Elesta 2 Achs Digitalanzeige

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Display ohne Funktion

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Autor
Sonstige Elesta 2 Achs Digitalanzeige --- Display ohne Funktion

    










BID = 973046

Crusher89

Gerade angekommen


Beiträge: 2
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : Display ohne Funktion
Hersteller : Elesta
Gerätetyp : 2 Achs Digitalanzeige
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo Leute,

habe mich hier angemeldet in der Hoffnung, dass ihr mir mit meinem Problem weiterhelfen könnt. Ich habe wenig Kenntnisse im Bezug auf elektronischer Bauteile und deren Funktion.

Aber nun zum eigentlichen Problem:

Ich habe an meiner Fräsmaschine ein Wegmessystem, welches mittels Digitalanzeige die Verfahrwege visualisiert. Die Anzeige war ca. 2 Stunden aktiv als es im Inneren des Gerätes zu einem Bruzzeln kam und etwas Rauch aus dem Gehäuse stieg. Ich hab sofort den Stecker gezogen und anschließend das Gerät geöffnet. Es kam mir Rauch sowie ein verbrannter Geruch entgegen. Die bzw. den Überltäter konnte ich relativ schnell ausmachen. Es war ein Entstörkondensator mit 0,015 uF Kapazität.
Wenn ich das Gerät einschalte zeigt das Display nichts mehr an. Sind diese Entstörkondensatoren für den Betrieb des Gerätes wichtig? Wird der Stromfluss durch einen defekten Kondensator unterbrochen, sodass es nicht zum Betrieb des Displays kommt?

Einen Austausch der Kondensatoren traue ich mir zu, aber ist damit dann das Problem auch gelöst oder steckt der Fehler wo anders?

Kann ich irgendwelche Messungen durchführen um das Problem genauer zu lokalisieren? Wo am Trafo muss Spannung anliegen?



Anbei habe ich ein Bild gemacht. Der rote Kreis zeigt den defekten Kondensator. Die beiden unteren Kondensatoren zeigen ebenfalls schon eine kleine Wölbung und Rissbildung. Der grüne Kreis zeigt das Versorgungskabel von der Steckdose kommend (230V).

Vielen Dank

Gruß

Matthias








[ Diese Nachricht wurde geändert von: Crusher89 am  1 Nov 2015 14:37 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 973112

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 787

 

  

Es scheint als wären die drei 0,015u Folienkondensatoren wirklich nur zur Entstörung da. Das Gerät müsste somit auch ohne sie funktionieren.
Ich wuerde für die Dauer der Reparatur alle drei Kondensatoren entfernen, den defekten und die beiden mit Rissen und Bauch, denn die sind auch kurz vor Feuerwerk.
Danach wirst du dich dann daran machen muessen, den noch vorhandenen Fehler zu finden.
Erster Ansatzpunkt waere den Weg der Netzspannung von der Netzbuchse zum Trafo zu verfolgen. Noetigenfalls mit einem Ohmmeter oder Durchgangspruefer. Denn so schoen diese kunstvoll verschnuerten Leitungsbuendel aussehen, so besch... sind sie beim Service, wenn es darum geht einzelne Adern darin zu verfolgen.
Augenmerk auf versteckte Sicherungen oder abgebrannte Leiterbahnen.
Und unwahrscheinlich aber moeglich: Der Draht dieser schwarzen Entstoerdrosseln hat Sicherung gespielt und eine davon ist jetzt offen. Wenn so ein Entstoerkondensator in Rauch aufgeht ist das nahezu wie ein Kurzschluss zwischen den Netzleitungen, und wenn es dann keine passende Netzsicherung hat, die ausloest, brennt was anderes ab.

Erklärung von Abkürzungen








BID = 973122

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34067
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Der grüne Kreis zeigt das Versorgungskabel von der Steckdose kommend (230V).

Das darüber könnte ein Sicherungshalter sein, die schwarze Ader geht vom Eingang direkt da hin.
Außen wird dann eine abschraubbare Kappe mit einer Feinsicherung sein.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 973159

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
ie bzw. den Überltäter konnte ich relativ schnell ausmachen. Es war ein Entstörkondensator mit 0,015 uF Kapazität.
Wenn ich das Gerät einschalte zeigt das Display nichts mehr an
Im Ergebnis wird die Gerätesicherung durchgebrannt sein.
Sie befindet sich offenbar in dem Halter oberhalb deines grünen Kreises.
Wie Melli aber schon schrieb, solltest du auch die anderen beiden Kondensatoren erneuern, denn wahrscheinlich leben die auch nicht mehr lange.
Als X oder Y spezifizierte Kondensatoren verwenden!

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

Erklärung von Abkürzungen

BID = 973284

Crusher89

Gerade angekommen


Beiträge: 2

Hallo,

Danke für die Antworten.

Die Sicherung habe ich geprüft, sie war noch intakt.

Ich hab dann nochmal ein bisschen mit dem Multimeter Spannungen gemessen.

Ich vermute das Problem liegt am Transformator.

An der linken Seite des Trafos messe ich an den 5 unteren Anschlüssen je 230V.
An der rechten Seite sollte doch nun eine reduzierte Spannung zu messen sein richtig?
Wo muss ich die messspitzen anlegen um die reduzierte Spannung messen zu können?

Wo bekomme ich so einen Trafo her?
Hat vll jemand einen Link zu einem passenden Trafo?

Danke

Anbei noch das Bild vom Trafo



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Crusher89 am  3 Nov 2015 20:10 ]





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Crusher89 am  3 Nov 2015 20:11 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 973290

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34067
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Die Sicherung habe ich geprüft, sie war noch intakt.

Gemessen oder angeschaut?


Zitat :
Ich vermute das Problem liegt am Transformator.

Das ist äußerst unwahrscheinlich da der Fehler auf der Primärseite lag.


Zitat :
An der linken Seite des Trafos messe ich an den 5 unteren Anschlüssen je 230V.

Dann hast du entweder Mist gemessen oder eine Unterbrechung vor dem Trafo, z.B. eine durchgebrannte Sicherung
Von wo nach wo hast du gemessen?


Zitat :
Wo muss ich die messspitzen anlegen um die reduzierte Spannung messen zu können?

Wenn du nicht weißt, wo du die Meßspitzen ansetzen sollst, warum bist du dir sicher, das der Trafo defekt ist?
Die Spannungen mißt du logischerweise zwischen Wicklungsanfang (0V) und Ende (10V bzw. 17,5V).

Zitat :

Wo bekomme ich so einen Trafo her?

Als Einzelanfertigung von der Trafowicklerei deines Vertrauens oder vom Hersteller des Gerätes. Das ist kein Standardtrafo, das wird also nicht ganz billig werden.

Hast du den Rest denn jetzt überprüft? Alle Drosseln OK, alle Kondensatoren ersetzt?

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 39 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 17 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 160162321   Heute : 11056    Gestern : 15760    Online : 431        31.7.2021    17:24
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.303797006607