Keyence LCD TFT Flachbildschirm  VHX-100K

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: TFT bleibt schwarz

Im Unterforum Reparatur - Monitor TFT - Beschreibung: Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Monitor TFT        Reparatur - Monitor TFT : Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
LCD TFT Keyence VHX-100K --- LCD TFT bleibt schwarz
Suche nach Keyence

    










BID = 1082179

Baryonischer

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Geräteart : Flachbildschirm
Defekt : TFT bleibt schwarz
Hersteller : Keyence
Gerätetyp : VHX-100K
Kenntnis : artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

ich habe ein Keyence VHX100 Digitalmikroskop und leider bleibt der integrierte TFT schwarz beim start. Habe versucht ins innere des Geräts zu kommen, aber nach 50 Schrauben hab ich aufgegeben, da auch viel Nieten verbaut sind und den Bildschirm zerlegt, leider habe ich von Bildschirmen keine Ahnung, verbaut ist ein 00F05A Flat Panel mit N150U3 X Card.

Könnte man zwar bestellen, aber auf Verdacht will ich auch nicht einfach Sachen bestellen. Wisst ihr wie man testen kann, ob überhaupt ein Signal anliegt? Bzw.
ob es möglich ist, dieses einfach auf einen normalen PC Monitor umzuleiten. Ich bräuchte nur einmal ein Bild, dann könnte ich in der Software auf externen Monitor umstellen.

Ich frag mich auch ob das das TFT vielleicht ok ist und das Netzteil nur keine Spannung liefert, allerdings habe ich keine Schaltpläne und daher keine Ahnung wo wei viel Volt anliegen müssen, wie gesagt ins Gerät rein komme ich nicht, nur soweit wie auf Bild 1 zu sehen.

Gruß

Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - bilderupload.org

Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - bilderupload.org








[ Diese Nachricht wurde geändert von: Baryonischer am 13 Mai 2021 17:52 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Baryonischer am 13 Mai 2021 17:53 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Baryonischer am 13 Mai 2021 18:00 ]

EDIT: Hersteller und Gerätetyp (war 000F05A integrierter TFT) geändert.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Baryonischer am 13 Mai 2021 18:01 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 19 Mai 2021 14:06 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1082192

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35517
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Ohne Bilder und mit unsinnigen Angaben zum Hersteller und Gerätetyp kann man dir leider nicht helfen.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen








BID = 1082201

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4761

@Mr.Ed:
Eine "Keyence VHX-100K" gibt es.

@Baryonischer:
Hab bisher nur mit den großen Mikroskopen von Keyence spielen dürfen die an einen normalen PC angeschlossen werden.
Gibt es bei der Monitor/PC-Einheit der VHX-100 die Möglichkeit einen externen Monitor anzuschließen? Bzw. welche Anschlüsse stehen auf der Rückseite der Monitor/PC-Einheit zur Verfügung?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1082226

Phenom X6

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Ich nehme an er hats günstig ( defekt) in der Bucht erworben und will es funktionfähig machen,um es dann teuer zu verkloppen.
Jedoch ohne Schaltplan geht da garnichts.
Gut erhaltene Geräte kosten ca.>5000€, einen Schaltplan für lau wirds da nicht geben.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1082233

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35517
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :

Eine "Keyence VHX-100K" gibt es.


Darin soll aber ein "integrierter TFT" von "000F05A" verbaut sein und auf Fotos die helfen könnten warten wir vergeblich.

Die vom Forum gesperrten Bilder auf dem externen Hoster sind leider unbrauchbar, sie zeigen nichts wirklich wichtiges und alle evtl. benötigten Details gehen im Matsch des Fallobsttelefons unter.

Das da ein Schalter zerstört wurde dürfte Baryonischer ja gesehen haben.

Hier sind die Bilder webgerecht verkleinert und die genauen Positionsdaten des Neubaus in der Oberpfalz habe ich aus Datenschutzgründen entfernt.





_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1082406

Baryonischer

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Hallo,

danke fürs Antworten, war leider unplanmäßig in der Arbeit eingespannt.
Es ist ein Keyence VHX-100k das ich aus der Firma mitnehmen durfte, es hat auch funktioniert, bis jetzt eben.
Die Leitungen des Schalters habe ich selber ausgelötet, weil ich sehen wollte, ob es was bringt den zu überbrücken.
Ja, das Gerät hat hinten einen 15 poligen D-Sub zum Anschluss eines externen Monitors. Problem ist eben, ich muss in der Software auf extern umstellen, und das geht nicht ohne Bild.
Wovon genau soll ich noch Bilder machen?

Gruß





Erklärung von Abkürzungen

BID = 1082408

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35517
Wohnort: Recklinghausen

Bilder von der Monitorelektronik wären schonmal sinnvoll. Bislang hast du nur das Displaypanel und das Inverterboard fotografiert.

Läuft der Monitor überhaupt nicht oder ist nur die Hintergrundbeleuchtung aus? Kannst du mit einer starken Taschenlampe auf dem Display noch was erkennen?

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1082431

Baryonischer

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Hallo,

der Tipp war gut, mit der Taschenlampe habe ich beim Start ganz schwach das VHX Logo im Display gesehen, also Hintergrundbeleuchtung defekt?
Hab versucht mit der Taschenlampe in der Software auf externen monitor zu stellen, aber dazu erkenne ich einfach zu wenig.
Welche Optionen hab ich da jetzt ohne gleich das ganze Panel zu tauschen.

Gruß

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Baryonischer am 19 Mai 2021 19:07 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1082432

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 6174


Zitat :
also Hintergrundbeleuchtung defekt

Wenn beim Auto der Scheinwerfer defekt ist kaufst du dann ein neues Auto?

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1082433

Baryonischer

Gerade angekommen


Beiträge: 9

`
Edit:

Das Board ind Bild-1 ist mit dem Board in Bild-2 verbunden und von diesem Board geht dann ein 2-Pin Connector in das TFT Panel. Ich denke mal, das ist die Spannungsversorgung für die Hintergrundbeleuchtung? Wieviel Volt müssen dann an dem 2-Pin anliegen ?




Erklärung von Abkürzungen

BID = 1082438

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8752
Wohnort: Alpenrepublik

Am Inverter ist neben dem Steckverbinder CN1 eine Sicherung F1 mit der Beschriftung "N". Das ist eine Sicherung mit 2A Baugröße 1206.

Messe diese mal.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1082441

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35517
Wohnort: Recklinghausen

Ca. 1000V Wechselspannung zum zünden der Lampe, 400-800V zum Betrieb, ca. 1500V bei offenen Anschlüssen, das ganze bei ca. 50kHz.
Macht daher häßliche Brandlöcher in die Finger die schlecht verheilen.
Messen mit Prüfschaltung und Hochspannungstastkop oder mit bekannt intakter Lampe.
Fehlerursache kann ein defektes Inverterboard oder eine ausgebrannte Lampe sein. Defekte Lampen flackern meistens vor dem Ausfall oder leuchten Rosafarben.
Im simpelsten Fall ist einfach die Sicherung durch.

Das Panel zu tauschen ist Unsinn. Neues Inverterboard oder neue Lampe.

Die Beleuchtung wird vermutlich über den zerlegten Schalter geschaltet, der sollte also wieder OK sein bevor du da testest.

Grob gesagt bekommen die Inverterboards Betriebsspannung, ein Einschaltsignal und ein Steuersignal für die Helligkeit.
Es gibt Universalboards die man aber teilweise anpassen muss.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1082443

Baryonischer

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Achje, sind da tatsächlich Leuchtstoffröhren verbaut, ich bin schon so LED verseucht, dass in meinem Kopf nichts anderes mehr existiert Aber bei den ganze Spulen hätte man natürlich drauf kommen können...

Die Sicherung ist noch durchgängig. Auf dem Inverterboard ist ja jetzt auch nicht besonders viel an sensitiven Bauteilen drauf, denke dann geht's direkt in Richtung Lampe.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Baryonischer am 19 Mai 2021 21:41 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1082448

Baryonischer

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Nur Gott weiß, ob ich das Panel jemals wieder zusammengebaut bekomme....aber da ist eine fest verlötete röhre drinnen, die gebrochen ist.
Frage ist, woher weiß ich nun, welche Ersatz Röhre ich benötige.



Erklärung von Abkürzungen

BID = 1082450

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 6174

Ich würde die Reste vorsichtig ausbauen und nach einer Bezeichnung suchen.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 39 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 22 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 170309985   Heute : 17211    Gestern : 20980    Online : 477        27.11.2022    19:40
27 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.22 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.295475959778