Universum PHONO F 2330

Reparaturtipps zum Fehler: Tonarm macht was er will

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 22 7 2024  07:51:49      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
PHONO Universum F 2330 --- Tonarm macht was er will
Suche nach Universum

Problem gelöst    







BID = 764530

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen
 

  


Geräteart : Plattenspieler
Defekt : Tonarm macht was er will
Hersteller : Universum
Gerätetyp : F 2330
Chassis : ?
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hi!
Ich bin an einen alten Plattenspieler gekommen.
Immerhin hat er einen bürstenlosen Direktantrieb und flackernde LEDs zur Justierung der Geschwindigkeit (die Pros wissen, was ich meine ).
Leider macht das Teil, was es will.
Was mich am meisten Stört, ist der Tonarm, der sich je nach Laune ziemlich schnell nach Innen bewegt. Wenn er mal einigermaßen der Rille folgt, dann springt er des Öfteren.
Ich habe schon am Gewicht gedreht, um den Anpressdruck der Nadel zu erhöhen, aber das macht es eher noch schlimmer.
Seltsames Teil...
(zum Einstellen habe ich übrigens eine Platte von Peter Alexander, da kann ruhig was drankommen)


_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 764536

Mirto

Schreibmaschine



Beiträge: 2236
Wohnort: Sardinien (IT)

 

  

Nicki! Als Inventar solltest Du wissen, das wir Bilder erwarten!!!

Gruß
Rainer

_________________
Fehler passieren immer wieder. Wichtig dabei ist, anschliesend noch in der Lage zu sein, davon berichten zu können!!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 764537

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Das klingt erstmal nach einer abgebrochenen oder fehlenden Nadelspitze. Alternativ ist die völligst verdreckt.
Ein Fehler am Tonarm ist natürlich auch noch denkbar.
Mach doch mal Bilder vom System und der Nadel, je stärker vergrößert, desto besser.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 764539

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Jetzt wo ihr's sagt...
...hab ich mal mit ner Starken Lupe nachgesehen.
Tatsächlich ist die Nadel verdreckt und unbrauchbar, eine Spitze, die den Namen verdient hat, ist nicht zu erkennen.
Weiß jemand, wie ich das System zerlegt bekomme?
Also die Nadel entfernen kann?
(werde mir vmtl. eh ein neues holen, ist ja so teuer nicht)
http://cgi.ebay.de/AT-95-E-AT-95E-O.....4c64e
So sieht es aus, nur mit gelbem statt grünem Plastikteil.

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: ElektroNicki am  8 Mai 2011 21:30 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 764545

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Wenn ein gelber Einschub drinsteckt, ist es ein AT91. Das gibt es auch mit einem weißen Nadeleinschub. Das ist ein Standardsystem.
Der Nadelträger wird nach vorne nach unten geklappt um ihn zu lösen, dann kann man ihn rausziehen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 764549

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Oh, jetzt habe ich mir schon das verlinkte AT95 bestellt
Das dürfte aber auch gehen, oder?
Ist das von den Daten her was besseres oder eher schlechter?
Noch kann ich stornieren...

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 764557

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Das AT95E ist eine Klasse besser. Zum Einbau benötigst du dann allerdings noch eine entsprechende Schablone. Ich weiß nicht, ob die bei dem System mitgeliefert wird. Die kann man aber auch runterladen. Damit wird das System nach dem Einbau justiert.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 764564

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Die Schablone und eine m.E. gute Anleitung gibts für alle, die das selbe Problem haben, da: http://www.hobby-bastelecke.de/hifi/plattenspieler_justierung.htm

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 764573

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8792
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver

Nicki, Dein Link erklärt auch die Antiskating-Einstellung.
Diese muß (mit dem neuen Tonabnehmersystem) auch noch justiert werden!

Gruß,
TOM.

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 764576

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Habe ich gelesen und wird berücksichtigt.
Genau wie die MM-Einstellung am Verstärker (Denon PMA-720) und der Subsonic-Filter (die Lautsprecher sind schon angebraten, viel mehr sollen die nicht ertragen)

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 764593

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8792
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver

... Fehlt aber immer noch ein Foddo vom Vinyldreher ...

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 764601

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4111


Zitat :
flackernde LEDs zur Justierung der Geschwindigkeit

Und ich dachte immer, dass es eine Glimmlampe ist.

Rafikus

Erklärung von Abkürzungen

BID = 764606

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Je nach Modell sind da Glimmlampen oder LEDs drin. Bei aktuellen Geräten praktisch nur noch LEDs.
Bei meinem Technics wird die von einem Quarzoszillator angesteuert und die Frequenz von der Geschwindigkeit abhängig umgeschaltet. Die Punkte am Plattentellerrand geben dann die Abweichung von der Nenngeschwindigkeit an.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 764609

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2461

Servus!

Am Wichtigsten nach der Montage des neuen Systems ist selbstverständlich die korrekte Justage der Auflagekraft (soviel ich weiß, beim AT-95 sollten es je nach Tonarm 1,75 - 2,0 g sein), sowie unbedingt die korrekte Antiskating-Einrichtung.

Meistens ist an der Antiskating-Einrichtung eine Skala dran, welche auf den gleichen Wert zu stellen ist, wie das Auflagegewicht. Bei hochwertigeren Geräten ist sogar eine getrennte Skala für sphärische und elliptische Diamantnadeln, sowie für "Trockenläufer" und "Naßläufer" angebracht (wie bei meinem Thorens TD-160 Mk.II).

Das Auflagegewicht wird oft eingestellt, indem das Gegengewicht soweit herausgedreht wird, bis der Tonarm "schwebt". Anschließend wird die am Gewicht befindliche Skala auf 0(Null) gestellt, dann das Gewicht mitsamt der Skala bis zur vorgeschriebenen Auflagekraft gedreht (z.B. 1,75). Antiskating nicht vergessen!

Und ebenso darauf achten, daß der Plattenspieler absolut "im Wasser" steht! Also mit Wasserwaage überprüfen.

Außerdem:
Vor jedem Abspielen einer Schallplatte sollte diese mit einer feinen Carbon-Bürste gründlich gesäubert werden, ebenso die Diamantspitze der Abtastnadel! Verhindert Verschleiß und Verzerrungen.


Offtopic :
Übrigens, mit dem Tausch AT-91 raus und AT95 rein machst Du keinen Fehler! Das AT-91 klingt -einfach gesagt- müde und flach, der Ton hat überhaupt keine Dynamik und Spritzigkeit! Das AT-95 ist dagegen ein gutes Stück klangvoller!

Ich hab mir ein ELAC ESG-896 mit "van-den-Hul"-Diamant gegönnt. Vergiß einen CD-Spieler dagegen... !


Gruß
stego

P.S.: Also Nicki! Peter Alexander, einer der letzten großen Entertainer, welcher erst kürzlich verstorben ist, hat eine bessere Behandlung verdient!

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: stego am  9 Mai 2011  9:13 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 764617

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

U.a. BAP steht da im Wert bei mir wesentlich höher

_________________

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 13 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181699172   Heute : 579    Gestern : 5370    Online : 377        22.7.2024    7:51
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0948269367218