Gutbrod Gartengerät

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Anlasser funktioniert nicht

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 01 12 2023  11:50:56      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Autor
Sonstige Gutbrod Gartengerät --- Anlasser funktioniert nicht

    










BID = 921922

GerDominator

Stammposter



Beiträge: 233
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : Anlasser funktioniert nicht
Hersteller : Gutbrod
Gerätetyp : Gartengerät
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo Elektronikbastler,

ich sollte mir für einen Bekannten mal sein Gartengerät ansehen. Es handelt sich um einen Gutbrod BM100l2G.
Und zwar geht das Teil einfach nicht mehr an. Er meinte es sei als wenn nicht genügend "Saft" da wäre. Also es wird wie bei einem Benzinrasenmäher an einer Kordel gezogen und somit mechanische in elektrische Energie umgewandelt. Ich dachte an einen gealterten Kondensator der einfach schlichtweg nicht genügend Spannung für die Zündspule aufbauen kann, weil er über die Jahre (das Ding ist wahrscheinlich schon 20 Jahre alt) an Kapazität verloren hat.

Als er den Gutbrod auseinandergelegt hatte sah ich etwas wie einen Schwingkreis. Habe mich mal bisschen in Wikipedia umgeguckt und gesehen, dass es sich evtl. um eine "Zündspulenschaltung" handelt.
Ich wollte jetzt mal nachfragen ob es sich bei diesem Gerät auch um so eine Zündspulenschaltung handelt und ob ihr vielleicht andere Ideen hättet warum er nicht mehr anspringen möchte.

Vielen Dank im Voraus!







_________________
"Wenn wir alles täten, wozu wir imstande sind, würden wir uns wahrscheinlich in Erstaunen versetzen." - Thomas Alva Edison

Erklärung von Abkürzungen

BID = 921928

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 883
Wohnort: Mosbach

 

  

Hallo,
als erstes würde ich mal den Zündfunken bei ausgebauter Zündkerze,die Zündkerze sollte natürlich auch das richtige"Kerzengesicht"und Elektrodenabstand haben,(der Motor lässt sich dann auch leichter durchdrehen)prüfen,ob er kräftig genug ist.Wenn ja,ist die Fehlersuche an der Gemischaufbereitung fortzusetzen.
Wenn nicht,sollte man den Unterbrecherkontakt(links)mal reinigen,bzw.den Kontaktabstand einstellen.
Aber wenn ich mir das so ansehe,befürchte ich fast,das die Zündspule(oben) "abgesoffen"ist,da hilft dann nur tauschen.
Der Kondensator dürfte bis auf eine Unterbrechung noch ok sein.Zur not Ersatz einbauen,dann dürfte der Funke auch stärker ausfallen.


_________________
One Flash and you're Ash !

Erklärung von Abkürzungen








BID = 921929

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13255
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

"Schwingkreis" ist gut,das Teil ist ein stinknormaler Magnetzünder,wie er schon seit 100 Jahren üblich ist.
Unten die Ladespule,oben die Zündspule,der Unterbrechekontakt und der Kondensator.
Prüf erst mal,ob der Kontakt im OT ca. 0,3 bis 0,4 mm abgehoben hat.
Wenn nicht,nachstellen.
Obwohl das bei den vergammelten Schrauben schwierig werden dürfte.
Kontaktflächen kontrollieren,wenn die "lila" sind,ist der Kondi im Anus.
Ansonsten noch Durchgang der Lade und der Zündspule kontrollieren.(einzeln)
Kann aber auch sein,das die Dauermagneten der "Schwungmasse" müde geworden sind.


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 921938

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1658
Wohnort: Frankfurt am Main

Der Kondensator ist schwer zu prüfen. Erneuere den auf alle Fälle. Meß mal den Widerstand des Kerzensteckers. Außerdem den Widerstand zwischen Ausgang Zündkabel (wenn der Kerzenstecker abgebaut ist) und Masse. Da sollten wenige KiloOhm zu messen sein, was dann der Widerstand der Sekundärwicklung der Zündspule ist). Die haben gern mal einen Drahtbruch.
So rostig wie das aussieht befüchte ich dass die Zündspule hin ist, aber keine Sorge - ich wickel sowas beruflich.
Die Unterbrecherkontaktflächen auf alle Fälle überarbeiten, die habe die Feuchtigkeit auch nicht gern.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 921940

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13255
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Verlöter hat am 27 Mär 2014 17:01 geschrieben :

Der Kondensator ist schwer zu prüfen. Erneuere den auf alle Fälle.

Also der Kondi wist nach meiner Erfahrung bei sowas nur in ganz ganz seltenen Fällen der Schuldige.
Und selbst wenn der hin ist,müßtest du wenigstens noch einen "dünnen" Funken an der Kerze haben.
Aber wie gesagt,wenn die Kontakflächen Lila sind,dann raus damit.
Ich tippe aber nach wie vor darauf,das der Unterbrecher nach den vielen Jahren einfach nicht mehr abhebt.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 921968

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ich dachte an einen gealterten Kondensator der einfach schlichtweg nicht genügend Spannung für die Zündspule aufbauen kann,
Der Kondensator soll keine Spannung aufbauen, sondern im Gegenteil verhindern, dass sich in dem Moment, da sich die Unterbrecherkontakte trennen, dort eine Spannung aufbaut, durch welche dann ein Lichtbogen *) gezündet wird, der die in der Induktivität gespeicherte Energie verheizt.

Um also einen zu schnellen Spannungsanstieg bei dem hohen Strom zu verhindern, muß er eine ausreichend hohe Kapazität haben.
I=C*dU/dt

Andererseits muß seine Kapazität klein genug sein, damit der Strom durch die Spule schnell genug abklingen kann, damit sich eine hohe Induktionsspannung bildet.
U=L*dI/dt

Zusammen genommen ergibt das tatsächlich einen Schwingkreis.
Allerdings wird dieser Ausschwingvorgang gewöhnlich schon nach einer viertel Periode wegen des Energieentzuges durch den Funken beendet.
Im Detail ist die Sache komplizierter, da man es wegen der nicht allzu festen Kopplung zwischen Primär- und Sekundärwicklung sogar mit zwei gekoppelten Schwingkreisen zu tun hat.

*) P.S.:
Wenn der Kondensator keine Kapazität mehr hat, werden durch diesen Lichtbogen die Kontakte so heiß, daß die von Kleinspannung erwähnten Verfärbungen auftreten:

Zitat :
Kontaktflächen kontrollieren,wenn die "lila" sind,ist der Kondi im Anus.
---> http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfram#Oxide


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 27 Mär 2014 22:59 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 922077

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13731
Wohnort: 37081 Göttingen

Es dürfte sich um so eine Zündanlage handeln:

Gruß
Peter










[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 28 Mär 2014 23:14 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 922101

GerDominator

Stammposter



Beiträge: 233

Vielen Dank für diese super hilfreichen Antworten!

War eben nochmal beim Bekannten, habe ihm die Schaltung erklärt und noch einmal mit ihm geredet. Er sagt ein Funke kommt, allerdings zu schwach. Grund sei vielleicht einfach nur der ganze Dreck und Rost gewesen, er bauts noch einmal zusammen und testet es.

Die Kontaktflächen waren okay, eine lila Verfärbung konnte ich nicht erkennen. Den Kondensator habe ich durchgemessen, allerdings war das wenig hilfreich. Habe 1.85nF gemessen. Das ist wohl völliger Quatsch oder? Ich habe die Anode des Multimeters auf einer der drei Kontakte gelegt und die Kathode an das Kondensatorgehäuse gelegt. Manchmal hat er auch einfach nur 0F angezeigt, war also sehr mysteriös. Die Kondensatormessung vom DMM ist aber auch sehr bescheiden..

Und wenn ein Funke kommt, denke ich mal einen Defekt der Ladespule und Zündspule ist auszuschließen.

Ich halte euch auf dem Laufenden.



_________________
"Wenn wir alles täten, wozu wir imstande sind, würden wir uns wahrscheinlich in Erstaunen versetzen." - Thomas Alva Edison

Erklärung von Abkürzungen

BID = 922109

woodi

Schriftsteller



Beiträge: 948
Wohnort: Welschbillig

Ich habe es auch schon gehabt, dass der Kontakt auf seiner Achse schwergängig war. Wenn man das Schwungrad von Hand dreht merkt man fast nichts. Wenn er schnell arbeiten soll, dann hängt er nach.
Vielleicht auch mal probieren. Achse mit WD40 behandeln.

Die Achse auf dem das Pertinaxstück die Nocken (Kurbelwelle) fühlt leicht fetten.
Wenn dort ein Trockenlauf ist, kann das Pertinax abnutzen und so auf Dauer den Schließwinkel verändern.

_________________
Mit freundlichem Gruß
woodi

Erklärung von Abkürzungen

BID = 922158

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1658
Wohnort: Frankfurt am Main

Der Begriff Ladespule paßt hier nicht. Hier haben wir auf Deinem Bild oben die Zündspule, unten die Lichtspule.
Die Kapazität eines Zündkondensators beträgt 0,2 - 0,3 µF. Diese kann man nur messen wenn die Zündspule vom Kondensator abklemmtist. Der Unterbrecher darf nicht geschlossen sein (sonst wäre der Kondensator kurzgeschlossen).
Was hat denn die Widerstandsmessung Zündkabel gegen Masse ergeben?

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 36 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 9 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 178650527   Heute : 7180    Gestern : 22523    Online : 336        1.12.2023    11:50
23 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.61 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0449659824371