NEC Monitor PC Bildschirm Röhrenmonitor  Multisync A700+

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Monitor TFT - Beschreibung: Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Monitor TFT        Reparatur - Monitor TFT : Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Autor
Monitor NEC Multisync A700+

Problem gelöst    










BID = 80262

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241
 

  


Geräteart : Monitor
Hersteller : NEC
Gerätetyp : Multisync A700+
Kenntnis : Artverwander Beruf
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Bei dem Monitor ist der HOT (2SC5404) defekt.
Beim Einschalten geht der Monitor normal an, und am HOT liegen 0V, also irgendwo ist ein Schutzwiderstand o.ä. durchgebrannt, aber ich finde den nicht.
Hab schon ein paar Stunden rumgemessen, aber ich Ende immer im Nichts

Hat jemand einen Schaltplan, oder kann mir sagen, wo Sicherungswiderstände o.ä. in der Leitung Netzteil-HOT sitzen ?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 80285

snoopy11

Gesprächig



Beiträge: 109
Wohnort: Faßberg

 

  

Hallo Benedict,

schau mal hier nach, da gibt es Tonnen von Service-Unterlagen, auch für Deinen NEC!

http://fileshare.eshop.bg/index.php?what=search

Gib einfach NEC in die Suchmaschine und schon geht es los. Aber nur 10 Pläne pro Tag und 100 im Monat!

Viel Erfolg und Grüße aus Schwaben

Hans.

Erklärung von Abkürzungen








BID = 80350

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

Die überwachen nur die IP, wenn man kurz Offline geht, dann bekommt man eine neue IP und kann wieder 10 Dateien runterladen...

Da gibt es nur den NEC FE700. Ist das derselbe ?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 80352

snoopy11

Gesprächig



Beiträge: 109
Wohnort: Faßberg

Hallo Benedikt,

ich weiß nicht , ob die Geräte identisch sind, aber die Praxis zeigt, dass oft nur geringfügige Modifikationen ausgeführt werden, so dass Dein fataler Fehler sicherlich auch mit einem Blockschaltbild zu finden wäre.

Grundsätzlich gelangt Power auf Trafo und Transistor über ein Siebglied und Diode (Bauteile oft direkt im Netzteil). Oft stirbt auch der Emitterwiderstand, falls vorhanden, was in Deinem Fall wohl nicht vorliegt. Würde ich aber auch mal prüfen. Auch kann sich die Leiterbahn in Luft aufgelöst haben, das lässt sich meist visuell finden und falls es vorher gekokelt haben sollte, dann gibt es Lötaugen, die rund um den Draht kein Lötzinn mehr haben und so eine Unterbrechung bewirken.

Du kannst ja mal schauen, inwieweit die Unterlagen übereinstimmen, ansonsten hilft ja auch die Verfolgung mit dem Ohmmeter, aber nur im ausgeschalteten Zustand und darauf achten, dass der primärseitige Ladeelko des Schaltnetzteiles durchaus noch geladen sein kann .

Ich bin mal gespannt, wie Du weiter kommst.

Bis dahin, Grüße aus Schwaben

Hans.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 80363

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

Die Schaltung ist schon etwas anderst:
Der HOT ist bei mir ein C5404, im Schaltplan ein 5411 (ist an sich identisch, nur der 5411 verkraftet etwas mehr Strom. Hab noch einen rumliegen, und werde den als Ersatz einsetzen.

Im Schalptlan ist zwischen Netzteil und Horizontalteil noch ein StepUp Wandler mit KA3842 für den Multisync Betrieb.
Bei meinem Monitor gibt es nirgends einen KA3842 (außer im Netzteil), aber einen ähnlichen Schaltungsteil.
Da sitzt ein Widerstand R1G7, der nach etwa 0,5-1W aussieht, braun schwarz irgenwas (ist alles braun-schwarz, sogar der goldene Ring), ist aber hochohmig und hat Verbindung zum HOT, also warscheinlich ist das der gesuchte Widerstand.

Nur ich habe keine Ahnung, was für ein Wert der Widerstand hatte. Ich vermute 1 oder 0,1 Ohm.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 80367

snoopy11

Gesprächig



Beiträge: 109
Wohnort: Faßberg

Hallo Benedikt,

wenn der Widerstand bei Emitterschaltung über den Trafo zum Kollektor führt, dann wäre ein Wert zwischen 1 und 10 Ohm anzunehmen. Du solltest dies aber vorher im stromlosen Zustand ausmessen, damit nix abfackelt. Falls er im späteren Betrieb zu heiß werden sollte, der Monitor aber einwandfrei funktioniert, dann den Wert etwas verkleinern oder einen leistungsstärkeren einsetzen. Diese Vorwiderstände haben im Wesentlichen zur Aufgabe, den Einschaltstrom zu begrenzen und sind daher selten kritisch, bis auf die Wärmeentwicklung.

Dann wieterhin viel Erfolg bei der Fehlersuche .

Gruß

Hans.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 80376

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

Ich habe jetzt einfach mal 0,22 Ohm eingebaut. Der Größe nach erscheint mir 10Ohm zuviel, immerhin fließt da ja der gesamte Strom für die Horizontalstufe drüber. (So 1A sind das mindestens) 1Ohm wäre denkbar, aber 1W im Dauerbetrieb ist für den Widerstand warscheinlich zuviel.

Beim Testen fiel mir auf, dass das Bild kein rot enthilt. Beim Bildröhrensockel hatten alle Anschlüsse gebrochene Lötstellen.
Jetzt läuft das Ding immerhin.
Ich werde einfach mal testen, ob er im Dauerbetrieb geht, wenn nicht, dann weiß ich ja jetzt was falsch ist.

Nochmals Danke !!!!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 80427

snoopy11

Gesprächig



Beiträge: 109
Wohnort: Faßberg

Hallo Benedikt,

na prima ,das hat ja geklappt. Die Leistung kannst Du ja übers Ohmsche Gesetz überprüfen.

Bis dahin und vergiss nicht den Thread zu schließen .

Grüße aus Schwaben

Hans.

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 18 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161816507   Heute : 13143    Gestern : 18111    Online : 352        28.10.2021    19:22
17 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.53 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0233569145203