Grundig Videorecorder VCR Videorekorder HIFI  GV 414 SV

Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 21 6 2024  13:05:15      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.


Autor
Videorecorder Grundig GV 414 SV

    







BID = 28028

Ralf Schmerling

Gelegenheitsposter



Beiträge: 94
 

  


Geräteart : Videorecorder
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : GV 414 S
______________________

Hallo,

In einem Grundig Videorecorder GV 414 SV, wo ein
Philips Turbodrive Laufwerk eingebaut ist, habe ich
ein Service Reparaturkit, bestehend aus Andruckrolle,
Schneckenrad sowie der langen Welle, die durch den
Loadingmotor angetrieben wird, eingebaut. Wenn der
Cassettenschacht ca 2 cm vor seiner Anfangsstellung ist,
(Cassettenschacht ist nicht heruntergefahren) und man
Betriebsspannung auf den VCR gibt, fährt der Cassettenschacht zwar
in seiner Anfangsstellung zurück, jedoch ändert der Loadingmotor
ständig seine Drehrichtung, so daß dasAufnahmeblech für die
Videocassette ebenso zuckelt. Wenn der Ladeschacht des VCR in
seiner Anfangsstellung ist, wird die Cassette nicht selbsttätig eingezogen.
Auch wenn der Ladeschacht samt Cassette hinabgesenkt wird,
und der VCR danach an Netzspannung gelegt wird, ändert der
Loadingmotor ständig seine Drehrichtung. Kann es sein, daß der
Mode-Select Schalter defekt ist, und wenn ja, wo befindet sich
dieser? Wer hat entsprechende Ideen, um mir weiterhelfe zu können?
Übrigens. Die Anfangsstellung des Kurvenrades im ausgefädelten
Zustand sowie hochgefahrenen Ladeschachts müßte stimmen, habe
es mit einem funktionstüchtigen Turbodrive Laufwerk verglichen.


Vielen Dank für die Bemühungen.


MfG
Ralf Schmerling

Erklärung von Abkürzungen

BID = 28052

BlackAdder

gesperrt

 

  


Zitat :
Kann es sein, daß der Mode-Select Schalter defekt ist, und wenn ja, wo befindet sich dieser?


Der hat keinen! Zumindest keinen herkömmlichen Rotray MSS!
Dein Mode Select switch sind ein Optokoppler und ein Microschalter, die auf der Sensoreinheit der Laufwerksplatte liegen. Das sind diese Platinen, die unter dem Laufwerk kleben. Beim Einlegen und reindrücken einer Cassette wirkt deinene Muskelkraft auf das Flügelrades (an dem Schneckenzahnrad) so erkennt der Micro in Verbindung mit dem Optokoppler (Gabellichtschranke)am Flügelrad das Einlegen der Cassette (drei Impulse des Optokopplers sind aber nötig bevor der Micro reagiert). Ist di Cassette unten zieht sich das Antriebsrad für den Schacht zurück und der Mikroschalter Init geht an. Der bleibt aktiviert, bis der eingefädelt hat. Welche Position der danach mit der Mechanik ansteuert das wird anhand der Impulse des Flügelrades errechnet.
Ich nehme an, du hast entweder den FTA (Fädeltacho) sprich Flügelrad/Optokoppler beschädigt oder das Teil einfach falsch zusammen gesetzt.
Einbau des Schachtes erfolgt gemäß Service Manual folgendermaßen:
Antriebsrad Fädelmotor drehen bis das Cassettenladezahnrad an der rechten Seite des Chassis frei drehbar geworden ist.
Das davon angetriebene Rad am Ladeschachtes muss auf eingerastet gestellt sein (das ist es, wenn der Schacht in der Halterung unten ist).
Dann zusammenbauen und die Rote oder schwarze Klammer an der Seite aufstecken.
Fettich.
Wenn der dann immer noch spinnt kannst du ihm vorgaukeln, dass eine Cassette drin ist, indem du die IR LED in der Mitte des Laufwerkes abdeckst (Achtung Isoband tut es nicht, da das oft IR durchlässig ist - das Schraubteil eines lötbaren Klinken- oder Chinchsteckers passt als Hut aber genau darüber)
Dann so lange auf Eject herum drücken, bis er die Cassette auswirft.
Geht das nicht hast du irgendwas am INIT Schalter oder Optokoppler vermurkst.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 28586

Ralf Schmerling

Gelegenheitsposter



Beiträge: 94

Hallo,

Der Grundig VCR mit dem Turbo Drive Laufwerk
ist wieder funktionstüchtig. Das Schneckenrad
mit dem vierteiligen Flügel war zur Seite des Flügels
nicht richtig eingerastet.
Recht herzlichen Dank für die Reparaturtipps.

MfG
RalfSchmerling

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 18 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181518538   Heute : 3220    Gestern : 6460    Online : 593        21.6.2024    13:05
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0153870582581