SAMSUNG Monitor PC Bildschirm Röhrenmonitor  SyncMaster 20 GLs

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Monitor TFT - Beschreibung: Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Monitor TFT        Reparatur - Monitor TFT : Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Autor
Monitor SAMSUNG SyncMaster 20 GLs

    










BID = 30141

Helmut Suttor

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: 60594 Frankfurt
 

  


Geräteart : Monitor
Hersteller : SAMSUNG
Gerätetyp : SyncMaster 20 GLs
Kenntnis : keine Kenntnis der Materi
______________________



Betrifft: Problem mit Monitor SAMSUNG SyncMaster 20 GLs

Hallo,

Mein Gerät wurde 1996 gekauft, hat 20 Zoll, kostete damals 2500 DM. In den letzten Monaten tritt folgendes Problem auf: Auf dem Bildschirm ist statt des Bildes ein leuchtender Streifen zu sehen. Dieser taucht nach dem Neustart immer wieder auf. Es kann passieren, dass man mehrmals neu starten muss, bis das richtige Bild wieder da ist.

Worauf lässt dies schließen. Ist der Monitor hin oder macht es Sinn ihn zu reparieren??

Freundliche Grüße
Helmut



Erklärung von Abkürzungen

BID = 30175

Spok

Schriftsteller



Beiträge: 728

 

  

Hallo,
vermutlich fehlerhafte Lötstelle. Waagerechter Streifen = Vertikalablenkung, senkrechter Streifen = Horizontalablenkung defekt.
MfG

Erklärung von Abkürzungen








BID = 30203

Helmut Suttor

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: 60594 Frankfurt


Zitat :
Spok hat am 30 Aug 2003 02:41 geschrieben :

Hallo,
vermutlich fehlerhafte Lötstelle. Waagerechter Streifen = Vertikalablenkung, senkrechter Streifen = Horizontalablenkung defekt.
MfG


Danke für den Hinweis. Trotzdem die Frage: Wie lässt sich der Fehler genauer lokalisieren und reparieren. Kann man sich das wie eine Art Wackelkontakt vorstellen, weil das Gerät man manchmal funktioniert?

Freundliche Grüße
Helmut

Erklärung von Abkürzungen

BID = 30290

Tintin

Gerade angekommen


Beiträge: 2
ICQ Status  

Hallo,
und auch bitte nach ausgelaufenen elkos auschau halten in der hähe der vertikal endstufe da gabs schon immer probs mit m syncmaster
cu Tintin

Erklärung von Abkürzungen

BID = 30321

Spok

Schriftsteller



Beiträge: 728

Hallo,
gerissene Lötstelle ist ein Wackelkontakt. Meistens ist das Gerät dann auch klopfempfindlich.
MfG

Erklärung von Abkürzungen

BID = 30581

Helmut Suttor

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: 60594 Frankfurt


Zitat :
Tintin hat am 31 Aug 2003 11:58 geschrieben :

Hallo,
und auch bitte nach ausgelaufenen elkos auschau halten in der hähe der vertikal endstufe da gabs schon immer probs mit m syncmaster
cu Tintin

Erklärung von Abkürzungen

BID = 30582

Helmut Suttor

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: 60594 Frankfurt


Zitat :
Tintin hat am 31 Aug 2003 11:58 geschrieben :

Hallo,
und auch bitte nach ausgelaufenen elkos auschau halten in der hähe der vertikal endstufe da gabs schon immer probs mit m syncmaster
cu Tintin


Hallo Tintin,
ich bin kein Techniker und kann deswegen die Begriffe nicht einordnen: Was sind "elkos" allgemein und was heißt "ausgelaufen"? Was ist die vertikal Endstufe und wo find ich die? Geht es um ein Ersatzteil das irgendwo reingesteckt oder geschraubt werden muß oder handelt es sich - vorausgesetzt das Defekt ist richtig diagnostiziert - um eine größere Reparatur. Gibt es ggf. im IN Informationen und Anleitungen zu dem Problem

MfG
Helmut

Erklärung von Abkürzungen

BID = 30647

MichiK

Neu hier



Beiträge: 35
ICQ Status  

"Elkos": Elektrolyt-Kondensatoren: Die kleinen auf dem Kopf stehenden Nlechdöserln (Boden nach oben) die, teils mit Plastikfolie eingehüllt sind. Diese enthalten eine Rolle aus dünner Folie, die durch ein Elektrolyt getrennt ist. Dieses Elektrolyt trocknet mit der Zeit aus oder zerfällt anderweitig. Dadurch kann es zu Kurzschlüßen oder Kapazitätsverlusten kommen. Erstere machen sich mitunter recht laut bemerkbar, wenn bei einem Kurzschluß das Elektrolyt zerkocht wird und das Blechdöserl bei dem entstehenden Druck einfach explodiert. Es kann sein, daß unten nur der Gummistopfen rausgedrückt wird und sich ein Teil des Elektrolyt auf der Platine verteilt.

Um die Vertikale Endstufe zu finden muß man sich ein bißl mit der Konstruktion von Monitoren auskennen: Ein Monitor hat folgende Bereiche auf der Platine:
1) Primäre Seite des Netzteil: Elektrisch getrennt über Trafo und Optokopler vom Rest. Dominant ist ein riesiger Elko (Finger weg !)
2) Sekundärseite des Netzteils: Erzeugung der diversen Spannungen im Bereich von -15V bis ca +200V, die die unterschiedlichen Baugruppen versorgen. Fällt durch einen recht großen Trafo und einer größeren Gruppe an Elkos auf.
3) Horizontale Ablenkung: Steuerung der horizontalen Ablenkspule, Spannungsspitzen bis 2000V: Typische Merkmale:
Ein Leistungstransistor und eine Leistungsdiode sitzen meist am selben Kühlblech. Weiters fallen die, um die unterschiedlichen Frequenzen von 31Khz bis 100Khz zu erzeugen relativ großen Folienkondensatoren auf: Meist Röllchen mit ovalem Querschnitt, blau oder braun glänzend lackiert mit Kontakten an beiden Enden.
4) Hochspannungstrafo (auch Dioden Split Trafo (DST), Line-OutPut-Transformator (LOPT), Flyback Transformer (FBT) ... genannt): Der schwarze Block mit dem roten Kabel an die Gummikappe an der Oberseite der Röhre, Spannungen bis 30000V. Auch dieser wird durch Leistungstransistoren gesteuert, die meist an dem "Blechverhau" um den DST angeschraubt sind. Bei ältern und billigen Monitoren sind die Hochspannungserzeugung und die Horizonztale Ablenklung zusammengelegt, deswegen der Name des DST FlyBack oder LOPT.
Die Hochspannungen dienen dazu, um den Elektronenstrahl zu erzeugen
5) Vertikale Ablenkung: Meist recht unscheinbar, der Zentrale Teil ist einen mehrkontaktiger (um die 10 Beinchen) schwarzer Block auf einem Kühlblech.
6) Ablenkungsspulen: Das komplizierte Spulensystem am Hinterende der Röhre, meist durch ein 4-poliges Kabel mit der Platine verbunden: Rot+Blau: Horizontal, Gelb+Braun: Vertikal
7) RGB-Signal-Erzeugung: Blechabgeschirmte Platine hinten auf der Röhre. Bei einigen Monitoren befindet sich die RGB-Signal-Erzeugung teilweise auch auf der Hauptplatine.
8) On-Screen-Display-Steuerung: Vielzahl kleinerer Bauteile um einen größeren IC verteilt.

MfG, Michael


[ Diese Nachricht wurde geändert von: MichiK am  3 Sep 2003 19:59 ]

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 18 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161816986   Heute : 13622    Gestern : 18111    Online : 560        28.10.2021    19:47
26 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.31 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0214200019836