Technics HiFi Verstärker Audio Anlage  Aufdruck SU-X120 / Schaltplan wohl SU-X102

Reparaturtipps zum Fehler: Kein Ton

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 24 7 2024  21:21:40      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI


Autor
HiFi Verstärker Technics Aufdruck SU-X120 / Schaltplan wohl SU-X102 --- Kein Ton
Suche nach HiFi Verstärker Technics Schaltplan Kein Ton

    







BID = 859768

bytex

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Sarstedt
 

  


Geräteart : Verstärker
Defekt : Kein Ton
Hersteller : Technics
Gerätetyp : Aufdruck SU-X120 / Schaltplan wohl SU-X102
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo!

Ich habe ein Technics-Anlage, die schon etwas älter ist. Seit einiger Zeit kam es nach ein paar Minuten zu einem lauten Knacks - dann war der Ton weg. Das geschah aber nicht immer... Doch nun kommt seit heute gar kein Ton mehr. Ich habe auf die Relais getippt - also Gehäuse auf und ... nanu! Wo sind die Biester? Also vielleicht habe ich ja eine falsche Vorstellung, aber alle Relias, die ich bis lang gesehen habe, waren eindeutig zu erkennen! Sind die an einer versteckten Stelle oder arbeitet der Verstärker gar nicht mit normalen Relias?

Bin für jeden Tipp dankbar!

Liebe Grüße
bytex


Erklärung von Abkürzungen

BID = 859928

bytex

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Sarstedt

 

  

Na gut - also ich bin mir sicher, dass es hier keine LS-Relais gibt. Tja, dann muss ich wohl passen - ich glaube nicht, dass ich den Fehler einfach so finden kann - dafür habe ich zu wenig Ahnung. Falls jemand noch einen heißen Tipp hat - bin ganz Ohr... Ansonsten hat der Verstärker wohl ausgedient...

Danke,
bytex

Erklärung von Abkürzungen

BID = 859960

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2461

Servus!

Ganz pauschal würde ich auf kalte Lötstellen tippen, welche immer schlechter wurden.
Also mal gründlich nachlöten, vielleicht war's das dann schon.

Gruß
stego

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 860049

bytex

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Sarstedt

Hallo stego,

der Verstärker hat sich gerade mal wieder gefangen, d. h. er läuft so wie die letzten Jahre. Manchmal macht er nach dem Einschalten kurz "Klack" und dann ist der Ton weg. Wenn man dann 1-2x ein- und ausschaltet, läuft er normal. Naja, kein toller Zustand, aber es geht...

Da hier wohl nicht mit einem Relais die Lautsprecher (verzögert) eingeschaltet werden, wird das anders gemacht. Weiß du zufällig, wie das hier gemacht wird? Gibt es ein bestimmtes Bauteil, wo man sagen: Ja, hier! Oder wird das hier schon alles über ICs, etc. "programmiert" gesteuert.
Ich frag aus reiner Neugier - und, falls ich mal "alles" gründlich nachlöte - vielleicht kann ich das ja auf einen kritischen Bereich beschränken.
Oder ich muss die kalte Lötstelle so finden - aber wie?
Vorsichtig an den Bauteilen zupfen? Mit der Lupe suchen? Naja... Vielleicht produziere so noch kalte Lötstellen - das Stück ist ja schon gut 20 Jahre alt - wer weiß... Für mich ist das die Suche nach der Nadel im Heuhaufen - bin dafür doch zu sehr ein Laie.

Ich frage mich auch, warum das Ein- und Ausschalten "hilft". Irgendwie sträube ich mich das Ding aufzugeben - gibt ja schon genug Elektroschrott auf der Welt. Wer schön, wenn ich das Ding noch ein paar Extrajahre gönnen könnte...

Tja, mal sehen --- vielen Dank für deine Antwort. Wenn der Verstärker mal wieder richtig streikt, dann versuche ich es mal mit den kalten Lötstellen...

Liebe Grüße
bytex

Erklärung von Abkürzungen

BID = 860128

Pen-Pen

Achtung
Dieser user postet unter verschiedenen Namen

Beiträge: 37
ICQ Status  

Grüße

Zitat :
Gibt es ein bestimmtes Bauteil, wo man sagen: Ja, hier!

Der Hybrid Endverstärker-IC Ic501 (SVI3102C) kümmert sich um die Unterdrückung des Knackens beim Einschalten und Ausschalten.
Einen relativ verlässlichen Lautsprecherschutz, wie es durch ein LS Relais gegeben wäre, gibt es in diesem Sinne nicht. Im Falle eines GAU liegt es in Murphys Händen, ob die Schutzschaltungen im IC501 greifen oder, wenn nicht, wer zuerst abraucht; Strukturen im IC, die u.a. Sicherungswiderstände nachbilden, der 2W 0R1 Shunt R1507/1508, oder die Schwingspule deiner Lautsprecher.
Daher wäre es schon sinnvoll bereits JETZT Fehlersuche zu betreiben, bevor es zum GAU kommt.

Ich würde raten die Lötstellen am IC501 bei gutem Licht mit Lupe und ruhiger Hand sauber nachzulöten. Ebenso die Lötstellen an den +/-15V Längsreglern Q703 und Q704. Die Teile befinden sich auf dem dem großen Kühlkörper, sind also kaum zu übersehen.

Leider kann es bei diesen Hybrid-Endstufen wie dem IC501 auch vorkommen, dass sich "Wackelkontakte" im Inneren des IC entwicklen.
Das liegt daran, dass es sich wortwörtlich um eine "Integrierte Schaltung" handelt.
Das Innenleben eines andern bekannten Hybrids, STK4241, und den Versuch das Ganze mit billigen Standardteilen auf gleichem Raum zusammenzupfuschen zeigt z.b. http://telemaster.ru/fuflo/

mfG



Erklärung von Abkürzungen

BID = 860211

bytex

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Sarstedt

Vielen Dank, Pen-Pen!

Ich werden frohen Mutes mir die Lötstellen mal genauer vorknöpfen. Allerdings nicht gleich, sondern erst zwischen Weihnachten und Neujahr. Momentan brennt mir beruflich gerad die Hütte und ich schaff es nicht zwischendurch.

Nochmals vielen Dank für die Tipps. Ich hoffe, ich kann mit einer Erfolgsmeldung demnächst aufwarten.

Liebe Grüße
bytex

Erklärung von Abkürzungen


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 13 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181715678   Heute : 6312    Gestern : 5510    Online : 338        24.7.2024    21:21
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
2.08181905746