Grundig Videorecorder VCR Videorekorder HIFI  2x4 Best.Nr.2000

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Autor
Videorecorder Grundig 2x4 Best.Nr.2000

Problem gelöst    










BID = 571401

Insti

Gelegenheitsposter



Beiträge: 89
Wohnort: Obersulm
 

  


Geräteart : Videorecorder
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : 2x4 Best.Nr.2000
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo Techniker,

ich bräuchte bitte eure Hilfe.
Ich habe einen schönen Grundig 2x4 BestellNr.2000 bekommen. Leider will er nicht mehr so. Er nimmt die Kassette an und fängt an vorzuspulen, keine Reaktion auf Tastendrücke außer auf Cassette und Programm dann wirft er die Kassette aus. Wenn man nichts drückt spult er ungefähr 10 - 20 sek vor und hält dann mit einem starken Kratzgeräusch auf. Am Display steht immer nur Cass. Sollte das Bandende erreicht werden beim Spulen reißt er das Band ab und spult weiter.
Die Ablaufsteuerungsplatine wurde von mir ausgebaut. Der Akku war ausgelaufen. Leiterbahnen hab ich mit dem Ohmmeter gemessen und haben keinen Widerstand. Anschlüsse habe ich auch gereinigt und mit säurefreien Fett etwas benetzt, da sich dort schon Grünspan gebildet hatte.
Ich habe auch versucht das Gerät ohne Kassette zu testen. Kassetten Schalter gedrückt ->Schacht fährt runter und rechter Motor beginnt nach rechts zu drehen - Linker Motor zuckt nur kurz nach links. Hab auch schon den Lademotor von Hand soweit gedreht, so das die Andruckrolle am Capstan anliegt. Beim Einschalten vom Gerät fädelt das gute Stück das Band aus und beginnt zu spulen.
Ich würde mich freuen über nützliche Hinweise von Euch! (Stego ist doch die lebende Video 2000 Legende in diesem Forum!)

Grüsse
Insti

Erklärung von Abkürzungen

BID = 572270

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2142

 

  

Da ist was mit dem linken Wickelmotor faul!
Wenn Du den Schacht OHNE Cassette runterfahren läßt, sollten BEIDE Motoren, und zwar gegenläufig, drehen.
Erklärung:
Video 2000 hat (bis auf den letzten "Low-Budget-2000er" 2x4 Nr. 1600) Direktantrieb für die Wickelteller. Ebenfalls hat V-2000 eine elektronische Bandzug-Regelung. Aufgrund der Gesamt-Spiellänge der Cassette sowie der bereits abgelaufenen Spielzeit errechnet der Zentralprozessor die Stromversorgung für die beiden Wickelmotoren, besonders den linken (= ersetzt die selbstregulierende Bandbremse beim VHS u.a.).


Zitat :
Er nimmt die Kassette an und fängt an vorzuspulen, keine Reaktion auf Tastendrücke außer auf Cassette und Programm dann wirft er die Kassette aus....Am Display steht immer nur Cass. Sollte das Bandende erreicht werden beim Spulen reißt er das Band ab und spult weiter.


Genau diese Scherze haben mehrere V-2000 bei mir auch mal gemacht.
Beim einen (das ist mein eigener 2x8 mono = Grundig 2080 = Siemens FM328) war der linke Wickelmotor hinüber.
Beim zweiten 2x4 super war nur ein Flachstecker (auf dem Ablaufsteuerungs-Modul hinter dem LW aufgesteckt) gebrochen. Nach straffem Umwickeln des Steckers mit Isolierband war der Fehler behoben.

Nachdem Du schreibst, der ausgelaufene Akku hätte das Modul schon in Mitleidenschaft gezogen, ist es auch denkbar, daß vom Ablaufsteuerungs-Modul keine Spannungsversorgung an den Motor erfolgt.

Prüf mal den Motor an einer externen Spannungsquelle (max. 12 Volt Gleichspannung), ob dieser noch dreht. Auch mit dem rechten Motor vergleichen. Vorher unbedingt Stecker vom Modul ziehen!!!


Zitat :
Wenn man nichts drückt spult er ungefähr 10 - 20 sek vor und hält dann mit einem starken Kratzgeräusch auf.


Müßten 15 Sekunden sein (= Zeitschritte des V-2000 Prozessors).
Das Geräusch ist der Bremslüftmagnet, der dann auf die mit Volldampf drehenden Wickelteller greift. Normalerweise werden die Wickelmotoren beim Drücken von "STOP" so angesteuert, daß die Wickelteller durch gleichmäßigen Zug von beiden Motoren stehen bleiben. Erst dann schalten die Wickelmotoren ab und der Bremslüftmagnet greift an die Wickelteller.


Zitat :
Ich habe auch versucht das Gerät ohne Kassette zu testen. Kassetten Schalter gedrückt ->Schacht fährt runter und rechter Motor beginnt nach rechts zu drehen - Linker Motor zuckt nur kurz nach links. Hab auch schon den Lademotor von Hand soweit gedreht, so das die Andruckrolle am Capstan anliegt. Beim Einschalten vom Gerät fädelt das gute Stück das Band aus und beginnt zu spulen.


Logisch, denn er möchte erstmal die momentane Position des Bandes feststellen.
Das sind genau die Symptome für "Linker Wickelmotor ausgefallen".

Kannst ja mal einen Gag machen:
1. Cassette einlegen, vorher die Abdeckung der Spulen abnehmen (vier kleine Schnappverschlüsse li+re.) Jetzt siehst du die Spulen offen nach oben.
2. Wenn die Cassette jetzt anfängt zu rennen, dann
3. nach ca. 1-2 Sekunden den linken Wickelteller mit dem Finger abbremsen, bis zu Stillstand.
4. jetzt mit dem Finger die linke Spule "zurück" spulen, bis der Bremslüftmagnet anzieht und der rechte Wickelmotor abschaltet. Geht ganz gut mit einem Bleistift, in eines der Löcher der Cassettenwickelkerne gesteckt und dann gedreht.
Nun zeigt er Dir dann die Bandlänge und die abgelaufene Spielzeit an.
Mit dem Finger imitierst Du den fehlenden Antrieb des linken Motors.

Drückst Du jetzt Play, mußt du den Bandzug auch mit dem Finger "ersetzen". Auf dauer keine praktische Lösung...

Gruß
stego

P.S.:

Zitat :
Stego ist doch die lebende Video 2000 Legende in diesem Forum!


Danke für die Blumen, aber ich bin nur ein Bastler, der von diesem genialen System aus vergangenen Tagen begeistert ist. Mein Wissen stammt fast nur von "Learning by doing".







_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: stego am 14 Dez 2008 20:56 ]

Erklärung von Abkürzungen








BID = 572369

Insti

Gelegenheitsposter



Beiträge: 89
Wohnort: Obersulm

Hallo Stego,

vielen Dank für Antwort.

Zitat :
Danke für die Blumen, aber ich bin nur ein Bastler, der von diesem genialen System aus vergangenen Tagen begeistert ist. Mein Wissen stammt fast nur von "Learning by doing".


Warum so bescheiden?

Werde mal das mit den Wickelmotor testen.
Habe noch einen Grundig VHS VS220, falls der Motor Kaputt sein sollte.
Weisst du ob die kompatibel zueinander sind? ( Außer den Dorn natürlich).

Grüsse
Insti

Erklärung von Abkürzungen

BID = 572384

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2142

Die Motoren sollten eigentlich kompatibel sein.
Aber der unterschiedliche Wickeldorn... Kannst ja nicht zweierlei Wickelteller in die Cassette bauen.

Wickeldorne austauschen ist problematisch, sind auf der Achse festgeklebt. Weiterhin muß die richtige Höhe gewährleistet sein, ist also nicht ganz "ohne"...

Sollte es der Motor sein, kann ich Dir evtl. aushelfen. Ich habe noch ein paar "Ausschlachter" und Teile hier.
Wenn der VS-220 noch läuft, würde ich den nur wegen des Wickelmotors nicht zerlegen!

Prüf also zuerst mal den Motor und -falls der läuft- die Spannungsversorgung von der Ablaufsteuerung. Evtl. ist auch der für den linken Motor zuständige Transistor BD898 (TIP125) auf der Ablaufsteuerung hinüber (das sind die beiden Transistoren, die auf der Ablaufsteuerung oben an den kupfernen Kühlblechen montiert sind, je 1x pro Wickelmotor).

Gruß
stego

Aja:

Zitat :
Warum so bescheiden?

DARUM!
Ich weiß bei weitem nicht alles - wäre auch irgendwie langweilig, oder?!?!

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 572469

Insti

Gelegenheitsposter



Beiträge: 89
Wohnort: Obersulm

Danke Stego!!


Zitat :
Sollte es der Motor sein, kann ich Dir evtl. aushelfen. Ich habe noch ein paar "Ausschlachter" und Teile hier.
Wenn der VS-220 noch läuft, würde ich den nur wegen des Wickelmotors nicht zerlegen!


Danke für das gute Angebot, aber mein VS 220 hat ein mießes Bild und schlechten Ton
Interessant und beeindruckend ist dabei nur die Mechanik und das Bandladesystem (Video 2000 eben )

Habe soeben die 2 Elkos (10UF) bestellt auf der Ablaufsteuerung für die Transistoren, sind Taub Vielleicht ist das alles.....

Melde mich dann.........

Grüsse
Insti

Erklärung von Abkürzungen

BID = 572590

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2142

Alles ok.
Wartma mal ab...

Hast Du die Motoren schon überprüft?

Das mit den Elko´s tauschen ist mit Sicherheit nicht verkehrt. Die sind nach 25 Jahren nicht mehr die besten.
Auf der anderen Seite: Daß dieses Gerät nach 25 Jahren noch benutzt werden soll, war vom Hersteller Grundig mit Sicherheit nicht vorgesehen.....

Gruß
stego

P.S.: Übrigens fällt auch mir auf, daß die Grundig VHS aus dieser Zeit um 1983/84 (also VS-200/VS-220/VS-200RC, usw.) bei weitem nicht so robust und langlebig sind/waren, wie die entsprechenden V-2000 (also Nr. 2000/2200/2080/2280/2000a/2280a). Bislang hatte ich nur einen einzigen VS-220RC in der Hand, der noch überraschend gute Aufnahmen/Wiedergaben produzierte, alles weitere war mehr oder weniger Schrott.

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 573819

Insti

Gelegenheitsposter



Beiträge: 89
Wohnort: Obersulm

Guten Abend an alle,

meine Motoren am Video 2000 laufen beide Gegeläufig nach dem tauschen der Elkos in der Ablaufsteuerung. Ich habe aber ein Fehler wahrscheinlich eingebaut, da er jetzt keine Kassetten mehr animmt.
Schon beim Einschalten laufen die Motoren an. Ich denke mit dem Kasstettenfach stimmt etwas nicht. Gibt es da eine Grundstellung? Riemen kann es nicht sein, da dieser neu ist. Bitte alles schreiben was Ihr darüber wisst.

Vielen Dank, und schönes WE noch.

Grüsse
Insti

Erklärung von Abkürzungen

BID = 574000

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2142

Möglich wäre:
- Stecker am Modul hat schlechten Kontakt (evtl. seitlich gebrochen?). Mein "Favorit"...
siehe hierzu in Deinem ersten Posting:

Zitat :
Anschlüsse habe ich auch gereinigt und mit säurefreien Fett etwas benetzt, da sich dort schon Grünspan gebildet hatte.

- Cassettenlade-Kontakt hängt (hinter der "Lippe" ziemlich rechts).
- Schalter FA2 (der hinter der Cassetten-Ladestange auf der Unterseite des LW) hängt.

Dreh mal den Schacht an dem breiten Riemen manuell in die "STOP"-Position (also Cassette unten). Was tut er dann?
Wird die Casetten-Lauflänge eingemessen?
Sind irgendwelche Laufwerk-Funktionen möglich?
Wirft er bei Betätigung der Taste "CASS." die Cassette aus?

Die Grundstellung der Schacht-Zahnräder wirst Du ja nicht verändert haben, wenn Du nur das Ablaufsteuerungs-Modul heraus genommen hast?!?! Vorher hat er ja die Cassette angenommen, also kann´s normal nicht an der Stellung des Schachtes liegen.

So long!

Gruß
stego

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 574067

Insti

Gelegenheitsposter



Beiträge: 89
Wohnort: Obersulm

Hallo Stego,

vielen Dank für Deine Antwort.

Zitat :
Dreh mal den Schacht an dem breiten Riemen manuell in die "STOP"-Position (also Cassette unten). Was tut er dann?


Er versucht die Kassette auszuwerfen.....und der "Fahrstuhl" bleibt auf halber Höhe stehen, als ob etwas blockieren würde.

Zitat :
Wird die Casetten-Lauflänge eingemessen?

Nein

Zitat :
Sind irgendwelche Laufwerk-Funktionen möglich?

Nein

Zitat :
Die Grundstellung der Schacht-Zahnräder wirst Du ja nicht verändert haben, wenn Du nur das Ablaufsteuerungs-Modul heraus genommen hast?!?! Vorher hat er ja die Cassette angenommen, also kann´s normal nicht an der Stellung des Schachtes liegen.

Naja, da die Kassette bei der halben hubhöhe blieb, dachte ich...
helf mal mit und zieh das Fach hoch... Dabei bin ich mit der Verzahnung vom Fach aus der Verzahnung von der Ladestange raus......

Was sagst Du zu meinem Leichtsinn?

Grüsse
Insti


Erklärung von Abkürzungen

BID = 574127

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2142


Zitat :
Was sagst Du zu meinem Leichtsinn?


Klasse!

Nun, ich werde morgen (23.12.) mal im Service-Manual nachsehen, wie die Zähne zueinander justiert werden müssen. Auswendig weiß ich´s leider nicht, glaube aber, daß auf einer Seite ein Zahn auf dem weißen Zahnrad mit einem "Steg" gekennzeichnet ist. Dieser muß in die erste "Zahnlücke" der Zahnstange greifen.
Vorher ist aber -glaube ich- der Schacht zur korrekten Justage komplett auszubauen.

Du hörst morgen Konkretes von mir!

Bis dahin

Gruß
stego


_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 574222

Insti

Gelegenheitsposter



Beiträge: 89
Wohnort: Obersulm


Zitat :
Nun, ich werde morgen (23.12.) mal im Service-Manual nachsehen, wie die Zähne zueinander justiert werden müssen.

Vielen Dank, das ist echt nett von Dir.

Verspreche auch in Zukunft nur noch die VHS Turbo-, G-,K- und Z Drive zu reparieren.

Grüsse
Insti

Erklärung von Abkürzungen

BID = 574357

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2142

Hier habe ich Dir aus dem original Service-Manual ein paar Seiten eingescannt (PDF-Dateien).

Du brauchst in Erster Linie den Punkt 17. "Wechsel des Cassettenschachtes" - "Ausbau" (auf Seite2.pdf), anschließend "Einbau" (auf Seite3.pdf).

Bitte vorher gemäß Anweisung den Schacht komplett ausbauen, dann nach der Anweisung "Einbau" wieder genau einbauen. Dabei unbedingt die Stellung der Zahnräder zu den Zahnstangen beachten! Keinen Punkt der Anweisungen übersehen, z.B. "Welle bis zum Anschlag in die gezeigte Richtung drehen", erst dann den Schacht einsetzen.

Auf Seite4.pdf findest Du noch die Anweisungen zum Einbau und der Justage der Schachtklappe mitsamt Cassettenladekontakt CL, für den Fall, daß dort auch was nicht stimmen sollte.

Auf Seite1.pdf ist -vielleicht auch noch interessant- die Justage des Cassettenschacht-Kontaktes FA2 beschrieben (Punkt 16.2).

Abschließend hast du noch auf Seite5.pdf eine Explosionsdarstellung des Laufwerkes. Vielleicht ist diese auch hilfreich.

Gruß
stego

Und jetzt: Frohe Weihnachten und viel Spaß und Erfolg mit dem 2x4!


PDF anzeigen


PDF anzeigen


PDF anzeigen


PDF anzeigen


PDF anzeigen



_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 574702

Insti

Gelegenheitsposter



Beiträge: 89
Wohnort: Obersulm

Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - img-up.net


Grüsse
Insti

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 7 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 148124439   Heute : 4042    Gestern : 12938    Online : 252        22.8.2019    12:17
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.199574947357