Lescha VM 90

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Kondensator geplatzt

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Autor
Sonstige Lescha VM 90 --- Kondensator geplatzt

    










BID = 681303

trombo

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Berlin
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : Kondensator geplatzt
Hersteller : Lescha
Gerätetyp : VM 90
Chassis : ?
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo Elektroniker-Freunde!

Ich habe einen alten Betonmischer geschenkt bekommen. Der Kondensator war geplatzt. Den habe ich der Problemstoffsammlung gegeben.

Jetzt hätte ich mir nur vorher angucken sollen, wie der verbaut war. Denn jetzt habe ich einen neuen Kondensator, nur keine Ahnung wie der eingebaut wird!

Hier ein Bild der Schalter/Motor-Einheit:

Am Schalter, im Linken Teil des Bildes, ist das gelbe Kabel nicht angeschlossen.

Ich hoffe, daß Ihr trotzdem wißt, wie ich das gute Stück zum Laufen bekomme.

Vielen Dank und Gruß,
Trombo



Erklärung von Abkürzungen

BID = 681307

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

 

  

Ist schon
Aber das sollten wir trotzdem wieder hinbekommen.
Zeig mal den neuen Kondi.
Und den Schalter von der anderen Seite.

Kabel gibs da übrigens gar kein (die liegen in der Erde).
Die gelbe Ader ist möglicherweise die Schutzleiterbrücke.
Immerhin sehe ich den zugehötigen Anschluß am Motor und keine andere Ader, die infragekommen könnte.
Daher auf Durchgang zum Speiseanschluß (steckbar?) messen!


_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am  2 Apr 2010 19:47 ]

Erklärung von Abkürzungen








BID = 681308

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1646
Wohnort: Frankfurt am Main

Du hast 2 wicklungen in dem Mot. Arbeits und Hilfswicklung, also 4 Wicklungsenden, die 4 Adern die aus dem Stator rauskommen. Einmal ist Arbeits und Hilfswicklung zusammengeschaltet, die untere Klemmstelle auf Deinem Bild, soweit sieht es richtig aus. Messe nun mal den Widerstand zwischen:
obere Klemme - untere Klemme
mittlere Klemme - untere Klemme
dann sehen wir weiter.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 681322

trombo

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Berlin

Hallo,

ich Danke Euch schon einmal für die Antworten. Leider ist es jetzt dunkel draußen. Morgen früh noch schnell zur Arbeit und dann werde ich noch einige genauere Bilder machen und evtl. noch eine Messung vornehmen.

Schönen Abend noch,

Gruß

P.S.: Der Schalter von der anderen Seite ist ein einfacher Ein/Aus-Schalter. Wenn man genau guckt, dann kann man ganz links noch ein "weißes" Kabel sehen. Dies sieht nur so hell aus, da das Licht so drauf viel. Der gelbe Leiter war tatsächlich am Motorgehäuse befestigt, Schraube rechts neben dem schwarzen Loch wo die Kabel in den Motor gehen. Das Kabel hatte ich nur abgemacht, damit ich besser fotografieren kann. Sorry!

Der neue Kondensator ist ein normaler Betriebskondensator, mit den auf dem Motorenschild geforderten Größen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: trombo am  2 Apr 2010 20:33 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 681476

trombo

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Berlin

Hallo,
Widerstand zwischen oberer und mittlerer Klemme 22 Ohm
obere und untere 13 Ohm
mittlere und untere 9 Ohm

Frohe Ostern,

Gruß Trombo

Erklärung von Abkürzungen

BID = 681512

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1646
Wohnort: Frankfurt am Main

Auf angehängtem Bild wie ich denke wie es geschaltet werden soll.
Gruß Verlöter



Erklärung von Abkürzungen

BID = 681514

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Gut.
Dann liegt oben die Hilfswicklung an und in der Mitte die Hauptwicklung.
Sie scheinen soweit auch in Ordnung zu sein.

Das Foto des Kondensators wollte ich nicht nur wegen der Werte (hast Du auch auf den DB geachtet?), sondern vor allem wegen der Ausführung seines Anschlusses. Es gibt die Dinger ja nackt, mit (ggf. nachzurüstender) Kappe und mit eingegossener Leitung.
Wo erfolgt die Einführung in den Klemmenkasten?
Wie abgedichtet?

Dann ist der richtige Anschluß fast nur noch ne Formsache!

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

Erklärung von Abkürzungen

BID = 681631

trombo

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Berlin

Hallo,

die ersten Eier sind gesucht! Ich werde gleich mal gucken, ob das mit dem Kondensator so funktioniert.

Das Foto vom Kondensator ist beigefügt.
Einführung in den Kasten kann man auf dem nächsten Bild erkennen.
Zum Abschluß noch ein Bild des Schalters.

@sam2 den DB? Sorry, damit kann ich grad nichts anfangen. Ich hatte eine Mail an die technische Abteilung des Herstellers geschickt und nachgefragt, welchen Kondensator ich benötige. Ich war vor allem über Anlauf. und Betriebskondensatoren gestolpert. Ich sollte den Betriebskondensator kaufen.
Der wird jetzt von mir eingebaut und dann melde ich mich noch mal!

Gruß Trombo






[ Diese Nachricht wurde geändert von: trombo am  4 Apr 2010 12:04 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 681649

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1646
Wohnort: Frankfurt am Main

DB, die Abkürzung für Dauerbetrieb = Betriebskondensator. Ein Anlaufkondensator ist nur für kurzzeitigen Betrieb, wie der Name schon sagt, nur für den Anlauf. Allerings weiß ich gar nicht ob es so kleine Kondensatoren überhapt als Anlauf gibt, meist haben die erheblich höhere Werte.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 681864

trombo

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Berlin

Hallo,

noch einmal Danke!
Auf Dauerbetrieb habe ich tatsächlich geachtet. Auch läuft das Teil jetzt wieder!
Vielen Dank, jetzt muß ich endlich nicht mehr per Hand mischen

Gruß Trombo

Erklärung von Abkürzungen

BID = 682999

powersupply

Schreibmaschine



Beiträge: 2921
Wohnort: Schwobaländle


Zitat :
Verlöter hat am  3 Apr 2010 18:48 geschrieben :

Auf angehängtem Bild wie ich denke wie es geschaltet werden soll.
Gruß Verlöter





Äh

Vorsichtige Frage(bitte net steinigen wenns falsch ist)
Ist nicht die Hilfswicklung meist Niederohmeiger da mit weniger Windungen ausgelegt?
Ich mein Laufen wird der Motor auch wenn er falsch angeschlossen wäre...

powersupply

Erklärung von Abkürzungen

BID = 683030

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1646
Wohnort: Frankfurt am Main

Die Hilfswicklung hat den höheren Widerstand. Bei machen Motoren für Links-Rechtslauf sind beide machmal auch gleich. Die Hilfswicklung hat vor allem die Aufgabe beim Start des Motors für ein drehendes Feld zu sorgen. Nur mit der Arbeitswicklung wird ein Drehmoment erst erzeugt wenn der Motor sich schon dreht. Man könnte den stehenden Motor anschubsen, auch in die falsche Drehrichtung, er würde dann weiterlaufen.

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 49 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161635394   Heute : 18523    Gestern : 19839    Online : 609        18.10.2021    22:38
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.334991931915