Proview Monitor PC Bildschirm Röhrenmonitor  PK-998A

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Monitor TFT - Beschreibung: Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Monitor TFT        Reparatur - Monitor TFT : Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Autor
Monitor Proview PK-998A

    










BID = 25523

hurius

Gerade angekommen


Beiträge: 18
ICQ Status  
 

  


Geräteart : Monitor
Hersteller : Proview
Gerätetyp : PK-998A
Chassis : noname, 19Zoll
FCC ID : IJE998A
Kenntnis : Artverwander Beru
______________________


Also es handelt sich um einen 19'Zoller der mir wärend des Betriebes defeckt ging:

- Monitor an, PC an,--> auf dem monitor ist das erste BIOS bild zu sehen (ram cpu etc) dann ging es in den 2tn Modi (70hz)
und just in diesem kurzen augenblick der routine des startablaufs, wird und bleibt das Bild schwarz.
-+-+-+-
Der Monitor macht nach dem Anschalten normale Geräusche. Er verfügt über einen Taster der dann den Rest ein bzw ausschaltet.
Daneben ist ne grün/braun LED - braun für Standby , grün=an , aus=aus.
Das Alles funktioniert noch. --> Stecker rein: taster gedrückt: monitor geht an!
Wie gesagt alle geräusche normal, Bildröhre knallt, Das Surren der Zeilengeneratoren. Hitzeentwicklung weiss ich nicht
Könnte möglicherweise ein Defeckt der Kathoden Einheit , also am Hals der Röhre, sein?
Und als Ursache fällt mir auch nur ein zu schnelles Umschalten der Bildmodi ein. (dank irgendwelcher Treiber musste der Monitor beim Start eines Spiels innerhalb nach 4sek nochmal für eine Zeit von 1sek in den Desktop bildmodi umschalten und dann erst in der gewünschten auflösung etc.)

Jedenfalls kann ich den DEfeckt nicht nachvollziehen zumal ich keine gewalt während des defeckts einsetzte (2 wochen davor ist der monitor transportiert worden.)



[ Diese Nachricht wurde geändert von: hurius am 14 Jul 2003  2:24 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: hurius am 14 Jul 2003  2:26 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 25526

Dennis aus dem Wald

Stammposter



Beiträge: 202
Wohnort: Freiamt
ICQ Status  

 

  


Zitat :
Bildröhre knallt

also ich weiss nicht ich kenn keinen monitor bei dem die Bildröhre knallt



_________________
Rechtschreibfehler dienen nur zur Ihrer unterhaltung!:-)

Erklärung von Abkürzungen








BID = 25551

Lötotto

Gesprächig



Beiträge: 107

Ich denke das er mit "Bildröhre knallen" das Geräusch von der Entmagnetisierung und des anlaufenden Netzteils meint.

Zum Fehler: Zunächst solltest du wie üblich erst nach kalten Lötstellen in der Zeilenendstufe suchen, bei den Kondensatoren für die Frequenzbereiche. Im Zweifelsfall nicht lange mit der Lupe gucken sondern Nachlöten. Probiers erst mal.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 25654

hurius

Gerade angekommen


Beiträge: 18
ICQ Status  


ja, ich meinte das knallen der entmagnetisierung.

also die zeilenentstufe ist doch der zeilengenerator?!

gibt es einen ort wo ich diese einstufe garantiert finde bzw suchen muss?

oder einfach die kondesatoren finden und auf kalte schlecht verbindung sichtprüfen.

also wenn es die grossen kondesatoren sind die hauptsächlich für die zeilenfrequenzen sind, dann wird es leicht sein diese zu finden.

Ich hatte schoneinmal den monitor offen und an der platine rumgewackelt.
1ne kalte lötstelle ist doch ne nicht richtig gelötete verbindung die durch die betriebswärme wieder aufgeht und bei abkühlung immer weiter aufbricht bis diese schliesslich garnicht mehr im kaltzustand leitet ? !
Wenn das ein häufiges Problem bei monitoren ist, sollte ich nochmal aufmachen und diese lötstelle leicht finden, denn sie muss gross sein. hatte ja schon mal an der platine gewackelt und so.

Gibt es desweiteren noch bauteile die sich bei grössern monitoren billiger herkunft besonders abnutzen und dem verschleiss zum opfer fallen?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 25682

Dennis aus dem Wald

Stammposter



Beiträge: 202
Wohnort: Freiamt
ICQ Status  

die ort kann ich dir nicht genau sagen aber es ist so das das kabel das oben an der bildröhre dran ist (mit so nem gummideckel) direkt an dein "zeilengenerator" besser DST Dioden Splitt Trafo also er sorgt hauptsächlich für die hochspannungen. und die Zeilenendstufe ist der teil der den DST "betreibt".

Du solltest aber wissen das in einem Monitor Lebensgefährliche spannungen entstehen!!!!!

die suche nach kalten lötstelle ist ein grundsatz vor jeder reparatur!!!!


verschleiss bei grossen monis ist meiner erfahrung nach oft DST bzw. ansteuerung!

_________________
Rechtschreibfehler dienen nur zur Ihrer unterhaltung!:-)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 25732

Spok

Schriftsteller



Beiträge: 728

Hallo,
eine Entmagnetisierung knallt nicht, sondern es gibt einen tiefen Brummton. Das Gerät besitzt eine getrennte Hochspannungserzeugung und Zeilenablenkung. Mit der unterschiedlichen Auflösung muß auch die Zeilenablenkung umgeschaltet werden zwischen ca. 31-100KHz. Wenn in Windows eine Auflösung von 640x480 eingestellt wird, dürfte der Monitor funktionieren. Bei höherer Auflösung wird er dann irgendwann abschalten. Die Umschaltung erfolgt im Monitor über IC901 und Power-FETs Q626-Q630. Umgeschaltet werden die Kondensatoren C637, 642, 644, 646 und 648.
Da in einem Monitor nicht nur während des Betriebes lebensgefährliche Spannungen anliegen, sondern auch nach dem Ausschalten noch hohe Spannungen anstehen, ist solch ein Gerät nicht für Basteleien geeignet.
MfG

Erklärung von Abkürzungen

BID = 25808

hurius

Gerade angekommen


Beiträge: 18
ICQ Status  

also erstmal dennis:
jetzt weiss ich was du meinst. oder was gemeint ist, hab das teil schon mal gesehen.

spok:
du meinst bei 640 ... würde es funzen?
mal probieren, aber wenn man den monitor am pc mitbooten lässt, hat man doch noch geringere raten als 640x480
also ich weiss jetzt nicht genau aber du kennst sicher den bios startbildschirm. also diese 80 zeilen ...
und der monitor ist ja auch da schwarz geblieben.
das mit der hochspannung ist mir bewusst. ich warte nach dem betrieb mindestens 10 minuten bis ich daran etwas behrühre. aber wenn ich teste dann mach ich sowieso den deckel rauf. da ist auch noch sone blechabschirmung die nicht umsonst zu sein scheint. da bin ich schon vorsichtig.

aber gut wie es scheint ist es eine kalte lötstelle.
es gab ja auch keinen knall oder diverse bildveränderungen.

insofern danke ich euch für das interesse und die einfälle.
jetzt muss ich erstmal sehen (aufschrauben...)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 25851

Dennis aus dem Wald

Stammposter



Beiträge: 202
Wohnort: Freiamt
ICQ Status  

zehn minuten bringen dir garnichts die bildröhre und der sekundäre Glättungs Kondensator am besten auch!

_________________
Rechtschreibfehler dienen nur zur Ihrer unterhaltung!:-)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 27254

hurius

Gerade angekommen


Beiträge: 18
ICQ Status  


Zitat :
Spok hat am 17 Jul 2003 02:26 geschrieben :

Hallo,
eine Entmagnetisierung knallt nicht, sondern es gibt einen tiefen Brummton. Das Gerät besitzt eine getrennte Hochspannungserzeugung und Zeilenablenkung. Mit der unterschiedlichen Auflösung muß auch die Zeilenablenkung umgeschaltet werden zwischen ca. 31-100KHz. Wenn in Windows eine Auflösung von 640x480 eingestellt wird, dürfte der Monitor funktionieren. Bei höherer Auflösung wird er dann irgendwann abschalten. Die Umschaltung erfolgt im Monitor über IC901 und Power-FETs Q626-Q630. Umgeschaltet werden die Kondensatoren C637, 642, 644, 646 und 648.
Da in einem Monitor nicht nur während des Betriebes lebensgefährliche Spannungen anliegen, sondern auch nach dem Ausschalten noch hohe Spannungen anstehen, ist solch ein Gerät nicht für Basteleien geeignet.
MfG


hallo Spok
ich hab nur noch ne frage: woher weisst du das alles, was da eingebaut ist.
ich suche vergebens im inet nach schaltplänen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 27327

axl2608

Neu hier


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 44
Wohnort: Gründelhardt
Zur Homepage von axl2608

Weil er wahrscheinlich in der Aswo / Euras Gruppe ist.

MFG
Axl

Erklärung von Abkürzungen

BID = 27435

igor.gm

Monitorspezialist

Beiträge: 756
Wohnort: Ulm -- Memmingen -- Bieberach

axl2608 : Weil er wahrscheinlich in der Aswo / Euras Gruppe ist.

axl , total Falsh. Er weiss , weil er hat selbst Menge Monitoren repariert und hat Tips in Internet schon lange gepostet .

Euras in Monitortip ist nicht so stark, dort sitzen TV-Techniker. (TV--Euras ist stark).

[ Diese Nachricht wurde geändert von: igor.gm am  5 Aug 2003 21:53 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 27438

admin

Administrator



Beiträge: 4906
Wohnort: Heilbronn
Zur Homepage von admin


Zitat :
axl2608 hat am  5 Aug 2003 00:57 geschrieben :

Weil er wahrscheinlich in der Aswo / Euras Gruppe ist.

MFG
Axl


Wie Igor schon sagte, glaube ich auch nicht . Spok ist ein absoluter Monitorspezialist und ich bin froh, dass er hier im Forum immer sehr gute Tips abgibt.

@Spok danke für die Mitarbeit.

admin

Erklärung von Abkürzungen

BID = 27656

Spok

Schriftsteller



Beiträge: 728

Hallo,
vielen Dank für Eure freundlichen Worte!

@hurius
für das Gerät habe ich Unterlagen. Ich weiß nur nicht, ob sie Dir helfen würden. Man sollte schon wissen, wie so ein Gerät funktioniert, um die entsprechenden Bauteile zu identifizieren.
Eine Zeilenendstufe ist im Prinzip ein Leistungsschwingkreis, bei dem die Resonanzfrequenz im Betrieb umgeschaltet wird. Die Spule in diesem Schwingkreis ist die Ablenkeinheit (Horizontal-Ablenkspulen), der Kondensator ist der Tangenskondensator (für den Strahlhinlauf). In Reihe zu dem Kondensator liegt der wesentlich kleinere Rücklaufkondensator, der sich durch einen Leistungstransistor und eine Leistungsdiode überbrücken läßt. Für den langsamen Strahlhinlauf ist nur der Tangenskondensator in Funktion (Rücklaufkondensator überbrückt). Für den schnellen Strahlrücklauf sind der Rücklaufkondensator und Tangenskondensator in Reihe geschaltet und somit schwingt der Schwingkreis auf einer deutlich höheren Frequenz. Die Primärwicklung des Zeilentrafos dient nur zur Energieversorgung. Durch Zuschalten entsprechender Kondensatoren kann man Einfluß auf die Resonanzfrequenzen dieses Leistungsschwingkreises nehmen. Dies wird für die verschiedenen Auflösungen gemacht.
MfG

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 43 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 50 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 149264915   Heute : 17322    Gestern : 18793    Online : 351        11.11.2019    22:14
10 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.139833927155