Unbekannt Tablet

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Geht nicht an

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 4 2024  03:58:47      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte


Autor
Sonstige Unbekannt Tablet --- Geht nicht an

    







BID = 933865

Enj0i

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Breitenworbis
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : Geht nicht an
Hersteller : Unbekannt
Gerätetyp : Tablet
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo

Habe neulich von einem Bekannten ein Tablet bekommen.

Das Gerät hat keine Angaben über den Hersteller, weder Außen auf dem Gerät, noch Innen nach Öffnen.

Folgendes Problem liegt vor:
Das Gerät lässt sich NICHT einschalten.
Wenn man den Power ein Taster länger drückt blinkt auf dem Display nur
kurzzeitig (<1s) das Androidzeichen auf und geht sofort wieder aus.
Habe versucht über Tastenkombinationen in den sogenannten 'Root'-Modus
zu kommen, was jedoch nicht geklappt hat.
Auch beim Anschliessen an den Computer hat sich rein gar nichts getan.
Beim Öffnen des Geräts konnte ich keinerlei Fehler erkennen.

Hat jemand vllt eine Idee was das sein könnte?

Meine einzige Vermutung wäre durch eine kaputte Diode oder sowas eine Fehlerspannung auf Akku bzw Ladegerät. Könnte ich damit recht haben? und wie bekomme ich das raus?

Freue mich über eure Antworten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 933869

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36031
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Was soll eine "Fehlerspannung" sein? Selbst erfunden?

Ist der Akku denn überhaupt noch in Ordnung?

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 938429

Enj0i

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Breitenworbis

Entschuldigung für die späte Antwort, Ich bin vor ein paar Wochen umgezogen und musste bis heute warte, das "O2" mir meinen Internet Zugang wieder freischaltet.

Also mit Fehlerspannung meinte ich eigentlich einen Fehler im Schaltkreis, wie zum Beispiel ein Leiterschluss zwischen '+' und '-' am Akku.

Habe nun auch in der langen Zeit mal am Akku gemessen und eine Spannung von ca. 2,5 V anliegen gehabt.

Jetzt weiß ich jedoch rein gar nichts über Tablets und konnt auch nix zu dem gerät selber in erfahrung bringen.
Deswegen habe ich mich mal in ein Fachgeschäft begeben und nach gefragt.
Der dort angestellte "Spezialist", konnte mir nur bedingt weiter helfen, in dem er mir vermittelt hat, das die Anschaffungskosten für einen neuen Akku und/oder anderen Ersatzteilen, für so ein 'No-Name' Produkt, fast genau so hoch sind, wie die für ein gleichwertig neues Gerät.

Also habe ich das Gerät erst mal bei Seite gepackt.

Jedoch kratzt dieser Fehler immer noch in meinen Hintergedanken und ich würde den Fehler ganz gern beheben.

Gibt es denn genaue Angaben über die Kennwerte (Spannung, Leistung, Kapazität) von solchen Tablet-Akkus ?



_________________
Die Fähigkeit zur selbständigen Problem-Lösung ist weit verbreitet, wird aber sehr selten genutzt. [Aus einem Seminar für Manager]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 938430

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36031
Wohnort: Recklinghausen

Natürlich gibt es solche Angaben, die stehen oft sogar auf dem Akku drauf.
Nur wie soll man dir völlig ohne Angaben helfen?

2,5V ist wenig, der Akku ist völlig leer. Ein LiPo wäre dabei schon tiefentladen und vermutlich von der Schutzschaltung für immer abgeschaltet. Ein LiIon ist kurz davor.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 938436

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9093
Wohnort: Alpenrepublik


Offtopic :


Zitat :
Beim Öffnen des Geräts konnte ich keinerlei Fehler erkennen.

DAS Problem kenne ich auch. Alles aufgeschraubt und die Fehler wollen sich so ohne weiteres einfach nicht zeigen. WIE FIES!


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 938444

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1929
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz

Mit 2,5V ist der Akku leer, wahrscheinlich sogar so leer, daß er nicht mehr geladen wird.
Eine Möglichkeit wäre, den Akku mit einem geeignetenLadegerät/ Ladeverfahren zu laden, und anschließend mal schauen, was das Tablett tut.

LiPo- Akkus bitte nicht irgendwie laden!! Das ist gefährlich!!

Ich würde mein LiPo- Ladegerät dafür benutzen. Hat aber nicht Jeder Sowas.
Alternative: mit 100 .... 200 mA (messen!!) laden, dabei die Spannung beobachten (messen!!). Wenn 3,6 V erreicht sind im Tablett mit dem Zugehörigen Netzteil weiter laden.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 944771

Enj0i

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Breitenworbis

Vielen Dank für die ausführliche Antwort und Beschreibung.

Habe es nun auch endlich geschafft den Akku auf die Art und Weise zu laden. Und siehe da das Tablet ist mal wieder angegangen mit 1% Akku.
Jedoch ist mir beim versuchten Laden aufgefallen, dass die Ladespannung immer wieder zusammenbricht. 0V => 4,35V => 0V und so weiter.
Daher kam sicher auch der tiefenentladene Akku.
Werde heute mal schauen woran das liegt.
Falls noch jemand Tipps dazu hat, immer her damit


Erklärung von Abkürzungen


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180877619   Heute : 551    Gestern : 7752    Online : 353        14.4.2024    3:58
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.51106309891