SEG SONS Video Cassette Recorder/ DVD Player DVC 53

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 4 2024  08:39:57      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.


Autor
Sonstige SONS SEG Video Cassette Recorder/ DVD Player DVC 53

    







BID = 542866

maiksen

Gelegenheitsposter



Beiträge: 90
Wohnort: Großenhain
 

  


Geräteart : Sonstige
Hersteller : SEG
Gerätetyp : Video Cassette Recorder/ DVD Player DVC 53
Chassis : S/N: 97P0992902-01
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hey Leutz,

ich habe zu dem o.g. Video-DVD Recorder folgendes Problem:
Beim zuschalten der Betriebsspannung funktioniert der Recorder nicht mehr. Keine Standby LED ein oder sonstige Funktionen möglich.
Ich habe mir mal das Netzteil (Foto 1) angesehen und es fiel mir auf das auf der der Transistorposition Q801 sowie auf den Positionen R809, D804 leichte braune Stellen auf der Platine sind (Foto 3).
Wahrscheinlich zurück zu führen auf eine zu hohe Wärmeabgabe der Bauelemente.
Am Steckverbinder P803(Foto 2) (9 gelbe Kabel und ein braunes Kabel)habe ich einige Spannungsmessungen vorgenommen wo ich denke das braune Kabel ist Ground. Hier waren einige Spannungen vorhanden, man weiss nur nicht ob diese korrekt sind.
Könnt ihr mir helfen mit evtl. Erfahrungswerten zu dem Recorder bzw. Netzteil?

Ich vermute stark das der NPN Transistor Pos. Q801 (mit der Bez: C5027F-R defekt ist. da dort die Schmorrspuren auf der Platine erheblich sind.
Hier im Shop gibt es diesen NPN Transistor(2SC5027F-R) nicht mehr. Gibt es eine günstige Wahl an einen Vergleichstypen??Nur pauschal wechseln bringt vielleicht auch nichts. Man kann leider ohne Stromlaufplan nicht wirklich was an Fehlersuche starten.
Das Netzteil (Foto 1-3 ) hat die Bez: DC-B87D1D-NB

Würde mich freuen über Eure Hilfe und Zuschriften..
Danke

Erklärung von Abkürzungen

BID = 542872

maiksen

Gelegenheitsposter



Beiträge: 90
Wohnort: Großenhain

 

  

Fotos

Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen

Erklärung von Abkürzungen

BID = 542882

maiksen

Gelegenheitsposter



Beiträge: 90
Wohnort: Großenhain

Die Fotos



Erklärung von Abkürzungen

BID = 542887

maiksen

Gelegenheitsposter



Beiträge: 90
Wohnort: Großenhain

die Fotos 2 und 3

Endlich sind die drin




Erklärung von Abkürzungen

BID = 542891

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36031
Wohnort: Recklinghausen

Wenn du am Ausgang Spannungen messen kannst wird der Transistor auf der Primärseite nicht defekt sein, falls doch, den gibt es natürlich hier im Shop, auch als Vergleichstyp. Kostet 3,45. Statt Vermutungen anzustellen würde ich einfach mal messen.
Die braunen Stellen dürften normal sein, das preisgünstige Platinenmaterial verfärbt sich nunmal bei Wärmeeinwirkung.
Ob die braune Ader wirklich Masse ist kann man warscheinlich anhand des Layouts feststellen. Mach doch mal brauchbare Fotos (nicht so unscharf wie das hochgeladene) von beiden Seiten.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 543150

maiksen

Gelegenheitsposter



Beiträge: 90
Wohnort: Großenhain

Hey.
Ja wie gesagt einige Messungen habe ich am Steckverbinder (mit gelben Kabel) gemacht.Aba wie gesagt es reicht vielleicht zu wenn eine Spannung fehlt bzw falsch ist. Und ich weiss leider von nirgends was an Spannungen dort anliegen soll.
Bin ja vom Fach,zumindest Elektroniker und arbeite täglich mit Platinen. Nur ohne Stromlaufplan ist man fast aufgeschmissen. An den besagten NPN Transistor wo wirklich braune verdunklungen sind habe ich auch ne Diodenmessung und Spannungsmessung vorgenommen.Klar liegt was an aber ob das stimmt, wie gesagt unsicher.
Hast du ein solches Netzteil Mr Ed?
Der Verglichstyp wäre der 2Sc5027/M oder?!
Es besteht ja auch die Möglichkeit das auf Folgeplatinen ein Fehler ist der aufs NT zurück wirkt.
Welches Foto sollte schärfer sein?
Grüße

Erklärung von Abkürzungen

BID = 543185

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36031
Wohnort: Recklinghausen


Das ist ein Schaltnetzteil, wenn der Transistor defekt wäre, würde er nicht mehr schalten. Dann hättest du aber keine Spannungen am Ausgang.
Der Vergleichstyp ist nicht der 2SC5027M. Wenn du 2SC5027F-R in die Suche eintippst findest du den nicht mehr lieferbaren Transistor und einen Link auf den Vergleichstyp 2SC5027R.
Ob die Platine verfärbt ist oder nicht ist für die Funktion egal. Die können dunkelbraun werden, für die Funktion ist das egal. Die Dinger werden nunmal heiß im Betrieb.
Die Spannungsmessung am Transistor kannst du dir knicken, da kommen Lottozahlen bei raus, immerhin ändert die sich mehrere zehntausend mal pro Sekunde! Wenn überhaupt mißt man da mit einem Oszilloskop. Trenntrafo nicht vergessen sonst knallt es!
Mit der Messung der Diodenstrecken kannst du aber feststellen ob er heile ist oder nicht.
Die Ausgangspannungen kann man anhand der Größe der Siebelkos grob abschätzen, daran kann man auch die Masseleitung finden.
Es ist gut Möglich das der Fehler irgendwo anders liegt und das Netzteil OK ist. Ebenso können die Siebelkos trocken sein, dann sind die Spannungen unsauber. Hast du die schon überprüft?
Ein Schaltbild wird wohl nicht zu bekommen sein.

Die Fotos sind leider unbrauchbar, der Rauhputz und der Locher sind schön scharf, die Platine leider nicht. Die Rückseite wäre auch wichtig.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 543296

maiksen

Gelegenheitsposter



Beiträge: 90
Wohnort: Großenhain

Hey

So habe mir das Gerät nochmal zur Brust genommen und einige Messungen sowie Fotos gemacht.
Auf den Fotos habe ich jeweils Bemerkungen eingefügt. Es fiel mir aber folgendes auf.
Ich sprach zuletzt von einigen Spannungswerten an dem Stecklverbinder (gelbe u. ein braunes Kabel).
Am Steckverbinder habe ich einige Spannung gemessen die aber beim Anschliessen an die andere Platine des Gerätes plötzlich gegen null Volt gegangen sind. Nach Trennung vom Netz habe ich das NT alleine betrieben und bemerkt das nun auch (wie auch sonst manchmal) in dem Zustand keine Ausgangsspannungen zu messen waren am Steckverbinder.
Ich habe an der großen gelben Spule/Transformator die Primärseite begutachtet und Messungen vorgenommen die so an die 120Volt Wechselspannung lagen. Jedoch war am Ausgang (Sekundär) der Spule/Transformator keine Spannung zu messen die im Gleichspannungsbereich liegt. Von dort aus verlaufen auch Leiterzüge zu den Siliziumdioden was der Ausgangsbereich des NT wäre.
Vielleicht ist die große gelbe Spule/Transformator defekt. Es könnte ja sein wenn mal das NT funktioniert und man an die andere Platine anschliesst das die Spule die Stromaufnahme nicht hält und in die Knie geht.
Zu dem Hinweis der Elkos von Mr. Ed: man erkennt optisch keinen Schaden der Elkos, es könnte aber einer träge sein.
Ich habe die Messungen mit einen Multimeter vorgenommen.

Bei den Fotos:
Foto 1 Netzteil Ausgangsbereich mit Steckverbinder
Foto 2 Netzteil Eingangsbereich
Foto 3 L- Seite vom Netzteil (Ausgangsbereich mit Steckverbinder)
Foto 4 L- Seite vom Netzteil (Eingangsbereich)- die Drahtbrücken am Transistor den ich Anfangs als defekt sah wurden operativ von mir gemacht, da aus unerklärlichen Gründen das BE samt Leitzerzüge leicht aus der LP gebrochen ist. Aber die notwendigen Verbindungen sollten stimmen.
Foto 5 ist der Bereich einer Platine im Gerät wo der Steckverbinder vom NT angeschlossen wird
Foto 6 Gesamtansicht der Platinen in dem Recorder

Für weitere Hinweise und Tips bin ich sehr dankbar.







Erklärung von Abkürzungen

BID = 543298

maiksen

Gelegenheitsposter



Beiträge: 90
Wohnort: Großenhain

Foto 6

(Fotoreihenfolge wie nach Texteingabe)



Erklärung von Abkürzungen

BID = 543302

maiksen

Gelegenheitsposter



Beiträge: 90
Wohnort: Großenhain

Übrigens der Diodentest wo ich an einer Diode mal an die 11V gemessen habe war okay. Habe alle Dioden auf der Platine des NT gemessen und man bemerkte keine niederohmige bzw. defekte Dioden.
Selbst beim Test von der besagten Spule/Transformator war die Niederohmigkeit okay (auch im stromabhäniggen Zustand).

Erklärung von Abkürzungen

BID = 545284

maiksen

Gelegenheitsposter



Beiträge: 90
Wohnort: Großenhain

Hey na habt ihr sonst keine Tipps und Ratschläge zur Fehlerbehebung?!

Habe mir letztens den kleinen gelben Transformator (Foto 4-heraufgeladenes Foto) angesehen. Primär lag dort ne Wechselspannung an aber am Ausgang nix. Werde den mal tauschen, ABER kann jemand was mit der Bez: TSW-VE4.ON anfangen?
Darunter steht noch BA 5C 092

Wie heisst das Bauelement richtig??

Wäre für Ratschläge sehr erfreut.MfG

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180870645   Heute : 1318    Gestern : 7955    Online : 123        13.4.2024    8:39
8 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 7.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0802898406982