peak von 4us Dauer eingeleitet und dauert 64 us. Dann kommt der nächste Peak und die nächste Zeile.
Was du da als Leere bezeichnest klingt nach dem Bildinhalt,- wir müssen aber die Synchronimpulse betrachten.

Mach doch mal ein Schirmbildfoto von dem Oszi mit folgenden Einstellungen/Abbildungen, wenn es geht:
Erster Kanal Videosignal
Zweiter Kanal Kopfumschaltzeitpunkt
Getriggert mit Kopfumschaltzeitpunkt (Flanke egal)
Zeitbasis 0.1ms/div
Wenn du sowas hinbekommst dan schau ich mal drüber und markiere, worauf wir achten wollen. So aber wäre jetzt erstmal ein verbaler Exkurs nötig.

BlackAdder
'Officially Labeled A Disturber Of The Peace'

Erklärung von Abkürzungen

BID = 32576

Dotterbart5

Neu hier



Beiträge: 32
Wohnort: 89429 Oberbechingen

Hi,

Das mit Kanal 1 (Video) ist klar, das Triggern auch, aber wenn ich Kanal 2 auf den Kopfumschaltimpuls lege gibt das nur eine Linie, wenn ich die X Position verschiebe ergibt sich das Bild im Anhang.

Ist dies korrekt oder hab ich etwas fasch verstanden?

Gruß

Wolfgang

Hochgeladenes Bild : grundig.JPG

Erklärung von Abkürzungen

BID = 32579

BlackAdder

gesperrt

Wie ist die Zeitbasis- also die Einstellung der x- oder Zeitachse bei dem Bild?
Verändere mal die Zeitbasis soweit, bis sich der Ganze oder zumindest der halbe Kopfumschaltimpuls auf dem Schirm zeigt.


Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 39 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 22 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 170310692   Heute : 17919    Gestern : 20980    Online : 507        27.11.2022    20:14
23 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.61 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0370538234711