Netzgerät Defektes

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Autor
Defektes Netzgerät

    










BID = 668288

Katzechrisu

Neu hier



Beiträge: 35
Wohnort: Trassem
 

  


@ALLE

Ich habe mal vor 1000 Jahren also noch in der Lehre ein Netzteil gebaut.
Wenn ich mich gut entsinnen kann so 30V/3A spannung und strom regelbar.
und ein Ausgang mit 5v Dc fest weis nicht wieviel Amp.

Das gute Teil habe ich mal gekillt.
Die 5V sind noch Messbar Im Leerlauf,
Ich kann die auch am regelbaren ausgang messen und auch runter regeln aber halt nicht höher.
Jetzt hab ich mal das Teil aufgeschraubt.
Innen ist ein Trafo 24V/3A
Dahinter ein Brückengleichrichter
Vom minus des Gleichrichters geht es direkt zu einem( Meine ich) Kondensator der widerum geht auf das mitlere Beinchen des Transistors.
Dahinter blick ich eh nicht mehr durch.
Dieser Kondensator ist geplatzt. Drauf steht nur +0,1 +50V
aber was heisst das???
sind das jetzt farad oder milli oder mikro oder nano oder picco?????

Kann das der Fehler sein????

Erklärung von Abkürzungen

BID = 668292

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34397
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Dazu müßte man den Kondensator sehen.

Die Beschreibung der Schaltung ergibt so auch keinen Sinn.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen








BID = 668299

Katzechrisu

Neu hier



Beiträge: 35
Wohnort: Trassem

Habe leider keine Schaltplan mehr davon.

Der Kondensator ist auf jedenfall vor dem mittlerern Transistorbeinschen.

Er sieht aus wie ein kleiner blauer tropen mit zwei Lötfahen die beide auf einen seite rauskommen.
Und die Aufschrift ist: +0,1
+50V


Mehr kann ich nicht anbieten.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 668318

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34397
Wohnort: Recklinghausen

Mach ein Bild statt die gleiche Frage in zig Unterforen zu posten!

Lt. Beschreibung und Aufdruck wäre das ein 0,1µF Tantalkondensator.
Die Beschreibung bringt aber so nichts, das "mittlere Transistorbeinchen" kann Basis, Kollektor oder Emitter sein. Es kann auch sein das es gar kein Transistor ist. Ohne Schaltung, Fotos ist das aber alles Rätselraten.
PS:
Zitat :
Kann das der Fehler sein????

Nein, die platzen weil sie gerade Spaß daran haben

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am  4 Feb 2010 22:12 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 668324

Katzechrisu

Neu hier



Beiträge: 35
Wohnort: Trassem

OK wenn ich mal viel zeit hab mach ich bilder.

Es ist aber nicht so einfach .Keine ätz platine sondern streifenraster mit drahtbrücken und bohrungen um streifen zu unterbrechen.
Wenn ich noch gut den plan hätte da steht der wert ja drin.
Würde einfach einen neuen reinlöten und dann probiern.
Wenns dann nicht geht kann nur noch der transistor defekt sein.
denke ich

Trotzdem schon mal Danke

Erklärung von Abkürzungen

BID = 668326

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12841
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Katzechrisu hat am  4 Feb 2010 22:32 geschrieben :

OK wenn ich mal viel zeit hab mach ich bilder.

Und wenn du dann nochmal Zeit hast,dann kaufst dir eine funktionierende Tastatur und einen Deutschkurs...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 668331

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2777
Wohnort: Allgäu

Vermutlich 0,1 µF und 50 Volt... Aber wenn du es ganz genau wissen willst, dann musst du mal ein Bild hochladen...

Viele Grüße
Bubu

Erklärung von Abkürzungen

BID = 668367

Murray

Inventar



Beiträge: 4007

Aber ein 0,1µF Tantalkondensator macht an der Stelle irgendwie keinen Sinn wenn das ein Transistor ist. Tippe mal auf einen Spannungsregler. Was steht denn drauf?
Löte den Kondensator einfach raus, wenn es danach noch nicht funktioniert mußt du deinen Fehler woanders suchen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 668393

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3732


Offtopic :

Zitat :
Tantalkondensator macht an der Stelle irgendwie keinen Sinn


Genau , gerade deshalb, weil Sinn nicht gemacht wird ,sondern sich ergibt.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 668409

Murray

Inventar



Beiträge: 4007


Offtopic :
Da hat doch tatsächlich wieder jemand einen Kommentar diesbezüglich abgegeben , egal ob es Sinn macht oder nicht

Erklärung von Abkürzungen

BID = 668412

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)


Offtopic :
Du meinst, fast so sinnfrei wie dieser Deiner hier...???

Erklärung von Abkürzungen

BID = 668501

Murray

Inventar



Beiträge: 4007


Offtopic :
Ich habe ja damit auch noch viel mehr im Sinn

Erklärung von Abkürzungen

BID = 668732

Katzechrisu

Neu hier



Beiträge: 35
Wohnort: Trassem

Hallo Leute,

Mit den Bildern hat leider nicht geklappt weil man darauf nix sieht.

aber hinter dem Gleichrichter hängt Paralel ein dicher Glättungskondensator.
An seinem plus, der vom Gleichrichter kommt,
hängt dann das besagte Bauteil was in Reihe zum mittlerern Beinchen eines L7805CV (laut Concad) Spannungsregler 5V.
Die beiden anderen Beichen davon führen dann weiter durch die Elktronik.


Jetzt hatte ich das Netzteil mal probiert:
Folgendes geschiet:
Wenn ich am Poti für die Spannung drehe, liegen irgendwann die 5V Festspannung am Ausgang 1an.
An Ausgang 2, für die regelbare Spannung, liegen direkt ca 1,5V an die ich dann bis auf 24V hochregeln kann.
Wenn ich aber einen Verbraucher, sprich eine Kfz-Glühlampe anschliesse, bricht die Spannung zusammen(egal ob der Poti für den Strom auf oder zu gedreht ist.
Wo kann jetzt das Probelm liegen?
Sonstige bauteile sind nur:
noch so ein Kondensator mit gleichem Wert(wenn es denn einer ist)
Noch ein Elko
kleinere widerstände
2 Keramikwiderstände
und noch ein Bauteil mit 5 Beinen, welches auf einem Riesen Kühlblech sitzt. Es hat die Bezeichnung L200C BAV218 (müsste auch ein Spannungsregler sein.
Einen Transistor habe ich glaube ich nicht in der Schaltung.

Kann sich jetzt einer vorstellen wo der Fehler liegt?


Erklärung von Abkürzungen

BID = 668815

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Sonstige bauteile sind nur: .....
Dann zeichne doch die Schaltung raus!
Bei sowenig Bauteilen ist das überhaupt kein Problem.
Für die ICs (offenbar nur der L200 und der 7805) malst du jeweils ein rechteckiges Kästchen, an das ringsum die Leitungen heranführen und schreibst dort die Pinnummern und die Namen der Signale aus dem Datenblatt dran.
Da du bestimmt nicht mit dem Umgang mit einem Schaltplaneditor vertraust bist, machst du diese Zeichnung auf einem DIN-A4 Papier und zwar am besten mit Bleistift .
Dann kannst du sie leicht korrigieren, wenn du merkst, daß etwas nicht stimmt.

P.S.
Fang mit dem L200 an und setz ihn die Mitte des Blattes. Denn Trafo ganz nach links und das Voltmeter sowie die Ausgangsklemmen an den rechten Rand. Auf diese Art hast du schon mal die grobe Stromflußrichtung von links nach rechts.
Minus von Gleichrichter als lange, dicke, waagerechte Leitung ins untere Drittel vom Blatt und eine handbreit darüber ebenso lang, dick und waagerecht Plus vom Gleichrichter.
Der L200 liegt dann irgendwie dazwischen.
Der 7805 macht wahrscheinlich nur eine Hilfsspannung und derartige Schaltungsteile zeichnet man oft aussserhalb des Hauptteils, hier also unterhalb der Minusleitung.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  7 Feb 2010  3:35 ]

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 49 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161635006   Heute : 18135    Gestern : 19839    Online : 373        18.10.2021    22:12
20 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0478360652924