ELAC Plattenspieler Vinyl Tonnadel Saphir Diamant  PC 660

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Motor läuft nicht mehr

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Plattenspieler ELAC PC 660 --- Motor läuft nicht mehr
Suche nach Plattenspieler ELAC

    










BID = 997643

isomer

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Bochum
 

  


Geräteart : Plattenspieler
Defekt : Motor läuft nicht mehr
Hersteller : ELAC
Gerätetyp : PC 660
______________________

Hallo habe vor einigen Tagen einen alten Plattenspieler (Elac PC 660) im Keller einer Freundin gefunden. Nach 3 Tagen einwandfreiem Hörgenuss hat die alte Möhre dann während des Spielens ihren Geist aufgegeben. Mechanisch ist alles sehr leicht gängig daher vermute ich das wohl das einzige elektrische Element seinen Geist aufgegeben hat welches verbaut ist. Angeblich handelt es sich um einen Störschutzkondensator ? Ich hatte bei meiner bisherigen Recherche etwas von Motorkondensator Anlaufkondensator etc. gelesen.....mein WIssen was Kondensatoren angeht ist mehr als Beschränkt!





Ich vermute 0,5 F . Jetzt suche ich einen passenden Ersatz, habe aber mit den Werten nichts passendes gefunden bis auf diesen hier Klick

Wenn jemand eine Idee hat um was es sich handelt und ob ich irgendwo so etwas bekommen würde ich mich wirklich sehr freuen da ich die letzen Tage mein Grinsen nicht aus dem Gesicht bekommen habe da ich endlich meine alten Platten wieder hören konnte.



Erklärung von Abkürzungen

BID = 997646

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13007
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

 

  


Zitat :
isomer hat am  7 Aug 2016 17:39 geschrieben :


Ich vermute 0,5 F .

Und ich behaupte,das heißt 0,05µF,und da steht auch noch was von +50 ohm...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen








BID = 997649

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3840

Und ich behaupte zusätzlich, dass der Motor auch ohne dieses Bauteil funktionieren sollte.
Wie wäre es mit einem Bild des Motors, wo man auch sehen kann, wo die Steckhülsen aufgesteckt waren?

Rafikus

Erklärung von Abkürzungen

BID = 997651

isomer

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Bochum

Okay danke schon mal für die ersten Antworten.

Wieso 0,05? Interpretierst du den Fliegendreck noch als Null ? Wie gesagt ich habe Null Ahnung was sowas angeht.

Ich habe in einem Forum etwas über Anlaufkondensator oder Motorkondensator gelesen und wenn der hinüber wäre läuft der halt gar nicht an.



PS:

Ich versuche grad verzweifelt ergänzende Bilder hochzuladen aber irgendwie klappt das nicht..... und über einen fremden Dienst mosert die Forensoftware










[ Diese Nachricht wurde geändert von: isomer am  7 Aug 2016 20:45 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: isomer am  7 Aug 2016 20:48 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 997652

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3840

Wie groß sind denn die Bilder? Nicht die Anzahl der Bildpunkte zählt, sondern der Speicherbedarf. Mehr als 300kB dürfen es nicht sein.

Link zu dem Forum mit dem Anlaufkondensator!

Rafikus

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Rafikus am  7 Aug 2016 20:47 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 997653

isomer

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Bochum

Jetzt aber....





[ Diese Nachricht wurde geändert von: isomer am  7 Aug 2016 20:52 ]


Das Graue Kabel führt direkt zum Stecker.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: isomer am  7 Aug 2016 20:53 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 997654

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13007
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
isomer hat am  7 Aug 2016 20:36 geschrieben :


Wieso 0,05? Interpretierst du den Fliegendreck noch als Null ?

Ja,weil sonst wär zwischen der noch erkennbaren Null und der Fünf ein Punkt oder Komma.
Und das +50 Ohm deutet sehr wohl daraufhin,das dieses Teil nur Enstörfunktion hatt(e),und somit wie mein Vorredner schon bemerkelte der Motor auch ohne laufen sollte.
Die Größenverhältnisse auf dem Bild sind schwer zu schätzen,aber ich behaupte außerdem,das Spielzeug kann schon von der Größe her kein Anlaufkondensator sein.Und ich hab auch noch nie gehört,das ein Plattenspieler einen hätte.
Aber das ich etwas nicht kenne,bedeutet ja nicht das es das nicht gibt..

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 997655

isomer

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Bochum

So und hier der Link zu den Infos die ich hatte KLICK

Dort steht auch was von 0,05 , da es aber ein etwas anderes Gerät ist habe ich gedacht bei meinem wären es 0,5.

Ich hatte aber schon Probleme KOndensatoren mit 0,5 zu finden mit 500V ??



[ Diese Nachricht wurde geändert von: isomer am  7 Aug 2016 21:00 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 997656

isomer

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Bochum

So liegt er in meiner Hand




Erklärung von Abkürzungen

BID = 997657

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3840

Guckst Du hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Spaltpolmotor
Speziell die vierte Zeile im Abschnitt "Einsatzbereiche".
Entweder ist dein Motor platt, ein Schalterkontakt ist defekt, oder es gibt eine anderweitige Unterbrechung in der Spannungsversorgung (Kabelbruch).
Das Teil hat doch eine Endabschaltung, vielleicht liegt der Hund dort vergraben?


Zitat :
So liegt er in meiner Hand

Es mag sein, dass es sich voll gut anfühlt, wenn er so in deiner Hand liegt, aber was sollen wir mit diesem völlig unscharfen Bild anfangen?

Rafikus

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Rafikus am  7 Aug 2016 21:10 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 997658

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Interpretierst du den Fliegendreck noch als Null ?
Nein, aber als Punkt.
Das ist eine angloamerikanische (Un)sitte, die führende Null wegzulassen.
Nimm einen 47nF X-Kondensator und schalte ihn mit einem 47 Ohm Widerstand hintereinander.

Wie die Kollegen aber bereits schrieben: Wenns ohne diesen Snubber nicht läuft ist noch etwas anderes kaputt.
Evtl eine Glasrohrsicherung für's Ganze.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  7 Aug 2016 21:12 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 997660

isomer

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Bochum

Das Bild war Scherzhaft wegen dem Kommentar zur Größe des Kondensators!


Okay 05 also 0,05......Sachen gibts!!!

Eine Sicherung im Sinne von Glasrohr gibt es nicht. ich habe aber dieses Teil hier KLICK mit der Nummer 194 gefunden einen Kurzschlusskontakt. Ich werde mich da noch mal dran begeben und eventuell vorhandene Korrosion entfernen mehr kann an so einem Teil ja nicht kaputt gehen.

Endabschaltung bin ich leider auch wieder raus was das ist und wo. Aber In der Explorationzzeichnung ist nichts derartiges benannt.


EDIT: Okay ich denke Teil 194 ist dann wohl die Endabschaltung.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: isomer am  7 Aug 2016 21:51 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 997661

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13007
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Rafikus hat am  7 Aug 2016 21:03 geschrieben :

dass es sich voll gut anfühlt, wenn er so in deiner Hand liegt, aber was sollen wir mit diesem völlig unscharfen Bild anfangen?

Daran bin ich wohl Schuld.
Ich wollte mir sicher sein,das dieses Teil so klein ist wie ich es mir dachte.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 997663

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13007
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
isomer hat am  7 Aug 2016 21:25 geschrieben :

Endabschaltung bin ich leider auch wieder raus was das ist und wo.

Herzl,nun wirds sachte schwer.
Weil nun kommen wir in den Bereich,wo man überlegen muß,wie man einem Hahn das Eier legen beibringt.
Endabschaltung ist das,was dafür sorgt das der Plattenteller stehenbleibt wenn der Tonarm die Endlage erreicht hat.
Leuchtet ein,oder?
Und wenn diese Mimik nicht wieder einschaltet,ist auch Feierabend.
Leuchtet auch ein,oder?
Und nun ist es an der Zeit,das du dein Multimeter und sämtliche Kenntnisse die du über Strom und Spannung hast hervorkramst.
Wenn beides nicht vorhanden,dann such dir lieber einen der weiß was er tut...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 997668

isomer

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Bochum

Endabschaltung hab ich jetzt gefunden und werde morgen testen. Ist ja recht übersichtlich das Gerät so das ich das hinbekommen werde.

Ihr seid euch aber sicher das der Kondensator kein Anlauf oder Betriebskondensator wie hier angeblich bechrieben KLICK ist? Also Unfug was dort geschieben wurde?

Der Motor im Link ist ja ebenfalls ein Spaltmotor.

Gibt es eine Möglichkeit festzustellen ob der Motor hinüber ist? Mechanisch läuft er sehr leicht, aber kann man irgendwie messen ob die Wicklungen durch sind ?

Ich weiß das solche Fragen für Leute die sich damit auskennen sehr lächerlich und nervend sein können, aber mir geht es wirklich nur darum irgendwie mein Plattenspieler wieder zum laufen zu bewegen. Ich kann mit dem Lötkolben umgehen und bin geschickt im basteln und habe einiges wieder zum laufen gebracht bei elektrischen Geräten meist durch stumpfes erneuern der Kondensatoren nach sicht. Hat meistens geklappt nur bin ich aufgrund des Alters und der seltsamen Angabe an die Grenzen meiner leienhaften Fähigkeiten gestoßen und ich denke dafür ist ein Forum ja auch da um mal solche Fragen zu stellen.


Danke aber bis hierhin schon mal für die Tipps !






[ Diese Nachricht wurde geändert von: isomer am  7 Aug 2016 23:59 ]

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 35 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 36 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 166428772   Heute : 14323    Gestern : 16882    Online : 506        22.5.2022    19:43
22 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.73 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.58491611481