IXO Bosch 2te Generation

Reparaturtipps zum Fehler: läd nicht mehr

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 21 4 2024  00:28:29      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte


Autor
Bosch IXO 2te Generation --- läd nicht mehr
Suche nach Bosch IXO

    







BID = 1119821

forsbert

Gelegenheitsposter



Beiträge: 69
 

  


Geräteart : Geräteart auswählen
Defekt : läd nicht mehr
Hersteller : Bosch
Gerätetyp : IXO 2te Generation
Chassis : ??
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702), Oszilloskop
______________________

Hallo Bastler

Ich habe einen kleinen Boschschrauber IXO zur Repartur eines Nachbarn bekommen. Wahrscheinlich ist der Schrauber IXO die 2te Generation. Dieser hat kein Netzteil weil verlegt und eine kleine Ladebuchse mit Adapter. Da es kein Ladegerät am Markt hierfür mehr gibt, wollte ich schauen wie ich weiter helfen konnte.

Nach dem Aufschrauebn habe ich den Akku gemessen der war noch bei 3,6Volt. Über Labornetzteil ließ sich diese nicht aufladen, so das ich den Akku direkt angeschlossen über einen kleinen Ipod-Lader direkt aufgeladen hatte auf 4,29Volt.

Nun wollte ich mal schauen was kaputt ist, weil über die Ladebuchse keine Aufladung möglich ist.
Leider habe ich ein Problem mit den Bauteilbestimmungen der China-Welt.
Wer kann mir hier weiter helfen welche Bauteile hinter den Bezeichnungen stecken.

Wenn jemand weiß wo der Fehler liegen kann, wäre ich auch sehr Dankbar.

Gruß Bert






Erklärung von Abkürzungen

BID = 1119822

forsbert

Gelegenheitsposter



Beiträge: 69

 

  

Hier im Bild sind die Bauteile mit den Bezeichnungen aufgeführt.Ich hoffe diesesmal richtig herum...

Gruß Bert




Erklärung von Abkürzungen

BID = 1119827

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9096
Wohnort: Alpenrepublik

COOL, dass Du Dir die Arbeit gemacht hast, alles schön nachzumarkieren!

Wenn Du mit dem Begriff "SMD Marking" suchst, findest Du etwas brauchbares.

oder hier:
https://www.s-manuals.com/smd

Für die Widerstände kannst Du das nehmen:
SMD R Kalkulator




_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!


[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am  9 Dez 2023 18:24 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1119830

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 900
Wohnort: Mosbach

Hallo,

schau mal ob V4 bei Ladeanforderung angesteuert wird, hierbei handelt es sich um einen Mosfet der die Ladeleitung bei vollem Akku unterbricht.
Um dies zu testen must aber den Akku wieder etwas entladen.

_________________
One Flash and you're Ash !

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1119839

forsbert

Gelegenheitsposter



Beiträge: 69

@ nabruxas
Ich habe versuch einige Bauteile mit dieser Liste zu suchen, aber richtig verstehen kann ich es nicht.
Wenn als Beispiel hier der Transistor "t2a 68" gesucht werden soll finde ich was unter 68 aber t2a was ist das?


@ unlock
Ich werde dazu morgen mal messen, heute versuche ich den Schaltplan noch zu zeichnen. Hätte ich nur euer Wissen wie man zum Beispiel den Mosfed findet mit der Bezeichnung: BD P6n

Trotz dessen Danke für die Unterstützungund einen schönen Abend noch
Gruß Bert

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1119850

forsbert

Gelegenheitsposter



Beiträge: 69

@ unlock

Ich versuche im Internet nach dem von dir benannten Mosfet zu suchen. Ohne Erfolg.
woher nimmst du die Weisheit das der DB P6n ein Mosfet ist?
Gruß Bert

[ Diese Nachricht wurde geändert von: forsbert am 10 Dez 2023 10:22 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1119858

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9096
Wohnort: Alpenrepublik

Ist recht einfach.. Beispiel anhand: t2A

In der ganz linken Spalte scrollst Du bis "T"
Dann schaust Du wo "T2" steht und clickst auf das Feld.
Es öffnet sich eine neue Seite.
Du scrollst runter bis "t2A"
Zur Kontrolle schaust Du Dir noch das Gehäuse und rechts die Funktion an.
In diesem Fall ist das Gehäuse ein SOT-323 und die Funktion ein PNP-Transistor.
Die Typenbezeichnung lautet PMST3906.

Zur Kontrolle lädst Du Dir dann dass Datenblatt herunter. Auf der Seite 2 unter dem Punkt "Marking" findest Du die Beschriftung.
"*2A"
unten steht dass der Stern "Made in Malaysia" bedeutet.

"68" ist entweder der Datecode oder eine Produktionsnummer um das Bauteil zurückverfolgen zu können wenn es im industriellen Maßstab Probleme damit gibt, zB. eine Rückrufaktion oä.



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1119859

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9096
Wohnort: Alpenrepublik

"BD" im SOT-89 Gehäuse ist demnach ein bipolarer NPN Transistor, kein FET.

AAAAABer!
Wie Du siehst gibt es beim Marking BD auch einen LDO
BD
(Wenn Du oben in der Liste auf "Package" clickst, dann kannst Du die Gehäuse oder andere Parameter sortieren)


Da musst Du dann die Leiterplatte untersuchen und selbst feststellen was es sein könnte.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1119860

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9096
Wohnort: Alpenrepublik

"2EE" oder "ZEE" könnte, wenn Du es von der anderen Seite liest auch ein "332" sein. Der Wert wäre dann 3.3 kOhm.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1119861

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5219


Zitat : forsbert hat am  9 Dez 2023 23:45 geschrieben :
Wenn als Beispiel hier der Transistor "t2a 68" gesucht werden soll finde ich was unter 68 aber t2a was ist das?
Bei den kleinen würde ich nur die zwei bis 3 großen Buchstaben betrachten. Die kleinen sind Date-Code, Werk, oder sonst irgend welche irrelevante Informationen.
Hab schon mehr unbekannte Bauteile versucht zu bestimmen als mit lieb ist. Ist keine exakte Wissenschaft und alle findet man auch nicht immer. Da ich üblicherweise zig auf Band zur Verfügung habe, kann ich ein paar zum Messen opfern.


Hab nicht viel Zeit, aber mal kurz smd.yooneed.one genutzt.
Gerne nutzte ich auch https://www.ecadata.de/suchneu/smdsuch.html

Mir fehlt hier primär der Gehäusetyp um was genaueres sagen zu können.

Beiden Widerstände:
01C = 10 kOhm (EIA-96)
332 = 3,3 kOhm

Diode:
A6: Kommt aufs Gehäuse drauf an und kann einiges sein. 1N4006, BAS16, BZX884-B3V9, ...
Würde da nach der Schaltung gehen, ob es eine Gleichrichterdiode oder Zener/TVS ist.
https://smd.yooneed.one/code4136.html

Vielbeiner:
W57: SOT-23? Könnte eine BZX84-A4V7 Zener Diode sein
W1A: Ist das SOT-323? PMST3904 Oder SOT-23 PMST3904 beides mal NPN? https://smd.yooneed.one/code5731.html
t2A: SOT-23? PMBT3906 PNP? https://smd.yooneed.one/code5432.html
BD/7Pn: Ohne Schaltungsanalyse schwer zu sagen: LDO, Diode, PNP, ... (bei SOT-23) Sonst selber schauen: https://smd.yooneed.one/code4244.html
D100N: DPAK: STB100N nFET 100V, 6,8 mOhm, 80 A

Wie gesagt ist es keine genaue Wissenschaft. Also gerne mal 2-3 SMD-Code-Seiten befragen und auch in die Datenblätter der verschiedenen OEMs schauen.


Offtopic :
Ich hab heute nach Monaten vermutlich von einer Pollin-Bestellung 300 306 MELF-Dioden (DO-213AB) als ZGL41-180 (180 V Zener-Diode) identifiziert.
Die haben für die ganze Reihe alle nur ein rotes Band...

Jetzt wo ich nachdenke sollte ich besser mal aus allen Streifen ein Exemplar auf seine Durchbruchspannung prüfen... Soviel dazu.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1119862

forsbert

Gelegenheitsposter



Beiträge: 69


Mit etwas Unterstützung konnte ich heute einiges hinzu lernen. Vielen Dank !!!!

Ich habe mit den kleinen SMD Bauteilen wenig zu tun. Und wenn man dann sucht und kommt über die normale Internetseite mit der Eingabe von der Bezeichnung weiter, dann habe ich bislang immer die Segel gestrichen.

Nun komm ich etwas besser zurecht. Im schlimmsten Fall würde ich dann mal ein Bauteil ablöten und mit dem Testgerät die Werte messen lassen. Auch das führte bislang immer zum Erfolg. Nur man muss unnötiger Weise löten. Bislang habe ich das auch immer mit einer Lötstation + sehr feiner Spitze gemacht. Auch da kann man wenn man Tricks anwendet auch schon größere IC`s raus und einlöten. Aber irgendwo ist auch da eine Grenze, weil für alles was so super klein ist braucht man optische Vergrößerung. Das kleinste was ich mal gelötet hatte war eine Erregerspule aus ner Uhr. Es ging so gerade noch mit Mikroskop. Aber was ein Aufwand....

Eine Frage habe ich noch zu einer Zehnerdiode. Das ist die "W57 6d". wie bekomme ich da die Zehnerspannung raus?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1119865

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5219

Ja klein sind die Biester gerne. Mit Heißluft bekommt man die eigentlich gut raus und ein Stereomikroskop habe ich mir dieses Jahr zu Weihnachten geschenkt.

Zitat :
Eine Frage habe ich noch zu einer Zehnerdiode. Das ist die "W57 6d". wie bekomme ich da die Zehnerspannung raus?
Am besten Messen. Die x57 = 4,7 V (BZX84-A4V7) hat die Seite vorgeschlagen.

Ich in Blick ins Datenblatt zeigt, dass die wohl austeigend nummeriert sind.




Aber aufpassen! Die können OEM-spezifisch sein. Bei meiner Inventarisierung hatte ich schon eine Zenerdiodenfamilie, wo die Kennzeichnung zwischen OEMs leicht unterschiedlich war. Bei mir genau um einen Buchstaben versetzt. Deshalb der Rat mit nachmessen, falls möglich.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1119867

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9096
Wohnort: Alpenrepublik

Die Zehnerdiode hat immer 10V.

Bei der Zenerdiode oder Z-Diode gibt es einen bunten Strauß an Werten.
Mr. Zener

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 10 Dez 2023 15:33 ]

Erklärung von Abkürzungen


Liste 1 BOSCH    Liste 2 BOSCH   


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180941978   Heute : 154    Gestern : 9174    Online : 469        21.4.2024    0:28
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,34996509552