RÖWÜ schweissgerät

Reparaturtipps zum Fehler: drahtvorschub geht nicht

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 6 2024  02:43:09      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte


Autor
Sonstige RÖWÜ schweissgerät --- drahtvorschub geht nicht

    







BID = 1108384

humixx

Gerade angekommen


Beiträge: 2
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : drahtvorschub geht nicht
Hersteller : RÖWÜ
Gerätetyp : schweissgerät
Messgeräte : Multimeter
______________________

hallo alle zusammen,

ich habe ein problem mit einem schutzgasschweissgerät der marke RÖWÜ

es läuft mit 380 volt.
der drahtvorschub geht nicht, es kommen nur 1,2volt am motor an(24voltmotor)
wenn ich spannung an den motor anlege dreht er.
platine ist repariert worden und es wurde eine z-diode getauscht und alles gepüft und alles wäre ok.
sicherungen sind auch alle ok
beim drücken der pistole schaltet der schütz aber die spannung am motor bleibt nahzu bei 1,2 volt....bei mehrmaligen betätigen schwankt die spannung.....hatte auch schon mal 24volt ganz ganz kurzzeitig, aber der motor dreht nicht.
lüfter dreht sich und beim betätigen kommt auch gas aus der schweisspistole nur halt kein drahtvorschub.
der schütz schaltet die 220 volt durch

so meine frage(n)

kann mir jemand sagen, auf welcheb pin´s die eingansspaunnung anliegen muss und wieviel...müssten ja 24volt sein oder?
und wo soll die spannungsversorgung für den vorschub herkommen? von dem kleinen trafo oder wird die vom großen abgenommen?

ich hoffe ihr versteht mich

gruß humixx

















Erklärung von Abkürzungen

BID = 1108386

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Hat das Gerät etwas mehr als Bezeichnung als "schweissgerät"?

Wo bekommst du diese uralten Spannungen noch her?
220/380V haben wir immerhin schon seit 1987 nicht mehr?

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1108388

humixx

Gerade angekommen


Beiträge: 2

Ja was soll ich sagen es ist ein Schutzgasschweissgerät.

Was meinst du mit uralten Spannungen?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1108392

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Warum ist das obere Poti so verdreht?
Sind da evtl schon Kupferbahnen der Platine abgerissen, oder die Lötstellen gebrochen?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1108396

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen

Also ist dein Schweißgerät schon ca. 40 Jahre alt und heißt "schweißgerät", ohne irgendwelche weiteren Bezeichnungen? Komisch, daß dann auf der Frontplatte was von mig mag K 195 steht. Damit ist aber auch nichts zu finden.


Zitat :
Was meinst du mit uralten Spannungen?

Es gibt keine 380V mehr! Wir haben seit über Jahren 230/400V.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1108407

BDX85

Stammposter



Beiträge: 467
Wohnort: Darmstadt

Na wenn der Schütz schaltet würd ich mir mal die Kontakte ansehen und kucken ob die Rohspannungen vorhanden sind. Denke mal der Motor wird sicher nicht über eine geregelte Spannung versorgt....

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1108411

driver_2

Moderator

Beiträge: 12058
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  


Zitat :

Wir haben seit über Jahren 230/400V.



1993



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1108440

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 906
Wohnort: Ried

Der Drahtvorschub wird ja in der Geschwindigkeit regelbar sein.

Das ist auch in den 1980'ger-Brutzelmaschinen schon mit einer PWM gemacht worden; dazu würden auch die gleich 2 Stk. NE555 passen.

Wenn im Drahtvorschubweg eine Umlenkrolle ist die mittlerweile gern den Draht abwirft und seitlich verklemmt, oder der Kanal im Schlauchpaket allmählich in Richtung "zu" geht, stirbt gerne der Geschwindigkeitsregeltransistor.

Ich würde, natürlich ohne Gewähr, mal den TO-220 rechts von dem IRF durchmessen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1113721

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Ich sehe auch einige kalte Lötstellen-


_________________
Ich ignoriere Beiträge, die ohne Anwendung der deutschen Rechtschreibung verfaßt werden!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1113729

prinz.

Moderator

Beiträge: 8924
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Schalter im Griff kann es auch sein

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1113747

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Das Problem dürfte sich erledigt haben.
Der TE war seit der Erstellung dieses Beitrages nicht mehr im Forum.

Thema daher geschlossen.

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181457159   Heute : 191    Gestern : 6073    Online : 257        13.6.2024    2:43
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0751411914825