Medion MON 1772ie

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Monitor TFT - Beschreibung: Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 18 4 2024  09:56:01      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Monitor TFT        Reparatur - Monitor TFT : Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD


Autor
MON Medion 1772ie

    







BID = 41063

Berlin

Gerade angekommen


Beiträge: 4
 

  


Geräteart : Monitor
Hersteller : Medion
Gerätetyp : 1772ie
Chassis : acer
Kenntnis : fachliche Kenntnisse liegen schon langer zurück
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hi Leute,

mein Monitor ist trotz heruntergeregelter Helligkeit und Kontrast sau hell und unscharf.
Egal was ich einstelle es bleibt sau hell und unscharf.
Möglicherweise die Kaskade abgleichen Focus usw...
eventl. Bildröhre def.?
Hab noch nichts gemessen da kein Schaltbild vorhanden.
Läuft ansonsten einwandfrei.

Bin um jede hilfe dankbar

mfg
Berlin

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Berlin am  1 Dec 2003  1:01 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 41064

alpha-ranger

Schreibmaschine



Beiträge: 1517
Wohnort: Harz / Heide

 

  

Hallo,
so kündigen sich meist Ausfälle des DST an.
Im Dioden-Splitt-Trafo werden die Hilfsspannungen für ug2 und Focus nebenbei mit erzeugt.

Man kann kurzzeitig eine Besserung erreichen , wenn man Focus und Ug2 am DST neu einstellt, aber das teure Ende kommt auf jeden Fall. Da muß auf längere Sicht ein neuer Hochspannungstrafo rein.

mfG.

_________________
Wie der alte Meister schon wußte: Der Fehler liegt meist zwischen Plus und Minus. :-)
Und wenn ich mir nicht mehr helfen kann, schließ ich Plus an Minus an.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 41165

Berlin

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Hi,

man dankt für die Antwort.
Dachte mir schon sowas.
Das nachjustieren bringt nicht viel und die Spannungen,
die übrigens im Schaltplan sehr spärlich ausgeschrieben sind,sind nicht sehr überzeugend: G1= -78V
G2= 230V
G;R;B;=53V-55V
Pin7 am M103 =6,2V(Bildröhrenheizung?)

PS:Schaltplan hab ich vom Forum irgendwo gefunden"acer!"
Na gut wenn dir noch was einfallem sollte wäre ich nochmals dankbar,wobei ich denke,daß ein neuer Zeilentrafo
oder ein neuen Monitor fällig sind - sch****.
Ach übrigens was bevorzugst Du Röhre oder TFT - egal

Vielen dank nochmals für deine Hilfe.

mfg
Berlin

Erklärung von Abkürzungen

BID = 41186

Spok

Schriftsteller



Beiträge: 728

Hallo,
Gitter1-Spannung ist viel zu positiv. Die Bildröhre ist total übersteuert. -190V vom Zeilentrafo und Q203 mit Beschaltung prüfen.
MfG

Erklärung von Abkürzungen

BID = 41351

Berlin

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Hi Spok
hab G1 an der Bildröhrenplatte abgegriffen nachdem ich
Q203 ausgelötet habe und festgestellt das der in Ordnung is.
Unverändert -78V.Selbst wenn ich am DST Focus usw...verändere.
Was ich festgestellt habe ist,wenn ich das Gerät ausschalte
habe ich am Meßpunkt G1 der Bildröhrenplatte schlagartig
-192V!?
Hast Du vielleicht noch irgendwelche Ideen,wäre dankbar.

PS:bin schon länger aus dem Geschäft und der Schaltplan is nich gerade für mich eine große hilfe

Erklärung von Abkürzungen

BID = 41394

Spok

Schriftsteller



Beiträge: 728

Entschuldigung,
habe das Minuszeichen übersehen, da nicht richtig getrennt wurde. Bei der Gitterspannung von -78V sollte die Bildröhre gesperrt sein, also Bild dunkel. Die höhere negative Spannung beim Ausschalten rührt von der Leuchtfleckunterdrückung her. Über die Schirmgitterspannung (Screen) wird der Arbeitspunkt der Bildröhre eingestellt. Läßt sich aber nur sehr hochohmig messen (z.B. 100:1 Tastkopf und Oszilloskop). Die Schaltung ist so hochohmig, daß beim Messen die Spannung über den Innenwiderstand des Meßgerätes teilweise zusammenbricht. Wird das Bild dunkel, wenn Du am Schirmgitter mißt?
MfG

Erklärung von Abkürzungen

BID = 41555

Berlin

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Hi,

sollte erst mal klären wie ich vor gehe.
da ich kein trenntrafo habe löt ich mir meine Meßstrippe
an den zu messenden Punkt an und schalte den Monitor ohne Rechneranschluß über eine Mehrfachsteckerleiste mit schalter an und aus zumindest im Hochspannungsteil.
An hand der Bildanzeige " NO SIGNAL " - also ohne Vollbild -Weiß auch nicht ob ich ,um den Focus zu messen/kontrollieren,eines brauche,da die Anzeige vorher ja auch scharfgestellt war.
Egal
Ob es dunkel wird wenn ich am Schirmgitter messe?
Nein,das Bild bleibt unverändert.
Ich hab den DST Focus,Arbeitspunkt,Screen..so eingestellt,
daß es normal erscheint ->schwarzer Bildschirm und in der Mitte das automatische Anzeigefeld des Monitors "NO SIGNAL" in einem blauen Fenster aber hald unscharf.
Wie gesagt beim auftauchen des Fehlers wurde das Bild schlagartig hell und unscharf.

Ich dank Dir für deine Hilfe

mfg
Berlin

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180917007   Heute : 1902    Gestern : 9237    Online : 591        18.4.2024    9:56
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0197148323059