HP LCD TFT Flachbildschirm  L1940

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Monitor TFT - Beschreibung: Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Monitor TFT        Reparatur - Monitor TFT : Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Autor
LCD TFT HP L1940

    










BID = 500535

aelblermicha

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: 89180 Berghülen
 

  


Geräteart : Flachbildschirm
Hersteller : HP
Gerätetyp : L1940
Chassis : HSTND-2B02?
FCC ID : ETL-VPC-801 1.6MM?
Kenntnis : minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

ich bin neu in diesem Forum und habe ein Problem mit meinem HP-TFT-Bildschirm.
Fehlerbeschreibung:
Bildschirm am Abend mit Funktion ausgeschaltet; am Morgen erst orange LED, dann grün mit kurzem aufflackern der Anmeldeoberläche und dann immer wieder Startversuche mit grüner LED und für sehr kurze Zeit Bildschirm mit Anmeldemaske.

Wie ist die richtige Vorgehensweise:
An diversen Elkos kann entsprechende Spannung abgegriffen werden.
Platine hat zwei braune Flecken an der Stelle, wo auf der Rückseite 3SMD-Widerstände verbaut sind.

Kennzeichnung auf der Platine (Inverter/Power):
48.L1G02.A01

Kann mir jemand weiterhelfen? Schaltbild?



Erklärung von Abkürzungen

BID = 500578

80186

Stammposter



Beiträge: 346
Wohnort: Amberg .. kein Moosbüffel!! Iphone Benutzer
Zur Homepage von 80186

 

  

Hallo
Standardspruch Tausch mal die Elkos auf dem Inverterboard und das mußte es gewesen sein

_________________
Mfg Udo
Iphone Doc + Samsung Doc
Die Signatur befindet sich aus Technischen Gründen auf der Rückseite dieses Beitrags

Erklärung von Abkürzungen








BID = 500624

aelblermicha

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: 89180 Berghülen

Hallo Udo,

werde ich machen. Ich habe schon einen Satz Elkos bestellt. Wie kann ich die Röhren testen? Gibt es hier eine einfach Möglichkeit?

Gruß Micha

Erklärung von Abkürzungen

BID = 500638

80186

Stammposter



Beiträge: 346
Wohnort: Amberg .. kein Moosbüffel!! Iphone Benutzer
Zur Homepage von 80186

hi
Die"Röhren "(sind ja keine) wenn Sterben hast ein Rötliches Bild.

_________________
Mfg Udo
Iphone Doc + Samsung Doc
Die Signatur befindet sich aus Technischen Gründen auf der Rückseite dieses Beitrags

Erklärung von Abkürzungen

BID = 500650

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8688
Wohnort: Alpenrepublik

@ 80186:

Nicht zwingend!

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 16 Feb 2008 14:36 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 500653

80186

Stammposter



Beiträge: 346
Wohnort: Amberg .. kein Moosbüffel!! Iphone Benutzer
Zur Homepage von 80186

@nabruxas
Hast Recht
Nur nach meiner Erfahrung 80% werden Rötlich beim Start
(viel zuviel Arbeit der Tausch!)

_________________
Mfg Udo
Iphone Doc + Samsung Doc
Die Signatur befindet sich aus Technischen Gründen auf der Rückseite dieses Beitrags

Erklärung von Abkürzungen

BID = 506014

aelblermicha

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: 89180 Berghülen

Hallo Udo,

habe jetzt die Elko-Kur durchgeführt, aber ohne Erfolg.
Bildschirm leuchtet kurz auf, dann wieder dunkel und immer wiederkehrende Startversuche.
Spannungen 3,3V, 5V und 16 V sind konstant. Weiterhin kann ich am Netzeil eine konstante Spannung von 125V messen. Auf der Inverterseite werden die Transistoren nicht angesteuert. Zumindest kann ich nichts messen. Ich habe noch zwei Tansistoren ausgelötet und geprüft. Alles i.O. ! Aber nirgends eine Spannung abgreifbar. Die 5A-Sicherung ist im eingebauten Zustand i.O. Mehr oder weniger auffällg war noch am Netztrafo, dass die Spannung beim Einschalten an einem bestimmten Ausgang fast ganz zusammenbricht. Aber dass könnte auch durch das Laden der Elkos kommen!??

Hast Du noch eine Idee, was ich mit einfachen Messmitteln prüfen könnte?
Ansonsten will ich keine Zeit mehr investieren und werde das Teil entsorgen!

Gruß Micha

Erklärung von Abkürzungen

BID = 520616

Hartwig

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: München

Hallo Micha,

hast Du das Problem inzwischen gelöst? Bei mir ist es genau dasselbe. Scheint ein typisches Phänomen bei dem Gerät zu sein.
Ich weiss daß das Problem auf der Netzteilplatine ist, aber wo dort...?

Gruß,
Hartwig

Erklärung von Abkürzungen

BID = 520641

Hartwig

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: München

So, jetzt bin ich's nochmal. Ich habe den Fehler gefunden, und bei mir sind Q808 und Q809, welche die Inverter für die CCFLs ansteuern, durchgebrannt.
Es müssen alle Lampen angeschlossen sein und funktionieren, sonst kickt die Protection Circuit rein und macht die Lampen aus. Alles andere geht dann noch, also Videoeinheit usw, aber man sieht nichts mehr weil der Bildschirm dunkel ist. Wenn man eine starke Lampe vor den Monitor hält, kann man erahnen was er anzeigt.

Hier 2 Links die mir geholfen haben:

http://www.badcaps.net/forum/showth.....pp=20

http://www.badcaps.net/forum/showth.....erter

Die Transistoren sind Bipolartransistoren vom Typ:
2SC5707 — SANYO — TRANSISTOR, NPN TO-251

Bekommt man z.B. bei Farnell und kosten dort 1,41€ das Stück.

Na denn, viel Erfolg und viel Spaß mit Deinem Monitor,
Hartwig

Erklärung von Abkürzungen

BID = 538753

Ockolyth01

Gelegenheitsposter



Beiträge: 60
Wohnort: Oelde

Hallo,

ich habe den gleichen Monitor, gleiches Problem. Jetzt habe ich vor 14 Tagen einen Transistor gewechselt. Der Monitor lief bis gerade einwandfrei. Und, wieder der gleiche Transistor ausgefallen. Das einzige was mir aufgefallen war, wenn der Monitor im Standby stand zirpte das Netzteil ganz leise? Nach dem Einschalten wurde es leiser bis es fast nicht mehr zu hören war. Jetzt habe ich an den Dioden D801 und D803 verschiedene Werte gemessen und wollte eine Ausbauen, die ging natürlich kaputt. Was ist das für eine Diode, wo bekomm ich sie her und kann es sein das eine Röhre an den erneuten Ausfall des Transitors schuld ist?

Danke im Voraus wenn mir einer hilft.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 538837

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8688
Wohnort: Alpenrepublik

Sieh mal nach ob der graue Folienkondensator neben den 2SC noch Kapazität hat. Auch die Lötstellen kontrollieren.
Ich denke es ist ein 220nF 160V.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 539894

Ockolyth01

Gelegenheitsposter



Beiträge: 60
Wohnort: Oelde

Kondensator bringt mit 341nF (ist ein 330nF) gute Werte, habe auch die Elko´s ausgelötet und die blauen am Ausgang. Alles ok. Was ist das für eine Diode die ich da kaputt gemacht habe?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 539895

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8688
Wohnort: Alpenrepublik

Was steht denn drauf?
Das ist drinnen!

D801 und D803 sind keine Bauteilbezeichnungnen sondern der Bestückungsdruck auf der PCB selbst.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 539912

Ockolyth01

Gelegenheitsposter



Beiträge: 60
Wohnort: Oelde

Ist ein schwarzer Block, obere Reihe S4, untere Reihe 53. Bei der oberen Reihe sagen die schlauen Bücher "Gleichrichterdiode 4 Ampere", aber die untere Reihe???

Erklärung von Abkürzungen

BID = 539955

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8688
Wohnort: Alpenrepublik

Poste Deine Anfrage (möglichst mit Bild) unter Bauteile.
Da sehen auch andere Spezis nach.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!


[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am  7 Aug 2008  1:23 ]

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 31 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 20 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 167898104   Heute : 9065    Gestern : 19865    Online : 280        8.8.2022    13:31
25 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.40 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.032497882843