ELAC HiFi Verstärker Audio Anlage  EA101-EQ-G

Reparaturtipps zum Fehler: Eingangssicherung Fliegt raus

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 18 7 2024  16:00:19      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI


Autor
HiFi Verstärker ELAC EA101-EQ-G --- Eingangssicherung Fliegt raus
Suche nach Verstärker ELAC

Problem gelöst    







BID = 1106580

Toro

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  


Geräteart : Verstärker
Defekt : Eingangssicherung Fliegt raus
Hersteller : ELAC
Gerätetyp : EA101-EQ-G
Chassis : ??
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo Hi-Fi Freunde,

ich bin neu hier, habe schon hier viele interessante Beiträge mitgelesen und mich jetzt endlich registriert =)

Ich selbst kenne mich leider nur teilweise in Elektronik aus, lerne aber gerne dazu.

Folgendes Problem habe ich:

Mein Verstärker ELAC EA101EQ-G hat folgende Symptome:

1. Sobald ich den Netzstecker einstecke, fliegt die interne Sicherung
T 1,6AL - 250V raus

Bedauerlicherweise bekomme ich auf Anfrage von ELAC keine Schaltpläne für dieses Gerät!

Ich konnte zwischenzeitlich 2 defekte Transistoren ausfindig machen (IRF740 ),
jetzt lässt sich das Gerät auch wieder einschalten und bedienen.
Sobald ich Lautsprecher anklemme, fliegt wieder die Eingangssicherung raus und die beiden großen ELKOS werden sofort spürbar warm bzw. heiß.
Den Amp hab ich über eine gesicherte Steckerleiste mit einer integrierten Watt anzeige angeschlossen, in dem Moment wo ich LS anklemme, zieht der Amp über 400W schwankend, ohne LS hat er ca. 14,6W und in der Standbyschaltung ca. 0,3W.
Ich würde als Nächstes den Gleichrichter sowie die ELKOS durchmessen, ob diese noch intakt sind, selbstverständlich entlade ich die ELKOS vorher - Sicherheit geht vor.

Eventuell kann jemand Helfen, Danke im voraus.




Erklärung von Abkürzungen

BID = 1106595

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9144
Wohnort: Alpenrepublik

 

  

Welche Elkos werden heiß?
Die beiden braunen 470µF neben den IRF740?


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1106596

Toro

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Ja die 2 Braunen mit 200V und 470uf,
also die Sicherung fliegt nach maximal 4sec raus und die elkos sind direkt ca. 50grad heiß.
Wäre das so richtig zu messen, der Gleichrichter sieht in etwa so aus, den genauen typ sehe ich erst wenn er ausgelötet ist.
Mache mich gleich mal ran.

Hochgeladene Datei (1907696) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1106597

Toro

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Sorry die Datei war vorhin zu groß



Erklärung von Abkürzungen

BID = 1106599

Toro

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Da ist jetzt doch noch was abgeraucht.
Die roten Kreise sind die Braunen elkos.




Erklärung von Abkürzungen

BID = 1106610

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Sobald ich Lautsprecher anklemme, fliegt wieder die Eingangssicherung raus und die beiden großen ELKOS werden sofort spürbar warm bzw. heiß.
Unter solchen Bedingungen solltest du nicht mit dem Leben deiner Lautsprecher spielen, sondern eine Ersatzlast verwenden.

P.S.:
Zitat :
Bedauerlicherweise bekomme ich auf Anfrage von ELAC keine Schaltpläne für dieses Gerät!
Auch nicht vom Schaltungsdienst Lange oder sonstwo im Internet?


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  4 Jan 2023 20:06 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1106615

Toro

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Ich hab da 0815 Lautsprecher zum testen, meine ELAC 608 PI würde ich da niemals anschließen xD.
Hab alles abgesucht es gibt nix zu diesem Gerät,
aber ich glaube es hat sich erledigt, auf der einen platine sind so kleine chips durchgebrannt und auch nicht erkennbar was es für welche sind.

Hochgeladene Datei (1505945) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181681399   Heute : 2311    Gestern : 5416    Online : 455        18.7.2024    16:00
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.276934146881