Elektra SONS Beckum Schutzgas-Schweißgerät

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Autor
Sonstige SONS Elektra Beckum Schutzgas-Schweißgerät

Problem gelöst    










BID = 438570

kaefer57

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Braunschweig
 

  


Geräteart : Sonstige
Hersteller : Elektra Beckum
Gerätetyp : Schutzgas-Schweißgerät
Chassis : MIG/MAG CO2-160/35 E
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo Leute,

die Tage hat mein ca. 27 Jahre altes Schutzgas-Schweißgerät aufgegeben. Ich habe erstmals auf höchster Stufe 6 mehrere ca. 6 cm lange Nähte geschweißt, hat auch prima funktioniert. Ich habe aus Winkeleisen mit 6 cm Kantenlänge einem Rahmen gebaut. Früher habe ich das Gerät fast ausschließlich auf kleiner Stufe zum Dünnblechschweißen verwendet, reiner gelegentlicher Hobbybetrieb. Meine jetzige Gasflasche ist schon seit 1993 im Einsatz!!!

Na ja, wie gesagt, diese Woche ging noch alles sehr gut. Nach einer Schweißpause von ca. einer halben Stunde wollte ich noch einige kleinere Teile an den Rahmen anschweißen, da flog erstmal die 16 A - Sicherung sofort beim Betätigen der Taste an der Pistole. Sicherung wieder rein, Gerät schweißt, aber nur kurz, Sicherung wieder raus. Das Spiel noch mal und jetzt gibt es keinen Lichtbogen mehr sondern es glüht nur noch der Draht.

Ich habe das Gerät heute mal aufgeschraubt in der Hoffnung, einen geplatzten Kondensator oder sonst ein kaputtes Bauteil zu entdecken, war aber nichts. Das einzige, was mir etwas verdächtig vorkommt, sind unter dem Haupttrafo einige "Tränen" von Isomaterial. Das Ding ist wohl recht heiß geworden. Aber warum hat nicht die Thermosicherung, die sich am Trafo befindet, zugeschlagen? Die Sicherung ist heute übrigens wieder beim Betätigen der Taste geflogen, gewählte Schweißstufe war 3; beim 2. Versuch wieder der glühende Draht, aber kein Lichtbogen. Das Ding zieht also tierisch Strom, gibt aber nichts raus.

Hat jemand eine Idee?

Grüße

Klaus

Erklärung von Abkürzungen

BID = 438572

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5296
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

 

  

mein altes Beckum braucht von Zeit zu Zeit mal ne Überholung der Lötstellen auf der Steuerplatine weil es sonst zu komischen Effekten kommt. Mal hauts die Sicherung raus, mal wird nicht der Draht gefördert oder der Vorschub hört nicht wieder auf. Zweimal musste ich auch schon das Relais austauschen weil die Kontakte kaum noch vorhanden waren. Einfach mal Alles nachlöten, dann gehts meistens wieder.

_________________
Tschüüüüüüüs

Her Masters Voice
aka
Frank

***********************************
Der optimale Arbeitspunkt stellt sich bei minimaler Rauchentwicklung ein...
***********************************

Erklärung von Abkürzungen








BID = 439491

kaefer57

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Braunschweig

Habe die Platine überprüft, alles tako. Schütz ausgebaut, zerlegt, verbrutzelte Kontakte entdeckt, zwei jungfräuliche belegt - und-?? alles wie bisher!! Der Draht glüht aber für nen Lichtbogen reichts net. Ist wohl doch der Trafo hin??!!

Was mach ich jetzt?? Außer neues Gerät kaufen?? Ersatzteile für das alte Teil habe ich bisher auch noch nicht im Netz gefunden. Gibts da irgendwo nen Geheimtipp?

Wenn ich mir wirklich von meiner lieben Frau nen neues Gerät schenken lassen muß, welches könnt ihr mir denn empfehlen??

Hiiilfeee!!!!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 439964

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13638
Wohnort: 37081 Göttingen

Klemm doch mal die Sekundärseite des Trafos ab und schalte dann ein.
Wenn er dann heiß werden sollte, oder die Sicherung fliegt, hat der Trafo Windungsschluß.
Gruß
Peter

Erklärung von Abkürzungen

BID = 439973

selfman

Schreibmaschine



Beiträge: 1681
Wohnort: Seekirchen a. W.

Und wenn Du das machst, dann kannst auch gleich die Klemmstellen auf der Sekundärseite begutachten. Diese brennen oft durch den hohen Strom innerlich aus. Die Leitungen bestehen ja oft aus Kostengründen aus Alu und das ist sehr weich. Wenn dann bei solch hohen Beanspruchungen alles sehr heiß wird und anschließend wieder abkühlt gibt das oft lockere Klemmstellen.
Außerdem kannst dann gleich den Gleichrichter auch noch durchmessen. Vielleicht haben auch ein paar Dioden aufgegeben und schließen jetzt die Sekündärseite teilweise kurz.

Schöne Grüße Selfman

_________________
Traue keinem Ding, das du nicht selber vermurkst hast.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 439988

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Vielleicht haben auch ein paar Dioden aufgegeben und schließen jetzt die Sekündärseite teilweise kurz.
Das vermute ich auch.
Alle Leitungen (bis auf evtl. eine) am Gleichrichter abklemmen und dann mit dem Ohmmeter jeden Anschluss gegen jeden anderen messen.
Wenn du dabei irgendwo fast 0 Ohm (also z.B. weniger als 10 Ohm) angezeigt bekommst, darfst du dich um einen neuen Gleichrichter bemühen.


_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

Erklärung von Abkürzungen

BID = 440199

kaefer57

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Braunschweig

Das mit dem Gleichrichter war ein guter Tip: eine Diode ist hin, ich habe gleich mal 2 bei RS bestellt, müßten Mitte der Woche hier sein. Hoffentlich wars das dann auch. Den Windungsschluß und die Kontaktierung sekundärseitig werde ich aber auch noch überprüfen, wenn die Kiste gerade offen ist.

Ich melde mich, wenn es Neues zu berichten gibt.

Erstmal dankbare Grüße

Klaus

Erklärung von Abkürzungen

BID = 440204

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
ich habe gleich mal 2 bei RS bestellt,
Das könnte zu wenig sein.
Der Strom, der diese Diode geschmolzen hat, muss ja durch irgendeine andere hinausgeflossen sein.
Gut möglich also, daß diese und weitere ebenfalls angeknickt sind, und in Kürze aufgeben und dabei auch die neuen mit ins Grab nehmen.
Deshalb hätte ich alle Dioden erneuert.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

Erklärung von Abkürzungen

BID = 440516

selfman

Schreibmaschine



Beiträge: 1681
Wohnort: Seekirchen a. W.

In Schweißgeräten sind doch allzugern diese Alublechgleichrichter mit Pressdioden verbaut!
Falls es sich bei den Dioden um diese Einpressdinger handelt halte ich es meines Erachtens sowieso für keine gute Idee, diese einzeln zu besorgen. War auch schon mal mit dem Problem konfrontiert und mußte feststellen, daß da schnell mal 24 Dioden verbaut sind und wenn die alle erneuert ist man bei RS gleich mal 200 Euros los. Und dann hat man immer noch das Risiko ob es auch funktioniert.

Bin dann erst später darauf gekommen, daß bei ibäh zu wesentlich günstigeren Preisen ganze Gleichrichter, teils sogar zum Sofortkauf ohne die lästige Feilscherei, angeboten werden.

z.B. hier: http://cgi.ebay.de/DB-Bruecken-Glei.....wItem

oder falls der zu schwach ist der: http://cgi.ebay.de/DB-Gleichrichter.....wItem

oder gar der: http://cgi.ebay.de/Gleichrichter-40.....wItem

Alles frabriksneu und mit Garantie!
Und wahrscheinlich günstiger als eigene Expereimente!

Schöne Grüße Selfman


[ Diese Nachricht wurde geändert von: selfman am  2 Jul 2007 19:17 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 440555

kaefer57

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Braunschweig

Die Befürchtung, daß gleich die nächste Diode aufgibt, hatte ich auch -> deshalb habe ich ja auch 2 Stück bestellt. Mehr sind da gar nicht drin. Die Dinger sind nicht eingepreßt, sondern mit M 12 verschraubt auf dem dicken Alu-Blech. Ich wechsel also beide aus und guck dann mal, ob es wieder bruzelt??!! Ich sag euch BESCHEID!

Vom Preis her geht es eigentlich, die zwei Dinger kosten incl. Versand auf Rechnung so ca. 46 Euronen, auch Geld, aber wenn es nachher wieder geht??

Wie gesagt, ich halt euch auf dem Laufenden.

Klaus

Erklärung von Abkürzungen

BID = 440636

selfman

Schreibmaschine



Beiträge: 1681
Wohnort: Seekirchen a. W.


Zitat :
habe ich ja auch 2 Stück bestellt. Mehr sind da gar nicht drin
Das ist fast unglaublich, weil eine Mittelpunktschaltung wäre eine sehr ineffiziente Ausnutzung des Trafos. Das wird man sich in diesem Anwendungsfall nicht erlauben.
Entweder sind da schon zwei Dioden in einem Gehäuse verbaut, oder es müssen sich da mindestens noch wo zwei verstecken.

Schöne Grüße Selfman

_________________
Traue keinem Ding, das du nicht selber vermurkst hast.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 440773

kaefer57

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Braunschweig

Das Ding bruzzelt wieder!!!!

Es sind wirklich nur 2 Dioden, großes Indianer-Ehrenwort. Habe ich heute beide erneuert und schon funktioniert das Gerät wieder. Die Dioden haben original die Bezeichnung SKN 130/02 (also 130 A 200 V), ich habe jetzt SKN 130/04 eingebaut, die konnte RS liefern. Ob die Bestückung mit nur 2 Dioden ineffektiv ist, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht haben Kostengründe eine Rolle gespielt? Das Gerät hat erstaunlicherweise auch keinen Ventilator zur Kühlung des Trafos, ich habe schon überlegt, einen nachzurüsten. Andererseits hat es all die Jahre problemlos funktioniert. Na ja, mal sehen.

Nochmals vielen Dank für eure Hilfe

Klaus

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161603002   Heute : 5923    Gestern : 16985    Online : 592        17.10.2021    12:10
29 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.07 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0448880195618