Beissbarth Wuchtmaschiene

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: NV Ram defekt

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Sonstige Beissbarth Wuchtmaschiene --- NV Ram defekt

    










BID = 973366

Randallflagg

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Büdingen
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : NV Ram defekt
Hersteller : Beissbarth
Gerätetyp : Wuchtmaschiene
______________________

Einen schönen guten Abend wünsche ich zuerst mal,

Ich habe ein Problem und hoffe das ihr mir helfen könnt.
Also es geht um eine Wuchtmaschiene Beissbarth Microtec 500,
Das Display zeigt mir den Fehler NV RAM defekt an.
Der Kundenservice sagt keine Pläne, Ersatzteile oder sonstiges im Programm.
So jetzt habe ich das Mainboard ausgebaut und meine frage ist wie erkenne ich den NV RAM und woher bekomme ich einen neuen?

Vielen dank schon mal für jede Antwort







Erklärung von Abkürzungen

BID = 973368

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8453
Wohnort: Alpenrepublik

 

  

Schöne Fotos hast Du da gemacht.
Neben der 7Segmentanzeige sitzt der Prozessor, daneben ein ROM (das Ding mit dem Etikett), daneben ein Static RAM und daneben versetzt ein Käfer mit der Beschriftung EXEL.
Ich kann die Bezeichnung nicht indentifizieren. Es könnte das NV Ram sein.

Allerdings wird es Dir nicht allzuviel nutzen wenn Du einen gültigen Inhalt nicht umprogrammieren kannst.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen








BID = 973373

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Vermutlich ist es der XLS2816.
Ich finde aber auf die Schnelle kein Datenblatt, muss mal in die Gruft gehen.
Evtl. gibts da auch noch äquivalentes von Xicor.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 973378

888

Stammposter



Beiträge: 378
Wohnort: dreieich

Hallo Randallflagg,

Ich hatte mal ein PC Mainboard, das zeigte beim einschalten die Meldung "no NV RAM" an. Ursache war der Bios Chip. Also neuen besorgt, das Bios wieder draufgespielt und alles okay.
Möglicherweise ist das NV RAM bei Deiner Platine ebenfalls in diesem Chip. Das müßte dann wohl der mit dem Aufkleber sein. Und unabhängig davon wäre es ratsam, das Du diesen Chip mal auslesen läßt und mit dieser Datei einen neuen Chip beschreibst und den als Ersatz in den Tresor packst. Ohne diese Software ist Deine Wuchtmaschine nur noch ein fetter Briefbeschwerer.

Viele Grüße
888


Erklärung von Abkürzungen

BID = 973393

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

So ich habe mal nachgesehen. Der 2816 ist ein elektrisch löschbarer 16kbit PROM, ähnlich den 27xx Typen (z.B. der mit dem Etikett), die mit UV-Licht gelöscht werden.
NVRAMS in derartigen Gehäusen haben 20(C)xx Bezeichnungen. Darüber hinaus gab es aber auch serielle NVRAMs unterschiedlicher Größen vorzugsweise im DIL-8 Gehäuse.
Am besten schreibst du mal die Typenbezeichnungen der ICs, die man schlecht bis gar nicht auf den Fotos erkennen kann, ab und postest sie hier.

Hat das Gerät eine Datum/Uhrzeit Anzeige, die nach dem Abschalten weiterläuft?
Falls ja, dann gibt es irgendwo eine kleine Batterie zum Betrieb dieser Uhr und zum Erhalt von flüchtigen Daten.
Dann solltest du zu allererst diese Batterie finden und ihre Spannung überprüfen. Ganz- und halbtote Pufferbatterien können nämlich die irrwitzigsten Fehlermeldungen hervorbringen, die mit der Ursache -leere Pufferbatterie- überhaupt nichts zu tun haben.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  5 Nov 2015  2:31 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 973407

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8453
Wohnort: Alpenrepublik

Ich dache bei dem Exel IC eher an so etwas ähnliches wie einer DALLAS RTC mit interner Versorgung.



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 973436

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
DALLAS RTC mit interner Versorgung.
Diese Krankheiten sahen deutlich anders aus, weil sie ja auch noch die Knopfzelle im Gehäuse unterbringen mussten.


P.S.:
Hier ein Bild, wie die typischen Stützbatterien aussahen.
Knopfzellen befinden sich meist, -aber nicht immer-, auf der Platine, während die blockförmigen Batterien gewöhnlich irgendwo im Gehäuse befestigt waren.
http://pc-restorer.com/wp-content/u.....s.jpg


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  5 Nov 2015 21:17 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 973443

Randallflagg

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Büdingen

Wieder Guten Abend....

Ich bedanke mich für die vielen guten Antworten.
Ich stelle jetzt noch mal bessere bilder der platine rein.
Könnte man denn einen NV-RAM überhaupt einfach so tauschen?
Die ganze Sache ist echt ärgerlich habe die Maschiene erst gekauft und sie 1 mal benutzt und dann kommt sowas ...

Hoffe immer noch das irgentwie hinzubekommen.

Mit freundlichen Grüßen







Erklärung von Abkürzungen

BID = 973444

Randallflagg

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Büdingen

So eins fehlt noch...



Erklärung von Abkürzungen

BID = 973447

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8453
Wohnort: Alpenrepublik

Das EProm ist ein 27C256 und das andere PROM tatsächlich ein XLS2816!

Zum vergleichen bzw. umkopieren wirst Du allerdings ein intaktes Prom brauchen. Dem Datecode nach ist es 1989 in der KW39 gefertigt worden.

Einen neues UNPROGRAMMIERTES PROM bekommst Du spottbillig hier: Link


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 973448

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Soweit ich sehe, ist da kein spezieller NVRAM-Chip dabei.
Außer eben jener 2816, der auch als nichtflüchtiger Speicher vom Prozessor beschrieben werden kann. Das Wort -RAM wäre dafür aber nicht angebracht. Alternativ könnte natürlich der TC5565 RAM dafür benutzt werden, sofern er Batterie gestützt ist.

Ich vermute aber, dass der 2816 mit der etwas irreführenden Bezeichnung gemeint ist.
Der Chip braucht auch nicht defekt zu sein, sondern für die Fehlermeldung reicht es, dass im Laufe der Zeit ein einziges Bit von 16.384 "umgefallen" ist.
Immerhin ist das Teil 25 Jahre alt, da vergisst man schon Mal etwas.


Zitat :
Die ganze Sache ist echt ärgerlich habe die Maschiene erst gekauft und sie 1 mal benutzt
Da hat sie fehlerfrei funktioniert?


Zitat :
Könnte man denn einen NV-RAM überhaupt einfach so tauschen?
Gute Frage, nächste Frage!
Gewöhnlich werden in solchen nicht flüchtigen Speichern irgend welche Geräte spezifischen Werte abgelegt. Umrechnungsfaktoren diverser Sensoren z.B., Seriennummer, evtl. aber auch Zahl der Einschaltungen oder Betriebsstunden, welche Anwendungsprogramme bezahlt sind, usw.
Wie diese Werte (bei einer Kalibrierung z.B.) dort hineinkommen, steht nur selten im dem Bedienerhandbuch, sondern mit etwas Glück im Service-Manual.
Meist sind die Werte auch mittels Passwort o.ä. gegen versehentliche Änderungen geschützt.
Einige Maschinenhersteller gehen mit der Vernebelung sogar so weit, dass sie verlangen, dass das Gerät zum Austausch solcher Chips eingeschickt werden muss. Das Einsetzen eines auf dem freien Markt gekauften jungfräulichen Chips durch den Anwender nützt dann gar nichts, weil die Software als erstes auf das Vorhandensein bestimmter Signaturen prüft.

Wenn die Maschine auf Grund der Fehlermeldung nicht mehr in die Gänge zu bringen ist, kannst du ja mal versuchen diesen gesockelten 2816 vorsichtig ganz zu entfernen.
Aufpassen dabei die Beinchen nicht zu verbiegen und solche Operationen nur bei gezogenem Netzstecker durchführen, damit nix kaputt geht.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

Erklärung von Abkürzungen

BID = 973460

Randallflagg

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Büdingen

Servus,

Ich bin überwältigt wie schnell man hier hilfe erhält.
Also:
1)


Zitat :
Da hat sie fehlerfrei funktioniert?

Mhh also ich habe mir die Maschine vor dem kauf vorführen lassen und auch nachdem sie dann hier war hat sie einmal einwandfrei funktioniert...
2 Tage später angeschaltet und da kommt diese Meldung.
2)


Zitat :
Wenn die Maschine auf Grund der Fehlermeldung nicht mehr in die Gänge zu bringen ist, kannst du ja mal versuchen diesen gesockelten 2816 vorsichtig ganz zu entfernen.
Aufpassen dabei die Beinchen nicht zu verbiegen und solche Operationen nur bei gezogenem Netzstecker durchführen, damit nix kaputt geht.

Also ich denke das bekomme ich hin den 2816 zu entfernen.
Aber was mache ich dann?
einen neuen besorgen?

Vielen dank schon mal

EDIT: Zitate als solche gekennzeichnet. Bitte die quote-Funktion benutzen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am  6 Nov 2015 10:42 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 973475

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 1892

Vielleicht hat sich beim Transport etwas mimosenhaft verhalten.
Mit viel Glück könnte es reichen, die gesteckten ICs einmal herauszunehmen und neu aufzustecken - kostet zumindest nichts.

_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!

Ich bin kein Berufsgutmensch - ich bin nur zivilisiert und weiß, mich zu benehmen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 973496

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
ich denke das bekomme ich hin den 2816 zu entfernen.
Aber was mache ich dann?
einen neuen besorgen?
Erst mal sehen, was die Maschine ohne diesen Chip macht. Oft sind die Programme so geschrieben, dass sie bei einem Totalverlust ihres "Kurzzeit-Gedächtnises" dessen Inhalt durch halbwegs plausible Werte aus dem Programmspeicher ersetzen.

Wenn das funktioniert, kannst du es mal mit einem neuen 2816 probieren.
Jungfräuliche 2816 werden etwas schwer, aber gebrauchte ausgeschlachtete noch ganz gut zu bekommen sein.
Gebrauchte Chips wird man extern erst einmal löschen müssen, sonst beschwert sich das Programm wieder, dass die Daten fehlerhaft sind.

P.S.:
Die Zahl 350 hinter der Typbezeichnung gibt die Zugriffzeit an.
Schnellere Chips mit kleineren Zahlen dort sind ok, aber solche mit größeren Werten sind nur vielleicht schnell genug.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  6 Nov 2015 18:44 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 973523

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 787


Zitat :
Erst mal sehen, was die Maschine ohne diesen Chip macht... Wenn das funktioniert, kannst du es mal mit einem neuen 2816 probieren.
Und wenn es nicht klappt, kann es nicht schaden, die Maschine mit einem leeren EEprom zu starten, statt ohne.
Viele Braunware, die sowas wie einen Notstart mit einem Notdatensatz unterstützt, kopiert nämlich zunächst den Notdatensatz aus dem PROM in das EEprom (entweder nach Userdialog, oder wenn ein leeres EEprom erkannt wird) und startet danach mit den frisch restaurierten Daten aus dem EEprom.
Versuchst du es bei einem derartigen Notstartszenario ohne EEprom im Gerät, geht das spätestens beim Neustartversuch in die Hose, weil das vorangegangene Umkopieren des Notdatensatzes nach >NUL ging, und das lesen eines Chips, der physikalisch nicht da ist, entweder versagt oder nur Datenmüll bringt.
Ebenso wie es Datenmüll bringt, wenn der Notdatensatz beim Umkopieren vom PROM ins EEprom beschädigt wird, weil z.b. Speicherzellen im EEprom defekt oder schlimmer noch; kreuzverbunden sind.
Gearde solche Speicehrfehler sind bei gebrauchten, ungeprüften EEProm immer ein Aspekt, den man nicht aus dem Auge lassen sollte. Da lohnt dann schon mal ein extensiver Speichertest vor und nach dem Löschen der Gebrauchtware...
Aber that's just my 2 cents...

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 15 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 160232008   Heute : 5845    Gestern : 19700    Online : 463        4.8.2021    11:42
23 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.61 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.11248588562